Newsletter November 2019

Was ist los im TPZ BW ? Das ist los bei uns !

Die neuen Kurse beginnen in

… Reutlingen am 1. Februar 2020 – Infotermin mit Kursleiter Volker Schubert am MI 4. Dezember 19, 19-21 Uhr

TPZ_RT_2020

… in Konstanz am 15. Februar 2020 – Infotermin mit Kursleiterin Sabine Altenburger am FR 31. Januar 20, 19-21 Uhr

TPZ_1Konstanz2020

… in Schwäbisch Hall am 7. März 2020 – Infotermine mit Kursleiter Andreas Entner am  SA 14.12.19 & 25.01.20, 11-14 Uhr

TPZ_SHA_2020

… in Freiburg am 28. März 2020 – Infotermin mit Kursleiter Andreas Hoffmann am FR 17. Januar 20, 18-21 Uhr

… in Stuttgart am 20. Juni 2020 – Informtermine mit Kursleiterin Sonja Doerbeck am SA 28. März und 16. Mai, 9.45-12 Uhr

TPZ_1Stuttgart2020

Wir bitten um kurze Anmeldung per Mail, wenn Sie an den unverbindlichen und kostenlosen Info- und Schnupperterminen teilnehmen möchten: info@tpz-bw.de. Gerne können Sie uns anrufen und Fragen stellen 07121-21116.

Offenes Kursangebot für Schwäbisch Hall

In Schwäbisch Hall gibt es ein Kursangebot mit Wochenenden zum Thema CLOWN und KÖRPER/BEWEGUNG/TANZ – unabhängig von einander zu buchen. Lesen Sie mehr:

TPZ_SHA_Herbst19_2Workshops

TPZ_SHA_Herbst19_WS_Anmeldung

Kindertheaterreihe beginnt

Im TPZ Reutlingen gibt es an drei Sonntagen in der Vorweihnachtszeit eine kleine Kindertheaterreihe: Am 3. November startet das Theater KRAUSEMINZE mit einer Lese- und Spielvorstellung des Märchens TISCHLEIN DECK DICH für alle ab 3 Jahren.

Termin: Sonntag, 3. November, 16 Uhr im TPZ Reutlingen

Unkosten: 5,- Erwachsene / 3,- Kinder, ermäßigt / 12,- Familienkarte

Reservierungen: 07121-21116 oder hunze@tpz-bw.de

Lesen Sie mehr auch über die Vorstellungen im Dezember im Flyer.

KindertheaterReihe_Flyer

Theaterkoffer im November

Unsere 4. Auflage der Reihe für praktische Impulse für die Theaterarbeit startet am Montag, den 18. November:

AUF DIE FRESSE! – Außen krass & innen harmlos – Bühnenkampf ohne blaue Flecken 

Eine deftige Ohrfeige, ein Faustschlag in die Magenkuhle, ein Tritt in des Mannes Heiligstes, so dass das Publikum zusammenzuckt: Solche Aktionen werden auf der Bühne gebraucht – egal ob in der Komödie, dem Beziehungsdrama oder dem schlachtenreichen Klassiker. Wird körperliche Gewalt aber nur halbherzig dargestellt, wirkt sie schnell lächerlich und zerstört die Illusion des Spiels. Aber wie lässt sich eine Schlägerei oder eine einzelne Ohrfeige glaubhaft darstellen, ohne dass sich die Spieler*innen tatsächlich verletzen? Durch präzise Technik und Körperspannung – beides soll in diesem Workshop vermittelt und trainiert werden.

Kursleitung: Andreas Entner – Schauspieler, Theaterpädagoge

Termin: Montag, 18. November 2019, 18-21 Uhr im TPZ Reutlingen

Unkosten: 25,- /20,- (Mitglieder)

TK_19:20_Anmeldung

Theaterkoffer19-20_Ausschreibung

HEPPamFREITAG im November

Am 22. November kommt es bei der HEPPamFREITAG -Reihe zu einer Premiere: NIE HÄLT DER WIND SEIN WORT heißt das neueste Programm von Klaus Möller und Uwe Bauer, in dem sie inszenierte Lieder und Texte von Draußen auf die Bühne bringen. 

Termin: Freitag, 22. November, 20.30 Uhr im TPZ Reutlingen

Unkosten: 10,- /8,- Euro (Mitglieder)

Reservierungen: 07121-21116 oder hunze@tpz-bw.de

WIND_11-19_verteiler

Neue Impro-Theatergruppe

Im Oktober gab es ein sehr nachgefragtes Impro-Theater-Wochenende im TPZ Reutlingen. Geplant ist jetzt, eine Gruppe aufzubauen, die sich wöchentlich trifft – wahrscheinlich am Montag. Wer hätte Interesse und Lust? Bitte melden unter 07121-21116 oder hunze@tpz-bw.de

Theater TACKLACK spielt weiter …

Am 18. Oktober hatte das Theater TACKLACK eine ausverkaufte und bejubelte Premiere mit der neuesten Produktion GANZE TAGE – GANZE NÄCHTE von Xavier Durringer. Am 14. und 15.  Februar wird die Inszenierung im Tübinger Sudhaus nochmals gezeigt. Nicht verpassen!

Aus den Verbänden

LABW:  LAMATHEA-Preiträgerfestival in Winnenden

Vom 1. bis 3. November werden die mit dem Landesamateurtheaterpreis BW ausgezeichneten Inszenierungen im Rahmen der Heimattage in Winnenden gezeigt. Aus sechs verschiedenen Kategorien und insgesamt 148 Bewerbungen wurden die Produktionen von einer fachkundigen, 15-köpfigen Jury ausgewählt. Eine besondere Ehrung kommt unter dem Titel „Lebenswerk“ dazu.

LAMATHEA-Festival 2019_Programmbroschuere

Bundesverband Theaterpädagogik

Der BuT wird 30! Aus diesem Anlass werden Statements gesucht: Bitte bis zum 4. November abgeben über mail@butinfo.de.

Die 33. Bundestagung Theaterpädagogik findet vom 22.- 24. November 2019 in Halle statt – in Kooperation mit den Bühnen Halle.

Über den Horizont, und weiter … Grenzbereiche der Künste in der Theaterpädagogik

In der Theaterarbeit fließen schon immer die verschiedensten Künste zusammen. In den letzten Jahrzehnten haben sich die Grenzen der Kunstbereiche aber noch weiter verflüchtigt — die Künste sind durchlässiger geworden. Das zeitgenössische Theater öffnet sich gegenüber allen Genres und nimmt Impulse aus unterschiedlichsten Bereichen der Kunst und der Gesellschaft auf.
Im Fokus der Bundestagung Theaterpädagogik steht das Theater mit unbelebten Dingen: Figuren- und Objekttheater, die theatrale Auseinandersetzung mit Medien und Materialien, performative Installationen, narrative Arrangements etc. In Form von Workshops und Präsentationen von Studierenden überprüft und vertieft die Tagung bisherige Konzepte, Formen und Methoden und tangiert dabei auch Bereiche wie Puppentheater, Performance, Maskenspiel, Neue Medien u.a. Eine weitere Absicht der Tagung ist die Reflexion über den Transfer dieser Formenvielfalt und Methodiken in der kulturellen Bildungsarbeit.

but_bundestagung2019_es

Landesverband Theater in Schule BW

Das Schultheater der Länder 2019 in Halle ist erfolgreich über die Bühne gegangen und schon steht das nächste SDL auf dem Plan: Das Festival findet 2020 vom 20. bis 25. September in Ingelheim/Rheinland-Pfalz statt. Motto ist: global.lokal. Lesen Sie mehr in der Ausschreibung und bewerben Sie sich mit Ihrem Schultheaterprojekt für den Beitrag aus Baden-Württemberg: Eine Woche hochklassiges Schultheater, viel Input und Austausch, ein bleibendes Erlebnis für alle Schüler*innen sind garantiert!

SDL-2020-Ausschreibung PDF

JUST BW – die landesweiten Jugend- und Schultheatertage – finden nun schon zum dritten Mal angedockt an die Theatertage am See in Friedrichshafen statt: vom 30. März bis 3. April 2020. Bewerbungen sind möglich bis zum 8. Januar 2020. Nicht nur Schultheatergruppen sind angesprochen, sondern jede Theatergruppe, die aus Kindern oder Jugendlichen besteht. Lesen Sie mehr in der Ausschreibung.

JUSTAusschreibung2020web

Wichtige Information für die langfristige Planung von Schultheater-Projekten: 2021 ist Baden-Würtemberg mit der Ausrichtung des Schultheater der Länder an der Reihe. Austragungsort wird aller Voraussicht nach die Stadt Ulm sein; als Zeitraum ist der 19. bis 26. September 2021 geplant und als Motto „digitalitaet“. Save the date!

Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung

Die LKJ lädt zu den nächsten beiden Veranstaltungen rund um das Bundesförderprogramm „Kultur macht stark“ ein: Am 19.11. (franz K., Reutlingen) und 05.12. (Stadtpalais, Stuttgart) besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Akteur*innen der Jugend- und Kulturarbeit auszutauschen, mit Ideen zu jonglieren, mögliche Projekte zu entwickeln oder einfach Menschen kennen zu lernen, die für dieselbe Sache brennen. Nebenbei geht es um alles Wichtige rund um das Förderprogramm und die Antragstellung von „Kultur macht stark“ – mit zwei best-practise Beispielen.

Infos über Louisa Egbaiyelo, Beratungsstelle „Kultur macht stark“ Baden-Württemberg, LKJ, t. 0711 95 80 28 25, egbaiyelo@lkjbw.de

NLnov19_LKJ_KMS_Vernetzung_Stuttgart.Reutlingen

Migrantenorganisationen in Baden-Württemberg

Am Samstag, 23. November 2019 wird im Haus der Wirtschaft in Stuttgart eine Landesfachtagung zum Thema „Migrantenorganisationen in Baden-Württemberg“ veranstaltet – in Kooperation des Ministeriums für Soziales und Integration und dem Forum der Kulturen. Das TPZ BW ist beim Podiumsgespräch betreten. Lesen Sie das ganze Tagesprogramm.

Landesfachtagung_Migrantenorganisationen_BW_23.11.19

Veranstaltungen

Im Wannweiler MUSENSTALL: Erna Schmidt

Am Samstag, 16. November kommt sie aus Berlin endlich wieder in den Musenstall5: Erna Schmidt! Und wird als Sängerin und Multiinstrumentalistin mit unwiderstehlichem Charme und musikalischem Können das Publikum erneut betören.

Erna Schmidt singt mal traurig, mal lustig, mal böse – aber immer geistreich und mit überraschender Wendung. Mit überbordender Energie, sprühendem Witz und großer Virtuosität am E-Piano oder E-Bass verzaubert sie mit ihren Chansons das Publikum. Wichtig ist ihr, dass eine kleine, feine Intimität zwischen Künstler und Publikum entstehen kann, die das Konzert zu einer Reise macht, nach welcher der Zuschauer frisch gewaschen, ein wenig durchgewalkt und gut gelaunt nach Hause geht.

Beginn & Ort: 20.15 Uhr, Musenstall5, Degerschlachter Str, 5, Wannweil

Eintritt: 15,- / 10,- ermäßigt / 7,- Kinder

https://musenstallfuenf.de/erna-schmidt-mai-2016/

Anmeldung: info@musenstall5.de oder telefonisch 07121 13 63 778

Premiere „die5te Jahreszeit“ am JES

Am SA 23. November hat die TPZ-Dozentin Uschi Famers Premiere mit ihrer Seniorentheatergruppe am Jungen Ensemble Stuttgart: DIE EINGEBILDETE KRANKE ist inspiriert durch Mobileres Komödie natürlich – aber dreht einiges und wirbelt den Plot durcheinander. Lesen Sie mehr im Flyer und auch die weiteren Termine.

Postkarte_Die eingebildete Kranke

Aktionstag „Abenteuer Demenz“

Am 23. November wird im Bürgerhaus Stuttgart Möhringen ein Tag „Abenteuer Demenz – Mut zur Begegnung“ stattfinden. Der Verein DialogTheater e. V. gemein­sam mit den Kooperationspartnern möchte aufklären und um mehr Verständnis für Menschen mit Demenz werben, den Austausch fördern zwischen Angehörigen, Pflegekräften und interessierten Bürgern, zu einer größeren Offenheit gegenüber dem Thema Demenz in der Stadt beitragen und eine stärkere Vernetzung der Akteure und Initiativen zwischen den Stadtteilen bewirken. Die Teilnahme ist kostenlos; um Spenden wird gebeten. Lesen Sie mehr über das Tagesprogramm mit Impulsvortrag, vielen Workshops, Theateraufführung im anhängenden Flyer.

NLnov19_Demenztag_Flyer-Aktionstag-Abenteuer-Demenz-Druckerversion

Einen guten Herbst Ihnen allen weiterhin!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter OKTOBER 2019

Was ist los im TPZ BW?

Die neuen Grundlagenkurse starten…

… in Reutlingen am 1. Februar 2020 – Infotermin mit Kursleiter Volker Schubert am MI 4. Dezember, 19-21 Uhr

TPZ_RT_2020

… in Konstanz am 15. Februar 2020 – Infotermin mit Kursleiterin Sabine Altenburger am FR 31. Januar, 19-21 Uhr

TPZ_1Konstanz2020

… in Stuttgart am 20. Juni 2020 – Informtermine mit Kursleiterin Sonja Doerbeck am SA 28. März und 16. Mai, 9.45-12 Uhr

TPZ_1Stuttgart2020

Das Programm des neuen ersten Jahres in Schwäbisch Hall folgt demnächst. Hier aber das Angebot an offenen Kursen in Schwäbisch Hall, für alle, die erstmal „Schnuppern“ möchten, zwei Wochenenden zum Thema CLOWN und KÖRPER/BEWEGUNG/TANZ.

TPZ_SHA_Herbst19_2Workshops

TPZ_SHA_Herbst19_WS_Anmeldung

Offene Workshops im TPZ Reutlingen

IMPRO-THEATER für Einsteiger am 12. und 13. Oktober ist ausgebucht.

MUT-MACH-GESCHICHTEN AUF DIE BÜHNE BRINGEN! – diese Stückentwicklung mit Silke Saracoglu vom 11.- 13. Oktober sucht noch Interessierte – nur Mut!

Mutmachgeschichten

Mutmachgeschichten__Anmeldung

ALLES ZUVIEL UND NIE GENUG – ein Körper-Mantel-Coaching mit Klaus Möller am 26. + 27. Oktober hat noch Plätze frei!

Körper-Mental-Coaching_Ausschreibung_Okt19

Körper-Mental-Coaching_AnmeldungOkt19

THEATER TACKLACK hat Premiere bei HEPPamFREITAG

Am Freitag, den 18. Oktober, um 20 Uhr hat das THEATER TACKLACK Premiere mit GANZE TAGE  – GANZE NÄCHTE von Xavier Durringer. Lesen Sie mehr über Stück und Besetzung und sichern Sie sich Karten!

Tacklack_10-19_verteiler

Der THEATERKOFFER ist gepackt

Die TPZ Workshop-Reihe geht in die vierte Runde: Vom November 2019 bis April 2020 werden wieder einmal im Monat Impulse für die praktische Theaterarbeit angeboten. Diesmal dabei Bühnenkampf, Status-Spiel, Masken, Clown, Figurenarbeit und Forumtheater.

TK_19:20_Ausschreibung

TK_19:20_Anmeldung

Das wars: Der TPZ-Maskenball bei der Reulinger Kulturnacht

Am Samstag, den 21. September waren über 30 maskierte TPZler – Kursteilnehmer*innen, Spieler*innen, Dozent*innen – in der Innenstadt von Reutlingen unterwegs und mischten die Kulturnacht-Besucher*innen auf. 

Das Schwäbische Tagblatt berichtete: „Der Marktplatz füllt sich schon am frühen Abend mit Schaulustigen. Die TPZ-Theaterpädagogen tanzen mit ihren Masken zu Walzerklängen, auch ein Rollifahrer ruckelt im Takt. Eine saubere Truppe: Einer geht mit Gießkanne umher, einer schrubbt die Mittanzenden mit der Bürste ab, ein anderer fegt den Platz. Als kurz der Lautsprechen versagt, tanzen sie ungerührt weiter …“ 

Bilder MASKENBALL_Kulturnacht

Vorschau: Kindertheaterreihe

Im TPZ Reutlingen ist eine Theaterreihe für Kinder ab 4 Jahren und ihre Familien geplant an vier Sonntagen bis zum Jahresende.

SO 13. Oktober, 16 Uhr  MUT-MACH-GESCHICHTEN – Präsentation des Workshops (wenn dieser stattfinden kann)

SO 3. November, 16 Uhr TISCHLEIN DECK DICH – ein Lese-Theater mit KRAUSE MINZE

SO 8. Dezember, 16 Uhr MEIN KOPF IST MEIN KOPF – Kleine Monstergeschichten mit Figuren & Musik mit Silke Saracoglu

SO 15. Dezember, 16 Uhr GESCHICHTEN ERFINDEN – die Schauspielerin Janina Fahrner erzählt & spielt mit dem Publikum

Bitte melden Sie Ihr Interesse an: hunze@tpz-bw.de

Befreundete Projekte

SAAL FREI!

Auch im Oktober ist die Performance-Szene im Stuttgarter Produktionszentrum wieder sehr aktiv – lesen Sie im Anhang das Programm vom Saal-Frei-Team.

NLokt19_SaalFrei

3. Jugend- und Schultheatertage BW in Friedrichshafen

Vom 30. März bis 3. April 2020 finden die nächsten Jugend- und Schultheatertage – JUST BW – statt. Angedockt an die Theatertage am See, in den Räumen und vielgestaltigen Bühnen der Bodenseeschule werden ausgewählte Produktionen aus Baden-Württemberg gezeigt. Bewerbungsschluss ist der 8. Januar 2020. Lesen Sie mehr in der anhängenden ausführlichen Ausschreibung.

JUSTAusschreibung2020web

Veranstaltungen im Lande und aus den Verbänden

Theater- und Spielberatung Heidelberg

Die TSB bietet am 19. und 20. Oktober einen Workshop mit dem Titel „global.lokal – weltweite Vernetzung! Du hast die Wahl?“ an; Kursleiter ist Wulf Dominicas. Das Angebot ist offen für alle Interessierten, richtet sich aber thematisch aus am Thema des Schultheater der Länder 2020 in Rheinland-Pfalz und ist als Fortbildung für potentielle Teilnehmer*innen konzipiert.

NLokt_TSB_SdL Workshop Ausschreibung

SDL-2020-Ausschreibung PDF

LKJ: Kamingespräch „Kulturelle Bildung“ – VERSCHOBEN auf Jan/Feb 2020!
Am 23. Oktober 2019 findet in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz von 18.00-21.00 Uhr das Kamingespräch „Kulturelle Bildung“ statt. Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg und weitere Akteur*innen der kulturellen Bildung diskutieren mit Vertreter*innen der Fraktionen des Landtags über die Potentiale sowie die strukturelle Entwicklung und Absicherung der kulturellen Bildung in Baden-Württemberg. Kulturelle Bildung ist integraler Bestandteil der Allgemeinbildung. In Baden-Württemberg findet sie in Kulturinstitutionen, Vereinen, Verbänden und Initiativen ebenso wie in Schulen und Kindergärten, in den urbanen Zentren sowie in den ländlichen Räumen statt. Ansätze und Methoden der kulturellen Bildung fördern die Auseinandersetzung mit gesellschaftlich bedeutsamen Themen und leisten so einen Beitrag zur Entwicklung einer demokratischen, vielfältigen und zukunftsfähigen Gesellschaft. Die Veranstaltung ist öffentlich. Anmeldung und weitere Infos unter www.lkjbw.de
Bundesverband Theaterpädagogik

Der Vorstand des BuT sucht Verstärkung: Am 22. November sind wieder Wahlen in der Mitgliederversammlung, die dieses Mal in Halle vor Beginn der Herbsttagung stattfinden wird. Insgesamt sollen 5 von 7 Plätzen im erweiterten Vorstand neu besetzt werden. Alte, Junge, Erfahrene und Neulinge, Männer oder Frauen, jeder ist aufgerufen! In der Regel verfolgt jedes Vorstandsmitglied ein oder zwei Projekte, z.B. Mehr Drama Baby: Tag der Theaterpädagogik, Entwicklung und Organisation von Fachtagungen, Öffentlichkeitsarbeit, soziale Netzwerke, Website; Vertretung in Gremien und Ausschüssen wie dem Bundestreffen der Jugendclubs, dem Ausschuss Kulturelle Bildung international, dem Deutschen Kindertheaterfest etc.; Berufsanerkennung für Theaterpädagog*innen; Verbesserung der Rahmenbedingungen und Bezahlung von Theaterpädagog*innen, Sponsoring.

Fragen und Kontakt: Lutz Pickardt (lutz.pickardt@butinfo.de) oder Geschäftsstelle (mail@butinfo.de), t. 0221/9521093

Die 33. Bundestagung Theaterpädagogik findet vom 22.- 24. November 2019 in Kooperation mit den Bühnen Halle statt unter dem Titel: ÜBER DEN HORIZONT, UND WEITER … GRENZBEREICHE DER KÜNSTE IN DER THEATERPÄDAGOGIK.

but_bundestagung2019_es

LABW – LAMATHEA steht vor der Tür

Vom 1. bis 3. November findet das 4. LAMATHEA-Preisträgerfestival statt – diese mal in Winnenden/Rens-Murr-Kreis: Preisgekröntes Amateurtheater, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und Vernetzung mit Theatergruppen und -interessierten aus dem Bundesland und ganz Deutschland. Spielplan und Links zum Ticketkauf und alle Infos zum LAMATHEA-Festival: www.lamathea.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NEWSLETTER September 2019

Es geht wieder los: Was im TPZ ab Herbst alles startet!

Kulturnacht: TPZ Maskenball

Im Rahmen der Reutlingen Kulturnacht am Samstag, den 21. September ist das TPZ bei der Eröffnung dabei: Aktuelle und ehemalige Kursteilnehmer*innen (und auch sonstige Interessierte!) sind eingeladen, sich mit ihren Masken, die im Modul Maskenbau- und Maskenspiel von Andreas Hoffmann entstanden sind, an dem Abend zu beteiligen. Wir treffen uns ab 17.30 Uhr im TPZ in der Reutlinger Heppstraße um uns zu präparieren und ggf. im Fundus zu bedienen. Wer keine eigene Maske hat, wird hier eine passende Maske bekommen. Um 19 Uhr startet die Eröffnung der Kulturnacht im Reutlinger Spitalhof – da werden sich die Maskenträger*innen dann unter die Leute mischen und danach ausschwärmen … Bitte kurze Mail an hunze@tpz-bw.de wenn Sie dabei sein möchten.

Nachlese: ZusammenSpiel

Die interkulturelle Theatergruppe ZusammenSpiel hatte Anfang August Premiere mit ihrem Stück MEHR WASSER – UND ANDERE EREIGNISSE. Nach gut einem halben Jahr gemeinsamer Theaterarbeit und fünf öffentlichen Auftritten geht die Förderung leider zu Ende: Wir bedanken uns auch im Namen aller Spieler*innen bei der Stadt Reutlingen für die Unterstützung des Projekts. Im Anhang lesen Sie die Rezension im Reutlinger Generalanzeiger.

GeA_ZusammenSpiel

Spezielle Kurse: AUSLESE in Schwäbisch Hall

Momentan findet in Schwäbisch Hall keine Grundlagenbildung statt. Deshalb haben wir für Interessierte ein dreiteiliges, offene Kursangebot mit den Modulen Maskenbau+Maskenspiel, Clown und Körper/Bewegung/Tanz entworfen und ausgeschrieben. Jeder Workshop kann einzeln belegt und auch auf eine kommende Grundlagenbildung angerechnet werden.  Wir planen für 2020 ein neues erstes Jahr der Grundlagenbildung. Lesen Sie mehr in der Ausschreibung.

TPZ_SHA_Herbst19_3Workshops

TPZ_SHA_Herbst19_WS_Anmeldung

NEU: Workshop IMPROTHEATER

Am 12. und 13. Oktober bietet Louise Fiegel ein Wochenende für Einsteiger ins Impro-Theater an. Lesen Sie mehr im Flyer und melden Sie sich bald an.

Improtheater_Okt19_Flyer

NEU: STÜCKENTWICKLUNG mit Objekten und Material

Vom 11. bis 13. Oktober können Sie mit der Theaterpädagogin und Expertin für Figuren- und Objekttheater Silke Saracoglu ausprobieren und erleben, wie ein Theaterstück entstehen kann. Die Gruppe entwickelt unter ihrer Anleitung kleine Szenen, Texte, Spielformen, Mut-Mach-Geschichten, die dann zusammengesetzt und am Ende vor einem Kinder- und Familienpublikum öffentlich präsentiert werden. Keine Angst – das macht Spaß und bringt eine Menge an Theaterfahrung, Bühnenpräsenz und Gruppenenergie!

Mutmachgeschichten_Ausschreibung_Okt19

Mutmachgeschichten__Anmeldung

Nachgefragt: KÖRPER-MENTAL-COACHING

Im Frühjahr gab es diesen Workshop zum ersten Mal: Der Atemtherapeut und Fachmann für Stimme und Sprache, Klaus Möller – langjähriger Mitarbeiter am TPZ – bot ein Wochenende zur Arbeit mit dem Körper an. Der Workshop wurde sehr gut angenommen, so dass wir ihn jetzt am 26. und 27. Oktober wiederholen. Seien Sie neugierig auf diese besondere Erfahrung und gründliche Begegnung mit Körper.

Körper-Mental-Coaching_Ausschreibung_Okt19

Körper-Mental-Coaching_Anmeldung_Okt19

Neue 1. Jahre: KONSTANZ, STUTTGART, REUTLINGEN und voraussichtlich SCHWÄBISCH HALL

Im nächsten Jahr werden vier Grundlagenbildungen beginnen. In den Anhängen finden Sie die Flyer mit den Terminen und Inhalten für Konstanz und Stuttgart – im neuen TPZ-Design! Nehmen Sie gerne unsere kostenlosen und unverbindlichen Einführungen und Info-Termine wahr.

TPZ_1Konstanz2020

TPZ_1Stuttgart2020

Tanz im TPZ

Im September bzw. Oktober beginnen zwei neue Tanz-Kurse, die Petra Vetter im TPZ anbieten jeweils Donnerstagabends: NEW DANCE und YOGA & TANZ. Lesen Sie mehr auf der Karte.

NLsep19_TanzVetter

Es geht wieder los: Auch andernorts im Ländle!

SpielRaum Freiburg: Abschlussprojekt

Am Samstag, den 14. September um 20 Uhr präsentieren die elf Teilnehmer*innen des 5. Ausbildungsjahres Theaterpädagogik des SpielRaums ihr Abschlussprojekt: PROBEN FÜR DEN ERNSTFALL heißt die Performance, die unter der Leitung von Bernd Bosse entstanden ist. Weitere Vorstellungen: 15.9., 18 Uhr, 19.+20.+21.9., jeweils 20 Uhr Kartenreservierung: spielraumtheater@t-online.de oder 0761/286305

NLsep19_Spielraum_Theaterperformance

Bürgertheater Ludwigsburg

Im Kunstzentrum Karlskaserne hat das BürgerTheater Ludwigsburg am Donnerstag, den 19. September, 20 Uhr Premiere mit dem Stück TROJA MACHT KRIEG. Lesen Sie mehr über das Großprojekt im Plakat-Flyer.

NLsep19_TTW_LB_TrojaMachtKrieg_Flyer_PDF

Zweisprachige Märchenstunden

Bereits seit August veranstaltet die Reutlinger Stadtbücherei zusammen mit BiM (Bildungszentrum in Migrantenhand e. V.)  eine Lesereihe, in der einmal im Monat Märchenreisen in verschiedene Länder und ihre Sprachen gemacht werde. Bei der nächsten Reise am Freitag, den 20. September wird Englisch und Deutsch gelesen von 15.30-17 Uhr in der Betzingen Bücherei und das TPZ ist auch aktiv dabei. Zielgruppe sind Grundschulkinder, der Eintritt ist frei und es ist keine Anmeldung nötig.

NLsep19_Märchenreisenb

ELEVEN SPACE ART: Mixed Media Installation

Im Rahmen der Reutlinger Kulturnacht findet im Kunstmuseum Reutlingen/Galerie die Eröffnung einer umfassenden Rauminstallation von ELEVEN SPACE ART statt. Das ist ein Kunstort in der ehemaligen Werkrealschule der Gemeinde Börstingen, an dem die Klang- und Performancekünstlerin Monika Golla und der Installationskünstler Frank Fierke seit 2015 wirken und dorthin internationale Künstler*innen einladen sowie Einzelveranstaltungen, Festivals, Symposien und Artist in Residence-Projekte initiieren. Die beiden Künstler*innen waren auch mit mehreren Beiträgen am Performancefestival ECHT JETZT! beteiligt.

In Reutlingen stellen sie ihre Arbeit in Form einer Rauminstallation vom 21. 9.19 bis 19.1.20 vor. Es finden auch Führungen und ein Rahmenprogramm statt.

www.kunstmuseum-reutlingen.de

LABW – Verbandstag und viel mehr!

Am Samstag, den 21. September findet der Verbandstag des Landesverband Amateurtheater in Weinheim statt. Lesen Sie mehr auf der Einladung.

NLsep19_LABW_Landesverbandstag 2019 Einladung

Der LABW bietet auch im Herbst wieder sehr spannende und anspruchsvolle Fortbildungen an – schauen Sie und melden Sie sich an!

NLsep19_LABW_Fortbildungsflyer_2_2019

NLsep19_LABW-Fortbildungsheft_2_2019

Vom 1. bis 3. November findet das 4. LAMATHEA-Preisträgerfestival statt – diese mal in Winnenden/Rens-Murr-Kreis: Erleben Sie preisgekröntes Amateurtheater, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und vernetzen Sie sich – mit Theatergruppen und -interessierten aus dem ganzen Bundesland und ganz Deutschland sowie Vertreter*innen aus Wirtschaft und Politik.
Spielplan und Links zum Ticketkauf und alle Infos zum LAMATHEA-Festival: www.lamathea.de.

Figurentheatermacher*innen in Tübingen mit PENG!

Am Sonntag, den 22.9. wird in Tübingen von 14 bis 18 Uhr Figurentheater gezeigt: Unter dem Titel PENG! geht es um die Sichtbarkeit und Präsenz der Darstellungsform Figurentheater in seiner Bandbreite und Vielfalt in Tübingen und seiner Region.
Die ehemalige Maschinenhalle der SWT am Wehr spielt mit: offen, roh, prozessorientiert, ideal für Neues. Ein Kreativraum für Alle: Familien, Theaterbegeisterte, Neugierige und Rentner aus Tübingen, Reutlingen und der Peripherie. Drei Theaterstücke, eine Lecture-Performance mit „Live-Bau“ einer Figur, Fotos von internationalen Tourneen und Theaterprojekten aus Asien, Europa und Afrika. Das alles bei einer Tasse Kaffee. Figurentheater will sich zeigen!  Veranstaltungsort: SWT-Kulturwerk, Werkstrasse,  Tübingen

NLsep19_PENG!

www.figurentheater-klatt.de

Theaterpädagogik am Theater Lindenhof

Am Freitag, den 27. September um 20 Uhr findet in der Pausa Bogenhalle in Mössingen das Stück DAS IST NUR DER ANFANG des Theaterexperimentierclubs unter der Leitung von Carola Schwelien statt – anschließend gibt es ein Publikumsgespräch.

Bereits um 19 Uhr steht ein Vortrag passend zum Thema auf dem Programm: Prof. Carmen Zahn (Hochschule für Angewandte Psychologie in Olten, CH und Psychologisches Institut an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen) spricht über „Lernen in Zeiten der Digitalisierung“.

Wer den Theaterexperimentierclub des Theater Lindenhof ein weiteres mal erleben will: Am Sonntag, den 13. Oktober 19 Uhr und Freitag, 18. Oktober 20 Uhr wird in Melchingen das Stück TRÄUM WEITER wieder aufgenommen.

NLsep19_Lindenhof_Pausa

NLsep19_Lindenhof_Träum weiter

Musenstall Wannweil

Bettina Böhme zeigt „Figürliches“: Ausstellungseröffnung am Samstag, den 28. September um 20.00 Uhr. Und im Anschluss wie jedes Jahr das Musenfiz – Lauschen und Helfen für Ärzte ohne Grenzen. Es treten auf: Soundstick, Bayram Agusev und Albert Schnauzer in Stücken.

www.musenstall5.de

Saal Frei – Tanz-Performance in Stuttgart

Die Gruppe INSTANT PIG aus Stuttgart – entstanden aus der Saal Frei-Performance-Reihe – hat unser Performance-Festival ECHT JETZT! mit einer grandiosen 3-stündigen Tanz-Performance auf dem Reutlinger Marktplatz bereichert und mit einem Höhepunkt enden lassen.

Hier jetzt der Saal Frei-Newsletter für Oktober – schauen Sie, was da alles wieder los ist!

NL_SEP19_SaalFrei

Tanztheater Treibhaus

Die neue Produktion des tanztheater treibhaus „taschen voller sterne“ wird am Freitag, den 4. Oktober zur Uraufführung kommen. Die Zeichnungen zum Stück von Ena Lindenbaur sind ausgestellt und im tanzlokal boccanegra bis Ende Oktober zu sehen sind.

Weitere Termine: 5.10.; 29.+30.11., jeweils 20.00 Uhr
Ort: tanzlokal boccanegra, Provenceweg 22 (unterm Dach von holz + form)
Preise: 18.- Euro/ermäßigt 16.- Euro / bonuscard 5.- Euro
Kartenreservierung: telefonisch bei Elke Pfeiffer 07072/60237 und per Mail über: karten@tanztheater-treibhaus.de

www.tanztheater-treibhaus.de

Theater zur Deutschen Teilung und Einheit

Am Samstag, den 5. Oktober wird die Dramatisierung des Jugendromans „Lilly unter den Linden“ von Anne C. Voorhoeven, eine Familiengeschichte im Erzähltheaterformat über die deutsche Teilung, an der Kunstschule in Böblingen Premiere haben.

NLsep19_DAT_Flyer

Workshop: TSB Heidelberg

Die Theater- und Spielberatung Heidelberg bietet am 19. und 20. Oktober einen Workshop an, der die Teilnehmer*innen speziell auf eine Beteiligung und Bewerbung zum Schultheater der Länder 2020 vorbereiten soll. Diese finden im nächsten Jahr in Ingelheim/Rheinland Pfalz statt unter dem Motto „global.lokal“. Lesen Sie mehr in der Ausschreibung.

NLsep_TSB_SdL Workshop Ausschreibung

Vorschau: Göppinger Theatertage

Vom 18.-22.11.2020 ist es soweit – die Göppinger Theatertage finden wieder statt. Nach einer dreijährigen Pause, in der die Organisationsstruktur neu aufgestellt wurde, kann das etablierte und traditionsreiche Theaterfestival jetzt fortgeführt werden.  Zahlreiche Amateurtheatergruppen aus dem In- und Ausland werden mit ihren aktuellen Produktionen auftreten. Im Mittelpunkt stehen, wie immer, der Austausch vor und nach den Stücken, sowie das Erlebnis der Spielfreude. Seid dabei und bewerbt euch, wir erwarten spannende Tage. Der Bewerbungszeitraum läuft von Februar bis April 2020. Weitere Informationen unter https://www.landkreis-goeppingen.de/,Lde/start/Tourismus/Goeppinger+Theatertage.html

Einen guten Start in die Spielzeit und ins Schuljahr!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter August 2019

ECHT JETZT! liegt hinter uns …

… mit Performances der internationalen Künstler*innen im Lindenmuseum, sechs Parcours in den Innenstädten von Tübingen und Reutlingen mit insgesamt 80 Performances an 20 verschiedenen Plätze sowie einem Brückentag und performativer Begegnung  in Kirchentellinsfurt.

gea-31-05-19-kultur-08

gea-15-07-19-kultur-07

gea-13-07-19-kultur-45

gea-12-07-19-kultur-08

gea-09-07-19-kultur-24

gea-04-07-19-kultur-08

DANKE an alle beteiligten Schüler*innen und Schüler, Lehrer*innen, Künstler*innen, Spiel- und Projektgruppen, an alle Helfer*innen und Unterstützer*innen, an alle Sponsoren. ECHT JETZT!

(Dank auch an die Fotografen Otmar Mahlmeister und Roland Frick)

 

GLÜCKWUNSCH!

an alle Teilnehmer*innen der Aufbaufortbildung 2017-19, die vom 18. bis 21. Juli ihr Kolloquium abgelegt haben.

Premiere ZusammenSpiel

Die interkulturelle Theatergruppe des TPZ hat am 1. August Premiere mit MEHR WASSER – und andere Ereignisse – um 20 Uhr im Reutlinger TPZ und am Freitag, 2.8., 20 Uhr die zweite Vorstellung.

ZusammenSpiel_Flyer_Aufführungen-1

Workshops im Oktober

Im Oktober bieten wir gleich zwei neue spannende Workshop-Wochenenden an: einen mit Impro-Theater für Einsteiger und Mut-mach-Geschichten, wo es ums Spiel mit Material und Objekten und eine Stückentwicklung mit kleiner Aufführung geht.

Ferner gibt es eine Neuauflage des Kurses KÖRPER-MENTAL-COACHING, der schon im Frühjahr gelaufen ist und weiter nachgefragt wird.

Lesen Sie in in den Anhängen.

Improtheaterworkshop-WE1019-Flyer

Mutmachgeschichten

Mutmachgeschichten__Anmeldung

Körper-Mental-Coaching_AnmeldungOkt19

Körper-Mental-Coaching_AnmeldungOkt19

Offenes Kursangebot in Schwäbisch Hall

Momentan findet in Schwäbisch Hall keine Grundlagenbildung statt. Deshalb haben wir für Interessierte ein dreiteiliges, offene Kursangebot mit den Modulen Maskenbau+Maskenspiel, Clown und Tanz entworfen und ausgeschrieben. Jeder Workshop kann einzeln belegt werden undauch auf eine kommende Grundlagenbildung angerechnet werden. Lesen Sie mehr in der Ausschreibung.

TPZ_SHA_Herbst19_3Workshops

TPZ_SHA_Herbst19_WS_Anmeldung

Erste Jahren in Reutlingen, Stuttgart, Konstanz …

Im Frühjahr 2020 beginnen neue Grundlagenbildungskurse. Die Ausschreibungen mit Termin- und Inhaltsübersicht sind demnächst auf unserer Homepage zu lesen. Es gibt kostenlose und unverbindliche Einführungen.

Konstanz: FR 31. Januar 20., 19-21 Uhr

Stuttgart: SA 28. März + SA 16. Mai 20, 9.45-12.00 Uhr

Reutlingen: wird demnächst bekannt gegeben

Melden Sie sich an und fragen Sie uns gerne! t. 07121-21116 oder info@tpz-bw.de

Der Theaterkoffer …

… geht in die 4. Runde. Ab November gibt es wieder einmal im Monat montags einen praktischen Impuls für die theaterpädagogische Arbeit. Das Programm entsteht grade – es können Wünsche geäußert werden!

Projekte an anderen Orten

Qualifizierung Inklusion

Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg (LKJ) organisiert vom 14. bis 16. Oktober 2019 die fünfte und letzte Qualifizierung „Prozessbegleitung für Inklusion in der kulturellen Bildung“ – diesmal in Herrenberg.

Lesen Sie mehr im Flyer oder wenden Sie sich an Louisa Egbaiyelo, Projektkoordinatorin „Alle da?! – Für Vielfalt in der kulturellen Bildung in Baden-Württemberg“ (LKJ), egbaiyelo@lkjbw.de

NLaugust19_LKJ_Programm_Herrenberg_14.-16.10.19

Schultheater der Länder

Das Schultheater der Länder findet in diesem Jahr vom 22. bis 28. September in Halle statt.

Und auch die Ausschreibung fürs nächste Jahr in Ingelheim/Rheinland-Pfalz gibt es schon. Motto: global.lokal

SDL-2020-Ausschreibung PDF

Übrigens: 2021 ist Baden-Württemberg mit der Ausrichtung der SDL an der Reihe!

JOBS

Theaterpädagog*in Freiberg

Die Mittelsächsische Theater und Philharmonie gGmbH, ist ein Mehrspartentheater mit Musiktheater, Schauspiel und Philharmonie. Als ältestes Stadttheater der Welt in der Universitätsstadt Freiberg/ Sachsen bietet es mit seinen weiteren Spielstätten Konzerthalle Nikolaikirche, Theater Döbeln und der Seebühne Kriebstein ein umfangreiches kulturelles Angebot im Herzen Sachsens. Die Mittelsächsische Theater und Philharmonie gGmbH hat ab dem 01.09.2019 eine Stelle im Bereich Theaterpädagogik schwerpunktmäßig für die Sparten Musiktheater und Schauspiel zu besetzen.

http://www.mittelsaechsisches-theater.de/texte/theaterpaedagoge-m-w-d

 

Theaterpädagog*in Theater Pforzheim

Das Theater Pforzheim sucht ab 16.9.2019 eine*n weitere*n Mitarbeiter*in in der Theaterpädagogik mit dem Schwerpunkt Musikvermittlung. Aufgaben:
– Organisation und Durchführung von musiktheaterpädagogischen/produktionsbegleitenden Workshops und anderen Formaten
– Dramaturgie und Planung von Kinder- und Jugendkonzerten
– Mitarbeit bei der erfolgreich intensivierten Öffnung des Theaters in die Stadt Pforzheim und die Region, insbesondere Kontakt mit Schulen, Kindergärten und sozialen Einrichtungen
– Aufgaben im Bereich der Dramaturgie und ergänzenden Tätigkeitsbereichen
Voraussetzungen
– Abgeschlossene Ausbildung oder Studium im Bereich Musikvermittlung, der Theaterpädagogik oder eine vergleichbare Qualifikation
– Bei entsprechender Eignung wird ein Engagement über mindestens zwei Spielzeiten angestrebt
Bewerbungen mit Motivationsschreiben und Lebenslauf bitte an:
Theater Pforzheim, Intendanz, Am Waisenhausplatz 5; 75172 Pforzheim

 

Projektmanagement (24,5 h/Woche)

Bund Deutscher Amateurtheater e.V. (BDAT) schreibt mit Besetzung zu spätestens 01.09.2019 folgende Stelle aus: am Arbeitsort Berlin Die Projektdurchführung für das BDAT-Projekt „Landluft 2.0 – Vernetzungsprojekt mit innovativen Impulsen für Amateurtheaterbühnen im ländlichen Raum“, gefördert vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BuLE), und Aufgaben in der Entwicklung des Bundesfreiwilligendienstes „Kultur und Bildung 27 plus“ (BFD) bilden die Arbeitsinhalte. Die vollständige Stellenausschreibung findet sich hier: https://bdat.info/der-verband/bdat/jobs/

Einen schönen Sommer!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TPZ Newsletter Juli 2019

ECHT JETZT! gehts los …

Wir möchten einmal mehr auf unser Performance-Festival hinweisen mit den vielfältigen Veranstaltungen vom 5. bis 13. Juli.

Fr 5. Juli, 19.30

Die Künstler*innen aus Asien gestalten im Lindenmuseum Stuttgrat eine gemeinsame Performance – mit Gästen und Künstlergesprächen im Anschluss.

Sa 6. + So 7. Juli

Workshops mit den internationalen Künstler*innen – jetzt noch buchen!

ECHT-JETZT_Flyer_Workshops

ECHT JETZT!__Anmeldung_Workshops

So 7. / Mo 8. / Di 9. Juli

täglich ab 17 Uhr Performance-Parcours in Tübingen; Start: Holzmarkt

Roadmap-web

Mi 10. Juli

BRÜCKENTAG in Kirchentellinsfurt!

Jeweils um 17 Uhr starten Gruppen von den Marktplätzen in Reutlingen und Tübingen – zu Fuss, mit dem Rad, auf jeden Fall ohne Motor – um sich um 18.30 Uhr auf dem Rathausplatz in Kirchentellinsfurt zu begegnen und an einer langen Tafel Platz zu nehmen für ein gemeinsames und performativ gestaltetes Mahl. Laufen Sie mit!

Do 11./ Fr 12./ Sa 13. Juli

täglich ab 17 Uhr Performance-Parcours in Reutlingen; Start: Marktplatz

Roadmap-web

 

Vorschau Herbst

Impro-Worshop

Im Herbst bietet Luise Fiegel am SA 12. + SO 14. Oktober einen Einsteigerkurs für Improvisationstheater an. Lesen Sie mehr im Flyer.

NLjuli19_IMPRO-WE1019 – Flyer TPZ PDF

Praktikum

Silke Saracoglu, Theaterpädagogin BuT und Mitglied im TPZ-Vorstand bietet einen attraktiven Praktikumsplatz an:

NLJuli19_Praktikantin 2019-20 gesucht

Lamathea-Preisträger gekürt

Die begehrten baden-württembergischen Amateurtheaterpreise in sechs Kategorien wurden vergeben. Lesen Sie mehr im Anhang.

NLjuli19_19_05_31 PM LAMATHEA 2019 VERGEBEN

 

Guten Sommer & schöne Ferien!

 

 

 

 

TPZ Newsletter Juni 2019

TPZ in eigener Sache: ECHT JETZT! – gleich gehts los

Dieser Newsletter möchte viel von unserem Projekt ECHT JETZT! berichten:

Vom 5. bis 13. Juli wird das Performance-Art Festival stattfinden und die Innenstädte von Tübingen und Reutlingen zu vielgestaltigsten Bühnen machen.

Über 20 regionale und internationale Performancekünstler*innen sind dabei, 7 Schultheatergruppen zeigen ihre Performances und 8 sehr unterschiedliche Amateur-Theatergruppen haben zu ECHT JETZT! gearbeitet und führen die Ergebnisse vor – alles draußen und umsonst!

ECHT JETZT! – Workshops

Ein besonderes Angebot sind die Workshops, für die wir internationale Performancekünstler gewinnen konnten: Antoni Karwowski (Polen), Aye Ko (Myanmar) und Arjan Toi (Thailand). Lesen Sie mehr im anhängenden Flyer und lassen Sie sich diese einmalige Gelegenheiten nicht entgehen. Es bedarf keiner speziellen Voraussetzung für die Workshops!

ECHT JETZT!_Flyer_Workshops

ECHT JETZT!__Anmeldung_Workshops

ECHT JETZT! – Programm-Plakat

Als weiteren Anhang finden Sie unser Plakat-Programm, welches grade im Druck ist. Sehr gerne lassen wir Ihnen Exemplare zukommen, wenn Sie diese auslegen oder verteilen möchten.

EchtJetzt_ProgrammPlakat

ECHT JETZT! – Hilfe

Wir sind noch auf der Suche nach weiteren ehrenamtlichen Helfer*innen für die Festivalzeit und auch die Tage davor: Es gibt viel zu organisieren, die Künstler*innen müssen betreut werden, die Parcours-Stationen brauchen Hilfe und Ansprechpartner. Bitte melden Sie sich, wenn Sie Interesse haben: hunze@tpz-bw.de

ECHT JETZT! – Specials

Und dann noch die Hinweise an dieser Stelle, was rund um die Performance-Parcours-Tage bei ECHT JETZT! passiert:

FR 5. Juli, 19.30 Uhr

Im Stuttgarter Linden-Museum wird eine gemeinsame Performance der Künstler*innen aus Asien zu sehen sein.

 

SA 6. Juli, 19.30 Uhr

Prof. Dr. Johannes Meinhardt wird im Reutlinger TPZ einen Impulsvortrag zur Kunstform Performance halten – mit anschließender Talk-Runde von Künstler*innen und Publikum

 

MI 10. Juli, ab 17 Uhr

An unserem sogenannten „Brückentag“ werden Gruppen – nicht motorisiert startend um 17 Uhr von den Marktplätzen in Reutlingen und Tübingen – auf dem Rathausplatz in Kirchentellinsfurt zusammen treffen, um dort ab 18.30 Uhr an einer gemeinsamen langen Tafel unter dem Motto BROT & ROT ein performativ gestaltetes Mahl einzunehmen und die Begegnung der beiden Städte zu feiern. Gehen Sie mit?!

TPZ in eigenen Sachen sonst noch

Spielend Sprechen 2019

Das vom TPZ und Dialog gemeinsam veranstaltete Theaterprojekt in den Pfingstferien vom 11. bis 22. Juni ist ausgebucht. 50 Kinder werden teilnehmen und ihre Aufführungen am Samstag, den 22. Juni im TPZ in der Heppstraße präsentieren.

Theaterkoffer 2019/20

Auch in der kommenden Spielzeit, im nächsten Schuljahr wollen wir unsere Workshop-Reihe THEATERKOFFER fortsetzen mit Impulsen für die praktische Theaterarbeit für alle möglichen Bereiche. Das Programm entsteht grade und Sie hätten die Möglichkeit, spezielle Wünsche zu äußern. Nur zu – wir schauen, was sich machen lässt! Ideen & Wünsche an hunze@tpz-bw.de

Reutlinger Kulturnacht mit TPZ MASKENBALL

Am Samstag, den 21. September ist wieder Reutlinger Kulturnacht angesagt: Alle zwei Jahre wird die ganze Stadt an einem Tag, in einer Nacht bespielt, beleuchtet, befestet. In diesem Jahr möchten wir uns mit einer großen Masken-Aktion beteiligen: Alle Menschen, die in den Grundlagenbildungen MASKENBAU + MASKENSPIEL bei Andreas Hoffmann belegt hatten – und das müssen mittlerweile hunderte von Teilnehmer*innen gewesen sein – sind aufgefordert, am 21.9. zur Eröffnung der Kulturnacht um 19 Uhr in den Reutlinger Spitalhof am Marktplatz zu kommen – MIT IHRER MASKE natürlich!

Denn darum geht es dann: Mit den Masken zu agieren, die Menge der Zuschauer *innen anzuspielen, aufzumischen, in Kontakt zu treten … und dann in die Stadt auszuschwärmen nach Lust und Laune. Mit vielen Teilnehmer*innen kann das eine enorme Wirkung haben mit den Masken-Mengen.

Wer Lust hat bitte kurze Rückmeldung an hunze@tpz-bw.de – es kommen dann Informationen, wie es weiter geht und was es Neues gibt.

° in anderen Sachen: Projekte unserer Theaterpädagog*innen BuT °

Aufführungen Hügel-Schule Tübingen

Silke Saracoglu, Theaterpädagogin BuT und im Vorstand des TPZ BW, leitet seit Jahren große Theaterprojekte an der Hügel-Schule, die dann in der Werkstatt des Landestheaters zur Aufführung kommen.

Am 4. und 5. Juni ist es wieder soweit und das Stück FEE & FERKEL kommt zur Premiere. Unbedingt hingehen!

Fee und Ferkel

Aufführungen Spranger-Schule Reutlingen

Mit dem Theaterstück DER JUNGE MIT DEM KOFFER von Mike Kenny hat sich die Stufe 7 der Eduard-Spranger-Gemeinschaftsschule ein vielschichtiges Thema um die Geschichte des geflüchteten Jungen Naz vorgenommen. Unter der Leitung ihrer Fachlehrer*innen setzte die Schauspielgruppe den Text in Szenen um, brachte die Videogruppe auf einer zweiten Ebene aktuelle Bezüge zum Thema Flucht auf die Leinwand, wurden Geschichten „vertanzt“, erarbeitete die Combo eine musikalische Untermalung des Bühnengeschehens. Ihre Sicht von Fluchtwegen brachten die Schüler*innen auf bemalten Bahnen zum Ausdruck, die zusammen mit ebenfalls selbst hergestellten Holz-Glas-Würfeln das Bühnenbild darstellen. Die Gesamtleitung hat Cordelia Honigberger, eine der ersten Teilnehmer*innen, die bei LAG TheaterPädagogik BW mit Theaterpädagogin BuT abgeschlossen hat.

Spieltermine im franz. K, Unter den Linden 23, Reutlingen am  DO 6.6., 19:30 Uhr und FR 7.6., 10:00 Uhr.

Der Junge mit dem Koffer

Thema: Kommunikation

Dr. Martin Kramer ist nicht nur Mathematik- und Physiklehrer und Dozent, sondern auch Theaterpädagoge BuT.

Er beschäftigt sich schwerpunktmässig mit dem „Angewandten Theater“, hat viele Bücher geschrieben zum Beispiel über theaterpädagogische Methoden im naturwissenschaftlichen Unterricht oder auch zum Thema Kommunikation.

Hier ein Link zu einer Leseprobe seines jüngsten Buches.

https://www.unterricht-als-abenteuer.de/download/leseprobe_kommunikation_sichtbar.pdf

Mehr Projekte !?

Möchten Sie IHR Projekt hier im Newsletter lesen? Dann bitte bis zum 25sten des Monats für den Folgemonat  Informationen und Material an hunze@tpz-bw.de

Jobs und Praktika

Theater Dortmund sucht Theaterpädagog*in

Das Kinder- und Jugendtheater Dortmund sucht zur Spielzeit 2019/20 eine*n Theaterpädagog*in (m/w/d) in Vollzeit zur Verstärkung des Theaterpädagogikteams. Ein abgeschlossenes Studium der Theaterpädagogik (BuT), sowie theaterpädagogische Erfahrungen und Kenntnisse über die Arbeitsabläufe am öffentlichen Theater werden erwartet. Neben fachlichen Kompetenzen in den Bereichen Theaterpädagogik, Projektarbeit und Kinder- und Jugendtheater, sollte eine besondere Affinität für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Lehrer*innen gegeben sein. Leitende Theaterpädagogin Erika Schmidt-Sulaimon, t. 0231-50 28 771. Bewerbungen bis zum 31. Mai unter https://www.theaterdo.de/theater/jobs/

Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle: Transfer ins Berufsfeld

Das Zentrum für Zeitgenössischen Tanz (ZZT) an der Hochschule für Musik und Tanz Köln sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Mitarbeiterstelle (m/w/d): Transfer ins Berufsfeld. Näheres zu den Aufgaben, dem Anforderungsprofil und den Bewerbungsmodalitäten finden Sie in der Stellenausschreibung auf https://www.hfmt-koeln.de/nc/aktuelles/stellenangebote.html

Stelle im Organisationsbüro des TPZ Hildesheim

Das TPZ Hildesheim ist ein Zusammenschluss von Theater-, Tanz-, Musik- und Medienpädagog*innen in Hildesheim und Umgebung. Ziel ist die Bereitstellung eines vielseitigen theaterpädagogischen Angebots für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Für die Geschäftsstelle wird eine motivierte Person gesucht, die administrative Kompetenzen sowie ein Verständnis für kulturelle Bildungsprozesse mitbringt. Hierfür werden 25 bis 35 Stunden pro Woche veranschlagt. Bewerbung bis zum 10. Juni 2019 ausschließlich im digitalen Format mit maximal drei pdf-Dokumenten an info@tpz-hildesheim.de. Stichwort: Bewerbung
Nachfragen bei Katrin Löwensprung (Geschäftsführung), t. 05121 – 31 432.

TURBOtheater Villach: freche/n Theaterpädagogin/Theaterpädagoge oder 
TheatermacherIn/PerformerIn (ca. 50%)

Das TURBOtheater Villach ist ein künstlerisch radikal-naives Theaterkollektiv mit einem untergeordneten Hang zur Rationalität, das in dem ganzen Chaos, in dem es steckt, jährlich fünf Produktionen mit/von/für Kinder, Jugendliche und/oder Erwachsene macht, überwiegend entwickelt. Außerdem noch jede Menge Schulprojekte, Auftragsarbeiten, spontane Performances und eine Radiosendung.
Gesucht wird zur Erhöhung der Schlagkraft und zur Bewusstseinserweiterung nach einer Person, die beim Entwickeln mitarbeitet und Projektverantwortung übernehmen kann, aber ganz klar einen frechen Zugang zu Theater für bzw. mit Kinder/n und Jugendliche/n hat – nix mit pädagogisch wertvoll, sondern rein in das Gemüse, auch wenn das Stück sich nicht verkaufen lässt. Und eine Neigung zum Selber-Spielen/Performen wäre auch wünschenswert. Zusätzlich wären Stücknachbereitungen gefordert, und alles was so anfällt. Bei alle dem ist ein künstlerischer Zugang gefragt. Wer also Lust auf die Provinz hat (Voraussetzung ist Leben in Villach bzw. Kärnten) wo viel Entwicklungsarbeit wartet, bitte gleich mal melden unter zentrale@turbotheater.at

Leitung Spiel & Theaterwerkstatt Ostalb e.V.

Gesucht wird eine Person die sich mit theaterpädagogischem Wissen und Können für das Leitbild der Spiel & Theaterwerkstatt engagiert, die mit ihren didaktischen Fähigkeiten Menschen Kultur und soziale Kompetenz im Rahmen von Theaterprojekten nahebringt und dabei selbstständig und tatkräftig Verantwortung übernimmt. Bewerbungsunterlagen bis zum 19.6. vorzugsweise per E-Mail an spiel.theaterwerkstatt@gmail.com

Theaterpädagog*in in Teilzeit 50% in Köln

Das COMEDIA Theater ist das drittgrößte Theater in Köln und mit seinen zwei Bühnen, fünf Probebühnen und bis zu 600 Zuschauerplätzen das größte freie Kinder- und Jugendtheater in Köln und Nordrhein-Westfalen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab 01.07.2019 eine*n Theaterpädagog*in in Teilzeit 50%. Die Tätigkeit umfasst: Konzeption und Durchführung von Workshops für Schulklassen zu Stücken des laufenden Repertoires, Konzeption und Durchführung von Workshops für Multiplikator*innen basierend auf unserem Programm für junges Publikum, allgemeine Organisations- und Bürotätigkeiten, insbesondere Organisation der Besuche von Schulklassen und Kitagruppen im Theater sowie Pflege der Schulkontakte und Vorbereitung spezifischer Veranstaltungen für Lehrende, enge Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen der Abteilung, der Dramaturgie und der Abteilungsleitung Theater für junges Publikum, Veranstaltungsleitungen bei Vormittags- und Abendvorstellungen, sowie gelegentlich auch am Wochenende.

Manuel Moser, t. 0221-88877-310, Bewerbung an COMEDIA Theater Köln; Manuel Moser; Vondelstrasse 4; 50677 Köln; oder manuel.moser@comedia-koeln.de

 

 

 

TPZ BW – Newsletter Mai 2019

° TPZ in eigenen Sachen ° TPZ in eigenen Sachen ° TPZ in eigenen Sachen ° TPZ in eigenen Sachen°

3. Mai – Tag der Theaterpädagogik

MEHR DRAMA, BABY – dieses Motto ruft der Bundesverband Theaterpädagogik nun schon im fünften Jahr aus. Viele Institutionen und Verbände kreieren an diesem Tag besondere Theaterprojekte, Veranstaltungen und Aktionen.

Das TPZ BW bildet Theaterpädagog*innen aus – auch an diesem Wochenende und zwar in Kursen in Reutlingen, Freiburg und Konstanz.

Spielend Sprechen 2019

Für unser Reutlinger Theaterprojekt in den Pfingstferien ist noch eine Assistenz-Position offen: Wer hat Lust und Zeit und theaterpädagogische Vorkenntnisse, um über 10 Tage vom 11. bis 22. Juni dabei zu sein?

Spaß, viel Arbeit, großer Erfahrungsgewinn, nettes Team, Aufwandsentschädigung garantiert.

Bei Interesse bitte Mail an hunze@tpz-bw.de

Flyer Spielend Sprechen 2019 V3

Theaterkoffer: Wenn der Hamlet noch wackelt

Beim Mai-Theaterkoffer geht es um Schauspieltraining im theaterpädagogischen Kontext: Die Gruppe ist zusammengeführt, es wurde gemeinsam gelacht, gespielt, fantasiert und ein tolles Stück entwickelt – aber was ist mit der bühnenreifen Darstellung?

Dieser Workshop befasst sich mit einer grundlegenden schauspielerischen Arbeit. Anhand von verschiedenen praxisnahen Übungen wird ein wirksames, aufbauendes Trainingsprogramm von Körper, Präsenz, Stimme und Sprache, Fokus und Kontakt zusammen gestellt.Gemeinsam wird die Wirkung reflektiert und konkret geübt, das Erfahrene auf der Bühne einzusetzen.

Leitung: Janina Fahrner – Theaterpädagogin BuT®, Schauspielerin

Termin: Montag, 13. Mai, 18-21 Uhr

Ort: TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99, Reutlingen

Unkosten: 25 Euro / 20 Euro TPZ Mitglieder

TK_18-19_Anmeldung

Mitgliederversammlung 2019

Am 20. Mai um 18 Uhr findet im Reutlinger TPZ die jährliche Mitgliederversammlung des TheaterPädagogikZentrums BW statt. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen!

Werkstatt 3: Theaterpädagogische Arbeit mit Alten Menschen

Am Samstag, den 25.5, von 11-16 Uhr findet in der Uhland-Schule in Wannweil der dritte und letzte Workshop der Reihe statt: SPRECHEN OHNE WORTE – Bewegung und Tanz in der Arbeit mit alten Menschen – ist das Thema.

In diesem Workshop sollen Grundstrukturen des zeitgenössischen Tanzes wie Bewegungstechniken, Körpersprache, Kontakt und Kreativität für die Arbeit mit alten Menschen beispielhaft erlebbar gemacht und vermittelt werden. Die Techniken sind in theaterpädagogischen als auch pflegerischen Aufgabenfeldern anwendbar. Mit Freude und allen Sinnen in Bewegung und in Berührung zu sein steht im Vordergrund.

In der letzten Stunde findet ein Auswertungsgespräch mit allen drei Dozentinnen der Reihe statt. Es sollen auch Wünsche aus der Gruppe gesammelt werden zum Beispiel für eine zukünftige Fortbildungsreihe für Theater und Tanz mit Senior*innen.

Leitung: Lisa Thomas, Tänzerin, Tanzpädagogin, Choreografin

Kosten: 65 Euro / 50 Euro TPZ Mitglieder

Es gibt noch drei freie Plätze!

TPmitAlten_Anmeldung

Echt jetzt! – das Performancefestival für Tübingen und Reutlingen vom 7. bis 13. Juli 2019

ECHT JETZT! nimmt Formen an und zieht immer größere Kreise: Momentan haben 17 hiesige und internationale Künstler*innen und Künstler*innen-Gruppen, 8 Amateurtheatergruppierungen und 9 Schultheatergruppen ihre Teilnahme zugesagt. Die Oberbürgermeister von Reutlingen und Tübingen, Thomas Keck und Boris Palmer, haben die Schirmherrschaft des Großprojekts übernommen.

Am Mittwoch, den 10. Juli sind alle Interessierten aufgerufen, sich von Tübingen bzw. Reutlingen aus wandernd, radelnd, joggend, rollernd – wie auch immer, Hauptsache ohne Motor – zu einem Zusammentreffen vor dem Rathaus in Kirchentellinsfurt aufzumachen.

ECHT JETZT! _ Kurzkonzept

Lesen Sie auch über die geplanten Workshops und melden Sie sich bei Interesse!

Workshops ECHT JETZT!

° in anderen Sachen ° in anderen Sachen ° in anderen Sachen ° in anderen Sachen °

FACHTAGE + WORKSHOPS + Fortbildungen
Theaterpädagogisches „Dschungelcamp“

Hier gibt es Infos und Hilfestellungen zum (Über-)Leben im theaterpädagogischen Dickicht: Wie sieht es angesichts steigender Zahlen von ausgebildeten Theaterpädagoginnen und -pädagogen mit der Berufssituation und den Marktchancen aus? Kann man als Freiberufler leben bzw. überleben? Welche Marketingstrategien können dabei helfen? Wie sind die Verdienstmöglichkeiten? Die eintägige Veranstaltung bietet eine geballte Menge an Informationen und konkreten Hilfestellungen. Weitere Themen sind: Arbeitsfelder — regionale, überregionale, internationale Vernetzung — Freiberuflichkeit und KSK — Ausschuss TIBA.

Leitung: Raimund Finke, Elisabeth Ostendorf, Ulrike Schilling, André Uelzer
Veranstalter: Bundesverband Theaterpädagogik e.V., Landesverband Theaterpädagogik BW e.V. , Theaterwerkstatt Heidelberg
Wo? Klingenteichstraße 8, Heidelberg

Wann? 4. Mai, 11-18 Uhr

Kosten: 40 Euro

Anmeldung: BuT, mail@butinfo.de, www.butinfo.de

LABW- Fortbildungen 2. Hälfte 2019

Die neue Broschüre zu den Fortbildungen des Landesverbands Amateurtheater BW ist erschienen. Lesen Sie im Anhang das spannende Programm.

LABW-Fortbildung 02-2019_digital

TSB Montagsreihe in Heidelberg

Am 20. Mai, von 20-22 Uhr geht es und der Reihe der Theater- und Spielberatung um THEATER DER UNTERDRÜCKTEN – Einblick in eine soziale Theaterform. Der Workshop vermittelt eine interaktive Diskussionsmethode, die weltweit praktiziert wird. Spielerisch werden Konfliktsituationen analysiert und sichtbar gemacht. In verschiedenen Formenwerden alternative Handlungsstrategien erprobt.
Das tägliche Arbeiten mit Gruppen birgt viele Herausforderungen. Interkulturalität, mangelnder Respekt sowie fehlende Autorität bringen eine Gruppenleitung oft an die eigenen Grenzen.

Leitung:  Tobias Gerstner, Dipl. Theaterpädagoge FH, Leiter und Gründer von Mensch: Theater!

Ort: Haus der Jugend, Saal, Römerstraße 87, Heidelberg

Unkostenbeitrag: 5 Euro

Verbindliche Anmeldung bis 13. Mai an info@theaterberatung-bw.de

KEB Reutlingen: Der Intuition folgen

Unter dem Motto »Dein Bauch ist klüger als Du« sind Frauen am Donnerstag, den 16. Mai, 19.30 Uhr zu einem Abend ins KEB-Bildungswerk, Schulstraße 28 in Reutlingen eingeladen. Andrea Simma wird darüber sprechen, warum es wichtig ist der eigenen Intention zu folgen, um das eigene Leben aktiv gestalten zu können.
Anmeldungen unter 07121-1448420 oder
https://www.keb-rt.de/programm/kurs_02.lasso?bereich=R3&kbw=kbw&kurs=370

Kultur macht stark im Rampenlicht

Am Mittwoch, den 22. Mai., von 9-17 Uhr findet ein Thementag zu Musik, Theater und Tanz in der ZIGARRE in  Heilbronn statt.

Die Beratungsstelle „Kultur macht stark“ Baden-Württemberg wurde im Jahr 2018 eingerichtet um Interessierte zum Bundesförderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ zu beraten. Kultur macht stark fördert Projekte der außerschulischen kulturellen Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren in zahlreichen Sparten und Formaten. Eine 100 % Förderung ist möglich.

Neben einer Vielzahl an Erleichterungen in Antragsstellung und Abrechnung gibt es jährlich mehrere Veranstaltungen, organisiert von der Beratungsstelle „Kultur macht stark“, die Informationen zum Programm, dessen Aufbau und der Antragstellung geben sollen.

Diesmal dreht sich alles um das Thema Bühne. Institutionen, freischaffende Künstler*innen sowie Engagierte aus den Bereichen Musik, Theater und Tanz finden hier zahlreiche Informationen zu den spartenspezifischen Programmlinien von Kultur macht stark, erfahren mehr über die Bühnenarbeit mit sogenannten bildungsbenachteiligten Jugendlichen und erhalten durch Best Practice Beispiele Inspiration. Nicht zuletzt bietet der Thementag Möglichkeiten sich zu vernetzen und auszutauschen.

Weitere Informationen gibt es unter: https://www.lkjbw.de/kultur-macht-stark/

Mobiles Lernen in der Grundschule

Die FluxDays Grundschule 2019 wollen mit Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops Impulse für Digitale Bildung in der Grundschule setzen. Die Tagung findet am 24. und 25. Mai an der PH Schwäbisch Gmünd statt. Fragen sind unter anderem: Was und wie sollen Kinder im Zeitalter digitaler Transformation lernen? Wie können innovative Lernprozesse durch mobile Technologien unterstützt werden? Welche Herausforderungen ergeben sich bei der Nutzung mobiler Technologien im Unterricht?

Die FluxDays Grundschule 2019 (Future Learning User Experience Days) in Schwäbisch Gmünd richten ihren Blick auf diese Entwicklungen und die damit verbundenen Herausforderungen für Grundschulen. Im Mittelpunkt der ersten FluxDays stehen die Potentiale mobiler Technologien im Kontext der Grundschulbildung.

In einer Verbindung von Forschung und Praxis sollen mögliche Konzepte kennengelernt und diskutiert werden. Dabei sollen den Besucher*innen der FluxDays vielfältige Gelegenheiten zum eigenen Sammeln von Erfahrungen und praktischen Erproben digitaler Apps und Tools ermöglicht werden.

www.zentrum-fuer-medienbildung.de/fluxdays2019/

Grundschultheatertag in Karlsruhe

Im Rahmen einer Fachtagung zum Thema „Theater an Grundschulen“ werden am 6. Juni auf dem Campus Süd des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) interessierte Theaterpädagog*innen, Grundschullehrer*innen, Schulleiter*innen, Lehramtsstudent*innen, Vertreter*innen der staatlichen Kultusadministration und Fachwissenschaftler*innen der ästhetischen Bildung zusammentreffen. Gemeinsam können sie Vorträge und Workshops, aber auch Praxisdemonstrationen mit Grundschüler*innen erleben.

Es geht um Erkenntnisse und Erfahrungen zum Theaterspiel mit und für Schüler*innen, aber auch um theaterpädagogische Methoden in allen Unterrichts- und ästhetischen Erfahrungsbereichen der Primarstufe.
Die Teilnahme ist kostenlos.

http://www.geistsoz.kit.edu/theater/

Veranstaltungen & Festivals
Premiere ZARTBITTER

Das Altentanztheater Ensemble ZARTBITTER hat Premiere mit JETZT MACHEN WIR ERSTMAL NICHTS. UND DANN WARTEN WIR AB – Ein Stück über das Warten.

Neben der Choreografin Lisa Thomas, die auch die Künstlerische Leitung des Ensembles inne hat, konnte für diese Produktion die Gast-Choreografin Nina Kurzeja gewonnen werden. Beide haben sich auf sehr unterschiedliche Weise und gemeinsam mit den Mitgliedern des Ensembles mit den Facetten des Wartens auseinandergesetzt. Es entstanden zarte, heftige, skurrile und berührende Bilder und Geschichten von wartenden Menschen ebenso wie philosophische Überlegungen über das Warten und die eng damit verbundene Zeit(wahrnehmung).
Premiere: 2. Mai, 19 Uhr
Weitere Aufführungen: 4. Mai, 19 Uhr und 5. Mai, 16 Uhr – Kunstzentrum Karlskaserne Ludwigsburg

NLmai19_ZARTBITTER_Flyer_FINAL

Lindenhof Melchingen: Träum Weiter

Der Theaterexperimentierclub Melchingen zeigt am Samstag, den 4. Mai, um  20 Uhr und Sonntag, den 5. Mai, um 17 Uhr erneut die Eigenproduktion TRÄUM WEITER

Klimakatastrophe, Schönheitswahn, Globalisierung, Fluchtbewegungen, Konsumrausch und Armut: Die Welt wird immer kleiner, die Probleme immer größer. Wir sind mittendrin und es raubt uns den Schlaf. Was passiert dann,  in der Nacht? Schlafwandelnd lassen wir Erlebnisse des Tages Revue passieren und skurrile, poetische, utopische Bilder erscheinen. Zum Nachdenken, zum Schmunzeln, zum Heulen und Hoffen.

Leitung: Carola Schwelien // Bühne+Kostüm: Ilona Lenk

Seniorentheater-Festival stAGE!

Vom 16. bis 19. Mai veranstaltet der Bund Deutscher Amateurtheater e. V. in Zusammenarbeit mit dem Bundesarbeitskreis Seniorentheater das Gesamteuropäische Seniorentheater-Festival stAGE! in Esslingen.

Ziel ist es, das künstlerische und thematische Spektrum von Seniorentheatern in Europa aufzuzeigen, deren gesellschaftliche Relevanz zu diskutieren und ein gesamteuropäisches Netzwerk zu schaffen. Neben den Aufführungen als Basis des Festivals soll als zweites Element eine wissenschaftliche Begleitung durch die Theaterwissenschaft der Universität Leipzig (Prof. Veronika Darian) mit Diskussionsangeboten das Projekt bereichern, als drittes Element bilden Workshops eine aktive Komponente für Teilnehmer und Besucher.

stAGE_FestivalFlyer

Einen schönen Mai!

 

 

 

TPZ BW – Newsletter April 2019

° TPZ in eigenen Sachen ° TPZ in eigenen Sachen ° TPZ in eigenen Sachen ° TPZ in eigenen Sachen°

Neue KURSE

In Reutlingen hat eine neue Grundlagenbildung begonnen; in Stuttgart und Freiburg starten die ersten Jahre am 6. und 7. April. Der Freiburger Kurs ist ausgebucht.

Fachtag SCHULTHEATER IN BADEN-WÜRTTEMBERG

Am Donnerstag, den 4. April findet im Hospitalhofsaal in Stuttgart ein Fachtag zum Thema SCHULTHEATER IN BADEN-WÜRTTEMBERG statt, den das Kultusministerium in Zusammenarbeit mit den Landesverband in Schulen, Theater- und Spielberatung Heidelberg, Schulprojektwerkstatt Freiburg, Arbeitskreis Junges Theater BW und dem TPZ BW durchführt.

Lesen Sie im Anhang den Ablauf des Tages und melden Sie sich noch an! Die Teilnahme ist kostenlos.

Fachtag_SCHULTHEATER in BW am 4. April 2019_Programm

https://oft.kultus-bw.de/Veranstaltung/8908

THEATERKOFFER der SECHSTE

Beim April-Theaterkoffer heißt es: „LESERATTEN AUF DIE BÜHNE! – mit Lesetheater Texte anschaulich gestalten“. Leseaufführungen gibt es seit dem Mittelalter. Texte werden mit verteilten Rollen ausdrucksstark, unterstützt durch Mimik, Gestik und Körpersprache vorgelesen. Requisiten oder Kostüme werden so gut wie gar nicht verwendet. Im englischsprachigen Raum ist das Lesetheater weit verbreitet; auf Youtube gibt es zahlreiche Beispiele. Die Methode wird in Deutschland gerne im Grundschulunterricht angewendet, da sie der Lesepraxis, dem Üben von Textverständnis, dem selbstständigen Umgang mit Texten in der Gruppe, der Teamarbeit und der Ausdrucksschulung dient. Das Ziel des Lesetheaters ist immer die Vorführung. Die Grenzen zur szenischen Lesung sind fließend und schnell überschritten. Der Vorteil dieser Methode ist, dass der Text bereits existiert und nicht auswendig gelernt werden muss. Das Theatrale schleicht sich mit dem Lesenüben von alleine ein, und das Ausmaß des szenischen Spiels richtet sich nach dem Fortschritt der Gruppe.
Leitung: Ulrike Tilke– Theaterpädagogin BuT®

Termin: Montag, 8. April 2019, 18-21 Uhr

Ort: TheaterPädagogikZentrum BW, Heppstraße 99, Reutlingen

Kosten: 25 Euro / 20 Euro für TPZ Mitglieder

Theaterpädagogische Arbeit mit alten Menschen

Unsere neue Reihe hat großen Anklang gefunden: Die beiden ersten Workshops DIE DINGE INS SPIEL BRINGEN und SPIELEN MIT ERINNERUNGEN waren komplett ausgebucht; am 25. Mai folgt SPRECHEN OHNE WORTE mit Lisa Thomas – auch da gibt es schon eine Warteliste.

Wir überlegen, wie und in welcher Form wir diese Reihe fortsetzen können und werden mit den Teilnehmer*innen am Ende des letzten Workshoptags darüber beraten.

TPmitAltenMenschen_Ausschreibung

Gastspiel THEATER MAUSEFALLE

Am Freitag, den 12. und Samstag, den 13. April, jeweils 20 Uhr gastiert die Reutlinger Theatergruppe MAUSEFALLE mit dem Stück DIE DINNER PARTY von Neil Simon im Reutlinger TPZ. Karten soweit noch vorhanden unter 0162-5806877 oder theatermausefalle@web.de

Spielend Sprechen 2019

Auch in diesem Jahr findet das Reutlinger Theaterprojekt in den Pfingstferien statt: 50 Kinder zwischen 8 und 12 Jahren spielen über 10 Tage hinweg Theater und entwickeln Stücke, die am Samstag, den 22. Juni im TPZ öffentlich gezeigt werden. Lesen Sie mehr im Flyer.

Flyer Spielend Sprechen 2019 V3

Spieler*innen in Freiburg und Regiessistenz in Konstanz gesucht!

Wer hat Lust und Interesse mitzuspielen in den Regieprojekten des dritten Ausbildungsjahres zu Spielleiter*in in Freiburg? An sechs Wochenenden und einer viertägigen Intensivprobenphase in einem Seminarhaus auf der Alb inszenieren die angehenden Spielleiter*innen je eine Szene aus einem Theaterstück für ihren Abschluss. Dafür suchen wir Spieler*innen, die Lust haben, in zwei bis drei Spielgruppen dabei zu sein. Wer möchte, kann auch an den Werkstätten TEXT UND DRAMATURGIE, BÜHNE-RAUM-LICHJT sowie KOSTÜM kostenfrei teilnehmen. Beginn ist im Juni 2019, Premiere im SpielRaum Freiburg am 25. April 2020.

Für die Theaterproduktion im Rahmen des zweiten Ausbildungsjahres der Grundlagenbildung in Konstanz wird ein/e Regieassistent*in gesucht. In der Regel einmal im Monat wird an einem Wochenende in Konstanz geprobt. Start ist am 29. Juni 2019 (insgesamt sind es 9 Wochenenden). Das Stück hat Premiere am 18.1.2020 im Stadttheater Konstanz.

Kontakt und weitere Infos: Sabine Altenburger (Kursleitung), altenburger@tpz-bw.de oder 07121 1363778

ECHT JETZT! – das Performancefestival für Reutlingen und Tübingen

Das TPZ-Projekt ECHT JETZT! nimmt Formen an: Mehr als 20 internationale und hiesige Einzelkünstler*innen und rund 15 verschiedenste Schul- und Amateurtheatergruppierungen werden in der Woche vom 7. bis 13. Juli in Tübingen und Reutlingen mit ihren Performances die Innenstädte bespielen. Workshops und Vorträge bilden ein Rahmenprogramm; ein „Brückentag“ am 10. Juli gestaltet eine Begegnung zwischen den Städten Reutlingen und Tübingen. Lesen Sie mehr im Anhang. Und unterstützen Sie das Projekt:

https://www.betterplace.org/de/projects/63193-echt-jetzt-eine-internationale-performance-art-begegnung

ECHT JETZT! _ Kurzkonzept

° befreundete Sachen ° befreundete Sachen ° befreundete Sachen ° befreundete Sachen °

LAMATHEA – last call

Am 1. April ist Einsendeschluss für Bewerbungen für den Landesamateurtheaterpreis: Das Land Baden-Württemberg ist das einzige Bundesland, das diesen Staatspreis auslobt und finanziert. Aufführungen aus sieben verschiedenen Kategorien werden von einer Fachjury ausgewählt und beim Preisträgerfestival von 1. bis 3. November 2019 in Winnenden im Rahmen der Heimattage gezeigt.

Landesamateurtheaterpreis LAMATHEA 2019 Ausschreibungsflyer FÜR WEB

Schultheatertage am Landestheater Tübingen

Die Bewerbungsfrist für die Schultheatertage am LTT wurde auf den 3. April verlängert.

TRAUT EUCH! SCHULTHEATERTAGE AM LTT vom 14. bis 17. Juli 2019: Wir wünschen uns Vielfalt. Deshalb laden wir Theatergruppen ALLER Schulformen und jeden Alters ein, sich bei uns zu zeigen. Ganz besonders freuen wir uns über Bewerbungen von Spielleiter*innen, die noch neu sind. TRAUT EUCH! Aber auch Gruppen und Leiter*innen mit Erfahrung sind ganz herzlich eingeladen sich zu bewerben. Sprech- oder Tanztheater, Bearbeitung eines Klassikers oder Performance, wir zeigen die Bandbreite von Schultheater. Das Motto TRAUT EUCH! soll dabei Startpunkt und Spielanlass sein.

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Anwesenheit am Tag der eigenen Aufführung, denn hier soll ein Austausch mit den anderen Gruppen entstehen. Ein gemeinsamer Workshoptag für alle Gruppen ist am 14.7. geplant, an dem wir uns über viele Teilnehmer*innen aber auch kleine Abordnungen der jeweiligen Gruppe freuen. Bewerbungen an Luisa Mell, mell@landestheater-tuebingen.de

NLfeb19_SchultheatertageLTT_Postkarte

35. THEATERTAGE am SEE in FRIEDRICHSHAFEN

Gleich ist es wieder so weit: Am 10. April starten die THEATERTAGE AM SEE! Thema in diesen Jahr: MUT.

Vom 10.-12. April heißt es justSEE mit viel Schul- und Jugendtheater und vom 12.-14. April schließen sich die internationalen Amateurtheatertage an.

Lesen Sie auch über das umfangreiche Workshopangebot und das Rahmenprogramm im Heft.

NLapril19_TTaS Programm-2019klein

Katholische Erwachsenenbildung Ravensburg

Lesen Sie im Anhang die sehr spannenden Angebote der KEB in Ravensburg. Unter anderem ist Navid Kermani zu Gast!

kebRV_aktuell_2019_AprilMai

Tag der Theaterpädagogik am 3. Mai 2019

Schon zum fünften Mal ruft der Bundesverband Theaterpädagogik zum Jahrestag der Theaterpädagogik auf: Am Freitag, den 3. Mai wird wieder alles gesammelt, was theaterpädagogisch los ist im ganzen Land.  Anmeldungen Ihres Programms und Projekts an dem Tag unter www.mehrdramababy.de

ausschreibung-tdtp-2019

Europäisches Seniorentheater Festival STAGE! in Esslingen

Vom 16. bis 19. Mai veranstaltet der BDAT in Zusammenarbeit mit dem Bundesarbeitskreis Seniorentheater das Gesamteuropäische Seniorentheater-Festival in Esslingen. Ziel ist es, das künstlerische und thematische Spektrum von Seniorentheatern in Europa aufzuzeigen, deren gesellschaftliche Relevanz zu diskutieren und ein gesamteuropäisches Netzwerk zu schaffen. Die Eröffnung findet am 16. Mai, um 19 Uhr statt, es wird 7 Aufführungen aus Dänemark, Deutschland, Estland, Georgien, Griechenland und der Schweiz zu sehen geben. Zusätzlich gibt es Workshops, Aufführungsgespräche, Europäisches Speed-Dating und ein weiteres Rahmenprogramm.
stAGE_FestivalFlyer

21. Jugendkunstpreis Baden-Württemberg
 Fachtag THEATER IN GRUNDSCHULEN  am KIT

Am Donnerstag, den 6. Juni veranstaltet das Karlsruher Institut für Technologie einen Fachtag THEATER AN GRUNDSCHULEN mit Vorträgen und Workshops zur Theaterpraxis. Jetzt anmelden!

NLapril19_KiT_INFO Theatertagung Grundschule 6.6.2019

NLapril19_KiT_FLYER THEATER AN GRUNDSCHULEN 6. Juni 2019

Europäisches Seniorentheater-Forum

Zum 29. Mal findet das Europäische Seniorentheater-Forum in Vierzehnheiligen bei Bad Staffelheim (Bayern) statt. Vom 13. bis 17. Oktober 2019 dürfen sich aktive Spielerinnen und Spieler sowie Fachkräfte der Spielleitung und Theaterpädagogik auf viel versprechende Kurse mit renommierten Referent*innen freuen.

  • Materialtheater – das etwas andere Figurentheater // Anne-Kathrin Klatt
  • Poetry Slam – Geschichten und Gedichte schreiben und auf die Bühne bringen // Karsten Strack
  • Die Meisner Methode // Nicholas Humphrey
  • Tanz // Dodzi Dougban

NLapril19_Ausschreibung 29. Europ.Seniorentheaterforum BDAT_13.-17.10.19

NLapril19_Anmeldeformular 29. Europ.Seniorentheaterforum BDAT_13.-17.10.19

But-Regio:Bayern

Lesen Sie im Anhang das neueste aus dem Regionalverband in Bayern.

NLapril19_BayernBuT

Schönen Start in den Frühling!