Oktober 2020

° in eigenen Sachen ° in eigenen Sachen ° in eigenen Sachen °

Neu: BIBLIODRAMA

Im Reutlinger TPZ gibt es mit dem beginnenden Theater- und Schuljahr einige neue Formate, sprich offene Kurs- und Workshopangebote mit neuen Themen.

Den Anfang macht die Reihe BIBLIODRAMA; Start ist am 5. Oktober – jeder Abend ist auch einzeln buchbar. Lesen Sie mehr über Inhalte und Termine auf dem Flyer.

Ausschreibung Bibliodrama

Anmeldung_Bibliodrama

Letzter Aufruf für WORKSHOP 1 in Schwäbisch Hall

Im Herbst bieten wir drei Workshops in Schwäbisch Hall an. In Kooperation mit der VHS steht auf dem Programm:

Das Bilderbuch als akustisches Erlebnis

SA 10.10.20, 11-18.30 Uhr / SO 11.10.20, 10-14.00 Uhr

Leitung: Emily Engbers – Musik- und Bewegungspädagogin, Sängerin und Tänzerin

 

Clownerie – Das Handwerk des Stolperns II

SA 14.11.20, 10-17.30 Uhr / SO 15.11.20, 10-14.00 Uhr

Leitung: Andreas Entner – Schauspieler und Theaterpädagoge BuT®

 

Tanz und die Tücke des Objekts

SA 12.12.20, 10-17.30 Uhr / SO 13.12.20, 10-14.00 Uhr

Leitung: Lisa Thomas – Tänzerin, Choreografin, Tanzpädagogin

Lesen Sie mehr im Flyer.

SHA_Herbst20_3Workshops

SHA_Herbst20_Anmeldung

TRAUMWANDLER*INNEN – Neustart am 9. Oktober

Nach der erfolgreichen Premiere vom SOMMERNACHTSTRAUM – lesen Sie die tolle Kritik im Reutlinger Generalanzeiger und schauen Sie die Bilder auf unserer Homepage an – startet die Jugendtheatergruppe in eine neue Runde: Am Freitag, den 9. Oktober, um 17.15 Uhr findet das erste Zusammentreffen im Reutlinger TPZ in der Heppstraße statt. Es ist Platz für 3 neue Spieler*innen zwischen 15 und 20 Jahren. Interessierte bitte Kontakt aufnehmen mit Spielleiterin Janne Heyde: janne.mareike.heyde@gmx.de

GeA vom 25.9.2020

Neue Theatergruppe für 11-15jährige Spieler*innen

Es wird jetzt auch eine Theatergruppe für jüngere Spieler*innen geben: Am Freitag, den 9. Oktober, von 15.30 bis 17 Uhr ist das erste Treffen. Janne Heyde wird die neue Gruppe anleiten, aber auch TRAUMWANDLER*INNEN werden sie unterstützen. Vorkenntnisse sind nicht nötig – Lust aufs Theaterspielen wichtig! Anmeldungen und Infos: janne.mareike.heyde@gmx.de

Jugentheatergruppe-11-15 Jährige

SPIELEND SPRECHEN in den kommenden Herbstferien

In den Pfingstferien musste das Theaterprojekt SPIELEND SPRECHEN, was der Reutlinger DIALOG e.V. und das TPZ seit 2012 jährlich gemeinsam durchführen, leider abgesagt werden. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben: In den kommenden Herbstferien – vom 25. Oktober bis zum 1. November – möchten wir das Theaterprojekt mit 30 Kindern zwischen 10 und 13 Jahren durchführen.

Als leitende Theaterpädagoginnen werden Nicola Hassmann und Sabrina Dannenhauer neu dabei sein. Die Projekttage sowie auch die abschließenden Aufführungen finden am 1.11. finden in der Ringelbachstraße 195 statt.

Infos und Anmeldung: hunze@tpz-bw.de und Galina.lerner@bim-rt.de

TPZ-Mitgliederversammlung

Nur zur Erinnerung: Die im Mai verschobene  jährliche Mitgliedersammlung des TheaterPädagogikZentrum BW e. V. findet am Donnerstag, den 22. Oktober, um 19.30 Uhr statt. Die Einladung mit der Tagesordnung liegt den Mitgliedern vor.

3. Clownsworkshop

Die beiden ersten Clowns-Workshops waren und sind ausgebucht. Aber im November gibts noch Platz – lesen Sie mehr im Anhang.

Clownsworkshop3_2020

Und noch was Neues: TANJAS THEATER TRATSCH – kurz TTT

Wir tratschen übers Theater.

Wir reden über Neues und Altes.

Was inspiriert uns, was blockiert uns?

Wovon träumen wir im Alltag,

und was treibt uns im Schlaf um?

TANJAS THEATER TRATSCH soll eine Austauschmöglichkeit sein für Menschen, die theaterpädagogisch arbeiten – einmal im Monat im Reutlinger TPZ.

Ein kurzer angeleiteter Teil gibt Raum und Zeit zum Auffrischen und Ausprobieren von Warm Ups, neuen Spielideen und Übungen.

Wir orientieren uns an Themen, Ideen und Herausforderungen, die die Einzelnen an diesem Abend mitbringen und nutzen die Inspiration der Gruppe.

Danach tratschen, lachen und vernetzen wir uns in lockerer geselliger Runde.

Erste Termine:

FR 6. November 2020, 19.00-21.00 Uhr – mit Tanja Egeler-Stephan, Theaterpädagogin BuT

FR 4. Dezember 2020, 19.00-21.00 Uhr – mit Silke Saracoglu, Theaterpädagogin BuT

Die Teilnahme ist kostenlos – wer möchte, kann spenden.

Eine kurze Anmeldung per Mail wär gut – man und frau kann aber auch spontan kommen. tanjaegeler@web.de

Theaterkoffer 2021

BIN ICH KOMISCH mit Veronika Reichert-Bakri am 18. Januar 2021 (Nachholkurs vom 16.3.20)

DIREKTE REDE mit Jakob Nacken am 22. Februar 2021

FORUMTHEATER mit Volker Schubert am 15. März 2021 (Nachholkurs vom 27.4.20)

BÜHNENKAMPF mit Andreas Entner am 19. April 2021

STAU IN DER NERVENZELLE mit Stefanie Roos am 17. Mai 2021

WO KOMME ICH HER? WO WILL ICH HIN? mit Lydia Gewehr am 14. Juni 2021

2021_Theaterkoffer

2021_Anmeldung_Theaterkoffer

Ab Januar: Neue Grundlagenbildung in Stuttgart

Modul1 der Grundlagenbildung beginnt im Januar 2021 in Stuttgart.

Kursleiterin Sonja Doerbeck bietet Interessierten am SA 21. November und ma SA 12.12., 2020  jeweils von 9.45 – 12 Uhr eine kostenlose und unverbindlich Einführungsveranstaltung an. Bitte anmelden unter info@tpz-bw.de

Modul1_Stuttgart 2021

Praxisnahe Praktika als Projektassistenzen

Silke Saracoglu ist ausgebildete Theaterpädagogin BuT und im TPZ-Team dabei.

Sie sucht für ihr Theaterprojekt an der Tübinger Hügelschule tatkräftige Unterstützung sowie auch eine Assistenz für die nächste Inszenierung mit der Dußlinger Generationentheatergruppe ALBTRÄUMER. Da kann man/frau was lernen!

PraktikantIn Hügelschule 20-21

PraktikantIn_Albträumer 2020 21

° in anderen Sachen ° in anderen Sachen ° in anderen Sachen °

Landesverband Amateurtheater BW

Der LABW bietet im restlichen Jahr noch zahlreiche Fortbildungen an. Zum Teil virtuell, zum Teil vor Ort – in jedem Fall verantwortungsvoll, mit Hygienekonzepten und viel Lüften. Hier eine Übersicht.

20_09_28_LABW_Fortbildungen in besonderen Zeiten

Theater und Spielberatung Heidelberg

Im Oktober findet die „Theaterwerkstatt digital“ statt. Lesen Sie mehr im Flyer zum Programm des Workshop-Festivals auf Seite https://www.theaterberatung-bw.de

Einen guten Start in neue Projekte, Kurse, ins Schultheaterjahr – es geht weiter!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter September 2020

aus dem Sommer zurück: in eigenen Sachen ° in eigenen Sachen ° in eigenen Sachen °

Neue Mitarbeiterin im TPZ BW

Elisabeth Meißner ist seit dem 1. September die neue Mitarbeiterin in der Verwaltung der Geschäftsstelle des TPZ BW.

Wir freuen uns sehr, dass sie bei uns ist!

Bürozeiten Verwaltung, Elisabeth Meißner: Montag 8-13/Dienstag 8-13/Donnerstag 8-15/Freitag 8.30-11.30 Uhr

Bürozeiten Geschäftsführung, Monika Hunze:  Montag 12-17/Dienstag 10-15/Mittwoch 10-15/Donnerstag 12 -17 Uhr

Zeiten Geschäftsstelle des Landesverbands Theater in Schulen (LVTS BW), Monika Hunze: Dienstag 15-18/Donnerstag 10-12 Uhr

Premiere TRAUMWANDLER*INNEN

Die Jugendtheatergruppe des TPZ hat sich einen tollen und anspruchsvollen Stoff vorgenommen: frei nach EIN SOMMERNACHTSTRAUM von William Shakespeare bringen sie ihre Inszenierung in Reutlingen demnächst auf die Bühne.

Aufführungstermine: SA 19. September, 20 Uhr und SO 20. September, 15 Uhr in der Kemmlerhalle, Betzingen und FR 25. September, 19 Uhr und SA 26. September, 17 Uhr in der Wittumhalle, Rommelsbach

Kursstart in Freiburg

Am kommende Wochenende beginnt ein neues erste Fortbildungsmodul in Freiburg: Kursleiter Andreas Hoffmann und Oliver Lange starten mit 11 Teilnehmer*innen – noch ist Platz für Kurzentschlossene!

Modul1_FR_2020-21

Rückblick auf ECHT JETZT! 2020

Trotz der Pandemie und vielen komplizierten Auflagen und Einschränkungen konnte das TPZ das Theater-Aktions-Performance-Festival „ECHT JETZT! Reutlingen 2020“ im Sommer durchführen. Vom 23. bis 25. Juli gab es im Garten des Reutlinger Heimatmuseums Beiträge von 13 verschiedene Gruppierungen und Künstler*innen zu sehen. Die jeweils 60 Plätze, die bestuhlt werden durften, waren jeden Abend gefüllt. Es gab ein sehr positives Echo, sowohl was die beteiligten Akteur*innen, als auch, was die Publikumsresonanz und die Presse betrifft.

Schauen Sie auf www.tpz-bw.de (Startseite) die Slide-Show mit umfangreichem Fotomaterial an.

Dissertation DRAMAGRAMMATIK

Petra Schappert hat am TPZ BW 2019 als Theaterpädagogin BuT abgeschlossen. Schon ihre Hausarbeit im Rahmen der Fortbildung widmete sie dem Einsatz von Dramapädagogik zur Förderung von Sprachkompetenz. Jetzt hat sie ihre Dissertation zu diesem Thema geschrieben, die auch als Buch erschienen ist: „Mit Dramagrammatik zu grammatikalischer Kompetenz – eine empirische Untersuchung im Rahmen von Alphabetisierung für Erwachsene“. Wir gratulieren herzlich zur Promotion!

° in anderen Sachen ° in anderen Sachen ° in anderen Sachen °

SAAL FREI! startet durch

Nach längerer Zwangspause geht es jetzt auch bei dem Tanz- und Performance-Netzwerk SAAL FREI! wieder los: Lesen Sie ausführlich über das Herbstprogramm mit Aufführungen, Workshops, Festival im anhängenden  Newsletter.

Saal frei!_Herbst 2020

AMARENA digital

Das diesjährige Amarena-Festival des Amateurtheaters findet online statt vom 10.-12. September.

Lesen Sie mehr auf der Seite des Bund Deutscher Amateurtheater: https://bdat.info

LKJ: Infos zu KULTUR MACHT STARK

Mit dem Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bis 2022  insgesamt 250 Millionen Euro für lokale Maßnahmen der außerschulischen kulturellen Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche zur Verfügung.

Kulturelle Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche in Zeiten von Corona zu planen und durchzuführen ist eine Herausforderung – für Organisator*innen und künstlerische Fachkräfte gleichermaßen! Und doch bleibt es eine wichtige Aufgabe, Kindern und Jugendlichen den Zugang zu kultureller Bildung zu ermöglichen und dabei gleichzeitig den Gesundheitsschutz im Blick zu haben.

In der digitalen Inforeihe stellt die Landervereinigung kulturelle Jugendbildung fünf Förderprogramme vor, die Kulturprojekte mit Kindern und Jugendlichen finanziell unterstützen – die Veranstaltung steht allen Interessierten offen.

Die digitale Inforeihe Kultur macht stark – IM DIALOG ist kostenfrei und findet vom 21.-25.09.20 jeweils von 14 – 15 Uhr statt.

Hier kommen Sie direkt zur Anmeldung.

Weitere Informationen zum Programm gibt es unter:

https://www.buendnisse-fuer-bildung.de und https://www.lkjbw.de/kultur-macht-stark/

Theaterwerkstatt der TSB Heidelberg 2020

Auch die jährliche Theaterwerkstatt der Theater- und Spielberatung hat sich 2020 ins Online-Format begeben: Lesen Sie über das sehr umfangreiche und spannende Alternativ-Programm.

TSB_Theaterwerkstatt2020

TSB_Theaterwerkstatt2020_digital

BuT Herbsttagung 2020

Unter dem Titel „ 30 Jahre BuT – Woher- Wohin“ findet vom 27.-28.11.2020 die Bundestagung Theaterpädagogik digital statt. In Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops soll sich mit den Wurzeln aber auch der Zukunft des BuT beschäftigt werden. Vorgeschaltet werden Digitalkonferenzen, die ab September starten werden.

Die geplante Bundestagung „Theater Macht Politik“ wird auf das kommende Jahr verschoben. Ein Vortreffen mit den internationalen Partnern ist im November geplant.

Neue theaterpädagogische Fachliteratur

Im Beltz-Verlag erschien im Frühjahr 20 DER THEATERBAUKASTEN von Paul Barone.  Lesen Sie im Anhang die Rezension von Klaus Wegele.

Barone_Theaterbaukasten

Allen Lehrer*innen und Schüler*innen einen guten Start ins neue Schuljahr!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonderausgabe Juli 2020

Zwei Ersatztheaterkoffer im Juli

Was tun, wenn der Theaterkoffer wegen der derzeitigen Corona-Lage einpacken muss? Man packt einen Ersatzkoffer und die Reise kann trotzdem losgehen.

Wer sich das nicht vorstellen kann, sollte uns beim Zoom-Meeting treffen, technische Voraussetzungen klären, Spiele und Übungen ins online-Format holen und die Vorbehalte gegen diese Art der Kommunikation lustvoll abbauen.

Wer mit uns auf die Reise ins online-Format gehen möchte, kann den Ersatzkoffer noch vor dem Start in die Sommerferien packen.

Die Termine können einzeln gebucht werden.

Voraussetzungen sind Internetzugang, Laptop oder Handy mit Kamera.

Termin 1:

Montag, 20. Juli 2020, 18.00 bis 19.30 Uhr

Technische Umsetzungen für das Arbeiten mit Zoom – Leitung: Volker Schubert

 Termin 2:      

Montag, 27. Juli 2020, 18.00 bis 19.30 Uhr

Spiele, Übungen, Erfahrungen … alles mit Zoom

Leitung: Sonja Doerbeck, Janne Heyde

Anmeldung per Mail mit Namen/Adresse/Telefon an info@tpz-bw.de

Unkosten: 15 Euro pro Termin

Bitte zeitnah überweisen an TPZ BW e. V.

IBAN: DE60 6405 0000 0000 0971 85 BIC: SOLADES1REU

TK_Juli_Online-Format

ECHT JETZT ! Reutlingen 2020 – trotzt dem

Wir sind dran geblieben und jetzt findet es statt: ECHT JETZT! Reutlingen 2020.

Am 23./24./25. Juli, jeweils zwischen 18 und 20 Uhr im Reutlinger Garten des Heimatmuseums gibt es Theater, Performances, Aktionen zu erleben. Draußen und umsonst. Aber bitte mit Anmeldung für den jeweiligen Tag. Lesen Sie mehr im Programm.

Echtjetzt-plakat

Echt-Jetzt-Flyer

t. 07121-21116 oder hunze@tpz-bw.de

LVTS-Projekt: Theater auf Abstand in der Schule

Der Landesverband Theater in Schulen BW hat seine Reihe erweitert: Seit heute sind alle fünf Beiträge und Materialien „Theater auf Abstand“ online.

https://www.youtube.com/channel/UCuWibRVzWk6dmqjoncW2LVA?reload=9

Wir wünschen einen schönen Sommer!

 

Newsletter Juli 2020

° in eigenen Sachen ° in eigenen Sachen ° in eigenen Sachen °

Infoabend und neuer Kurs in Freiburg

Am Montag, den 6. Juli, 18-21 Uhr findet im SpielRaum Freiburg eine kostenlose und unverbindliche Informationsveranstaltung zum neuen Fortbildungsmodul statt, welches nach den Sommerferien beginnt. Die Kursleiter Andreas Hoffmann und Oliver Lange freuen sich auf interessierte Teilnehmer*innen. Bitte eine kurze Anmeldung per Mail an: info@tpz-bw.de

TPZ-Freiburg-1Modul20-21

Abschlussaufführung 2. Jahr Reutlingen

Lang hats gedauert und viel musste verschoben und nachgeholt werden – aber jetzt klappt: Am 8. und 15. Juli wird die (geschlossene) Vorstellung HAUPTSACHE ARBEIT von Sibylle Berg im Reutlinger TPZ über die Bühne gehen. Paul Siemt und seine Teilnehmer*innen freuen sich, dass die Abschlussaufführungen doch noch realisierbar sind. TOI TOI TOI!

ECHT JETZT! Reutlingen 2020 – trotzt dem

Es war sehr groß geplant: das Festival „ECHT JETZT! Reutlingen 2020: Meine Stadt – Deine Stadt“. Ganz lange war nicht sicher, ob überhaupt etwas stattfinden darf an Theater und Aktion und im öffentlichen Raum. Aber wir sind dran geblieben und es wird ECHT JETZT! 2020 geben in einer besonderen Variante: Ort ist der Garten des Reutlinger Heimatsmuseums. Hier werden am Do 23., Fr 24. und Sa 25. Juli zwischen 18 und 20 Uhr verschiedenste Ensembles Theater, Aktionen, Performance zeigen. Mit von der Partie sind Putt & Bubu – die Begegnungsclowns, das Frauentheater des Landestheaters Tübingen, Fräulein Blume & Herr Unkraut, die TPZ Jugendtheatergruppe TRAUMWANDLER*INNEN, Theater TACKLACK, zwei Gruppen der theaterpädagogische Fortbildung aus Reutlingen, der Kulturpark RT-Nord – Habila Rappertshofen, !Ushka –  physical poetic theatre und das TPZ-Team mit QUIZOOLA.

Alles umsonst und draußen! Bitte kurz anmelden, dann sind Sie auf jeden Fall dabei: hunze@tpz-bw.de oder 07121-21116.

Das gedruckte Programm erscheint in der nächsten Woche.

Schulclown-Weiterbildung und Clowns-Workshops

Einmal mehr möchten wir auf unseren neuen Schwerpunkt aufmerksam machen: Im Januar 2021 beginnt die Fortbildungsreihe zum Schulclown und im kommenden Herbst bereits gibt es verschiedene Workshops mit Clownerie-Themen, die einzeln zu belegen sind.

Plakat Weiterbildung 2021

Plakat Workshops 2020

Drei Workshops in Schwäbisch Hall

Speziell für unsere Sitzstadt Schwäbisch Hall haben wir ein Workshopangebot entworfen, das im Herbst in Kooperation mit der dortigen VHS stattfindet. Lesen Sie mehr!

TPZ_SHA_Herbst20_3Workshops

TPZ_SHA_Herbst20_WS_Anmeldung

TPZ bei WÜSTE WELLE

Volker Schubert, TPZ-Vorstand und Kursleiter, war kürzlich beim Tübinger Sender Wüste Welle.

Hier das sehr informative Interview zum Nachören.

https://www.wueste-welle.de/redaktion/view/id/25/tab/weblog/article/75293/Volker_Schubert____TheaterP-auml-dagogikZentrum_BW.html

° aus der Verbänden ° aus den Verbänden ° aus den Verbänden

Landesverband Theater in Schulen

Das Schultheater der Länder 2020 kann nicht in gewohnter Form stattfinden. Lesen Sie mehr über die Alternative.

SDL 20.2.0

Nach und nach kehren die Schüler*innen wieder in die Grundschule zurück. Dennoch müssen weiterhin Regeln eingehalten werden, Klassen werden geteilt, Unterricht findet weiterhin auch zuhause statt. Schwierige Bedingungen für eine funktionierende Klassengemeinschaft als Basis für erfolgreiches  gemeinsames Lernen.

Hier setzt das Projekt „Gemeinschaft macht stark“ des LVTS BW an. Erfahrene Theaterpädagog*innen haben Kurzvideos mit einem theaterpädagogischen Impuls für Schüler*innen und deren Lehrer*innen zu einem ausgewählten Bereich gedreht. Gezeigt werden Spielideen, die von den Lehrkräften auf einfache Art und Weise in ihren täglichen Unterricht einbezogen werden können. Diese werden durch Begleitmaterialien ergänzt. Idee und Projektleitung: Christian Schulz. Die Kurzvideos und einen Link zu den Materialsammlungen finden Sie hier:

https://www.youtube.com/channel/UCuWibRVzWk6dmqjoncW2LVA

Landesverband Amateurtheater BW

Der LABW hat eine Sonderausgabe SCHAUSPIEL herausgebracht.

ssp2020-1

Der LABW ist stets auf dem Laufenden, was die aktuellsten Corona-Auflagen und Entwicklungen bezüglich des Amateurtheaters und Veranstaltungen betrifft. Und bündelt das jeweils ganz wunderbar und streut es in die Fachkreise. Vielen Dank einmal dafür das dieser Stelle! Und hier die letzten Neuigkeiten und Lockerungen.

LABW_Corona_Juli2020

Der LABW bietet für alle  zwischen 14 und 29 Jahren einen kostenlosen Jugendworkshop via ZOOM an:  „theater digi: step 1“ am Samstag, 11. Juli 2020, 2×2 Stunden.
Für April 2020 hatte die Theaterjugend des LABW ein Wochenendcamp bei den Theatertagen am See mit gemeinsamen Workshops und Festivalbesuch geplant, das wir – aus einem bekannten Grund –  absagen mussten. Jetzt hier ein alternatives Angebot.

Gemeinsam wollen wir uns auf den Weg machen, Theater mit richtig großem Abstand zu machen, nämlich im Internet, über ZOOM – theater digi: step 1. Die Essenz von Theater ist das Begegnen auf der Bühne – mit sich selbst und mit Anderen. Wie eben das im Virtuellen funktionieren kann, dem wollen wir nachgehen. Von Theaterpädagoge Rob Doornbos lernen wir Methoden, mit denen wir auch im digitalen Raum theatrale Momente und kleine Szenen inszenieren können.

Die Teilnahme ist kostenlos, den Anmeldelink findet ihr hier. Über Feedback, Impulse, Ideen oder Fragen vorab freuen wir uns. Schreibt uns einfach an nora.winker@amateurtheater-bw.de oder raphael.wohlfahrt@amateurtheater-bw.de.

Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung

Die Corona-Pandemie erschwert die kulturelle Bildung maßgeblich. Viele Verbände, Vereine und Einrichtungen sind aber nicht untätig geblieben und haben digitale Formate der Begegnung und Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen entwickelt oder bereits wieder erste analoge Treffen unter Einhaltung von Hygienekonzepten und Abstandsregelungen durchgeführt. Darüber möchten wir im Kreise unserer Mitglieder ins Gespräch kommen und den Austausch mit und unter Ihnen ermöglichen. Vor diesem Hintergrund laden wir Sie herzlich am 8. Juli 2020 von 17.00 – 18.30 Uhr zu einem Online-Austausch ein:

–          Aktuelle Situation bei den Mitgliedern und ihren Mitgliedern

–          Finanzielle und strukturelle Auswirkungen durch Corona, soweit bisher abzusehen

–          Erfahrungen mit digitalen Angeboten – Austausch

Bei Interesse bis 3. Juli 2020 einen Zugangslink anfordern bei Anja Fuhrmann, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit LKJ, tel 0711 95 80 28 16 oder fuhrmann@lkjbw.de

Sie lesen wieder von uns nach den Sommerferien im September

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter Juni 2020

° in eigenen Sachen ° in eigenen Sachen ° in eigenen Sachen °

Wir suchen Verstärkung!

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Geschäftsstelle in Reutlingen eine Stelle zu besetzen. Lesen Sie die Ausschreibung im Anhang und fragen Sie gerne nach.

Stellenausschreibung_Mitarbeit_TPZ

Neue Fortbildungen!

In Stuttgart und Freiburg beginnen Kurse der theaterpädagogischen Grundlagenbildung.

In Stuttgart am 20. und 21. Juni (jetzt anmelden!)

TPZ_1Stuttgart2020

Anmeldung_S1J20

In Freiburg am 12. und 13. September. Kostenloser und unverbindlicher Infotermin am Freitag, 6. Juli, 18-21 Uhr im SpielRaum Freiburg.

TPZ_1Freiburg2020

Anmeldung_FR1J20-21

Offene Workshops im Herbst!

Nach den Sommerferien gibt es etliche offene Angebote – für alle Interessierten:

In Reutlingen startet im Workshopreihe zum Thema Clown – jedes WE ist auch einzeln zu buchen.

Mehr Informationen und Anmeldung:

www.truemoments-clowns.com/weiterbildung

In Schwäbisch Hall sind die Themen „Das Bilderbuch als akustisches Erlebnis“, „Clownerie – Das Handwerk des Stolperns II“, „Tanz und die Tücke des Objekts“. Lesen Sie mehr:

TPZ_SHA_Herbst20_3Workshops

TPZ_SHA_Herbst20_WS_Anmeldung

3. Jahr Stuttgart – GRATULATION zum online-Abschluss!

Theater online – geht das überhaupt? Ja, das geht. Das 3. Jahr der theaterpädagogischen Grundlagenbildung in Stuttgart hatte einen Abschluss mit allem was dazu gehört: viele Proben, Lampenfieber, Spielfreude, kleinen Störungen, die bravourös überspielt wurden und 9 glücklichen Regisseur*innen, die am Ende ihre Spieler*innen zwar nicht in den Arm nehmen konnten, aber am Bildschirm mit ihnen gefeiert haben. Mit viel Mut zum Ausprobieren und kreativen Ideen für das online-Format haben sie ihre schon fast fertigen Stücke neu in Szene gesetzt und dabei eine ganze Menge dazu gelernt. Alle Achtung, das haben sie sehr gut gemacht. Wir freuen uns mit ihnen und wünschen viel Erfolg für ihre weiteren Entdeckungsreisen mit ihrem prall gefüllten Koffer an theaterpädagogischen Erfahrungen.

TPZ 3. Jahr S 2019 Abschluss online Foto

Nochmal ein Glückwunsch!

Das Altentanztheater Ensemble ZARTBITTER aus Ludwigsburg hat mit seiner Produktion „Jetzt machen wir nichts. Und dann warten wir ab.“ von Nina Kurzeja und Lisa Thomas den Deutschen Amateurtheaterpreis AMARENA 2020 in der Kategorie Senior*innentheater gewonnen!

Wir freuen uns besonders mit unserer Tanzdozentin Lisa Thomas und ihrem Ensemble, das mehrmals schon im TPZ zu Gast war – zuletzt mit der prämierten Produktion im Rahmen des TPZ-Festwochenendes im Herbst 2018.

AmarenaPreis_Zartbitter

ECHT JETZT! Reutlingen 2020

Nachdem wir uns schon darauf vorbereitet hatten, ein virtuelles ECHT JETZT! zu veranstalten und den Aufruf zu einer großen Materialsammlung gestartet hatten, sieht es jetzt so aus, als ob wir doch live, draußen und mit Zuschauer*innen planen dürfen. Die Stadt Reutlingen stellt uns den Heimatmuseumsgarten zur Verfügung: Dort könnten – mit gesteuertem Zuschauerfluß – theatrale Aktionen stattfinden. Heute (Donnerstag) Abend ist erstmal erneute Zoom-Konferenz mit den assoziierten Gruppen, die dabei sein möchten. Wir schauen weiter … so ist es eben grade. Gerne können weitere Interessierte mit Rat und Tat und Ideen dazu stoßen! Infos unter 07121-21116.

Instant PIG // Stuttgart bei Soundance Festival Berlin 2020

Mit FIVE IN POOL – einem Tanzhörspiel als Instant Composition – ist INSTANT PIG am Mittwoch, den 24. Juni, 20.30 Uhr im Streaming und anschließendem Artist Talk beim Festival dabei.

Five in Pool ist ein gewagter Kopfsprung in einen unvorhersehbaren Klang- Text- und Bewegungsraum. 4 Tänzer*innen und ein Musiker loten lustvoll die Diversität ihres künstlerischen Spektrums aus. Sie finden ohne Publikum unter strengen Reglements in ihr unvorhersehbares hörbares Stück: Von abstrakter Bewegungssprache hin zu poetisch – humorvoll – Musik – theatralen Aktionen. Musikalität und Thema einer Instant PIG -Komposition entspringen dem Mut, sich aus dem Moment heraus für unvorhergesehene Rollenwechsel zu entscheiden, die Grenzen zwischen Zuständigkeiten für Tanz, Musik und Wort verschwimmen.

Tanz+Stimme: Johannes Blattner, Alexandra Mahnke, Claudia Senoner, Lisa Thomas

Musik+Sound: Oliver Prechtl

www.soundance-festival.de

° andere Sachen ° aus den Verbänden ° andere Sachen °

Aus dem BDAT: Leitfaden Amateurtheater zu Pandemiezeiten

Der Bund Deutscher Amateurtheater e.V. hat den beeindruckend detaillierten Leitfaden „Pandemiesicher Agieren im Theater“ veröffentlicht, Sie finden ihn hier. Darin machen die Kolleginnen und Kollegen u.a. konkrete Vorschläge, welche Eckpunkte ein Hygienekonzept für Proben- und Aufführungsräume enthalten und wie es umzusetzen sein könnte.

Aus dem LABW

Laut Landesverband Amateurtheater BW hat die baden-württembergische Landesregierung bisher noch keine Probenregelungen für den Amateurtheaterbereich erlassen.

Hilfsprogramm des Landes Baden-Württemberg:

https://wm.baden-wuerttemberg.de/…/list…/soforthilfe-corona/

Zahllose weitere nützliche Infos, Links und Vernetzungsmöglichkeiten für Vereine in der Krise unter https://vereintzusammen.info/

Heimatkarawane für AMATEO-Award nominiert!

Das Projekt “Heimatkarawane – Wie klingt das Land heute?”, gefördert durch die LEADERRegionen
Oberschwaben und Mittlere Alb sowie die „Lernende Kulturregion Schwäbische Alb“ im
Rahmen von „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, einer Initiative der Kulturstiftung des
Bundes, ist eine der fünf Finalisten für den europäischen Amateo Award. Dieser wird 2020 zum
dritten Mal an ein kreatives Projekt aus dem Bereich Amateur Arts vom European Network for
Active Participation in Cultural Activities in Europe (Amateo) vergeben. Die Heimatkarawane wurde
aus über 60 Bewerbungen 16 verschiedener europäischer Länder nominiert. Am Freitag, den
19.Juni findet die spannende Online-Preisverleihung statt.

20_05_19 Pressemeldung Heimatkarawane Amateo Award

Aus dem LVTS

Das Schultheater der Länder 2020 in Ingelheim/Rheinland Pfalz ist abgesagt in der herkömmlichen Form. Es gibt aber einen alternativen Ansatz – lesen Sie in den Anhängen.

SDL 20.2.0

Einverständniserklährung_BildVideo

Und hier ein vom BVTS erstelltes sehr gelungenes Video zum Schultheater der Länder, das Lust macht auf die kommenden Jahre!

https://www.youtube.com/watch?v=Xqs9TWhpDtc#action=

Aus dem BuT

Der Bundesverband Theaterpädagogik ruft 2020 mit dem jährlichen Tag der Theaterpädagogik zu einem neuen Ansatz auf – lesen Sie mehr im Anhang.

BuT_MehrDrama2020

Aus der LKJ

Die KreAktiven – Jugendmentoren Interkulturelle Bildung digital: Mehr erfahren über kulturelle Bildung, interkulturelle Kompetenzen trainieren, künstlerisch aktiv werden, eine eigene Projektidee finden, neue Leute kennenlernen – und das alles von der Couch aus. Das ist alles möglich beim Webinar der KreAktiven – Jugendmentoren Interkulturelle Bildung.

Mitmachen können Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 24 Jahren, die in Baden-Württemberg leben. Beim dreitägigen Seminar vom 8. bis 10. Juni (10-15 Uhr) gibt das Team der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg ihnen alle nötigen Werkzeuge in die Hand, um im Anschluss ihre eigenen kleinen kulturellen Projekte umzusetzen.

Mehr Infos zum Programm unter www.lkjbw.de/die-kreativen

Die Anmeldung ist ab sofort möglich unter: https://eveeno.com/KreAktive-digital

Bei Fragen hilft Agnes Will von der LKJ Baden-Württemberg gerne weiter:

die-kreaktiven@lkjbw.de // 0711 95 80 28 11

Aus der TSB

Die Theater- und Spielberatung Heidelberg bietet die Montagsreihe digital an.

Webinar – 15. Juni 2020: Improvisationstheater – rein in den Moment und raus aus dem Kopf!

Improtheater entsteht aus dem Moment heraus, ohne Skript und Kostüm. Spielerische Übungen helfen den Teilnehmer*innen, entspannt, neugierig und offen für den Moment zu sein ohne gleich alles zu durchdenken, zu bewerten und zu verwerfen.

Aufwärmübungen, das Spiel mit Status, kleine Geschichten, spannende Charaktere, kreativ, kurzweilig und amüsant mit dem Blick für die Gruppe und den Einzelnen. Für alle Einsteiger*innen, Wiedereinsteiger*innen und Fortgeschrittene. Raus aus dem Kopf, rein in den Moment in 5, 4, 3, 2, 1! Benötigt werden: 1 Laptop/Tablet/Smartphone mit Kamera und Ton und eine Internetverbindung.

Leitung: Judith Kirchgässner (Lehrbeauftragte für Improvisationstheater an der PH HD und der SRH, Workshop-Leiterin und Schauspielerin für Improvisationstheater und Sonderschullehrerin)

Anmeldung unter info@theaterberatung-bw.de, Kostenfrei, Spenden willkommen.

 

Alles Gute!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter Mai 2020

° in eigenen Sachen ° in eigenen Sachen ° in eigenen Sachen °

Abschied

Seit 2001 war Sabine Cassel Verwaltungsleiterin an unserem Institut – im April diesen Jahres hat sie das TPZ verlassen, um neue Wege zu gehen.

Wir bedanken uns im Namen des ganzen Teams, aller Vorstände, die sie in dieser langen Zeit begleitet und unterstützt hat, im Namen der unzähligen Kursteilnehmer*innen, die sie so kompetent und freundlich beraten und betreuen konnte.

Wir wünschen Sabine alles Gute für die Zukunft.

Abschluss 3. Jahr in Stuttgart – wie auch immer!

Das 3. Fortbildungsjahr in Stuttgart arbeitet auf die Abschlusspräsentation zu: Am 23. und 24. Mai heißt es „einfach machen – ein Genuss in 9 Stücken“. Neun Spielleiter*innen möchten ihre Inszenierungen zeigen! „Wir haben so hart dafür gearbeitet. Wir würden total gerne spielen!“ „Für uns ist klar: Wir machen es online. Da kann was Cooles draus werden.“ Die Erfahrungen dafür haben sie am letzten Proben-Wochenende schon gesammelt. Neun Spielleiter*innen stellen ihre Flexibilität und Kreativität unter Beweis und haben neue Lösungen für ihre Inszenierungen gefunden.

Da kann man nur TOI TOI TOI wünschen!

Newsletter Mai 2020

Kursstart 1. Jahr in Stuttgart

Eine kostenlose und unverbindliche Einführung findet am Samstag,  16. Mai 2020 von 9.45 – 12.00 Uhr statt – wenn nicht live möglich, dann als Zoom-Meeting. Bitte melden Sie sich per Mail an: info@tpz-bw.de – vielen Dank!

Das 1. Jahr kann begonnen werden, sobald die von der Regierung gestatteten Lockerungen das zulassen. Die Kursleiterin bleibt auf jeden Fall mit den an der Fortbildung interessierten Teilnehmer*innen in Kontakt.

Kursprogramm 

Achtung: Der Termin der 2. Werkstatt wurde verlegt.

Anmeldung

Kursstart 1. Jahr in Freiburg

Diese neue Grundlagenbildung in Freiburg wurde verschoben: Beginn ist im September 2020; Abschluss voraussichtlich im Juni 2021. Ein genauer verbindlicher Kursplan erscheint demnächst.

Eine kostenlose und unverbindliche Einführung findet am Montag, 6. Juli 2020 von 18.00 – 21.00 Uhr im SpielRaum statt – live!

Bitte melden Sie sich dafür per Mail an: info@tpz-bw.de – vielen Dank!

Anmeldung_1Jahr20-21_Freiburg

Neues „Auslese“-Angebot in Schwäbisch Hall im Herbst

Im Oktober, November und Dezember diesen Jahres bietet das TPZ BW in Kooperation mit der Volkshochschule Schwäbisch Hall wieder offene Kurs-Wochenenden an: Es geht um Gestaltung mit der Stimme, Clownerie und Tanz. Lesen Sie mehr in der Ausschreibung.

TPZ_SHA_Herbst20_3Workshops

TPZ_SHA_Herbst20_WS_Anmeldung

ECHT JETZT! Reutlingen 2020: Meine Stadt – Deine Stadt

Wir haben unser Projekt noch nicht aufgegeben! Es wird aber sicher nicht in der geplanten Form als Festival vom 22.-26. Juli mit 12-15 Aktionen und Gruppen im öffentlichen Raum der Innenstadt von Reutlingen stattfinden können und dürfen. Wir sind mit dem Ordnungsamt Reutlingen in Kontakt und müssen abwarten, ob wir kleinere, weniger und speziell der Situation angepasste Formate durchführen könnten. Vielleicht auch relativ kurzfristig und spontan – aber das ist es ja, was grade Theater als Aktionskunst auch immer sein kann!

Weiterbildung zum Schulclown & Clownsworkshops

Wie so viele grade: TRUE MOMENTS macht einen Plan für eine Fortbildungsreihe und dann gleich wieder den nächsten. Wir hoffen, das wird jetzt die letzte Verschiebung sein!

Der Beginn der Weiterbildung zum Schulclown ist auf Januar 2021 gelegt – lesen Sie die neuen Termine hier:

Schulclown_Weiterbildung 2021

Die offenen Clowns-Workshop (einzeln und für jedermann und -frau zu buchen) finden im Herbst 2020 statt:

Clowns_Workshops 2020

Anmeldung Weiterbildung und Workshops

Und es gibt auch gute Nachrichten in diesen „Alles-fällt-aus-Zeiten“:

Die Stiftung Bildung und Soziales schreibt den PRIMUS-PREIS aus und den hat TRUE MOMENTS mit dem Schul-Clown-Konzept gewonnen – GLÜCKWUNSCH!

Hier mehr Info:

https://www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de/primus-preis/voting-2020.html

Das Projekt ist dadurch jetzt auch nominiert für den deutschen Engagementspreis.

° in anderen Sachen ° in anderen Sachen ° in anderen Sachen °

Schultheater der Länder 2020 in Ingelheim fällt aus 

Der Vorstand des BVTS hat in Absprache mit dem Landesverband Theater in Schulen in Rheinland-Pfalz und dem Ministerium für Bildung in Mainz das Schultheater der Länder 2020 in Rheinland-Pfalz/Ingelheim abgesagt. Es ist noch nicht entschieden, in welchen der Folgejahre das Festival dort nachgeholt wird – Motto 2020 war „global.lokal“.

Fokus Schultheater jetzt online

Der FOKUS Schultheater 2019 erscheint erstmalig als multimediales Online-Magazin und ist ab sofort unter dem unten angegebenen Link allen Schultheater-Interessierten zugänglich. Der neue FOKUS kann ohne Registrierung oder weitere Auflagen kostenlos genutzt werden. Neben den bekannten Rubriken EssaysFachimpulse und Fachdebatte, Berichte und Analysen sowie Methodik und Didaktik, die vielfältige Impulse zur Reflexion und praktischen Arbeit setzen, gibt es als neue Rubrik einen Service-Teil, der sich mit den Themen „Theater-Fachraum“ und „Sicherheit“ beschäftigt.

www.fokus-schultheater.de

Studienbeginn an der ev. Hochschule Reutlingen: SOZIALE ARBEIT

Sozialarbeiter*innen sind gefragt wie noch nie. Gleich ist Bewerbungsstart für den Studiengang „Soziale Arbeit (B.A.)“ am Campus Reutlingen.

Das Online-Bewerbungsportal öffnet am 01. Mai 2020. Der Zugang sowie weitere Informationen liegen unter
https://www.eh-ludwigsburg.de/hochschule/aussenstelle-campus-reutlingen/bewerbungsverfahren-soziale-arbeit.
Der Studiengangsflyer sowie Kontaktmöglichkeiten sind unter www.eh-ludwigsburg.de/campusreutlingen verfügbar.
Auch wenn der Präsenzunterricht aufgrund der Verordnung der Landesregierung ausgesetzt ist, hat das Sommersemester an der Evangelischen Hochschule wie geplant am 30. März begonnen! Neue Wege der Wissensvermittlung…

Kunst-Stipendium in Reutlingen

Die Habila GmbH vergibt jedes Jahr in Kooperation mit dem Kunstverein Reutlingen und den Hochschulstudiengängen Künstlerische Therapie (HKT) der HfWU Nürtingen-Geislingen ein Kunststipendium an Künstler*innen. Das Stipendium ist Teil des Gesamtkonzeptes für den Kulturpark RT-Nord. Kern und Antrieb ist es, einen Ort für Begegnungen zu schaffen, an dem der Gedanke der Inklusion tief verwurzelt ist und der das ganze Projekt trägt.

Weitere Informationen und die Ausschreibungsunterlagen: www.habila.de/kunststipendium

Kunststipendium_Flyer

Bewerbungsunterlagen bis zum 30.6.2020 z.H. Frau Juliane Stöffel an kunststipendium@habila.de

BuT: Multiplik-Angebot virtuell

„Der steinige Weg zum Stück – ein virtueller Workshop zur Stückentwicklung“  ist der Titel der BuT-Fortbildung am 09.-10.05.2020. Die Leitung hat Rene Linke.

„Ganz ohne Klatschkreis und Anfassen“ heißt es in der anhängenden Ausschreibung.

BuT_Multiplik

Bewerbung Göppinger Theatertage bis zum 17.05.2020

Vielen Dank an alle, die sich bereits für die Göppinger Theatertage beworben haben, die vom 18.11.-21.11.2020 stattfinden.

Aufgrund der aktuellen Situation und des Kontaktverbots können sich Gruppen derzeit nicht treffen. Mit der Verlängerung des Bewerbungszeitraums haben Gruppen nochmals die Möglichkeit, die Unterlagen auszufüllen und zuzusenden.  Die Göppinger Theatertage sind ein Spektakel aus Aufführungen, spannenden Begegnungen und Gesprächen. Sie leben von Spielfreude, Austausch und gegenseitigen Impulsen.  Für die Teilnahme an der Theaterwerkstatt am 17.11.20 in Ebersbach können sich Kinder-, Jugend-  und Schultheatergruppen aus dem Landkreis Göppingen bewerben. Hier läuft der Bewerbungszeitraum bis Ende Mai. Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen sind zu finden unter  https://www.landkreis-goeppingen.de/start.Tourismus/Goeppinger+Theatertage.html

Bundesverband freie darstellende Künste

Hier der Links zum sehr umfangreichen und Informationen Newsletter:

https://darstellende-kuenste.de/de/service/publikationen/newsletter/mailid-186.html?key=75BH27OK&subid=1377-Ivc4Ldg56BZjiF&tmpl=component

Zu guter Letzt: Jakob im Lavendelfeld

Jakob Nacken (TPZ-Dozent, Theaterpädagoge, Musikkabarettist, Theatersportler) hat sich etwas besonderes ausgedacht: Jeden Donnerstag um 20.30 Uhr lädt er ein auf sein Lavendelfeld: „Es wird musikalisch, interaktiv, spontan und ganz persönlich…  Ich werde streamen wie ich noch nie zuvor in meinem Leben gestreamt habe! und zwar live! Ihr dürft also auch direkt online mit mir interagieren, Aufträge, Wünsche und Herausforderungen an mich schicken – wenn es klappt!“ schreibt er.

https://www.facebook.com/jakob.nacken

Bleiben Sie auf jeden Fall gesund und wenn möglich gelassen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter April 2020

° in eigener Sache ° in eigener Sache ° in eigener Sache ° in eigener Sache °

Das TPZ BW hat momentan sämtliche Kurse, Spielgruppen, Veranstaltungen, Workshops, Projekte ausgesetzt – wie alle Theater, Kultur- und Bildungseinrichtungen, Schulen. Das ist richtig und notwendig, aber auch bitter.

Unsere Kursleiter*innen arbeiten und probieren an Formaten, die einen Teil der Kursmodule Online und in Konferenzschaltungen alternativ anbieten können. Aber auch da sind Grenzen gesetzt: Theater und Theatermachen passiert eben zunächst live und im Moment.

Es werden Pläne gestrickt, wie es mit Verschiebungen von Modulen und Abschlüssen der Kursjahre, dadurch vertagten Beginnen der Folgejahre weitergehen könnte. Die Kursleiter*innen sind mit ihren Teilnehmer*innen in Kontakt, auch viele Gruppen kommunizieren weiterhin intern. Das ist wichtig – hält zusammen.

Vor uns liegen liegen sicher noch Wochen des Ausnahmezustandes und niemand kann momentan sagen, ob es nach dem 20. April anders aussieht.

Deshalb dieser ungewöhnliche Newsletter – frei von Kurs- und Workshopangeboten, live-Veranstaltungen jeder Art – aber mit aktuellen Online-Aktionen und vielleicht hilfreichen Informationen und Links.

Herzliche Grüße,

Ihr TPZ-Team

 

° im Krisenmodus: Tipps ° Initiativen ° Hilfestellungen ° Kontakte ° Kreatives °

Soforthilfe über Wirtschaftsministerium

Das Wirtschaftsministerium hat ein Soforthilfeprogramm für unmittelbar von der COVID-Pandemie mit Ausfällen betroffene gewerbliche und Sozialunternehmen, von Soloselbstständigen und von Angehörigen der Freien Berufe, einschließlich Künstler*innen aufgelegt.

https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/soforthilfe-corona/

Landesverband Amateurtheater BW

Der LABW ist sehr aktiv, gut und aktuellst informiert, was Fragen rund ums (Amateur)Theater in Sachen der momentanen Situation anbetrifft. www.

Zudem hat er mit „Verein(t) Zusammen“ eine Initiative ins Leben gerufen, die den Zusammenhalt, den Austausch fördern will und zusammengetragenes Wissen weitergeben. Mehr hier aus dem Verband:

LABW_COVID-Newsletter KW 13

Aufruf Vereint Zusammen 26 März 2020

Information zum Soforthilfe Fonds in Baden-Württemberg für Vereine

Mal was Schönes: ZARTBITTER nominiert bei AMARENA

In der Kategorie „Seniorentheater“ ist das Altentanztheater Ensemble Zartbitter aus Ludwigsburg mit seiner Produktion „Jetzt machen wir erstmal nichts. Und dann warten wir ab“ unter der Leitung von Nina Kurzeja & Lisa Thomas (TPZ-Fachfrau für Tanz und Bewegung) für den Deutschen Amateurtheaterpreis 2020 nominiert worden. Demnächst entscheidet sich, welche Nominierten dann als Preisträger am Festival im September in Friedrichshafen auftreten. Herzlichen Glückwunsch nach Ludwigsburg jetzt schon mal!

Nominierungen_amarena2020

Zwei BuT-Newsletter

Hier der vorletzte BuT-Newsletter – von Mitte März, aber vielleicht ist doch auch aktuell Wissenswertes dabei und er aktuellste, der grade eingegangen ist.

NL_März_BuT

NL_April_BuT

LKJ: Stay Kreativ

Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung lädt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ein, in ihren kreativen Arbeiten zu zeigen, wie sie mit der aktuellen Situation umgehen und lobt den Wettbewerb #staycreative aus. Kreatives aus drei Sparten kann eingesendet werden:
1. Literatur: Kurzgeschichten und Gedichte
2. Audio: Podcasts und Hörspiele
3. Visuelles: Comics, Filme, Trickfilme oder Fotostorys

Mitmachen dürfen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 26 Jahre aus Baden-Württemberg. In jeder Kategorie werden die besten Einsendungen prämiert. Die Preisträger*innen werden zu einem Kreativwochenende mit künstlerischen Workshops im Frühjahr 2021 eingeladen. Digitale Einsendungen sind bis 30. April 2020 an info@lkjbw.de unter dem Stichwort #staycreative möglich. Weitere Infos und den Teilnahmebogen finden Sie unter: www.lkjbw.de/service/staycreative

Minidramen-Wettbewerb – schon immer online

Eine Webseite rund ums Thema „Minidramen“: Junge Autor*innen im Alter bis zu 18 Jahren können hier eigene Texte hochladen sowie die Minidramen von anderen jungen Autor*innen bewerten und kommentieren. Außerdem gibt es viele Anregungen und Impulse für das eigene Schreiben von dramatischen Texten. Die eingesandten Minidramen nehmen  an einem Wettbewerb des Theaterhauses Stuttgart teil, der im Jahr 2020 unter dem Motto „Phantastische Welten“ steht und im Rahmen des Kinder- und Jugendliteratursommers 2020 Baden-Württemberg stattfindet. Einsendeschluss ist der 2. Juli 2020.

https://minidrama.de

Fräulein Blume und Herr Unkraut

Silke Saracoglu ist im TPZ ausgebildete Theaterpädagogin und auch Vorstandsmitglied. Und sie ist erfinderisch in dieser Zeit und schreibt:
Virusoffensive: Fräulein Blume spinnt… viral
Viele von Euch kennen sie ja schon, die freche Dame mit der Berliner Schnauze. Nun hat sie sich einen jungenhaften Praktikanten gesucht, den etwas naiven Herrn Unkraut, der davon träumt, zum Film zu gehen. Die zwei wollen jetzt groß „So onlein, in ‘ner Commjunitie und so!“ rauskommen mit den schönen Märchen, die Balsam für die Seele sind! Denn was wäre denn unsere Welt ohne die uralten und fast vergessenen Märchen, die uns immer wieder zum Nachdenken, Staunen und Lachen bringen und uns unsere Ängste bezwingen lassen?! Und wer könnte uns besser Märchen erzählen als das schräge Fräulein Blume? Ein bisschen Kindlichkeit steht uns allen in dieser Zeit!

Lucas Glück ist in der Tat mein echter Praktikant (in dem jetzt auch abgesagten Grundschulprojekt in Tübingen), wir haben auch schon andere Projekte miteinander gemacht. Läuft gut mit uns, sehr kreativ und ideenreich, so freuen wir uns schon sehr auf unseren gemeinsamen Figurentheater-Plan: Wir lesen Märchen (Audio), spielen mit den Figuren (Video) und machen mit kreativen Spielaufgaben für Jede*n diese Zeit zu einer ein bisschen besseren! Das Online-Angebot soll frei zugänglich sein für alle. 

„Fräulein Blume spinnt … viral!“ bei Startnext.

heißt unsere Kampagne, für die Märchen, die Herzen, die Kinder und ihre Großen, die Einsamen, für eine Community, für dich als (Märchen-) Freund*in und auch für uns!

Denn bloß wegen der ganzen abgesagten Projekte zu jammern wär doch doof – ist ja wie bei so vielen. Ich möchte aber nicht auf staatliche Rettung hoffen, ich will machen, was ich liebe: Kreativ sein, bunt sein, meine Ideen sprudeln lassen.

https://www.startnext.com/virusoffensive-fraeulein-blume

http://virusoffensive.de/

https://www.facebook.com/virusoffensive

Bleiben Sie gesund vor allem!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter März 2020

TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ

Kursbeginn …

… in Konstanz am 14. März 2020 – Achtung: verschobener Beginn – Anmeldungen noch möglich!

TPZ_1Konstanz2020

… in Freiburg am 28. März 2020 – 2. Infotermin mit Kursleiter Andreas Hoffmann am MO 16. März 20, 18-21 Uhr

Zum Infoabend Freiburg

TPZ_1Freiburg2020

… in Stuttgart am 20. Juni 2020 – Infotermine mit Kursleiterin Sonja Doerbeck am SA 28. März + 16. Mai 20, 9.45-12 Uhr

TPZ_1Stuttgart2020

Abschlüsse …

Reutlingen: 1. Jahr am SA 7. März. 19.30 Uhr & SO 8. März, 11 Uhr im Reutlinger TPZ

1JahrRT_Ausrisse

Reutlingen: 2. Jahr am SA 28. und SO 29. März im Reutlinger TPZ

2.JahrRT_Hauptsache Arbeit

Freiburg: 1. Jahr am SA 14. und SO 15. März im SpielRaum Freiburg

Freiburg: 3. Jahr am SA 25. April, 19 Uhr und SO 26. April im SpielRaum Freiburg

Kommen Sie gucken?! Anmeldungen unter hunze@tpz-bw.de

Weiterbildung zum Schul-Clown

Gleich ist es soweit: Am 1. März findet der Schnuppertag für die neue Fortbildungsmöglichkeit am TPZ statt. TRUE MOMENTS möchte Clowns für die theatrale Sozialarbeit an Schulen ausbilden.

Lesen Sie mehr über diesen spannenden neuen Ansatz!

Weiterbildungsflyer

Anmeldung Schnuppertag

MOVEMENT – neue Spielgruppe

Am Mittwoch, den 5. März trifft sich erstmalig die Frauentheatergruppe MOVEMENT – offen und kostenlos für alle weiblichen Spielerinnen ab 16 Jahren. Eine Kooperation von EPIZ und TPZ Reutlingen.

Lesen Sie mehr:

Movements – ein Theaterprojekt für Frauen

Theaterkoffer VOLL!

Der Theaterkoffer im März mit Veronika Reicherd-Bakri und dem Thema „BIN ICH KOMISCH? Entdeckung der eigenen Komik durch die Techniken des modernen Clownsspiels“ ist bis zum letzten Platz belegt. Eine Chance vielleicht noch auf der Warteliste … Es scheint ein Bedürfnis nach komischen Elementen zu geben in diesen ernsten Zeiten.

Theaterkoffer19-20_Ausschreibung

Märchenreise im März

In der zweisprachigen Lesereihe MÄRCHENREISEN geht es am Freitag, den 20. März, 15.30 Uhr in der Zweigstelle Betzingen der Stadtbibliothek Reutlingen um kurdische Märchen. Die deutsche Übersetzung liest Silke Saracoglu und am Freitag, den 27. März liest Monika Weber neben dem Original die deutsche Übersetzung arabischer Märchen. Die Reihe ist ein Kooperation von BiM, Stadtbibliothek Reutlingen und TPZ.

Märchenreise_2020_Flyer

Dreiteiliger Maskenworkshop

Im April, Mai und Juni 2020 gibt es im Reutlinger TPZ ein umfangreiches, dreiteiliges Angebot, sich mit der Maske auf dem Theater zu beschäftigen. Andreas Hoffmann und Walter Koch arbeiten seit Jahrzehnten mit dieser Bühnenform und Darstellungskunst: In hochkompetentem Team werden sie die drei Module anleiten.

Lesen Sie mehr im Anhang über Inhalt, Termine und TN-Gebühren. Und rufen Sie uns gerne an!

MaskenTheater2020_Ausschreibung

MaskenTheater2020_Anmeldung

Spielend Sprechen 2020

In diesem Jahr findet zum bereits zum neunten mal das Pfingstferien-Theaterprojekt SPIELEND SPRECHEN statt. Die erprobte und erfolgreiche Kooperation von Dialog e. V. und TPZ Reutlingen gibt Kindern die Möglichkeit, unter fach(theater)pädagogischer Anleitung über 10 Tage hinweg Aufführungen zu entwickeln und auf die Bühne zu bringen. In diesem Jahr gibt es einen Personalwechsel in der theaterpädagogischen Leitung: Nachdem Ulrike Tilke und Volker Schubert das Projekt die Jahre hindurch geleitet, weiter entwickelt und zu einem festen Bestandteil des Reutlinger Integrations- und Kulturangebots gemacht haben, geben sie es nun in andere Hände weiter: Nicole Hassmann und Sabrina Dannenhauer, ausgebildete Spielleiterin bzw. Theaterpädagogin BuT am TPZ, werden das Projekt 2020 weiter führen. Volker Schubert wird in diesem Jahr noch einmal als Coach dabei sein. Jetzt anmelden: Ihre Kinder zwischen 10 und 13 Jahren.

ACHTUNG: Gesucht wird noch eine Regieassistenz für eine Gruppe des Projekts. Die honorierte Tätigkeit könnte auch z. B. als theaterpädagogisches Praktikum angerechnet werden. Interessierte bitte melden im TPZ Reutlingen, 07121-21116, hunze@tpz-bw.de

Flyer Spielend Sprechen 2020

ECHT JETZT! Reutlingen 2020: Meine Stadt-Deine Stadt

Vom 22. bis 26. Juli möchte das TPZ BW in Reutlingen ein Festival veranstalten: Unter dem Titel ECHT JETZT! REUTLINGEN 2020 soll im öffentlichen Raum in der Innenstadt von Reutlingen theatralisch über die Stadt und ihre Bürger*innen geforscht werden. Viele verschiedene Amateurtheatergruppen werden sich an diesem Projekt beteiligen, sich Formate überlegen und umsetzen, mit denen sie mit dem Publikum in Interaktion treten. Lesen Sie im Anhang das ausführliche Konzept und melden Sie sich mit IHRER Idee, IHRER Gruppe oder einfach nur zum Helfen oder Zuschauen.

KONZEPT – ECHT JETZT! RT 2020

ORPHEUS in Balingen

Am 6. März hat das Musiktheaterprojekt ORPHEUS IN DER UNTERWELT – Operette von Jaques Offenbach –  als Eigenproduktion der Balinger Stadthalle Premiere. Gillian Hughes, BuT-Abgängerin im TPZ 2014, führt Regie bei dieser ambitionierten Produktion, in der neben jungen, professionellen Solisten auch der Balinger Opernchor sowie theaterspielende und tanzende Schüler*innen auf der Bühne stehen. Es spielt das Orchester arcademia sinfonica unter der Leitung von Dietrich Schöller-Manno. Für die Choreografie in Nena Keller zuständig, ebenfalls TPZ ausgebildete Theaterpädagogin BuT, die Theater- und LuT Lehrerin Laura Hermenau assistiert und Monika Hunze (GF TPZ & Theaterpädagogin BuT) stand für die Mitarbeit an der Textfassung und dramaturgische Beratung zur Seite.

https://www.stadthalle-balingen.de/startseite.html

Dusslinger ALBTRAUM-REVUE

Silke Saracoglu, Theaterpädagogin BuT und TPZ-Vorstand, hat gemeinsam mit der 16-köpfigen Generationentheatergruppe der Bürgerstiftung Dußlingen – Menschen im Alter von 12-82 Jahren – eine knallbunte Theater-Revue mit Musik, Tanz, Figurenspiel entwickelt zu der Frage: Wer macht die Träume eigentlich? Premiere ist am Samstag, 07. März, 19.30 Uhr in der Aula der Anne-Frank- Schule, Kugelwörth 3, Dußlingen, Eintritt: 6,-€, freie Platzwahl; Vorverkauf ab sofort in der Brücken-Apotheke Dußlingen

Weitere Termine: SO 8. März, 19.00 Uhr / SA 14. März, 19.30 Uhr / SO 15. März 19.00 Uhr

Albtraum_Plakat.jpg

Saal Frei

Lesen Sie im Anhang den Newsletter der Stuttgarter Tanz- und Performance-Plattform SAAL FREI, in der unsere Dozentin Lisa Thomas Mitgründerin und Initiatorin ist.

SaalFrei_Newsletter

befreundete Verbände ° assoziierte Projekte ° befreundete Verbände

Landesverband Theater in Schulen BW

Der LVTS BW bietet im Rahmen der dritten Jugend- und Schultheatertage BW vom 30. März bis 2. April Fachtagsworkshops an – kostenlos und für Lehrer*innen als Fortbildungen zu buchen.

Lesen Sie mehr über JUST BW und auch die 36. Theatertage am See sowie im Anhang die Ausschreibung und Anmeldung zu den Workshops.

Just2020_Programmflyer

JUST2020_Fachtagungsworkshops_Ausschreibung_aktiv

Landesverband Amateurtheater BW

Plätze gibt es noch in drei Fortbildungen:

„Grundkurs Sprechen – Sprache auf der Bühne“ – Leitung: Ulrike Möller in Stuttgart, 20.+21. März

„Devised Theatre“ – Leitung von Maja Sviben aus Kroatien (Kurssprache: Englisch) in Esslingen, 21.+22. März

„Grundkurs Maskenbild“ – Leitung von Lilla Slomka-Seeber in Bruchsal, 21.+22. März

http://www.amateurtheater-bw.de/index.php/de/anmeldung_fortbildung.html

 

LABW-Jugendcamp bei den Theatertagen am See

Die Theaterjugend des LABW lädt Theaterspielerinnen und -spieler, -macherinnen und -macher zwischen 16 und 29 Jahren ein, gemeinsam die Theatertage am See in Friedrichshafen zu besuchen. Vom 3. bis 5. April
– schauen wir gemeinsam die gastierenden Inszenierungen aus aller Welt an,
– nehmen an den Fachdiskussionen teil,
– veranstalten gemeinsam einen Theaterworkshop, zu dem ihr eigene Übungen mitbringen könnt und
– knüpfen Kontakte, die unsere eigene Arbeit und unsere Persönlichkeiten bereichern werden.

Ort: Bodensee-Schule St. Martin, Zeisigweg 1, 88045 Friedrichshafen

Anmeldeschluss: 27. März 2020

Teilnehmerzahl max. 25

Kontakt: nora.winker@amateurtheater-bw.de

Anmeldung: www.amateurtheater-bw.de.

LVTS & LABW

Der Landesverband Theater in Schulen hat in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Amateurtheater ein Positionspapier zum Thema „Amateurtheater und kulturelle Bildung“ erarbeitet. Es kann dazu dienen, das Fundament sowie auch Ziele von theaterpädagogischer Arbeit zu beschreiben, Argumentationshilfen geben gegenüber Institutionen und politischen Entscheidungsträgern.

Amateurtheater ist kulturelle Bildung

Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung

Rückblick: Kamingespräch

Am 29. Januar 2020 fand das Kamingespräch „Kulturelle Bildung“ im Stuttgarter JES statt.
Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg und rund 80 weitere Akteur*innen der kulturellen Bildung diskutierten mit Vertreter*innen der Fraktionen des Landtags (Manfred Kern GRÜNE, Raimund Haser CDU, Daniel Born SPD und Jürgen Keck FDP) über Potentiale und Absicherung der kulturellen Bildung in Baden-Württemberg für eine starke Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Pressemitteilung_LKJ_Kamingespräch

 

ALLE DA?! – Fachtag in Stuttgart

Schnell noch anmelden für den Fachtag „Alle da?! Inklusion in der kulturellen Bildung“ am 11. März 2020 von 9:00 Uhr bis 17:15 Uhr im Hospitalhof in Stuttgart! Neben einer Podiumsdiskussion mit Akteur*innen aus Politik und Kultur und der Vorstellung von inklusiven kulturellen Projekten erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich in Workshops mit verschiedenen Aspekten inklusiver Kulturarbeit auseinanderzusetzen. Engagierte aus Kunst, Kultur, Sozialem und Politik können ihr Wissen vertiefen und Erfahrungen austauschen.

LKJ_Fachtag_Alle da

Bundesverband Theaterpädagogik

30. Bundestreffen JUGENDCLUBS AN THEATERN
Für das 30. Bundestreffen „Jugendclubs an Theatern“, welches vom 13. bis 18. September 2020 im Theater Döbeln stattfindet, wurde die Bewerbungsfrist verlängert. Bewerbungen bitte bis zum 04.03.2020 an: bundestreffen-jugendclubs@butinfo.de

 

Jahresprogramm
Hier kann man das BuT-Jahresprogramm online einsehen:
https://www.butinfo.de/downloads/jubilaeumsprogramm-2020
Es wurde auch per Post verschickt. Nicht bekommen? Dann bitte melden! mail@butinfo.de

Festivals & Theatertage

INCLUDO – inklusives Theaterfestival 27.8.- 30.8.2020 in Kiel
Bewerben können sich Produktionen mit:

… Spieler*innen mit und ohne Behinderungen ab 18 Jahre

… multikulturellen Teilnehmenden

… Fokus auf das ästhetische Ergebnis

… Sprechtheater/Tanz/Performance

Bewerbung bis Ende März 2020 – mit kurzer Beschreibung der Gruppe inkl. Anzahl der Mitreisenden; konzeptioneller Arbeitsgrundlage; Angaben zur regionalen Verortung/Trägerschaft; kurzer Beschreibung und Dauer Ihres Theaterstückes und einer Aufzeichnung Ihres Theaterstückes auf DVD.

includo Festival, c/o Claudia Schmidt, Schützenwall 53, 24114 Kiel

Ausschreibung_includo Festival_

www.includo-festival.com

 

Heidelberger Theatertage 2020

Das Festival findet vom 28.10. – 7.11.2020 in Heidelberg statt, richtet sich an freie Sprechtheaterproduktionen für Erwachsene (Amateur und Profi) und wird im gesamten deutschsprachigen Raum ausgeschrieben. Im Rahmen des Festivals wird zum 23. Mal der HEIDELBERGER THEATERPREIS verliehen.“

HeidelbergerTheatertage2020_Flyer

Bewerbungsformular Heidelberger Theatertage 2020

Weitere Infos unter www.theaterverein-hd.de.

 

Göppinger Theatertage

Vom 18.-21.11.2020 finden die 48. Göppinger Theatertage statt. Nach einer dreijährigen Pause, in der die Organisationsstruktur des internationalen Amateurtheaterfestivals neu aufgestellt wurde, werden sich im November wieder zahlreiche Gruppen aus dem In- und Ausland auf den Weg nach Göppingen machen.
Die Göppinger Theatertage sind ein Spektakel aus Aufführungen, spannenden Begegnungen und Gesprächen. Sie leben von Spielfreude, Austausch und gegenseitigen Impulsen.
Für die Teilnahme an der Theaterwerkstatt am 17.11.20 in Ebersbach können sich Kinder-, Jugend-  und Schultheatergruppen aus dem Landkreis Göppingen bewerben. Hier läuft der Bewerbungszeitraum bis Ende Mai.
Für die Göppinger Theatertage vom 18.-21.11.2020 läuft der Bewerbungszeitraum von Februar bis April 2020.
Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen sind zu finden unter https://de-de.facebook.com/goeppingertheatertage.“

 

Workshops

TSB Montagsreihe

Menschenrechtsbildung – Übungen und Methoden (auch) mit Blick auf den Schulkontext

In der aktuellen Zeit, wo Antisemitismus, Ausländerfeindlichkeit und Extremismus steigen und das Demokratieverständnis und der gesellschaftliche Zusammenhalt in Gefahr scheinen, ist es wichtig, die Menschen darin zu fördern, ihre Menschenrechte wahrzunehmen, auszuüben und die Rechte anderer zu achten und hochzuhalten. Menschenrechte sind Grundlage von Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt. Doch wie können sie mit Kindern und Jugendlichen praktisch behandelt werden? Es geht nicht nur um Wissen, sondern auch um Einstellungen und Verhalten. In diesem Workshop soll versucht werden, einige Methoden aus den Bereichen des partizipativen Theaters (Forumtheater von Augusto Boal), anderen Ansätzen der Theaterpädagogik und der Erlebnispädagogik zusammenzutragen und damit ein Beispiel zu entwickeln, wie unter anderem Toleranz und Gleichberechtigung praktisch gefördert werden können.

Leitung: Vera Krüger, Studentin Theater- und Sonderpädagogik, PH HD, und Lara Ellerbrock, Studentin Theater -und Grundschulpädagogik, PH HD
Termin: Montag, 16. März, 20.00-22.00 Uhr

Ort: Probebühne Carl, Carl-Bosch-Straße 4, 69115 Heidelberg

Teilnahmegebühr: 5 Euro

Anmeldung:bis 10. Februar 2020 an info@theaterberatung-bw.de

 

Professionelle Bühnenarbeit mit Menschen mit Behinderung

53° NORD-Workshop im Theater Augenblick, Würzburg und dem Theater Thikwa, Berlin am 24. – 26. April 2020. Zum vierten Mal bietet 53° NORD einen inklusiven Workshop zum Thema „Professionelle Bühnenarbeit mit Menschen mit Behinderung“. Dieser vierte Workshop stellt den Tanz in den Mittelpunkt. Er versteht Tanz als Element des Theaters oder als eigenständige Darstellungsform und nimmt den Faden der drei vorausgegangenen Veranstaltungen auf: Menschen mit und ohne Behinderung erarbeiten die Inhalte der Aufführungen gemeinsam. Nicht das Defizit steht im Mittelpunkt, sondern, wie überall in der Bühnenarbeit, der künstlerische Ansatz: Kunst kennt keine Behinderung.

Der Workshop vermittelt Handwerkszeug für die Anleitung und ermöglicht einen offenen Austausch über die Praxiserfahrungen der Teilnehmer.

TanzTheaterworkshop 2020

http://www.53grad-nord.com/

Fördertöpfe Ministerium

Förderprogramm „Freiräume“

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg lädt interessierte Kultureinrichtungen, öffentliche Bibliotheken, Kommunen und bürgerschaftliche Initiativen ein, das neue Fördermodul „FreiRäume“ kennen zu lernen. An vier Terminen, die zusammen mit den Fachstellen für das öffentliche Bibliothekswesen der Regierungspräsidien Freiburg, Karlsruhe, Stuttgart und Tübingen organisiert werden, wird es um wichtige Informationen zur Förderung, aber auch um gute Beispiele und erste Ideen gehen.

Die Themen der Impulsvorträge reichen von Kulturveranstaltungen in verlassenen Gebäuden über Kunst- bzw. Begegnungsräume und den „Dritten Ort Bibliothek“ bis hin zu Kooperationsprojekten von Profi- und Amateurmusik.

Bitte melden Sie sich bis 2. März 2020 für eine Teilnahme an – telefonisch unter 0711 279 3302 oder per E-Mail an freiraeume@mwk.bwl.de.
MI 4. März, 10 bis 13 Uhr: Freiburg, Regierungspräsidium, Bissierstraße 7, Raum Ortenau, 4.OG

FR 6. März, 10 bis 13 Uhr: Stuttgart, Regierungspräsidium, Ruppmannstraße 21

MO 9. März, 10 bis 13 Uhr: Karlsruhe, Regierungspräsidium, Schlossplatz 4-6, Kraichgau-Saal (012)

MO 16. März, 13 bis 16 Uhr: Tübingen, Regierungspräsidium, Konrad-Adenauer-Straße 40

 

Innovationsfonds KUNST 2020

Das Land BW fördert „innovative Kunst- und Kulturprojekte“ sowie „Kunst und Kultur für das ganze Land“. Bis zum 14. März können Anträge eingereicht werden. Die Programmlinien zur Förderung von Projekten der kulturellen Bildung und Interkultur werden künftig vom geplanten Kompetenzzentrum kulturelle Bildung und Kulturvermittlung verantwortet und ausgeschrieben.

Ausschreibung und Unterlagen: https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/ausschreibungen/.

Bitte beachten Sie, dass in der Regel nur gemeinnützige Institutionen, die dem Ressortbereich der Kunstabteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg zugeordnet sind, antragsberechtigt sind.

Jobs & Praktika

Geschäftsführer*in (m/w/d) gesucht
Die Landesarbeitsgemeinschaft  Soziokultur Schleswig-Holstein e.V.  (LAG Soziokultur) sucht zum 1. Juni 2020 oder später eine/n Geschäftsführer*in. Die LAG Soziokultur e.V., gegründet 1985, ist der Fach- und Interessensverband für Soziokultur in Schleswig-Holstein, ein gemeinnütziger Verein, dem derzeit 32 soziokulturelle Zentren und Initiativen aus Schleswig-Holstein angehören. Die Finanzierung des Verbandes erfolgt durch Landesmittel und Mitgliedsbeiträge. Bewerbung bis zum 31. März 2020 an: vorstand@soziokultur-sh.de           

 

Theaterpädagog*in (m,w,d) im Festengagement mit einem Stellenumfang von 60%
wird von der Württembergischen Landesbühne Esslingen (WLB) ab der Spielzeit 2020/21 gesucht. Die WLB ist ein Zweispartenhaus mit Schauspiel und Kinder- und Jugendtheater. Die Theaterpädagogen*innen betreuen den Spielplan des Hauses, bieten verschiedene Projekte an und führen Workshops an Schulen und anderen Institutionen durch. Es bestehen enge Kontakte zu Schulen, Partnerschulen und Kulturämtern in Esslingen sowie an unseren Gastspielgemeinden. Die zu besetzende Stelle betreut unsere Gastspielorte inhaltlich theaterpädagogisch als auch substantiell in der Entwicklung und dem Weiterführen von Schulkooperationen in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Kulturämtern. Genaue Details der Stellenbeschreibung finden Sie auf unsere Homepage unter wlb-esslingen.deVoraussetzung: Abschluss einer BuT zertifizierten Ausbildung oder eines entsprechenden Studiums. Bewerbung bis 31. März 2020 an die theaterpädagogische Leitung: Tobias Metz, Ritterstraße 11, 73728 Esslingen oder gerne per Mail an metz@wlb-esslingen.de (Bitte nur in den Formaten pdf und jpg). Bei Fragen wenden Sie sich an Tobias Metz, 0711/3512-3018.

 

Das Junge Theater am Landestheater Tübingen sucht für die Spielzeit 2020/21 jemanden für den Bundesfreiwilligendienst.

https://www.landestheater-tuebingen.de/Haus/Jobs/Bundesfreiwilligendienstleistende-r_im_Jungen_LTT.html

 

Bleiben Sie gesund und freuen Sie sich auf den Frühling!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter Februar 2020

TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ

Kursbeginne der ersten Jahre …

REUTLINGEN am SA 1./SO 2. Februar 20 – kurzfristige Anmeldung noch möglich!

TPZ_RT_2020

KONSTANZ  am SA 15./SO 16. Februar 20 – Infotermin mit Kursleiterin Sabine Altenburger am FR 31. Januar 20, 19-21 Uhr

TPZ_KN_2020

SCHWÄBISCH HALL  am SA 7./SO 8. März 20 – Infotermin mit Kursleiter Andreas Entner am SA 25. Januar 20, 11-14 Uhr

TPZ_SHA_2020

FREIBURG am SA 28./SO 29. März 20 – Infotermin mit Kursleiter Andreas Hoffmann am MO 16. März 20, 18-21 Uhr

TPZ_FB_2020

STUTTGART am SA 20./SO 21. Juni 20 – Infotermine mit Kursleiterin Sonja Doerbeck SA 28. März +16. Mai 20, 9.45-12 Uhr

TPZ_1Stuttgart2020

Abschlussaufführung in Stuttgart

Am Sonntag, den 16. Februar, um 17 Uhr präsentiert das erste Ausbildungsjahr in Stuttgart seine Abschluss-Collage JAGDGRÜNDE – einfach gucken kommen! Ort:  Produktionszentrum, Tunnelstr. 16 , Stuttgart

Theaterkoffer im Februar

Wir freuen uns sehr, dass wir Marco Graša aus Heidenheim – ausgebildeter Theaterpädagoge am TPZ – für einen Theaterkoffer gewinnen konnten. Jetzt anmelden!

IN FREMDEN SCHUHEN – Vom Kostüm zur Figur
In fremde Rollen zu schlüpfen heißt meist auch, Kostüme zu tragen und buchstäblich in fremden Schuhen zu stehen. Wir wollen dieses Vorgehen auf den Kopf stellen: Ausgehend vom Gehen in fremden Schuhen wird eine Figur entstehen. Der Impuls kommt aus dem Kostüm, geht über in den Gang, also die veränderte eigene Körperlichkeit und endet im Festhalten einer Rollenbiografie und dem Anspielen kurzer Szene „aus dem Leben“ der Figuren.
Der fremde Schuh wird so zum Ausgangspunkt einfacher Rollenarbeit, die, je nach Zielgruppe, komplexer und intensiver gestaltet werden kann.
Kursleitung: Marco Graša – Theaterpädagoge BuT®, Theaterlehrer, www.marcograsa.de
Termin: Montag, 17. Februar 2020, 18-21 Uhr

Unkosten: 25/20 (Mitglied TPZ)

TK_19:20_Anmeldung

Märchenreise – diesmal Italienisch

Das TPZ kooperiert mit der Stadtbibliothek Reutlingen und BiM bei einer Reihe, in der Märchen zweisprachig gelesen werden. Am Freitag, den 21. Februar, um 15.30 Uhr wird Flavia Rizzi in der Betzinger Bücherei Episoden aus der berühmten ABENTEUERN DES PINOCCHIO von Carlo Collodi lesen. Dazu wird auch gebastelt und gespielt.

Die Veranstaltung ist für Grundschulkinder geeignet, kostenlos, ohne Anmeldung. Weitere Lesungen im Flyer.

Märchenreise_2020_Flyer

Wieder zu sehen: TACKLACK mit GANZE TAGE – GANZE NÄCHTE

Am 14. und 15. Februar 2020, jeweils um 20 Uhr zeigt das Theater TACKLACK  seine jüngste Produktion GANZE TAGE – GANZE NÄCHTE von Xavier Durringer im Tübinger Sudhaus.

Nicht verpassen! Karten über das Sudhaus:

Tacklack Flyer

Weiterbildung zum Schulclown im TPZ Reutlingen

Am 1. März 20 gibt es einen Schnuppertag zur neuen Schul-Clown-Ausbildung am TPZ. Es gibt noch wenige frei Plätze! Jetzt anmelden und mehr unter www.truemoments-clowns.com

Weiterbildungsflyer

Theatergruppe für Frauen

Am Donnerstag, den 5. März, um 19.30 Uhr startet das TPZ in Kooperation mit dem Reutlinger EPIZ (Entwicklungspädagogisches Informationszentrum) eine neue Spielgruppe: MOVEMENT möchte Frauen ab 16 Jahren ansprechen, die einfach Lust aufs Theaterspielen haben.

Das Angebot ist kostenlos und soll zunächst wöchentlich bis zu den Sommerferien dauern.

Leitung: Verena Brenner (EPIZ), Monika Weber (TPZ)

Ort: EPIZ, Wörthstraße 17, Reutlingen

Anmeldung: hunze@tpz-bw.de oder 07121-21116

Pfingstferien-Theaterprojekt sucht Assistent*innen

Für unser Theaterprojekt SPIELEND SPRECHEN 2020 in den Pfingstferien vom 2. bis 13. Juni suchen wir noch zwei Regieassistent*innen. Theatererfahrung ist von Vorteil; Theater- und Theaterpädagogik-Interesse Voraussetzung. Die Assistenz kann auch als Praktikum anerkannt, angerechnet werden. Eine Vergütung ist vorgesehen. Bei Interesse bitte kontakten Monika Hunze: hunze@tpz-bw.de oder 07121-21116

aus den Verbänden ° aus den Verbänden ° aus den Verbänden

Aus dem LVTS BW – Landesverband Theater in Schulen

In diesem Jahr finden die 3. Jugend- und Schultheatertage BW (JUST BW) statt, angedockt an die Theatertage am See, vom 30. März bis zum 2. April. Neben dem sehenswerten, dichten Vorstellungsprogramm gibt es Rückspiele, Spielleiterrunden, Workshops.

Und ein besonderes Angebot, dank eines Zuschusses vom Ministerium, für Lehrer*innen (und auch andere Theaterinteressierte): Am 30.3./31.3./1.4./2.4. gibt in Friedrichshafen, Bodensee-Schule St. Martin, Fachtagungsworkshops zum Thema „Ästhetik im Jugend- und Schultheater“.

Die Fachtage können einzeln belegt werden und sind kostenlos: Neben den gemeinsamen Vorstellungsbesuchen werden verschiedene Methoden der theaterpädagogischen Nachbereitung und Aufführungsanalyse kennengelernt und erprobt. Lehrer*innen können sich dafür freistellen lassen.

Lesen sie mehr im Anhang und melden Sie sich an!

LVTS_FachtagungsworkshopJUST-BW2020

SDL 2020

Das Schultheater der Länder findet in diesem Jahr von 20. bis 25. September in Ingelheim/Rheinland-Pfalz statt. Bewerbungen aus Baden-Württemberg bitte bis zum 30. April an die LVTS Geschäftsstelle, Heppstraße 99, 72770 Reutlingen.

SDL-2020-Ausschreibung PDF

Aus dem LABW – Landesverband Amateurtheater

Wettbewerb und Festival AMARENA . Der AMARENA-Preis wird vergeben vom Dachverband Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) / Preisträgerfestival ist vom10. bis 13. September 2020 in Friedrichshafen. Bewerbungsschluss: 13. Februar 2020.
Der Deutsche Amateurtheaterpreis ist eine Auszeichnung, die der Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) an Theatergruppen und Theatermache*innen für Inszenierungen in unterschiedlichen Genres vergibt. Prämiert wird dabei die künstlerische Leistung im ehrenamtlichen kulturellen Engagement.
Bewerben können sich alle Amateurtheater-Ensembles der Darstellenden Künste innerhalb Deutschlands mit Premiere-Terminen zwischen dem 01.02.2018 bis 01.02.2020. Die Preisträger-Ensembles werden auch zum amarena-Festival eingeladen, wo sie ihre Inszenierungen präsentieren.
Folgende Kategorien werden ausgeschrieben:  • Schauspiel  • Kinder- und/oder Jugendtheater  • Seniorentheater  • Inszenierung im ländlichen Raum  • Theater ist Leben! 
Preisgeld: insgesamt 10.000 Euro. Die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier: 
https://bdat.info/projekte/amarena/deutscher-amateurtheaterpreis/

44. BDAT-Multiplikator*innenschulung im Kinder- und Jugendtheater, 21. bis 24. Mai 2020 in Wetzlar (Hessen). 

Die aktuelle Ausschreibung zur 44. BDAT Multiplikator*innenschulung im Kinder- und Jugendtheater, die vom 21. bis 24. Mai 2020 in Wetzlar (Hessen) stattfindet, ist online. In den sechs angebotenen Werkstätten wird sich Marco Merz dem Sounddesign widmen, Cansu İncesu bietet eine Kostümwerkstatt zum Thema Upcycle/Recycle an. Christel Gbaguidi untersucht mit den Teilnehmenden Erzählformen beim Theaterspiel mit Kindern auf der Bühne, Katrin Klewitz bringt ihnen den Bühnenkampf nahe, Elisabeth Aguilera Fariñas und Rafael Martínez Rodríguez improvisieren Situationen, die einen dramatischen Konflikt erzeugen und Katrin Janser wird theaterpädagogische Grundlagen vermitteln, Spielerfahrungen reflektieren und Kompetenzen schärfen. Anmeldeschluss: 03. März 2020. Mehr Infos und Bewerbungsunterlagen:

REGISSEUR*IN MIT GRIECHISCHKENNTNISSEN in Stuttgart gesucht: Die griechischsprachige Amateurtheatergruppe „Theaterbühne Nefeli“ sucht eine Regisseur*in. Zeitraum: ab sofort bis Ende Mai 2020 Voraussetzungen: Griechischkenntnisse, regelmäßig Zeit z. B. wöchentlich, ein- oder mehrmals im Monat; Erfahrung und Wissen im Bereich Regie. Eine Vergütung ist möglich. Bei Interesse melden bei maria.tramountani@gmail.com

Aus dem BuT

Nächste Fortbildung aus dem MULTIPLIK-Programm: STIMMEN IM SCHWARM — CHORISCHES THEATER UND ROY HART STIMMARBEIT am 7. und  8. März 2020 in Grafik bei München.

Im chorischen Spiel entfalten sich ästhetische, politische und soziale Wirkungen im theatralen Feld. Der Chor ist gelebte theatrale Teilhabe. Mit Atem und Stimme, Körper und Bewegung entstehen im Chor ganz neue Formen der Achtsamkeit, der Kraft und des eigenen Ausdrucks. Die Stimmarbeit nach Roy Hart ist dafür eine ideale Ergänzung. Mit Neugierde und Lust am Gestalten, über Bewegung und Improvisation mit der eigenen Stimme entdecken wir ganz neue Stimmen, Geräusche und Melodien: Es geht um einen Befreiungsvorgang, der uns hilft, auch widersprüchlichen Seiten von uns Raum zu geben und damit zu experimentieren. So erweitern wir die Möglichkeiten unseres künstlerischen Ausdrucks in der Gruppe: synchrones und asynchrones Spiel, flüstern, sprechen und schreien, Echos entwickeln, einen Rhythmus finden und diesen variieren. Wir bewegen und gestalten uns im Flow des Chores. Leitung: Lutz Pickardt und Harald Volker Sommer

BuT_Multiplik Programm 2020

BuT_Anmeldeformular_Multiplik_2020

Aus der LKJ (Landvereinigung Kulturelle Jugendbildung BW)

Am 11. März 2020 findet der Fachtag „Alle da?!“ zum Thema Inklusion in der kulturellen Bildung im Hospitalhof in Stuttgart statt. Neben einer Podiumsdiskussion mit Akteur*innen aus Politik und Kultur und der Vorstellung von inklusiven kulturellen Projekten erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich in Workshops mit verschiedenen Aspekten inklusiver Kulturarbeit auseinanderzusetzen. Engagierte aus Kunst, Kultur, Sozialem und Politik können ihr Wissen vertiefen und Erfahrungen austauschen. Der Tag blickt zurück auf das, was das Programm „Alle da?!“ in den letzten drei Jahren erreicht hat und richtet den Blick gleichzeitig nach vorne: Was muss verändert werden, damit wirklich alle an kulturellen Bildungsprojekten teilnehmen können? Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie im angehängten Flyer oder unter www.lkjbw.de/inklusion-qualifizierung/alle-da

LKJ_Fachtag_Alle da

TSB (Theater- und Spielberatung Heidelberg)

Montagsreihe der TSB im Februar: GEFÜHLE IN BEWEGUNG – Stimmungen und Gedanken tänzerisch darstellen. Der Workshop vermittelt mit Methoden der Tanzpädagogik und des Tanztheaters, wie Stimmungen, Gedanken und Gefühle körperlich ausgedrückt und in Bewegung umgesetzt werden können – ohne Worte. Denn kommt man mit Worten nicht weiter, ist Tanz eine Möglichkeit. Darüber hinaus erhalten die Workshop-Teilnehmer*innen einen Einblick in die choreografische Arbeit, wenn es darum geht, zuvor erarbeitete Bewegungen zu einem aufführbaren „Tanz“ zusammenzusetzen.  Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Bitte bequeme Kleidung und warme Socken mitbringen.

Leitung Katja Körber, freischaffende Tanzpädagogin und Choreografin, HD

Termin Montag, 17. Februar, 20-22 Uhr

Ort Probebühne Carl, Carl-Bosch-Straße 4, 69115 Heidelberg

Teilnahmegebühr 5 Euro

Anmeldung bis 10. Februar 2020 an info@theaterberatung-bw.de

° Befreundete Projekte ° Befreundete Projekte ° Befreundete Projekte °

Beim Performancefestival ECHT JETZT! 2019 gestarteten sie den Tübinger Auftakt mit: das FIGURENTHEATER ANNE-KATHRIN KLATT & MICHAEL MIENSOPUST zeigte einen Ausschnitt aus GLAMOUR PHOENIX – FASHION & WAR. Jetzt ist das Stück wieder in Gänze zusehen im FITZ in Stuttgart am 28./29.2., 20.30 und 1.3., 19.30 Uhr – unbedingt hingehen!
Wo? FITZ, Eberhardstr. 61, 70173 Stuttgart
Wie? Kartentelefon: 0711-241541 zwischen 10.30 und 13.30 Uhr oder ABENDKASSE!
Warum? Eine spannende Inszenierung, poetisch, exzentrisch und bitterböse. Eine Farce über die dunkle Verbandelung  von Mode und Kapital, von Luxus und Zerstörung. Hier wird der Körper selbst zum Objekt eines verrückten, Bedrohungsszenariums. Dabei sind alle Mittel recht um den Markt zu erobern: Krieg ist fashionable. Fashion ist Krieg.
„Atemberaubende Kostüme- schrill, schräg, absurd , wild und bunt!“ LKZ, Arnim Bauer

Generationen-Ensemble LUFTSCHLOSS in Ulm

Am 7. und 8. März, um 18.00 Uhr spielt das Generationen-Ensemble des Theater Luftschloss seine neueste Produktion DIE STERNE  SIND EIN OZEAN in der Stadtbücherei Neu-Ulm. Das Stück für Zuschauer ab 12 Jahren ist überraschend, spannend, emotional und mit herrlich schrägen Charakteren, wie man es von den Luftschlösslern kennt. Die Spielleitung haben Hanna Pelikan (Theaterpädagogin BuT ausgebildet am TPZ) und Saskia Hinze.

Die Sterne sind ein Ozean _ Flyer

Bitte um Unterstützung

Sabrina Dannenhauer, die 2019 am TPZ den Abschluss zur Theaterpädagogin BuT erhielt, hat es mit ihrem Theaterprojekt #therealmi ins Online-Voting der Porsche Challenge geschafft. Damit hat ihr Projekt zum Thema Online-Medienkonsum die Chance auf bis zu 100.000€. Alle Infos zum Projekt finden Sie unter diesem Link: https://ferry-porsche-challenge.de/online_voting/impact-e-v-therealmi/?cat=6

Wir bitten um Unterstützung des Projekts, indem Sie dafür abstimmen und auch weiter teilen. Einfach dem Link folgen, auf „Für dieses Projekt stimmen“ klicken, Mailadresse eingeben und fertig (keine Sorge – was folgt keine lästige Werbung!). Bis zum 21. Februar kann abgestimmt werden. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

° Jobs ° Praktika ° Jobs ° Praktika ° Jobs°

ASSISTENZ DER GESCHÄFTSFÜHRUNG MIT SCHWERPUNKT MEDIEN UND KOMMUNIKATION (60 %) IN STUTTGART
Das Kulturkabinett e.V. (KKT) ist ein soziokulturelles Zentrum in Stuttgart Bad Cannstatt. Das Haus agiert basisorientiert sowie interdisziplinär und bietet ein Dach für viele (Theater-)Gruppen, Initiativen und Kulturprojekte. Der Verein möchte zur Kommunikation und Vernetzung zwischen Bürger*innen anregen, dies geschieht auf lokaler, regionaler wie auch internationaler Ebene.
Neben rund 100 Veranstaltungen im Jahr realisiert das KKT viele Projekte. Wichtige Säulen unserer Arbeit sind hierbei unsere zahlreichen theaterpädagogischen sowie nachbarschaftsorientierten Projekte mit einem Schwerpunkt auf dem bürgerschaftlichem Engagement.

Zum frühestmöglichen Zeitpunkt sucht das Kulturkabinett eine Assistenz der Geschäftsführung für eine 60%-Stelle mit circa 24 h/Woche:

Arbeitsbereiche: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – Projektmanagement im Kulturbereich – Verfassen von Presseinformationen und Newslettern – Arbeiten mit Datenbanken – Koordination von Druckmedien – Sonstige Büroarbeiten.

Wir bieten: Vielseitige Tätigkeiten mit persönlichem Entwicklungspotential in einem kleinen, engagierten Team
– Vielfältige Möglichkeiten, eigene Ideen einzubringen und Projekte zu verwirklichen – Abwechslungsreiche Arbeit
– Ein kollegiales und kreatives Umfeld – Weiterbildungsmöglichkeiten

Ihr Profil:  Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – Erfahrung mit Projektarbeit im Kulturbereich – Sehr gute Team- und Kommunikationsfähigkeit im direkten Umfeld mit den auftretenden Künstler*innengruppen und Ehrenamtlichen – Bereitschaft zur gelegentlichen Arbeit an Wochenenden oder in den Abendstunden – Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift und eine Affinität zur Verfassung von Texten – Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise – Flexibilität und Engagement – Gute Englischkenntnisse – ehr gute EDV Kenntnisse: Microsoft Office, Content-Management-Systeme – Gute Kenntnisse von Adobe Suite (InDesign, Photoshop oder vergleichbar)

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 31.01.2020 ausschließlich per E-Mail an Kathrin Wegehaupt, wegehaupt@kkt-stuttgart.de.

Kommen Sie gut durch den Winter & die närrische Zeit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter Januar 2020

° TPZ BW ° in eigenen Sachen ° TPZ BW ° in eigenen Sachen ° TPZ BW °

Jetzt wird’s ernst! Die neuen Kurse beginnen …

… in Reutlingen am 1. Februar 2020 – 2. Infotermin mit Kursleiter Volker Schubert am MI 15. Januar 20, 19-20.30 Uhr

TPZ_RT_2020

… in Konstanz am 15. Februar 2020 – Infotermin mit Kursleiterin Sabine Altenburger am FR 31. Januar 20, 19-21 Uhr

TPZ_1Konstanz2020

… in Schwäbisch Hall am 7. März 2020 – Infotermine mit Kursleiter Andreas Entner am SA 25. Januar 20, jeweils 11-14 Uhr

TPZ_SHA_2020

… in Freiburg am 28. März 2020 – Infotermin mit Kursleiter Andreas Hoffmann am FR 17. Januar 20, 18-21 Uhr

TPZ_FB_2020

… in Stuttgart am 20. Juni 2020 – Informtermine mit Kursleiterin Sonja Doerbeck am SA 28. März und 16. Mai 20, 9.45-12 Uhr

Neu! Impro-Theater-Workshop-Reihe

Ab Januar wird es im Reutlinger TPZ ein Angebot zum Impro-Theaterspielen geben:  Am Montag, den 13. Januar startet die 10-teilige Reihe, die am 4. Mai mit einer kleine Präsentation abschließt. An je drei Montagen im Monat von 19-21 Uhr wird Impro-Theater-Theater gespielt; als vierter Montag ist dann – als unverbindliches Zusatz-Angebot und extra zu bezahlen – der TPZ-Theaterkoffer des Monats im Programm.

Ort: TPZ, Heppstraße 99, Reutlingen

Unkosten: 10 Termine ( 150 /120 TPZ Mitglieder)

Leitung: Sabine Altenburger und Ulrike Tilke

Anmeldung & Infos: 07121-21116 und hunze@tpz-bw.de

Impro-Theater-Reihe 2020_Ausschreibung

Impro-Theater-Reihe_2020_Anmeldung

Abschlussaufführung in Konstanz

Am Samstag, 18.1.20, 20.00 (und Sonntag, 19.1.20, 11.00 Uhr) kommt die Abschlussaufführung des zweiten Fortbildungsjahres Konstanz in der Werkstatt des Stadttheater Konstanz zur Premiere.

Die Gruppe unter der Leitung von Sabine Altenburger spielt KÖNIG UBU von Alfred Jarry.

Lesen Sie mehr im Plakat-Flyer über Inhalt, Besetzung und Kartenbestellung.

König Ubu Abschlussaufführung Konstanz

Theaterkoffer im Januar: WAS UNSER KÖRPER ERZÄHLT

Ohne Sprache zu sprechen – das wird in diesem Maskenworkshop erprobt. Im Zusammenspiel aus Maske, Gefühl, Imagination und dem daraus entstehenden Körperausdruck entwickelt sich eine Maskenspielfigur. Jede Figur hat eine Geschichte zu erzählen und ihre kleinen Geschichten werden im Spiel zusammen gebracht. Ein Fundus an Masken wird den Teilnehmer*innen zur Verfügung gestellt oder aber sie bringen vorhandene Masken mit. Körpersprache, die Präsenz auf der Bühne, die Einfachheit und Klarheit im Spiel als wichtige Grundbausteine werden im Spiel mit der Maske erprobt.

Kursleitung: Andreas Hoffmann – Theaterpädagoge BuT®, Performer, bildnerischer Gestalter

Termin: Montag, 20. Januar 2020, 18-21 Uhr

Theaterkoffer Anmeldung

Weiterbildung zum Schul-Clown

Im April startet im Reutlinger TPZ eine neuer Angebot: Ines Rosner und Andrea Geser-Novotny haben „true!moments“ gegründet und möchten mit ausgebildeten Clowns einen glücklicheren und humorvolleren Schulalltag gestalten.

Lesen Sie in den Anhängen über Termine und Inhalte sowie Voraussetzungen der Fortbildung.

Am 1. März ist Schnuppertag zum Kennenlernen und zur  Entscheidungshilfe.

www.truemoments-clowns.com

Ausschreibungsflyer_Weiterbildung_Schulclown

Anmeldung Schnuppertag

Spieler*innen in Freiburg gesucht

Für ihr Praxis-Spielprojekt WAS HEISST FRAU SEIN? sucht Julia Oexle, Teilnehmerin der TPZ-Aufbaufortbildung, noch Spieler*innen aus dem Raum Freiburg. Interessiert? Lesen Sie mehr.

Theaterprojekt_Frau SEIN_Freiburg

Neue Spielgruppe für Frauen: MOVEMENTS – eine Kooperation vom EPIZ und TPZ BW

Woher komme ich und wohin möchte ich gehen?

Wann bewege ich mich, wann werde ich bewegt und was kann ich bewegen?

Frauen, die Lust darauf haben, sich ihre „movements„ anzuschauen, sie mit denen anderer Teilnehmerinnen zu verbinden und daraus Bilder und Geschichten entstehen zu lassen, die erzählt, getanzt, gesungen, gespielt werden, sind herzlich eingeladen, in dieser Gruppe dabei zum sein,

Wer?   Jede Frau ab16 Jahren

Wo?   Im EPIZ und im TPZ Reutlingen

Wann:  Einmal abends unter der Woche, ab 19.30 Uhr; Beginn im März; Ende im Juli

Voraussetzungen:  nur Lust am Spiel – Sprachkenntnisse spielen keine Rolle! Das Angebot ist kostenlos.

Leitung: Verena Brenner (EPIZ) und Monika Weber (TPZ BW)

LINKS für Interessierte

Andreas Hoffmann, TPZ-Vorstand und Dozent, hat Ende 2019 einige Wochen mit dem Projekt „Exploring the original nature“ in China verbracht. Den Newsletter, zu dieser Mischung aus Kunstprojekt und anthropologischer Annäherung an die Musou-Kultur im Norden von Yunnan, gibt es unter:

https://www.dropbox.com/sh/t6teqhz5vwpmuv2/AACtDtnb4p5aU7pRhnXTeE3Oa?dl=0

Unser Performancefestival ECHT JETZT! ist jetzt in Bildern/Film dokumentiert – danke an alle Beteiligten! https://www.dropbox.com/sh/kh823hc69jfolu8/AACapa–F4LPcMCU2x70jcola?dl=0

Befreundete Projekte – Verbände – Veranstaltungen und mehr

JUST BW 2020 – Achtung: Bewerbungsschluss!

Für alle, die es noch nicht getan haben: Schleunigst mit dem Theaterprojekt bewerben bei den landesweiten Schul- und Jugendtheatertagen am See in Friedrichshafen vom 30. März bis 2. April 2020 – noch bis zum 8. Januar ist das möglich.

JUST BW_Ausschreibung2020

Theaterspielen im Musenstall5 in Wannweil

Der Musenstall geht in sein 10. Jahr und bietet gleich zu Jahresbeginn etwas für junge Theaterspieler*innen an.

In Kooperation mit der Musikschule Kirchentellinsfurt gibt es Theaterworkshops für Kinder und Jugendliche in den Weihnachtsferien.

Am Montag, den 6. Januar, 10.30-12.30 Uhr: Workshop für Kinder von 8-12 Jahren – es geht um Spiel, Kontakt, sich ausprobieren, improvisieren und vor allem Spaß haben!

Leitung: Nicola Haßmann; Unkosten: 10 Euro

Am Montag, den 6. Januar, 14-17 Uhr: Schnuppernachmittag für Jugendliche ab 13 Jahren

In Bewegung kommen ohne Sportklamotten, Auseinandersetzen ohne Streit, Querdenken ohne Rätselheft, Stimme erheben mit Spaß, Präsenz zeigen mit dem Körper, neue Rollen ausprobieren, leise die Phantasie erwecken. Und wer Spaß daran findet, ist herzlich eingeladen, danach im wöchentlichen Rhythmus bei der neuen Theatergruppe für Jugendliche mitzumachen und vielleicht einmal die Ergebnisse auf der Bühne zu präsentieren. Der Termin und die Kosten werden noch festgelegt.

Leitung: Nicola Haßmann; Unkosten: 12 Euro

Bitte Socken, Gymnastik- oder Hallenturnschuhe und bequeme Kleidung mitbringen.

Anmeldung: info@musenstall5.de oder 07121 1363778

Musenstall5, Degerschlachter Str. 5, D-72827 Wannweil

www.musenstall5.de

Premiere Frauentheater PURPUR

ENDE GUT? Wo geht’s hier bitte raus aus dem Pflegenotstand? heißt das Stück, das in der Form des Forumtheaters – in spielenden Diskussion – am 10. Januar in der Werkstatt des Landestheaters Tübingen auf die Bühne kommt. Die Leitung haben Uschi Famers und Sabine Altenburger.

Das Frauentheater PURPUR hat sich für seine neue Produktion an ein richtig heißes Eisen gewagt: Das Thema des Stückes ist der Pflegenotstand, der sehr viele Menschen betrifft und bewegt. Über die in Teilen ungenügende Versorgung der ältesten Generation unserer Gesellschaft wird fast täglich in den Medien berichtet. Alle wissen, es gibt nicht nur zu wenig Personal für die Versorgung in den Pflegeheimen, sondern es fehlt auch an dem, was die Spezies Mensch dringend braucht: Zuwendung, Gespräch und sozialer Kontakt. Die Leidtragenden sind nicht nur die Gepflegten, die Angehörigen sondern ganz massiv auch die Pflegerinnen und Pfleger.
Zudem hat das Ensemble Purpur auch eine ganz besondere Form des Theaters gewählt: Das Forumtheater, das der brasilianische Regisseur und Theaterpädagoge Augusto Boal entwickelt hat. Boal hat Schluss gemacht mit der Trennung zwischen Bühne und Publikum. Hier wird nicht vor-gespielt und dann geht man mit seinen Gedanken und Ideen nach Hause. Die Theaterform der spielenden Diskussion bietet nämlich zweierlei an – einmal eine Reihe von aufs Wesentliche konzentrierten, zugespitzten Theaterszenen, die die Problematik künstlerisch verdichten und im zweiten Teil des Abends folgt eine spielende Diskussion gemeinsam mit den Zuschauern. Soll heißen, das Publikum ist gefragt und erspielt gemeinsam mit dem Ensemble, begleitet von der Spielleitung, verschiedene Lösungsansätze der dargestellten Konflikte. Hierbei ist nicht Reden sondern Handeln gefragt. Und es gibt in der spielenden Diskussion nicht nur eine Lösung, sondern verschiedene – ebenso wie es bei einem so großen Thema und Problem auch verschiedene Perspektiven gibt.
 
Die Vorstellung ist eine mobile Produktion und kann auch für Veranstaltungen gebucht werden!
Weitere Vorstellungen: 16./24.1.2020 & 28./29.4.2020, LTT Werkstatt
Karten:  kasse@landestheater-tuebingen.de; 07071 / 15 92 49
Auch im Musenstall: Volker Ranisch – literarisches Porträt des Dichters Theodor Fontane
Am Samstag, den 25. Januar, ab 20.15 Uhr, wendet sich der Schauspieler, Sänger und Entertainer Volker Ranisch dem deutschen Dichter Theodor Fontane zu. Dieser hätte einen knappen Monat vorher seinen 200. Geburtstag gefeiert. „Laß ab von diesem Zweifeln, dem Zerklauben, vor dem das Beste selbst zerfällt, und wahre dir den vollen Glauben an dieser Welt trotz dieser Welt.“
In diesem Künstlerportrait von Volker Ranisch wird es also sowohl um Fontanes Werke gehen, als auch um den Menschen, der sich hinter diesem großartigen Dichter verbirgt. Dass Fontane mit einer kräftigen Portion Mutterwitz und dem dazugehörigen Humor ausgestattet war, ist hinlänglich bekannt. Daher verspricht es eine recht amüsante und vergnügliche Angelegenheit zu werden, Fontane als Mensch näher unter die Lupe zu nehmen. „Mit der Zeit kommt alles – Orden, Titel, Tod.“
Wer je die Chance hatte, Volker Ranisch live auf einer Bühne zu sehen, wird diesen Abend nicht vergessen. Der u.a. aus Filmen wie dem ARD-Tatort, Derrick und Der Alte bekannte Schauspieler gab hier im Musenstall5 unter anderem auch schon den “Felix Krull”, “Auguste Bolte” und “Professor Unrat”.
Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro; Kartenreservierung www.musenstall5.de oder (07121) 13 63 778
Premiere DienstAG
Am Freitag, den 31. Januar feiert die Theatergruppe DienstAG im Tübinger Sudhaus Premiere mit BLÜTENTRÄUME von Erfolgsautor Lutz Hübner. Die Spielleitung hat Janina Fahrner, Dozentin und Vorstandsmitglied im TPZ BW. Lesen Sie über weitere Termine und Inhalte im Flyer.
Landestheater Tübingen – IMPULSE

Der Workshop „Goethe, Schiller, Shakespeare und Co – klassische Texte auf der (Schultheater-)Bühne“ am LTT wurde auf den 16. Januar verschoben. Anmeldungen sind noch möglich.

LTT_Impulse_19_20

TSB-Montagsreihe

Auch im Neuen Jahr bietet die Theater- und Spielberatung in Heidelberg wieder regelmäßig Workshops Inder Montagsreihe an: am 20.1., 20-22 Uhr heißt es „Literatur und Theater – Arbeit mit Objekten“.

In diesem Workshop wird ausprobiert, wie Objekte im Kurs Literatur und Theater als Interpretationshilfe und Spielimpuls genutzt werden können. Als Beispiel soll „Yvonne, die Burgunderprinzessin“ von Witold Gombrowics dienen. Bitte nach Möglichkeit ein Objekt mitbringen.

Leitung: Pia Keßler, Lehrerin, Theaterpädagogin, Fachleiterin Französisch und Theater am Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte (SAF) in HD

Ort: Probebühne Carl, Carl-Bosch-Straße 4, 69115 Heidelberg

Teilnahmegebühr: 5 Euro

Anmeldung bis 15. Januar 2020 an info@theaterberatung-bw.de

Kamingespräch „Kulturelle Bildung“ am 29. Januar 2020

Im Jungen Ensemble Stuttgart (JES) diskutieren Kulturschaffende und Vertreter*innen der Fraktionen des Landtags über Potenziale und Absicherung der kulturellen Bildung in Baden-Württemberg.
Anmeldung bei Kirsten Humpfer: humpfer@lkjbw.de, Tel. 0711-95802817

Kamingespraech_kulturelle _bildung_2020

Theater Lindenhof sucht Akteur*innen für das Sommertheater 2020

Für das Tübinger Sommertheater 2020 auf der Neckarinsel werden für das Stück „Am Tage, da die schöne Welt für uns begann… Mit Hölderlin unterwegs auf der Neckarinsel“ junge Mitspieleri*innen sowie auch Chorsänger*innen gesucht.

Probenbeginn: voraussichtlich Anfang März 2020 Spieltermine: 10. Juli – 13. August 2020

Kontakt: Naemi Walter 07126 – 929310, kbb@theater-lindenhof.de

Lindenhof_Sommertheater_Junge Mitspieler*innen

Lindenhof_Sommertheater_Sänger*innen

Wir wünschen Ihnen allen ein gesundes und friedliches Neues Jahr