Mai 24

° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ °

Modul 1 in Freiburg, Stuttgart, Reutlingen, Konstanz
Freiburg

Ab September 2024 werden die Kursleiter:innen Katharina Bach und Bastian Wienands eine neue Grundlagenbildung mit Modul 1 in Freiburg anbieten.

Die kostenlose Einführung findet statt am Donnerstag 4. Juli 24, 19-21 Uhr im SpielRaum, Brombergstraße 17c, Freiburg.

Bitte eine kurze Anmeldung dafür unter info@tpz-bw.de; gerne auch weitere Informationen unter 07121 21116.

FR1M2024_web

Anmeldung_FR1M2024_inter

Hier gehts zur Seite des SpielRaums Freiburg: https://www.spielraumfreiburg.de/ausbildung

Stuttgart

Auch ab September 2024 wird Kursleiterin Sonja Doerbeck eine neue Grundlagenbildung mit Modul 1 in Stuttgart anbieten.

Kostenlose Einführungen finden statt am Samstag 29. Juni 24, 9.45-12 Uhr im Produktionszentrum, Tunnelstraße 6 und am Samstag 14. September 24, 9.45-12 Uhr im Werk 7 , Trochtelfinger Str. 9a, Stuttgart.

S1M2024_v2

Anm_S1M2024_inter

Bitte eine kurze Anmeldung für die Teilnahme an einer Einführungsveranstaltung unter info@tpz-bw.de; gerne auch weitere Informationen unter 07121 21116.

Die Ausschreibungen in Reutlingen und Konstanz erfolgen demnächst.
Offene Kursangebote Juni & Juli

Fr 7.6., 17-20.30 & Sa 8.6., 10-18 Uhr & So 9.6., 9.30-16 Uhr

AUF DIE FRESSE – Bühnenkampf ohne blaue Flecken (Junges TPZ – für alle von 14-27 Jahre)

Eine deftige Ohrfeige, ein Faustschlag in die Magenkuhle, so dass das Publikum zusammenzuckt: Solche Aktionen werden auf der Bühne gebraucht – egal ob in der Komö- die, dem Beziehungsdrama oder dem schlachtenreichen Klassiker. Mit viel Spaß wollen wir ausprobieren, wie sich eine einzelne Ohrfeige oder auch eine Schlägerei glaubhaft darstellen lassen. Dafür
lernen wir präzise Techniken und erarbeiten mit den neu gelernten Elementen eine kleine Choreografie.

Leitung: Andreas Entner– Schauspieler, Theaterpädagoge BuT®

Kostenfreier Workshop – im Rahmen des über Kultur macht stark finanzierten Projekts (K)ein Raum für mich?!

 

Sa 22.6., 10-17 Uhr & So 23.6.24, 10-16 Uhr

IMPRO-THEATER – für Fortgeschrittene Impro-Spieler:innen und alle mit BuT-Abschluss

Geschichten aus dem Stegreif erzählen und spielen. Darum geht es in diesem Workshop. Worauf kommt es an im Zusammenspiel? Welche Grundprinzipien sind zu beachten? Wir probieren verschiedene Spielformen und Techniken aus und erleben dabei die Lust am Scheitern – auf hohem Niveau!

Leitung: Jakob Nacken (professioneller Impro-Schauspieler THEATERSPORT, TAUSCHRAUSCH, Impro-Band DIE TOYBOYS)

Ort: TheaterPädagogikZentrum BW, Heppstraße 99, 72770 Reutlingen

Gebühr: 150,- € / 120,- €

2024_Impro-Fortgeschrittene_Anmeldungen_inter

Sa 13.7., 11–17 Uhr & So 14.7.24, 10–15 Uhr

TANZ & BEWEGUNG – auf der Bühne  

Bewegung in Theaterstücken wird immer wichtiger. Sprachliche Barrieren und kognitive Ungleichheiten werden durch Bewegungseinsatz im Laientheater kreativ umgangen. Durch gezielten Musikeinsatz und performative Bewegungselemente bekommt das Theaterstück ein starkes kreatives Volumen. Wir können die Ausdrucksmöglichkeiten der Spielenden voll ausschöpfen, indem wir ganzkörperlich Geschichten erzählen. Wer Lust hat auf Tanz, Musik und Bewegung mit kreativen Inhalten, ist hier genau richtig: selber tun und erfahren, was dann in der Theaterund Bewegungsarbeit mit Gruppen angewendet werden kann.

Leitung: Carmen Scarano – Tänzerin, Theaterpädagogin, Choreografin

Ort: TheaterPädagogikZentrum BW, Heppstraße 99, 72770 Reutlingen

Gebühr: 120,- € / 100,- €

2024_Tanz_Anmeldung_inter

Alle weiteren Kurse auf dem Flyer.

OF_Flyer_2024

2024_Schauspiel_Anmeldung_inter

2024_Projektmanagement_Anmeldung_inter

2024_SpracheMusik_Anmeldung_inter

Spielend Sprechen 24

Auch in diesem Jahr findet unser Pfingstferien-Theaterprojekt SPIELEND SPRECHEN statt.

30 Kinder zwischen 8 und 12 Jahren spielen über 10 Tage lang Theater, entwickeln unter fachtheaterpädagogischer Anleitung eine Aufführung, die am Ende vor den Familien und Freunden gezeigt wird.

Wann: 21. Mai bis 1. Juni, jeweils 9.00 – 16.00 Uhr

Wo: 21.5.-29.5. in den Räumen des Dialog e. V., Ringelbachstraße 195, Reutlingen//30.5.-1.6. TPZ, Heppstraße 99, Reutlingen

Unkosten: 60 Euro pro Kind (inclusive warmes Mittagessen)

Infos: hunze@tpz-bw.de, t. 07121 21116

Anmeldung über Info-Spielend Sprechen 2024

Vorschau: Premiere JUNGES TPZ

SA 6. Juli 24, 19.00 Uhr (Premiere) & SO 7. Juli 24, 17.00 Uhr

Die BLICKFÄNGE spielen DER GARTENZWERGMORD von Gudrun Ebner

Gartenzwergliebhaber Buxbaum und Holzapfels wohnen Garten an Garten. Besonders geraten sie wegen der verschiedenen Musik-Geschmäcker aneinander. Aber auch gegen Finanzbeamte hat Buxbaum etwas. Und ausgerechnet der Geliebte seiner Tochter ist beim Finanzamt. Eines Tages ist Buxbaums Lieblingszwerg “ermordet” worden. Sofort verdächtigt er die Nachbarin. Daraus entwickelt sich ein nachbarlicher Streit, der kaum noch beizulegen ist. Selbst der neue Musikzwerg, den ihm der angehende Schwiegersohn schenkt, bringt ihn in Rage. Nur ein besonderes Ereignis kann den Hitzkopf noch zur Einsicht bringen. Und dieses Ereignis tritt ein: Holzapfel rettet Buxbaums das Leben und die Versöhnung ist perfekt.

Nachdem in der letzten Produktion mit ZER-SPLITTERT die Corona-Zeit und ihre Folgen thematisiert wurden, wollte die Gruppe jetzt etwas Leichteres auf die Bühne bringen und so ist die Wahl auf die Komödie DER GARTENZWERGMORD gefallen.

Leitung: Janne Mareike Heyde

Ort: TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99, 72770 Reutlingen

Kartenreservierung: blickfaenge.karten@gmail.com

Die Produktion wird unterstützt vom Kooperationspartner Katholische Erwachsenenbildung Bildungswerk Kreis Reutlingen e. V. und ist Teil der Veranstaltungen zum 50jährigen Jubiläum der KEB.

Am Samstag, den 13. Juli ist das JUNGE TPZ beteiligt an  DELUXE – LANGE NACHT DER JUGENDKULTUR – initiiert von der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung. Die BLICKFÄNGE werden Szenen ihrer jüngsten Premiere DER GARTENZWERGMORD an diesem Abend in die Reutlinger Innenstadt der Stadt Reutlingen verlegen und so ein breites und neues Publikum erreichen sowie zur Belebung des öffentlichen Raum beitragen.

Und was macht eigentlich …

… Katrin Schneckenburger – Theaterpädagogin BuT (Abschluss 2013)

Neben ihrer Tätigkeit als Regisseurin einer interkulturellen Kindertheatergruppe, der Projektarbeit mit Theater FreiBlick (zusammen mit Sylvia Seminara, Abschluss 2013) und zwei Bühnenprogrammen (FrauSein – eine szenisch-musikalische Lesung und DieAnderen – ein Mitmachtheater für 3-8Jährige), gründetet Katrin Schneckenburger im Herbst 2023 mit 6 weiteren Kunstschaffenden den Verein Stage! – Forum für Bühnenkunst e.V. . Der Verein verfolgt den Zweck der Förderung von Kunst und Kultur, insbesondere der Darstellenden Kunst. Im Fokus stehen Projekte mit gesellschaftlich und sozial relevanten und/oder internationalen und interkulturellen Themen. Stage! arbeitet für und mit Menschen, die in die Kunst-Welt integriert werden sollen. Die Vereinsmitglieder sprechen Alters- und Personengruppen an, die durch die gängigen kulturellen Angebote bisher nicht erreicht werden. Nach einer erfolgreichen Kickoff-Veranstaltung mit rund 600 Zuschauer:innen im März 2024, darf man gespannt sein, wie es weitergeht.

www.stage-forum.com

www.deinebuehne.club

www.theaterfreiblick.de

… Regina Greis, Absolvention der Aufbaufortbildung 2021-23?

Sie präsentiert zusammen mit dem Pianisten Klaus Hügl einen Abend mit Liedern der wunderbaren  französischen Chansonsängerin Edith Piaf.

Termine: 05.05.24, 19.00 Uhr – Theater Lindenhof Melchingen // 15.06.24, 20.00 Uhr – Rathaus Weil im Schönbuch // 19.07.24, 20.00 – Theater Hammerschmiede Rottenburg

° aus den Verbänden ° befreundete Sachen ° aus den Verbänden °

Reutlingen

Frühlingsfest im Gerberviertel

Am Samstag, den 11. Mai findet ein Frühlingsfest im Reutlinger Gerberviertel statt. Organisiert wird die Veranstaltung von der “Werkstatt für Integration und soziale Innovationen” (kurz Werk-ISI, gleichzeitig Betreiber des Raumes für Kunst und Kultur in der Unteren Gerberstraße und des Wilhelm Hubs in der Wilhelmstraße 101) und der GWG Reutlingen. Die Initiative gehört zu dem Bestreben, die Reutlinger Innenstadt weiter zu beleben. Das TPZ wird als Mitglied vom Haus der Kulturen mit aktiv sein.

Gerberviertel_Einladung Frühlingsmarkt

KEB feiert 50-jähriges Jubiläum

Im Rahmen des öffentlichen Teils der Mitgliederversammlung am 14. Mai ab 19 Uhr lädt die Katholische Erwachsenenbildung ein, zusammen Fragen nach zu gehen: Welche Themen stellen sich aktuell der kirchlichen Erwachsenenbildung in Reutlingen? Wie ist die aktuelle Gestalt der keb in Reutlingen entstanden? Welche Themen und Personen waren prägend?  Und wie können Wege in die Zukunft aussehen? Zu diesen Fragen kommt Claudia Guggemos mit  Fachleuten aus Theorie und Praxis ins Gespräch.  weitere Details ansehen

Begegnungsbühne im Reutlinger TPZ

Erlaubst Du Dir wütend zu sein? Schluckst Du deine Wut im Alltag oft runter? Wann hast Du zuletzt ‘Nein’ gesagt? Eine Einladung sich auf der Begegnungsbühne einem (vielleicht hilfreichem) Gefühl anzunähern. Ein offener Gruppenabend/Workshop für interessierte Menschen an Selbsterkenntnis, Gruppenerleben, Spiel und der Methode Psychodrama. Keine Vorkenntnisse notwendig. Interesse, Fragen und Anmeldung unter: begegnungsbuehne@gmail.com

Mittwoch, 15.05.2024, 19.00 bis 21.30 Uhr
Ort: TPZ, Heppstraße 99/1, Reutlingen
Kosten: 25 Euro
Leitung: Matthias Bongartz & Julia Kausch
Die Begegnungsbühne ist eine Veranstaltungsreihe aus dem Psychodrama Institut Freiburg/Heidelberg.

 

Kundgebung 75 Jahre Grundgesetz

Es gibt etwas zu feiern: 75 Jahre Grundgesetz. Für die feierliche Kundgebung am 15. Mai 18-20 Uhr auf dem Reutlinger Marktplatz wird um Unterstützung und um kreative Beiträge gebeten: Musik, knackige Redebeiträge, ein gemeinsames Picknick und weitere Beiträge von vielen Organisationen und Initiativen sind willkommen. Alle interessierten Organisationen und Gruppen aus der Stadt und aus dem Landkreis – darunter die 100 Unterstützer:innen der Demonstration für Demokratie und Menschenrechte am 26. Januar – werden um ihr Mitwirken gebeten.

Soziale Arbeit studieren in Reutlingen

Seit Jahren kooperiert das TPZ mit dem Campus Reutlingen der Ev. Hochschule. Regelmäßig bieten Dozent:innen des TPZ im Rahmen des Studiengangs „Soziale Arbeit” Workshops an. Auch als Praktikumsort kann das TPZ für Studierende interessant sein. Bis zum 15. Juli ist das Bewerbungsportal für den Studiengang „Soziale Arbeit (B.A.)“ auf dem Campus Reutlingen der Ev. Hochschule Ludwigsburg geöffnet. Am Online-Informationsabend, am 24. Juni gibt es von 17 bis 18 Uhr erste virtuelle Begegnungen und viele Infos. Informationen und Kontakt unter www.eh-ludwigsburg.de/campusreutlingen

True!Moments …

… Neues aus der Clownswelt: im Newsletter und eine besonderer Abendveranstaltung.

April 2024

Mai 2024- Nimrod:Es ist was es ist.

Landestheater Tübingen – IMPULSE

Am 2. Mai, 18.00 bis 21.00 Uhr gibt Samuel Zehendner einen Workshop zum Thema THEATERSPORT – SCHWERPUNKT STATUS. Anmeldung unter: https://www.landestheater-tuebingen.de/Theaterpaedagogik/Impulse.html

DAT Böblingen – Premiere MÄDCHENMEUTE

An der Jugendkunstschule in Böblingen hat der Theaterjugendclub am FR 3. Mai, um 20 Uhr  Premiere mit dem Stück MÄDCHENMEUTE, eine Bearbeitung des mit dem Jugendliteraturpreis 2016 ausgezeichneten Romans von Kirsten Fuchs. Alle Termine und mehr zum Inhalt unter https://kunstschule.boeblingen.de/,Lde,(anker18952957)/start/theater.html#anker18952957

KUBUZZ

KUBUZZ ist ein Weiterbildungs- und Coachingprogramm in Baden-Württemberg, das freie Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten bei den Herausforderungen der Selbstständigkeit unterstützt. Als freischaffende/r Künstler:in entscheidet man über viele Bereiche seines Alltags selbst. Das bedeutet auch, sich mit Themen der Planung, Finanzierung und Vermarktung auseinanderzusetzen. KUBUZZ beantwortet Fragen rund um das Thema künstlerische Selbstständigkeit in Workshops, Coachings und via E-Learning. Darüber hinaus bietet das Programm Möglichkeiten zum Austausch an. KUBUZZ ist für Künstler*innen und Kulturschaffende, die selbstständig oder freiberuflich tätig sind und ihren Lebensmittelpunkt in Baden-Württemberg haben. Das Programm ist spartenübergreifend, setzt aber Themenschwerpunkte für die Sparten Bildende Künste, Darstellende Künste, Design/Angewandte Künste, Film/Medien, Musik und Wort.

https://kubuzz.de

Aus dem Bundesverband Theaterpädagogik

Dschungelcamp

Am Samstag den 8. Juni bietet der BuT einmal mehr seine Multiplikation-Fortbdildung “Das Dschungelcamp” an – eine lohnende Investors für freiberufliche Theaterpädagog:innen oder solche, die es werden wollen – ganz einfach ohne Anreise online.

https://www.butinfo.de/fortbildung/das-dschungelcamp-lisa-ostendorp-und-ulrike-schilling

10 Jahre TAG DER THEATERPÄDAGOGIK

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des „Tages der Theaterpädagogik – Mehr Drama, Baby!“ ruft der Bundesverband Theaterpädagogik den diesjährigen Mai zum „Monat der Theaterpädagogik“ aus. 2014 initiierte der BuT den Tag der Theaterpädagogik: Immer der erste Freitag im Mai, unterstützt von den befreundeten Verbänden ASSITEJ, BAG Spiel und Theater, BDAT, BFDK und BVTS. So füllte sich Jahr für Jahr die Online-Plattform www.mehrdramababy.de mit Aktivitäten, Veranstaltungen und auch Besonderheiten rund um den ersten Freitag im Mai. 

SAVE THE DATE – 37. BUNDESTAGUNG: Fr – So, 25.-27.10.2024 am Theater Dortmund

Spiel.Macht.Gesellschaft – Theaterpädagogik im Kontext politischer Bildung

Seit zwei Jahren ist der BuT mit dem Projekt #theatre.makes.politics Teil eines europäischen Partnerprogramms, das theaterpädagogische Methoden und Formate als Antwort auf antidemokratische Kräfte in Europa entwickelt. Auf der Tagung sollen erste Ergebnisse veröffentlicht und weitere Leitfragen im Fokus stehen: Welche theaterpädagogischen Ansätze im Kontext der politischen Bildung gibt es in Deutschland und Europa? Wo liegen die Möglichkeiten und Grenzen des Berufsstandes, auf die Gesellschaft einzuwirken? Welche Haltung in der theaterpädagogischen Praxis kann ermutigen, eigene Wege zu gehen anstatt zu belehren?  Auf dem Programm stehen spannende Workshops mit profilierten Expert:innen aus dem In- und Ausland, anregende Vorträge, Diskurse und Best- Practice-Beispiele.  Der Teilnahmebeitrag (inkl. Tagungsverpflegung) beträgt regulär 180 €, 120 € für BuT-Mitglieder und 90 € ermäßigt. Weitere Infos und Anmeldung unter Bundestagung | BuT e.V. (butinfo.de)

Aus dem LABW

Lamathea Puppen- und Figurentheater

Der Landesverband Amateurtheater eröffnet die nächste Runde des Landesamateurtheaterpreises LAMATHEA: ab sofort kann man sich um den Lamathea 2025 in der Kategorie Puppen- und Figurentheater bewerben. Bewerbungen sind mit dem entsprechenden Formular auf der Internetseite des LABW bis zum 31.5.2024 möglich. Bei Fragen und Bewerbungen bitte an lamathea@amateurtheater-bw.de wenden. Alle Bewerbungen werden gesichtet und zum Puppentheaterfestival „Alles Puppe, oder was?“ vom 4.-6. Oktober 2024 in Ravensburg eingeladen. Die Stücke werden dort von der Jury live gesichtet und am Ende werden Nominierte und Sieger bekanntgeben. https://amateurtheater-bw.de/lamathea/

Einladung zum Online-Stammtisch 2.5., 19 Uhr

https://amateurtheater-bw.de/kurs/online-stammtisch-mai-2024/

Fachtag & Workshop  TRANSKULTUR

Was heißt Transkulturelles Theater genau? Welche Chancen bietet es für das aktuelle Amateurtheater? Welchen Beitrag kann es im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung unserer diversen Gesellschaft leisten? Welche Praxisbeispiele gibt es? Welche Rolle spielt es für das Audience Development?

Der Fachtag zum 10-jährigen Bühnenjubiläum von Teatro International e.V. lädt alle Aktiven im Amateurtheater und der freien Szene, alle Kulturschaffenden und Interessierten ein, mehr darüber zu erfahren, miteinander in einen inspirierenden Austausch zu kommen und Impulse daraus für die eigene Theaterpraxis mitzunehmen und sich zu vernetzen.

https://amateurtheater-bw.de/kurs/transkultur-fachtag/

https://amateurtheater-bw.de/kurs/transkultur-workshops/

Tübinger MASCKARA-Theater braucht Unterstützung

Seit einigen Jahren spielt das Tübinger freie Theater MASCKARA die Geschichte von Norma Parenti, einer jungen Frau und Partisanin, die in Massa Marittima (Italien) 1944 von den Faschisten hingerichtet wurde. In Massa wird sie heute als Vorbild und Heldin geehrt und die Aufforderung “Mach’s wie Norma” macht heute vielen jungen Frauen Mut. Ihre Geschichte bietet nicht nur einen tiefen Einblick in die Kämpfe gegen faschistische Unterdrückung, sondern dient auch als Inspirationsquelle für heutige und zukünftige Generationen, sich aktiv für Demokratie und Menschenrechte einzusetzen. Auch beim ECHT JETZT! Festival 2021 war die Produktion dabei.

Nun hat die Stadt Massa zum Gedenken an Normas 80. Todesjahr das Masckara Theater eingeladen, MACH’S WIE NORMA am 23. Juni 24 vor Ort zu spielen. Das  ist eine große Ehre und sehr gerne würde das Ensemble der Einladung nachkommen. Aber der Auftritt ist auch mit einem größeren finanziellen Aufwand verbunden, den das Theater und die Stadt Massa nicht allein stemmen können. Die Kosten errechnen sich aus den Reise- und Übernachtungskosten, Technik, Übersetzung ins Italienische, Wiederaufnahmeproben, Honorare und mehr.

Deshalb bittet das Theater um Spenden, die den Auftritt möglich machen könnten. Es hilft auch schon ein kleinerer Betrag (z.B. 20 €), wenn am Ende viele Unterstützer:innen dabei sind.

Eine Spendenquittung wird automatisch zugeschickt, dafür müsste man das Formular entsprechend ausfüllen. Es wird ebenso angefragt, ob man namentlich erwähnt werden will oder nicht.

Link zur Spende: https://www.wirwunder.de/projects/135428

Weitere Informationen zum Theater masckaratheater.com

Norma_Presse von 11.04.21 seite

Landestheater Tübingen sucht BUFDIs

Zur Zeit läuft das Bewerbungsverfahren für die beiden Bundesfreiwilligendienststellen am Jungen LTT.

https://www.landestheater-tuebingen.de/Haus/Jobs/Bundesfreiwilligendienst_am_Theater.html

Alles neu macht der Mai!

April 24

° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ °

TPZ – Zukunftswerkstatt 2

Nach dem ersten online-Meeting einer großen Gruppe Interessierter am 1. Februar möchten wir nun zum zweiten Treffen einladen, welches hybrid verlaufen soll: Schön wäre es, wenn sich viele Menschen im Reutlinger TPZ einfinden würden, aber auch auswärtige Interessierte mit langer Anfahrt sollen per Zoom zugeschaltet werden können. Als Termin hat sich jetzt DO 25. April, 20 Uhr herauskristallisiert. Die Unterlagen und Ergebnisse (Protokoll, Padlet) wurden allen Teilnehmer:innen der ersten Sitzung bereits zugesendet. Wer neu dazu kommen  und informiert sein möchte bitte kurze Mail an: hunze@tpz-bw.de

Modul 1 in Freiburg

Ab September 2024 werden die Kursleiter:innen Katharina Bach und Bastian Wienands eine neue Grundlagenbildung mit Modul 1 in Freiburg anbieten.

Die kostenlose Einführung findet statt am Donnerstag 4. Juli 24, 19-21 Uhr im SpielRaum, Brombergstraße 17c, Freiburg.

Bitte eine kurze Anmeldung dafür unter info@tpz-bw.de; gerne auch weitere Informationen unter 07121 21116.

FR1M2024

Anmeldung_FR1M2024_inter

Hier gehts zur Seite des SpielRaums Freiburg: https://www.spielraumfreiburg.de/ausbildung

Neue Module ab Herbst

Auch in Konstanz, Reutlingen und Stuttgart werden im Herbst neue Grundlagenbildungen beginnen. Die Ausschreibungen erfolgen demnächst.

Offenes Kursangebot April

STIMMT´S BEI DIR?

Bei unserer Tätigkeit ist die Stimme gewaltig gefordert – und auch die Teilnehmer*innen geben oft alles. Manchmal spüren wir selbst, dass ein achtsamerer Umgang sinnvoll wäre. Manchmal sehen und hören wir es bei den Spielenden (oft “Sprechberufler”) und manchmal bekommen wir auch Rückmeldung – eben von diesen oder vom eigenen Körper. In diesem Workshop werden wir uns mit dem Stimmorgan beschäftigen und unseren eigenen Körper und Wahrnehmungen in den Vordergrund stellen sowie ein Minimum an nötiger Theorie erhalten und, na klar, viele Übungen und Spiele ausprobieren, die auch für unsere Theaterstunden geeignet sind.

Termin: Samstag, 27.4., 11-19 Uhr

Leitung: Nicole Haßmann – Theaterpädagogin, Logopädin

Ort: TPZ Reutlingen, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Unkosten: 100 Euro/ 80 Euro

2024_Stimmts bei dir?_Anmeldung_inter

Offene Kursangebote 2024

Jetzt ist der Flyer da mit allen Offenen Kursen bis zum Jahresende. Ist was für Sie dabei? Am besten gleich anmelden!

OF_Flyer_2024

2024_Impro-Fortgeschrittene_Anmeldungen_inter

2024_Tanz_Anmeldung_inter

2024_Schauspiel_Anmeldung_inter

2024_Projektmanagement_Anmeldung_inter

2024_SpracheMusik_Anmeldung_inter

Neu: Forumtheatergruppe am TPZ

Im März hat sich im Reutlinger TPZ eine Forumtheater-Gruppe gefunden. Es dürfen noch Interessierte dazu kommen.

Thema: Gegen Rechtsruck und Rassismus in unserer Gesellschaft

Die Teilnahme an der Gruppe ist kostenlos! Es ist keine Vorerfahrung nötig – aber bitte Spielfreude mitbringen.

Ort:  TPZ, Heppstraße 99, Reutlingen

Weitere Proben: 1. Block 09.04.2024  / 2. Block 18.06. &  25.06 & 09.07.24 / 3. Block 16.07. & 19.07 & 20.07 & 21.07.2024 (jeweils 19-21 Uhr)

Leitung & Kontakt: Uschi Famers  uschifamers@web.de

Was ist FORUMTHEATER?

Das Forumtheater wurde vom brasilianischen Schauspieler und Regisseur Augusto Boal entwickelt. In diesem Theaterformat wird eine konkrete Szene (hier: zum Thema “gegen Rechtsruck und Rassismus in unserer Gesellschaft”) gemeinsam entwickelt. Wenn diese Szene und alle Rollen klar sind, wird die Szene vor einem Publikum gespielt.  Beim zweiten Spieldurchgang dürfen die Zuschauer:innen selbst aktiv werden, auf die Bühne kommen und Lösungsvorschläge spielen. Theater ist Aktion für Alle – Theater ist eine Poetik der Befreiung!

Spielend Sprechen 2024

Auch in diesem Jahr findet unser Pfingstferien-Theaterprojekt SPIELEND SPRECHEN statt.

30 Kinder zwischen 8 und 12 Jahren spielen über 10 Tage lang Theater, entwickeln unter fachtheaterpädagogischer Anleitung eine Aufführung, die am Ende vor den Familien und Freunden gezeigt wird.

Wann: 21. Mai bis 1. Juni, jeweils 9.00 – 16.00 Uhr

Wo: 21.5.-29.5. in den Räumen des Dialog e. V., Ringelbachstraße 195, Reutlingen//30.5.-1.6. TPZ, Heppstraße 99, Reutlingen

Unkosten: 60 Euro pro Kind (inclusive. warmes Mittagessen)

Infos: hunze@tpz-bw.de, t. 07121 21116

Anmeldung über Info-Spielend Sprechen 2024

An dieser Stelle möchten wir herzlich Glückwünsche an Galina Lerner aussprechen! Seit 2012 verbindet uns die Kooperation mit “ihrem” DIALOG e. V. im Projekt SPIELEND SPRECHEN – diverse andere gemeinsame Projekte folgten in den letzten Jahren. Galina Lerner wurde im Januar schon mit der Verdienstmedaille der Stadt Reutlingen geehrt und jetzt mit dem Irmgard-Zecher-Preis für frauenpolitisches Engagement ausgezeichnet. Das hat sie so sehr verdient! Lesen Sie im Anhang den Presseartikel.

GEA_11.3.24_Lerner

Save the Dates: Emilia Galotti – frei nach G.E. Lessing
Alle wollen Emilia Galotti! Doch was will sie eigentlich? Wer ist diese junge Frau, um die sich zwar irgendwie alles dreht in Lessings berühmtem Stück und deren Name ihm auch den Titel gibt, die aber selbst darin eigentlich kaum zu Wort kommt?
Die Ü30-Gruppe 2 hat sich mit den ambivalenten Gefühlen der weiblichen Hauptfigur beschäftigt und in ihrer Inszenierung des berühmten bürgerlichen Trauerspiels einmal ganz bewusst die Möglichkeiten der Frauenfiguren, den Handlungsverlauf zu beeinflussen, ausgelotet und erweitert.
Es spielen: Johanna Sagert-Harbaum, André Carozzi, Julia Kausch, Jutta Böske-Schejter, Stefanie Erle, Jörg Schneider, Christine Beckereit, Kerstin Rieth, Carla Cardoso, Peter Foit
Regie/theaterpädädagogische Leitung: Hannah Sophia Küpper
Termine: SO 16.06./MO 17.06./DI 18.06., jeweils um 20 Uhr  im Reutlinger TPZ
Karten: 15€ / ermäßigt 10€
Reservierungen unter: hannahsophiakuepper@gmail.com

° im TPZ ° andere Sachen ° im TPZ °

Begegnungsbühne Psychodrama

Was lässt Dich Leichtigkeit im Leben spüren? Was hindert sie? Wie darf es leichter gehen?

Eine Einladung, die eigene Leichtigkeit auf der Begegnungsbühne zu erkunden.

Offener Gruppenabend/Workshop für interessierte Menschen an Selbsterkenntnis, Gruppenerleben, Spiel und der Methode Psychodrama. Keine Vorkenntnisse notwendig.

Die nächsten Termine: MI 10. April und MI 15. Mai, 19:00-21:30 Uhr im Reutlinger TPZ

Leitung: Matthias Bongartz & Julia Kausch – Die Begegnungsbühne ist eine Veranstaltungsreihe aus dem Psychodrama Institut Freiburg/Heidelberg.

Teilnahmegebühr: 25€

Interesse, Fragen und Anmeldung unter: begegnungsbuehne@gmail.com

Rhythmen und Tanz

“Musik und Rhythmus finden ihren Weg zu den geheimsten Plätzen der Seele”.  Platon
Nächster Termin:  DO 18.04.24, 19.30-21 Uhr im Reutlinger TPZ

Leitung: Petra Vetter
www.freiraeume-koerpertanzbewegung.de/aktuelles/

° aus den Verbänden ° befreundete Sachen ° aus den Verbänden °

Theatertage am See & JUST BW

Am letzten Wochenende fanden die 39. Theatertage am See in Friedrichshafen statt. Vorangegangen waren die Jugend- und Schutheatertage BW, welche alle zwei Jahre angedockt an die Theatertage organisiert werden. Lesen Sie im Anhang den Bericht darüber sowie die Abschluss-Pressemitteilung zum Festival und die Laudatio.

JUST Theatertage 2024 Resumee

PresseabschlussTT

Lautationes-39-Theatertage

LVTS – TiGS

Seit Jahren treibt der Landesverband Theater in Schulen das Projekt “Theater in der Grundschule”, kurz TiGS genannt, voran. Mittlerweile sind 15 Schulen in ganz Baden-Württemberg beteiligt, an denen regelmäßig Theaterunterricht stattfindet und die Lehrer:innen von Theaterpädagog:innen als Prozessbegleiter:innen unterstützt werden.

Lesen Sie mehr über dieses wertvolle und zukunftsweisende Modell.

https://www.theater-in-der-grundschule.de

Heidelberger Theatertage – schnell noch bewerben!

Im Herbst 2024 hält im Rahmen der 28. HEIDELBERGER THEATERTAGE einmal mehr die deutschsprachige Freie Theaterlandschaft Einzug in Heidelberg. Vom 21. Oktober bis zum 3. November lädt der Freie Theaterverein Heidelberg e.V. Ensembles aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zum Wettbewerb um den HEIDELBERGER THEATERPREIS und dem Wanderpokal “Heidelberger Puck” in das TiK – Theater im Karlstorbahnhof ein. Bewerbungsschluss: 1. April 2024

HD_Ausschreibung TT 2024

HD_Bewerbungsformular Heidelberger Theatertage 2024

Göppinger Theatertage 2024 – jetzt bewerben!

Das lange Warten hat ein Ende: Vom 20.-23.11.2024 finden die 49. Göppinger Theatertage statt. Gemeinsam mit der Stadt Göppingen, die die Organisation des internationalen Amateurtheaterfestivals

zusammen mit dem Freundeskreis stemmt, werden im November wieder zahlreiche Gruppen aus dem In- und Ausland eingeladen, sich auf den Weg nach Göppingen zu machen.

Die Göppinger Theatertage sind ein Spektakel aus Aufführungen, spannenden Begegnungen und Gesprächen. Sie leben von Spielfreude, Austausch und gegenseitigen Impulsen.

Für die Teilnahme an der Theaterwerkstatt am 18.11.24 können sich Kinder-, Jugend-  und Schultheatergruppen aus dem Landkreis Göppingen bewerben. Hier läuft der Bewerbungszeitraum bis Ende Mai.

Für die Göppinger Theatertage vom 20.-23.11.2024 läuft der Bewerbungszeitraum von Februar bis Ende April 2024. Besucher sind natürlich auch herzlich willkommen.

Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen sind hier zu finden:

https://www.goeppingen.de/start/erleben/goeppinger+theatertage.html

https://de-de.facebook.com/goeppingertheatertage

True!Moments …

… Neues aus der Clownswelt.

März 2024

Theater- und Spielberatung

»Werkstatt.Theater« für Theaterschaffende und Interessierte

Werkstatt.Theater: Am 12. und 13. Oktober 2024 in Heidelberg zwei volle Tage theaterpädagogische Fähigkeiten erwerben und trainieren, angeleitet von renommierten Referentinnen und Referenten aus ganz Deutschland. Die Werkstatt.Theater bietet auch 2024 wieder aus einer vielfältigen Themen-Palette Workshops für Lehrer:innen, Schauspieler:innen, Regisseur:innen und Tänzer:innen aus dem Amateur- oder dem professionellen Theaterbereich an. Ebenso können alle übrigen Theaterinteressierten, die ihren Horizont in Sachen Theater erweitern möchten, in einem breit gefächerten Workshop-Angebot fündig werden. Das spielpraktische Tun steht bei den Workshops im Vordergrund: learning by doing, mit jeder Menge Spaß dabei. Folgende Workshopleiter stehen bereits fest:

Wayne Götz, der an der Schnittstelle zwischen Physical Theatre, Naturwissenschaft und Improtheater arbeitet. Seine aktuellen Arbeiten beschäftigen sich mit dem Thema Künstliche Intelligenz und dem freudvollen Scheitern.

Lior Shneior, Choreograf, Regisseur und Tanzvermittler. Er absolvierte seine Tanzausbildung an der Folkwang Hochschule in Essen und arbeitete anschließend als Tänzer und Choreograf in NYC. Seit 2012 lebt und arbeitet er in Berlin. Er ist Gründer und künstlerischer Leiter des in Berlin ansässigen Projekts BERLIN MOVES, das Brücken schlägt zwischen Hochkultur und Streetdance, klassischer Musik und Tanz – auf der Bühne, im öffentlichen und digitalen Raum. Weitere Informationen unter www.theaterberatung-bw.de

Theaterfortbildungen für Lehrer:innen

Unter https://lfbo.kultus-bw.de/lfb finden Sie unter dem Stichwort RSMATH Theaterfortbildungen,  Anmeldung über http://lfbo.kultus-bw.de/lfb/login.

MKXQQ + JREV9 Theater in den Anfängen: Jeux dramatiques – vom inneren Erleben Schritt für Schritt zum szenischen Spiel 
Freitag, 19. + Freitag, 26. April 2024, Luise von Baden, Staatl. SBBZ, Neckargemünd

L25JR Theater ohne (viel) Worte – theaterpädagogische Praxis in der Sonderschule
Montag, 6. bis Mittwoch, 8. Mai 2024, ZSL Außenstelle Schloss Rotenfels

NXEM8 Bildhaftes Theater: Mit Fantasie in die kreative Bewegung
Montag, 13. Mai 2024, Luise von Baden, Staatl. SBBZ, Neckargemünd

X4XL6 + Z4XM5 Vom Kunstwerk zum Theaterstück. Berühmte Bilder als Inspiration zur Stückentwicklung
Montag, 1. + Dienstag 2. Juli 2024, Integrierte Gesamtschule Mannheim-Herzogenried

BuFDis gesucht!

Die TSB bietet ab sofort zwei Stellen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung in der TSB (Träger: BDAT Bund deutscher Amateurtheater). Schwerpunkte: Social Media / Literatur. Hierfür werden Kulturinteressierte ab 27 Jahren gesucht, die einen Blick in die Kulturbranche werfen möchten – zur Überbrückung, als ersten Schritt ins Berufsleben, als persönliche Bereicherung oder sinnstiftende Tätigkeit. Gründe gibt es viele! In der Regel dauert ein solcher Dienst 12 Monate, er kann aber auch auf 6 Monate verkürzt oder auf 18 Monate verlängert werden.

Konstanz: HAFTmitWIRKUNG

Vom 16.–18. April 2024 findet in der Spiegelhalle des Theater Konstanz die Fachtagung HAFTmitWIRKUNG – Partizipation und Mitsprache durch Kunst- und Kulturprojekte in Gefängnissen statt. Theater hinter Gittern ist ein Projekt des Theater Konstanz, das seit 8 Jahren in unterschiedlichen Strafvollzugsanstalten in Baden-Württemberg erfolgreich theaterpädagogische Arbeit durchführt. Gemeinsam mit Expert:innen des Strafvollzuges, Kulturschaffenden und Beteiligten möchten wir im Rahmen der Fachtagung den Diskurs über folgende Themenbereiche anregen:

  • Menschliche Würde und Beziehungsgestaltung hinter Gittern
  • Restaurative Gerechtigkeit
  • Die Rolle von Kunst- und Kultur hinter Gittern

Zudem soll Kunst- und Kulturschaffenden einen Einblick in die Arbeit mit Strafgefangenen ermöglicht und zur (Weiter-) Entwicklung ähnlicher Projekte angeregt werden. Das Tagungsprogramm bietet Impulsvorträge, Podiumsdiskussionen, Workshops und Arbeitskreise mit Kulturschaffenden sowie Fachleuten u.a. aus den Bereichen der Kriminologie, Rechts- und Sozialwissenschaften sowie Vollzugsbeamten, Vollzugsleitungen und Ex-Inhaftierten. Die Tagung wird mit einem künstlerischen Begleitprogramm abgerundet.

Das detaillierte Programm und weitere Informationen unter theaterkonstanz.de/fachtagung

Anmeldung: eveeno.com/theaterhintergittern

Bundesverband Theaterpädagogik

10 Jahre TAG DER THEATERPÄDAGOGIK

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des „Tages der Theaterpädagogik – Mehr Drama, Baby!“ ruft der Bundesverband Theaterpädagogik den diesjährigen Mai zum „Monat der Theaterpädagogik“ aus. 2014 initiierte der BuT den Tag der Theaterpädagogik: Immer der erste Freitag im Mai, unterstützt von den befreundeten Verbänden ASSITEJ, BAG Spiel und Theater, BDAT, BFDK und BVTS. So füllte sich Jahr für Jahr die Online-Plattform www.mehrdramababy.de mit Aktivitäten, Veranstaltungen und auch Besonderheiten rund um den ersten Freitag im Mai. Dieses Jahr zum 10-jährigen Jubiläum wird der Tag der Theaterpädagogik zum Monat der Theaterpädagogik, in dem vielfältige Aktionen des Bündnisses geplant sind.

SAVE THE DATE – 37. BUNDESTAGUNG: Fr – So, 25.-27.10.2024 am Theater Dortmund

Spiel.Macht.Gesellschaft – Theaterpädagogik im Kontext politischer Bildung

Seit zwei Jahren ist der BuT mit dem Projekt #theatre.makes.politics Teil eines europäischen Partnerprogramms, das theaterpädagogische Methoden und Formate als Antwort auf antidemokratische Kräfte in Europa entwickelt. Auf der Tagung sollen erste Ergebnisse veröffentlicht und weitere Leitfragen im Fokus stehen: Welche theaterpädagogischen Ansätze im Kontext der politischen Bildung gibt es in Deutschland und Europa? Wo liegen die Möglichkeiten und Grenzen des Berufsstandes, auf die Gesellschaft einzuwirken? Welche Haltung in der theaterpädagogischen Praxis kann ermutigen, eigene Wege zu gehen anstatt zu belehren?  Auf dem Programm stehen spannende Workshops mit profilierten Expert:innen aus dem In- und Ausland, anregende Vorträge, Diskurse und Best- Practice-Beispiele.  Der Teilnahmebeitrag (inkl. Tagungsverpflegung) beträgt regulär 180 €, 120 € für BuT-Mitglieder und 90 € ermäßigt.

Weitere Infos und Anmeldung unter Bundestagung | BuT e.V. (butinfo.de)

Eine schöne Frühlingszeit Ihnen allen!

März 24

° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ °

L.I.E.B. spielt DAS WIRD SCHON. NIE MEHR LIEBEN!

Im März hat die Gruppe L.I.E.B. ihre erste Premiere mit DAS WIRD SCHON. NIE MEHR LIEBEN! von Sibylle Berg.

Silvesterabend: Der Moment für gute Vorsätze für das neue Jahr. Die Teilnehmerinnen des Workshops „Nie mehr Lieben!“ haben sich vorgenommen, dass sich ihr Leben ändern muss. Unter Anleitung eines zwielichtigen Workshopleiters, der lieber ein Bier trinken gehen würde und seinem abgebrühtes Miet-Klageweib durchleben die Frauen Stationen ihres bisherigen Liebeslebens. Ein „rigoroser Exorzismus aller Wunschbilder, Träume und sonstiger Schönfärbereien“. (Rowohlt Theater Verlag)

Es spielen: Alina Codreanu, Steffi Kauffmann, Annika Messerschmidt, Anna Schwagerus und Katrin Stadel

Regie: Volker Schubert

Termine: Samstag, 16. März 19.00 Uhr, Sonntag, 17. März 17.00 Uhr

Ort: TheaterPädagogikZentrum Reutlingen, Heppstr. 99/1, 72770 Reutlingen

Preis: 15 € / 10 € (ermäßigt für TPZ Mitglieder, Auszubildende)

Kartenreservierungen per Email unter schubert@tpz-bw.de

LIEB_Flyer_2024

TPZ – Zukunftswerkstatt 2

Nach dem ersten online-Meeting einer großen Gruppe Interessierter am 1. Februar möchten wir nun zum zweiten Treffen einladen, welches hybrid verlaufen soll: Schön wäre es, wenn sich viele Menschen im Reutlinger TPZ einfinden würden, aber auch auswärtige Interessierte mit langer Anfahrt sollen per Zoom zugeschaltet werden können. Momentan wird der günstigste Termin noch ermittelt: https://dud-poll.inf.tu-dresden.de/Ib1bNIMnXg/

Die Unterlagen und Ergebnisse (Protokoll, Padlet) wurden allen Teilnehmer:innen der ersten Sitzung bereits zugesendet. Wer neu dazu kommen  und informiert sein möchte bitte kurze Mail an: hunze@tpz-bw.de

DRANBLEIBEN – ein Rückblick

DRANBLEIBEN war eine punktuelle Fortführung von WEITERKOMMEN-Projekten – die Möglichkeit einer Vertiefung von wertvollen Impulsen und Erfahrungen, die gemacht wurden. Der vierstündige Workshop IM SPIEGEL DER KULTUREN, zu dem Teammitarbeiter:innen, Kursteilnehmer:innen und interessierte Menschen “von außen” eingeladen waren, war ein weiterer Schritt, die Institution zu öffnen und sich aktiv mit dem Thema Diversität und kultureller Vielfalt auseinanderzusetzen. Noch plastischer, bunter, sinnlicher, konkreter wurde dieses Thema am zweiten DRANBLEIBEN-Abend behandelt: Über 40 Menschen mit verschiedendsten Nationalitäten und sozialen Backgrounds nahmen teil. Eine professionelle Tanzpädagogin führte die Gruppe zu Beginn in einer Tanz-Aktion zusammen; ein professioneller Musikpädagoge entwickelte am Ende mit der Gruppe eine Percussion-Improvisation. Dazwischen brachten Gerichte und Geschichten die Menschen näher. Um Theater-Kultur ging es im zweiten Teil des Abends: Zwei sehr unterschiedliche Amateurensembles waren begleitet und interviewt worden über ihre Motivation des Theatermachens, was als Video-Produktion zu sehen war. Eine Gruppe war live vor Ort und stand für ein Publikumsgespräch zur Verfügung. Kurz: DRANBLEIBEN war für uns eine einzigartige Möglichkeit, einmal mehr neue offene Formate zu erfinden und neue Teilnehmer:innen im Reutlinger TPZ zu begrüßen. Gleichzeitig ging es um eine “Horizonterweiterung” im Team und eine engere Vernetzung durch gemeinsames Tun und kreatives Erleben.

DRANBLEIBEN – ausgeschrieben und gefördert vom Zentrum für Kulturelle Teilhabe.

Junges TPZ

Zwei neue kostenfreie Theatergruppen für Kinder und Jugendliche

Das Junge TPZ  sucht für zwei neue Theaterprojekte noch junge Menschen, die Lust haben Theater zu spielen! Schnuppern ist jederzeit möglich und bei Fragen, gern einfach an uns wenden. Dank der Projektförderung von KULTUR MACHT STARK sind beide Angebote komplett kostenfrei.

Im ersten Projekt können alle Kinder von 7 bis 12 Jahren mitmachen, es findet donnerstags von 16.15 bis 17.45 Uhr statt. Ort: TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen Flyer_TheatermachtMut

Das zweite Projekt richtet sich an Jugendliche von 13 bis 18 Jahren – Proben sind donnerstags von 18.00 bis 20.00 Uhr.

Ort: TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99/1, 72770 ReutlingenFlyer_WegeinsTheater

Mehr über die Sparte und die Spielgruppen auf unserer Homepage: https://www.tpz-bw.de/junges-tpz/ Bei Fragen oder Interesse kurze Mail an Janne Mareike Heyde: jugendtheater@tpz.de

Flyer & Workshops

Hier der neueste Flyer mit allen Gruppen im Überblick sowie den Workshops für alle zwischen 14 und 27 Jahren.

JungesTPZ_2024_web

2024_WS_Anmeldung_inter

 

Assistent:innen gesucht

Sowohl für die Gruppe der “Minis” (8-12 Jahre, proben immer freitags 15.30-17.00 Uhr) als auch für die BLICKFÄNGE (18-27 Jahre, proben immer freitags 17.15-20.00 Uhr) werden Regieassistent:inne gesucht. Bei Interesse bitte wenden an jugendtheater@tpz-bw.de

 

WORKSHOP Junges TPZ  im März

SA 2.3., 10 – 17.00 Uhr // SO 3.3., 10-16 Uhr

IN SZENE GESETZT – Bühnenbild und Licht

Wie wirkt “Raum” und was erzählt er eigentlich?

Alles, was auf der Bühne ist, spielt mit, alles hat Bedeutung und behauptet etwas. Selbst der leere Raum.

Und dann ist da noch das Licht – wie kommt es auf die Bühne? Was braucht es dafür? Wie wirkt es beruhigend, störend, verschönend, entstellend, aufschreckend, wie kann hart machen, stimmungsaufhellend, geheimnisvoll, deprimierend, verfremdend, flach … Diesen Fragen wollen wir auf die Spur kommen.

Leitung: Andreas Hoffmann – Performancekünstler, Theaterpädagoge BuT

Ort: TPZ Reutlingen, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Unkosten: Externe 38 Euro; Geschwister(kind): 10 Euro, ermäßigt: 5 Euro

Offenes Kursangebot STIMME im April

SA 27.04., 11.00 – 19.00 Uhr

STIMMT´S BEI DIR?
Bei unserer Tätigkeit ist die Stimme gewaltig gefordert – und auch die Teilnehmer*innen geben oft alles. Manchmal spüren wir selbst, dass ein achtsamerer Umgang sinnvoll wäre. Manchmal sehen und hören wir es bei den Spielenden (oft “Sprechberufler”) und manchmal bekommen wir auch Rückmeldung – eben von diesen oder vom eigenen Körper.
In diesem Workshop werden wir uns mit dem Stimmorgan beschäftigen und unseren eigenen Körper und Wahrnehmungen in den Vordergrund stellen sowie ein Minimum an nötiger Theorie erhalten und, na klar, viele Übungen und Spiele ausprobieren, die auch für unsere Theaterstunden geeignet sind.

Leitung: Nicole Haßmann – Theaterpädagogin, Logopädin

Ort: TPZ Reutlingen, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Unkosten: 100 Euro/ 80 Euro

2024_Stimmts bei dir?_Anmeldung_inter

Offene Kursangebote 2024

Jetzt ist der Flyer da mit allen Offenen Kursen bis zum Jahresende.

Ist was für Sie dabei? Gleich anmelden!

OF_Flyer_2024

2024_Impro-Fortgeschrittene_Anmeldungen_inter

2024_Tanz_Anmeldung_inter

2024_Schauspiel_Anmeldung_inter

2024_Projektmanagement_Anmeldung_inter

2024_SpracheMusik_Anmeldung_inter

Und was macht eigentlich …

… Carolin Renz – Theaterpädagogin BuT (2014 am TPZ)? Sie initiiert ein großes Theaterprojekt auf der Insel Reichenau.

Anlässlich des 1300jährigen Jubiläums der Insel Reichenau wird in Kooperation mit der Gemeinde Reichenau im ZfP seit Dezember ein Theaterprojekt durchgeführt. Patient:innen, Bewohner:innen, Mitarbeitende des ZfP Reichenau und interessierte externe Personen haben gemeinsam ein Theaterstück entwickelt, das Mitte März aufgeführt wird: „Nächster Halt: Reichenau“.

Aufführungen: Do., 14. März, 19.00 Uhr / Fr., 15. März, 15.00 Uhr / Sa., 16. März, 19.00 Uhr

Ort: Festsaal (Haus 1) im ZfP Reichenau, Feursteinstr. 55, 78479 Reichenau

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Platzreservierung unter: c.schmidt@zfp-reichenau.de

° aus den Verbänden °

LVTS – Landesverband Theater in Schulen

Vom 19. bis 22. März 2024 finden angedockt an die Theatertage am See wieder die Jugend- und Schultheatertage BW statt – justBW. Motto: THEATER DARF DAS! Im Anhang alle Vorstellungen und das umfangreiche Kursprogramm des Festivals plus den Zusatzworkshop NIE WIEDER JETZT!

TT24_Programmheft-web

TT2024_Kursprogramm24web

TT2024_Workshop Nie wieder ist jetzt

Das Schultheater der Länder 2024 wird vom 22. bis 27. September im Bundesland Bremen veranstaltet. Motto: SCHULTHEATER.LEBEN.

Hier gehts zur Ausschreibung und auf die Homepage.

Ausschreibung SDL 2024

https://schul.theater/sdl-2024

LABW

Der Landesverband Amateurtheater BW hat sein Fortbildungsprogramm 1. Hälfte 2024 veröffentlicht. Alle Kurse unter www.amateurtheater-bw.de/kurse

Außerdem gibt es veränderte Förderrichtlinien beim LABW: Neue Förderkategorien und auch Einreichfristen. Lesen Sie darüber im Anhang – es lohnt sich!

LABW_Flyer Förderrichtlinien

BDAT

Vom 9.-12. Mai 2024 veranstaltet der Bund Deutscher Amateurtheater e.V. in Zusammenarbeit mit dem Bundesarbeitskreis Kinder- und Jugendtheater die 48. BDAT Multiplikator:innenschulung im Kinder- und Jugendtheater. Veranstaltungsort ist das Jugendgästehaus in Eschwege (Hessen). Wir laden Spielleiter*innen und Multiplikator*innen dazu ein, den kreativen Ausdruck in der Theaterarbeit mit Kindern zu stärken und inspirierende Geschichten zu entwickeln. In 5 Werkstätten können die Teilnehmer:innen künstlerisch und kreativ in die Welt des Kindertheaters eintauchen und sie neugestalten. Die Ausschreibung ist noch bis zum 15. März 2024 hier abrufbar: Ausschreibung 48.Muplischu*24

Die  Multiplikator:innenschulung ist eine Fortbildungsmaßnahme im Rahmen der kulturellen Jugendbildung, gefördert aus Mitteln des Kinder- und Jugendplanes durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Schulung richtet sich an Spielleiter*innen und Multiplikator:innen die in der Kinder- und Jugendtheaterarbeit tätig sind. Die Seminarveranstaltungen orientieren sich an den Richtlinien des Fortbildungsprogramms des BDAT. Diese sind durch den Bundesverband Theaterpädagogik (BuT®) als empfohlenes Fortbildungskonzept anerkannt.

true!moments …

… Neues aus der Welt der Schul-Clowns.

Februar 2024

Und etwas wirklich Besonderes: Im Mai wird der israelische Begegnungs-Clown-Spezialist Nimrod Eisenberg in Deutschland sein. True!moments haben ihn eingeladen und einen viertägigen Workshop organisiert  vom 9. bis 12. Mai, jeweils 10-17 Uhr.

Workshop 2024- Mai It is what it is

TSB Baden-Württemberg

In der Montagsreihe Workshop.Theater bietet die Theater- und Spielberatung im März an:

Videos im Theater – einfache Tools
Videos werden in der heutigen Kommunikation immer wichtiger. Menschen verbringen täglich Stunden mit Onlinevideos. Videos werden doppelt so häufig geteilt wie andere Inhalte. Mit ihnen können wir effektiv kommunizieren. Aber wie erstelle ich überzeugende Videos schnell und mit einfachen Mitteln?
Inhalte:Storytelling durch Film, Bildeinteilung und Kamerabewegungen , effektives Filmen mit dem Handy bzw. der Kamera , Fragen für persönliche (Theater-)Projekte
Leitung: Isabella Freilinger, Autorin & Regisseurin
Termin: Montag, 18. März 2024, 19:00 bis 22:00 Uhr
Ort:Haus der Jugend, Römerstraße 87, 69115 Heidelberg
Kosten: 25 Euro
Anmeldefrist: Mittwoch, 13. März 2024
Anmeldung

° Festivals ° Theatertage ° Wettbewerbe °

Theatertage in Heidelberg

Im Herbst 2024 hält im Rahmen der 28. HEIDELBERGER THEATERTAGE einmal mehr die deutschsprachige Freie Theaterlandschaft Einzug in Heidelberg. Nachdem die letztjährigen THEATERTAGE wieder im alten Format in unserer neuen, wunderbaren Spielstätte stattfinden konnte, spinnen wir den Festivalfaden auch in 2024 weiter: Vom 21. Oktober bis zum 3. November lädt der Freie Theaterverein Heidelberg e.V. Ensembles aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zum Wettbewerb um den HEIDELBERGER THEATERPREIS und unseren Wanderpokal „Heidelberger Puck“ in das TiK – Theater im Karlstorbahnhof ein. Dieser in der Region einmalige Preis ist mit insgesamt € 1500 und freien Auftrittstagen im TiK dotiert. Mit dem HEIDELBERGER THEATERPREIS werden Produktionen ausgezeichnet, die durch Ideenreichtum, Originalität und handwerkliches Können überzeugen und dem freien Schauspiel neue Impulse geben.

Bewerben können sich alle Freien Sprechtheater-Produktionen für Erwachsene. BewerbungsformularHeidelbergerTheatertage2024

https://www.karlstorbahnhof.de/news/ausschreibung-24-heidelberger-theaterpreis/

Göppinger Theatertage 2024 – jetzt bewerben!

Das lange Warten hat ein Ende: Vom 20.-23.11.2024 finden die 49. Göppinger Theatertage statt. Gemeinsam mit der Stadt Göppingen, die die Organisation des internationalen Amateurtheaterfestivals zusammen mit dem Freundeskreis stemmt, werden im November wieder zahlreiche Gruppen aus dem In- und Ausland eingeladen, sich auf den Weg nach Göppingen zu machen.

Die Göppinger Theatertage sind ein Spektakel aus Aufführungen, spannenden Begegnungen und Gesprächen. Sie leben von Spielfreude, Austausch und gegenseitigen Impulsen.

Für die Teilnahme an der Theaterwerkstatt am 18.11.24 können sich Kinder-, Jugend-  und Schultheatergruppen aus dem Landkreis Göppingen bewerben. Hier läuft der Bewerbungszeitraum bis Ende Mai.

Für die Göppinger Theatertage vom 20.-23.11.2024 läuft der Bewerbungszeitraum von Februar bis Ende April 2024. Besucher sind natürlich auch herzlich willkommen.

Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen sind hier zu finden:

https://www.goeppingen.de/start/erleben/goeppinger+theatertage.html

https://de-de.facebook.com/goeppingertheatertage

Freiheit und Fantasie – Minidramenwettbewerb 2024 Theaterhaus Stuttgart

Im Jahr 2024 steht der landesweite Minidramen-Wettbewerb des Theaterhaus Stuttgart unter dem Motto „Freiheit und Fantasie“. Im zehnten Jahr des Bestehens von minidrama.de werden Kinder und Jugendliche im Alter bis zu 18 Jahren dazu aufgefordert, ihre Gedanken zum Thema aufzuschreiben. Diese können als formlose Freiheits- und Fantasie-Gedankensammlungen oder in der Gestalt von Monologen oder Dialogen eingereicht werden. Es können phantastische Geschichten, essayistische Betrachtungen oder auch Ergebnisse des automatischen Schreibens am Wettbewerb teilnehmen. Nicht die Form oder die Perfektion der Texte stehen im Vordergrund, sondern der Mut, die eigene, unverfälschte Stimme zu teilen – was ausdrücklich auch Bruchstücke und Fragmente zum Thema erlaubt (maximale Zeichenanzahl: 3000). Veröffentlicht werden die Texte auf minidrama.de, wo es viele Tipps zum freien Schreiben, Hilfestellungen zum Entwickeln von szenischen Texten und ein moderiertes Diskussionsforum zu den eingereichten Werken gibt. Das Schauspiel-Ensemble des Theaterhaus Stuttgart führt die interessantesten Texte zum Abschluss des Wettbewerbs in Form einer szenischen Lesung auf, die jungen Autorinnen und Autoren werden zur Uraufführung am 13. Juli 2024 nach Stuttgart eingeladen. Einsendeschluss ist der 6. Juli 2024. Der Wettbewerb findet im Rahmen des Kinder- und Jugendliteratursommers der Baden-Württemberg Stiftung statt, teilnehmen können junge Autorinnen und Autoren aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Bewerbungsfrist: 6. Juli 2024

° Veranstaltungen ° Workshops ° Sonstiges°

Neu: Psychodrama im Reutlinger TPZ

‘Die Begegnungsbühne’ ist ein offener Abend für interessierte Menschen an Selbsterkenntnis, Gruppenerleben, Spiel und der Methode Psychodrama.
Gemeinsam in der Gruppe wird ein Raum geboten, sich und anderen mit ihren Themen zu begegnen und diese szenisch-kreativ zu erforschen; psychodramatisch gesprochen, ‚auf die Bühne zu bringen‘.

Nächster Termin ist am  Mittwoch, 06. März – Thema an diesem Abend: (Un)Sichtbar sein. Die eigene (Un)Sichtbarkeit auf der Begegnungsbühne erkunden.

Ort: TPZ BW, Heppstr.99/1, 72770 Reutlingen
Zeit: 19.00-21.30 Uhr
Leitung: Matthias Bongartz & Julia Kausch

Unkosten: 25 Euro

Interesse, Fragen und Anmeldung unter: begegnungsbuehne@gmail.com

Eine Veranstaltungsreihe aus dem Psychodrama Institut Freiburg/Heidelberg.
https://psychodrama-freiburg.de/begegnungsbuehne/

HEINE im Sudhaus

Das Zentrum für Tanz, Therapie und Gestaltung e.V. veranstaltet am 14. März 24 ein Konzert im Tübinger Sudhaus-Saal: Es wird das 8.und letzte Konzert mit Studierenden und ehemaligen Studierenden der Musikhochschule Karlsruhe sein und es geht schwerpunktmäßig um Vertonungen von Liedern von Heinrich Heine.

Flyer Konzert Just HEINE

Kartenbestellung geht über www.sudhaus-tuebingen.de.

Das ZfKT bittet um Unterstützung: Netzwerke sind gefragt!

Seit Wochen setzen Tausende Menschen auf den Straßen ein starkes Zeichen für Demokratie, Freiheit und Menschenrechte. Zahllose Kulturinstitutionen, Kunst- und Kulturschaffende engagieren sich ebenfalls. Das Zentrum für Kulturelle Teilhabe möchten Sie bestmöglich dabei unterstützen, mit Ihrer Arbeit zur Demokratieförderung beizutragen, kulturelle und politische Bildung zusammen zu denken. Wir haben auch festgestellt, dass diese Bündnisse, Netzwerke usw. nicht unbedingt voneinander wissen. Darum stellen wir ab sofort auf unserer Webseite einen Überblick zusammen: Was gibt es aktuell, wo kann man sich informieren, anschließen, engagieren? Dazu bitten wir heute um Ihre Hilfe: Bitte weisen Sie uns auf Bündnisse, Kampagnen, Programme, Netzwerke usw. hin. Dazu haben wir ein simples Online-Formular eingerichtet, das Sie hier finden. Sie können dort alle wichtigen Informationen eintragen.

Jobs und Praktika

Kinder- und Jugendtheaterzentrum Frankfurt

Für das Kinder- und Jugendtheaterzentrum in Frankfurt wird zum 1. März 2025 eine neue Leitung gesucht.

KITZ_Leitung

 

Landestheater Tübingen

Die Kinder- und Jugendtheatersparte JUNGES LTT sucht für die kommende Spielzeit zwei Theaterpädagog:innen.

https://www.landestheater-tuebingen.de/Haus/Jobs/Theaterpaedagog-in_Junges_LTT.html

 

Theaterpädagog:in in Konstanz gesucht

Für die Theaterklasse an der Geschwister-Scholl-Schule in Konstanz  – wird ab sofort ein/e Theaterpädagog:in gesucht.
Es gibt 2 Gruppen, die sich wöchentlich Treffen: Donnerstag von 11.30-13 Uhr und von 14-15.30 Uhr.
Gruppe 1 ist die 6. Klasse Realschule mit 12 Kindern; Gruppe 2 ist Klasse 5 mit 16 Kindern.
Die Gruppe wird von der Lehrerin Nadine Spaeh mitbetreut. Bei Interesse bitte melden unter: spaeh@gss.schulen.konstanz.de

 

Staatstheater Stuttgart sucht Statisterie

Für die Neuproduktion “Aufstieg und Fall des Hauses Mahagonny” wird nach engagierten Statist*innen gesucht, um eine möglichst vielfältige Gesellschaft auf der Bühne zu präsentieren. Im Anhang der Aufruf sowie die genauen Termine für Proben und Vorstellungen.

Statistinnen Aufruf Mahagonny

Dispo

Wir wünschen Ihnen einen schönen Start in den Frühling!

Februar 24

° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ °

Modul 1 in Freiburg

Ab März 2024 werden Kursleiter Andreas Hoffmann und Oliver Lange eine neue Grundlagenbildung in Freiburg anbieten.

FR1M2024_v3

Anmeldung_FR1M2024_inter

Die beiden kostenlosen und unverbindlichen Info-Termine haben schon stattgefunden.

Bei Interesse und Fragen bitten wenden an info@tpz-bw.de oder 07121-21116

Abschluss Modul 2 in Konstanz

Gratulation den Teilnehmer:innen des 2. Moduls in Konstanz zu ihren gelungenen Produktion DIE NASHÖRNER von Eugène Ionesco im Stadttheater Konstanz.

Mehr Infos & Fotos: https://tpz-bw.de/konstanz-fortbildungen-und-angebote/

Im Februar 24 startet die Gruppe  mit dem dritten und letzten Modul der Grundlagenbildung in Konstanz.

Für dieses Modul, in dem die Teilnehmer:innen selber Regie führen, wird noch ein/e Mitspieler:in gesucht.

Bei Interesse bitte melden bei Kursleiterin Sabine Altenburger – s.altenburger@gmx.de>

KN3M2024_web

Anmeldung_KN3M2024_inter

TPZ – Zukunftswerkstatt

Auf der letzten Mitgliederversammlung haben die Teilnehmer:innen beschlossen, eine TPZ-Zukunftswerkstatt zu initiieren. Was bedeutet, dass das bestehende Team sich auf die Suche macht nach noch mehr Mitstreiter:innen, weiteren neuen Ideen und möglichen Wegen, was strukturelle und inhaltliche Entwicklungen betrifft. Am Donnerstag, den 1. Februar, ab 20 Uhr möchten wir alle Interessierten herzlich einladen, sich an diesem Prozess zu beteiligen: mit zu analysieren, zu spinnen oder einfach nur hineinzuschnuppern und neugierig zu sein. Lesen Sie den geplanten Ablauf des Abends.

TPZ_Zukunftswerkstatt1_1.2.24

Und hier der Link zum Meeting:

Andreas Hoffmann lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein.

Thema: Zukunft TPZ

Zeit: 1.Feb. 2024 08:00 PM Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, Wien

https://us02web.zoom.us/j/85248780656?pwd=T3RaSnVrREhqWWZHeW5Pa1BGT0tVdz09

Meeting-ID: 852 4878 0656

Kenncode: 010267

Junges TPZ

Spendenübergabe

Am 26. Januar stellte sich das Junge TPZ mit der Performance ZUSAMMEN FINDEN im Reutlinger TheaterPädagogikZentrum vor. Anlass war eine offizielle Spendenübergabe: Der VK-plus e.V. (Verein zur Förderung der beruflichen Kompetenz im Sozialbereich) hat sich freiwillig aufgelöst und spendet das Restvermögen an vier ausgesuchte Projekte – 14.100 Euro gingen für die Finanzierung der Theaterarbeit der Jugendsparte ans TPZ. Günter Maier, einer der Geschäftsführer des Vereins, übergab symbolisch einen Handkoffer an die Spartenleiterin Janne Mareike Heyde. Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an Günter Maier für die Spende!

Zwei neue kostenfreie Theatergruppen für Kinder und Jugendliche

Das Junge TPZ  sucht für zwei neue Theaterprojekte noch junge Menschen, die Lust haben Theater zu spielen! Schnuppern ist jederzeit möglich und bei Fragen, gern einfach an uns wenden. Dank der Projektförderung von KULTUR MACHT STARK sind beide Angebote komplett kostenfrei.

Im ersten Projekt können alle Kinder von 7 bis 12 Jahren mitmachen, es findet donnerstags von 16.15 bis 17.45 Uhr statt.

Ort: TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Flyer_TheatermachtMut

Das zweite Projekt richtet sich an Jugendliche von 13 bis 18 Jahren – Proben sind donnerstags von 18.00 bis 20.00 Uhr.

Ort: TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Flyer_WegeinsTheater

Mehr über die Sparte und die Spielgruppen auf unserer Homepage:

https://www.tpz-bw.de/junges-tpz/

Bei Fragen oder Interesse kurze Mail an Janne Mareike Heyde: jugendtheater@tpz.de

Flyer & Workshops

Hier der neueste Flyer mit allen Gruppen im Überblick sowie den Workshops für alle zwischen 14 und 27 Jahren.

JungesTPZ_2024_web

2024_WS_Anmeldung_inter

WORKSHOPS Junges TPZ  im Februar/März

SA 10.2., 10 – 17.30 Uhr

TOTAL BEWEGT! Tanz – Bewegung, Begegnung, Bewusstsein!

Unsere Haltungen, Bewegungen und Gesten sind die Basics für ein tänzerisches Arbeiten im Theater. Einfach choreografische Strukturen machen uns bewusst, wie wir diese künstlerische Bühnensprache kreativ und ausdrucksstark mit Musik und/oder Textelementen nutzen können. In Solo-, Partner- und Gruppenszenen schauen wir, was Tanz als non-verbales Medium vermitteln kann. Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht nötig, Lust auf Bewegung, Körperausdruck und Improvisation jedoch elementare Voraussetzung!

Leitung: Pascal Sangl – Tänzer, Choreograf und Tanzvermittler

Ort: TPZ Reutlingen, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Unkosten: Externe 22 Euro; Geschwister(kind): 10 Euro, ermäßigt: 5 Euro

SA 2.3., 10 – 17.00 Uhr // SO 3.3., 10-16 Uhr

IN SZENE GESETZT – Bühnenbild und Licht

Wie wirkt “Raum” und was erzählt er eigentlich?

Alles, was auf der Bühne ist, spielt mit, alles hat Bedeutung und behauptet etwas. Selbst der leere Raum.

Und dann ist da noch das Licht – wie kommt es auf die Bühne? Was braucht es dafür? Wie wirkt es beruhigend, störend, verschönend, entstellend, aufschreckend, wie kann hart machen, stimmungsaufhellend, geheimnisvoll, deprimierend, verfremdend, flach … Diesen Fragen wollen wir auf die Spur kommen.

Leitung: Andreas Hoffmann – Performancekünstler, Theaterpädagoge BuT

Ort: TPZ Reutlingen, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Unkosten: Externe 38 Euro; Geschwister(kind): 10 Euro, ermäßigt: 5 Euro

Assistent:innen gesucht

Sowohl für die Gruppe der “Minis” (8-12 Jahre, proben immer freitags 15.30-17.00 Uhr) als auch für die BLICKFÄNGE (18-27 Jahre, proben immer freitags 17.15-20.00 Uhr) werden Regieassistent:inne gesucht. Bei Interesse bitte wenden an jugendtheater@tpz-bw.de

THEATER TACKLACK im TPZ

Das Theater TACKLACK Reutlingen, eine Gruppe, die vor langer Zeit aus einem theaterpädagogischen Ausbildungsjahrgang entstanden war und seitdem im TPZ beheimatet ist, hatte im November um Tübinger Sudhaus Premiere mit dem Stück ANGST REIST MIT von Sibylle Berg.

Es ist kein idyllisches Urlaubserlebnis, das die vier Reisenden, die sich auf einer Insel irgendwo in der sogenannten  Dritten Welt wiederfinden, erleben: Die Versprechungen der Urlaubsprospekte („heilsame Quellen inmitten unberührter Natur“) entpuppen sich als Übertreibungen, denn auf dieser Insel ist wirklich: Nichts! Und wo Nichts ist, da wird die eigene Nichtigkeit zur Projektionsfläche, die den Zivilisationsmüll heraufbeschwört, den man eigentlich zu Hause lassen wollte: Selbstentfremdung, Ehehöllen, Generationskonflikt, Sextourismus, zerstörerischer Umgang mit der Natur und die Selbstausbeutung moderner Arbeitsplätze. Und wer sind eigentlich die seltsamen, sich immer diktatorischer gebenden Animateure?

Es spielen Ulrike Tilke, Michael Schwarzkopf, Sylvia Minde, Paul Siemt, Elke Neumeyer,  Mike Lechner, Sandra Steinbeißer

Leitung: Paul Siemt & Ensemble

Samstag, 03. Februar 2024, 19.00 Uhr und Sonntag, 04. Februar 2024, 17.00 Uhr im TheaterPädagogikZentrum Reutlingen

Eintritt: 15,- €/ermäßigt 10,- €

Kartenvorbestellung: paulsiemt@aol.com oder geschichtenwerkstatt@freenet.de

Offenes Kursangebot im Februar im TPZ Reutlingen

So 17.2, 11-17 Uhr & So 18.02.24, 10-15 Uhr – DER KURS IST AUSGEBUCHT!

SPRECH-KUNST – Sprechen was man fühlt – fühlen was man spricht

Wenn wir Bühnentexte sprechen, dann purzeln uns die Worte aus dem Mund. Und doch wird jeder Gedanke, den wir versprachlichen geboren im Herz. In diesem Workshop erarbeiten wir das „Sprechdenken“, also die „allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Sprechen“, wie Kleist es einst in einem Text so schön ausdrückte. Neben Elementen der Sprecherziehung und der Leselehre lassen wir aus Schrift Sprache werden und erarbeiten wie geschriebene Texte auf der Bühne gesprochen werden, um sich zu voller Blüte zu entfalten. Damit Sprache auf unser Publikum einen größeren Eindruck macht, und um selbst an den Eindrücken & Gefühlen zu wachsen, die in jedem Text verborgen schlummern. Nach diesem Workshop können Sie: • Sprecherzieherische & sprechkünstlerische Elemente besser weitergeben • Das eigene Sprechdenken besser in Textarbeit integrieren • Authentischer Theaterrollen spielen • Besser artikulieren und somit vom Publikum besser verstanden werden • Authentisch Gefühl in das gesprochene Wort legen • Theaterpädagogische Elemente der Hinwendung & Abgrenzung im gemeinsamen Spiel auf der Bühne erfahren und vermitteln.

Leitung: Ramon Schmid – Sprecher, Autor, Musiker, Kommunikationspädagoge, Schauspieler

Gebühr: 120,- € / 100,- €

2023_Sprech_Anmeldung_inter

Offenes Kursangebot in Schwäbisch Hall

Unser Kursleiter Andreas Entner macht zwei theaterpädagogische Angebote über die VHS in Schwäbisch Hall.

ZUSAMMEN SIND WIR MEHR – kooperative Abenteuerspiele mit Jugendgruppen

Gemeinsame, nachhaltige Erlebnisse schaffen Beziehung, Verständnis und Toleranz. Mit anderen Menschen Neues erfahren, erweitert den persönlichen Horizont und stärkt das Wir-Gefühl. Mit Hilfe kooperativer Spiele, die sowohl Spielfreude vermitteln als auch eine Herausforderung für die Gruppe darstellen, lassen sich gruppendynamische Prozesse beobachten und lenken. Dieser praxisnahe Workshop richtet sich an Pädagog*innen und andere Menschen, die mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten. Es werden verschiedene Kooperationsspiele vorgestellt und erprobt. Hinweis: Bitten tragen Sie bequeme Kleidung.

Leitung: Andreas Entner (Schauspieler, Theaterpädagoge)

Termin: SA 02. März 2024, 10:00 – 15:00 Uhr

Kursgebühr: 60,- € /Auszubildende ermäßig 50,- €

Anmeldung über die Volkshochschule Schwäbisch Hall www.vhssha.de

DRAMATISCHER AUFTAKT  – Einblick in Grundlagen Theaterpädagogik

Theaterarbeit bietet vielfältige Übungen und Methoden, pädagogische Ziele zu verfolgen, gruppendynamische Prozesse anzustoßen und Spielfreude zu fördern sowie Persönlichkeiten bei ihrer Entwicklung zu unterstützen. In diesem Kurs werden Basis-Grundlagen zum Spieleinstieg mit Kinder- und Jugendgruppen im pädagogischen Alltag vermittelt und erprobt. Er richtet sich in erster Linie an pädagogische Fachkräfte, die ihr Repertoire erweitern möchten. Hinweis: Bitte tragen Sie bequeme Kleidung.

Leitung: Andreas Entner (Schauspieler, Theaterpädagoge)

Termin: 03. März 2024, 10:00 – 15:00 Uhr

Kursgebühr: 60,- € /Auszubildende ermäßig 50,- €

Anmeldung über die Volkshochschule Schwäbisch Hall www.vhssha.de

Save the Date: L.I.E.B. spielt DAS WIRD SCHON. NIE MEHR LIEBEN!

Im März hat die Gruppe L.I.E.B. ihre erste Premiere mit DAS WIRD SCHON. NIE MEHR LIEBEN! von Sibylle Berg.

Silvesterabend: Der Moment für gute Vorsätze für das neue Jahr. Die Teilnehmerinnen des Workshops „Nie mehr Lieben!“ haben sich vorgenommen, dass sich ihr Leben ändern muss. Unter Anleitung eines zwielichtigen Workshopleiters, der lieber ein Bier trinken gehen würde und seinem abgebrühtes Miet-Klageweib durchleben die Frauen Stationen ihres bisherigen Liebeslebens. Ein „rigoroser Exorzismus aller Wunschbilder, Träume und sonstiger Schönfärbereien“. (Rowohlt Theater Verlag)

Es spielen: Alina Codreanu, Steffi Kauffmann, Annika Messerschmidt, Anna Schwagerus und Katrin Stadel

Regie: Volker Schubert

Termine: Samstag, 16. März 19.00 Uhr, Sonntag, 17. März 17.00 Uhr

Ort: TheaterPädagogikZentrum Reutlingen, Heppstr. 99/1, 72770 Reutlingen

Preis: 15 € / 10 € (ermäßigt für TPZ Mitglieder, Auszubildende)

Kartenreservierungen per Email unter schubert@tpz-bw.de

Und was macht eigentlich …

… Ambrosia Weisser – frisch gebackene Theaterpädagogin BuT der  TPZ-Aufbaufortbildung 2019-21?

Sie hat am 01. März Premiere mit der Jubiläumsproduktion ODYSSEE der Gruppe COMEDYexpress.

Lesen Sie mehr im Flyer ODYSSEE

… Damaris Nübel – Theaterpädagogin BuT des Jahrgangs 2008-10?

Sie ist Professorin für Ästhetik und Kommunikation in der sozialen Arbeit an der Katholischen Hochschule NRW in Aachen. Und hat jüngst ein Buch herausgegeben “Theater in der Kita. Die Kita ins Theater”.

Nübel_Flyer

° aus den Verbänden ° befreundete Sachen °

Aus dem LVTS

Vom 19. bis 22. März 2024 finden angedockt an die Theatertage am See wieder die Jugend- und Schultheatertage BW statt – justBW. Motto: THEATER DARF DAS! Im Anhang alle Vorstellungen und das umfangreiche Kursprogramm des Festivals plus den Zusatzworkshop NIE WIEDER JETZT!

 

TT2024_Kursprogramm24web

TT2024_Workshop Nie wieder ist jetzt

Das Schultheater der Länder 2024 wird vom 22. bis 27. September im Bundesland Bremen veranstaltet. Motto: SCHULTHEATER.LEBEN

SDL 2024

LABW

Der Landesverband Amateurtheater BW hat sein Fortbildungsprogramm 1. Hälfte 2024 veröffentlicht. Alle Kurse unter www.amateurtheater-bw.de/kurse

Außerdem gibt es veränderte Förderrichtlinien beim LABW: Neue Förderkategorien und auch Einreichfristen. Lesen Sie darüber im Anhang – es lohnt sich.

LABW_Flyer Förderrichtlinien

Tanzangebot im TPZ

Einmal monatlich bietet Petra Vetter im Reutlinger TPZ einen Tanz-Workshop an: In uns sind unterschiedliche Lebensrhythmen verankert. Sie entspringen primären, biologischen Funktionen. Daher begleiten sie uns von frühester Zeit an, inspirieren unsere Bewegung und sind Teil unseres Ausdrucks geworden. Hüpfen, schwingen, wogen, schaukeln, springen, gehen, laufen, rennen … . In allem schwingt und pulsiert Lebendigkeit, Freude – wir erleben uns verbunden mit unseren Gefühlen, mit Kraft, Spannung und Entspannung. Wir nehmen uns Zeit unterschiedliche Rhythmen zu erspüren und erfahren ihren Einfluss auf uns. In den Kurs fließen Körpermethoden mit ein, die sich vielgestaltig mit Rhythmen befassen: Body-Mind Centering©, Kestenberg- Bewegungs-Profil, die 5 Rhythmen. Freue mich auf ein gemeinsames wogen, wiegen, pendeln und tanzen.

Nächster Termin: 22.02.2024 im TPZ, Heppstraße 99, Reutlingen

Informationen und Anmeldung: Petra Vetter, pe.vetter@web.de, www.freiraeume-koerpertanzbewegung.de/aktuelles/

true!moments …

… neues aus der Welt der Clowns.

Januar 2024

Fach „Theater/Darstellendes Spiel als Studienfach für das Lehramt an Integrierten Sekundarschulen und Gymnasien“

Seit 2018 wird an der Universität der Künste Berlin das Fach „Theater/Darstellendes Spiel als Studienfach für das Lehramt an Integrierten Sekundarschulen und Gymnasien“ angeboten. Auch für das kommende Wintersemester 2024/25 sind Bewerbungen für den Lehramtsstudiengang Theater/Darstellendes Spiel möglich. Dazu sind  alle Interessierten (Schüler*innen mit klarem Studienwunsch, Abiturienten, junge Menschen, die sich gerade in einem FSJ oder einer Orientierungsphase befinden, Lehrer*innen, Berufsberater*innen etc.), die gern Genaueres über die Anforderungen und Inhalte des Lehramtsstudiums Theater erfahren möchten, in unserer digitalen Informationsveranstaltung ausführlicher informieren am Mittwoch, 31. Januar, 16:30 – 18:30 Uhr digital über Cisco Webex Meetings

Weitere Informationen zum Studium über https://lehramt-theater.udk-berlin.de

UDK_Flyer Studieninformationstag Theater

TSB Baden-Württemberg

In der Montagsreihe Workshop.Theater bietet die Theater- und Spielberatung im Februar an:

Videos im Theater – einfache Tools
Videos werden in der heutigen Kommunikation immer wichtiger. Menschen verbringen täglich Stunden mit Onlinevideos. Videos werden doppelt so häufig geteilt wie andere Inhalte. Mit ihnen können wir effektiv kommunizieren. Aber wie erstelle ich überzeugende Videos schnell und mit einfachen Mitteln?
Inhalte:Storytelling durch Film, Bildeinteilung und Kamerabewegungen , effektives Filmen mit dem Handy bzw. der Kamera , Fragen für persönliche (Theater-)Projekte
Leitung: Isabella Freilinger, Autorin & Regisseurin
Termin: Montag, 18. März 2024, 19:00 bis 22:00 Uhr
Ort:Haus der Jugend, Römerstraße 87, 69115 Heidelberg
Kosten: 25 Euro
Anmeldefrist: Mittwoch, 13. März 2024
Anmeldung

Jobs und Praktika

Gesucht werden Schauspieler und Schauspielerinnen für ein Filmprojekt der Medienwissenschaft an der Uni Tübingen.

Im Rahmen des Medienwissenschafts-Masters an der Universität Tübingen wird ein ca. 15-minütiger Kurzfilm zum Thema „Schule der Zukunft“. produziert.

Aktuell werden dafür dringend noch Amateur-Schauspieler*innen für folgende Rollen gesucht: Lehrer, Lehrerin, Schuldirektor, Wissenschaftlerin.

UniTÜ_SpielerInnen gesucht

Wir wünschen Ihnen einen gesunden Rest-Winter!

Januar 24

° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ °

Gratulation!

Anfang Dezember absolvierten die Teilnehmer:innen der Aufbaufortbildung 2021-23 ihr Abschluss-Colloquium. Wir gratulieren allen herzlich – auch der Kursleitung mit Sabine Altenburger und Lisa Thomas.

Januar 24

Dranbleiben

Nach den vielen neuen Projekten und Angeboten, die durch die WEITERKOMMEN!-Förderung des Zentrums für Kulturelle Teilhabe möglich waren, gibt es jetzt die Folgeförderung DRANBLEIBEN für das TPZ BW. Unter dem Titel KULTUREN – THEATER – AUSTAUSCH sind zwei besondere Abende geplant. Die Teilnahme ist dank der Förderung kostenlos.

DI 09.01.24, 18 bis 22 Uhr IM SPIEGEL DER KULTUREN – ein Workshop

Ein Mensch, der mir gegenüber sitzt, kann wie ein Spiegel sein, der spricht. Wenn ich sicher bin, dass er mich respektiert, kann ich zuhören, was er mir sagt. Wie mich dieser Mensch wahrnimmt, mit dem, was mich umgibt – meinen Gewohnheiten, meinen Meinungen, meiner Kultur. Von außen kann man manches besser sehen, aber vielleicht nicht wirklich verstehen. Aber man kann nachfragen. Den Menschen, der mir gegenüber sitzt, kann ich fragen und mich selbst: Wo kommen diese Bilder her, diese Vorstellungen, diese Meinungen, die jemand anderes hat? Was hat das mit mir zu tun?

Erzählen wir uns von unseren Geschichten, die unserer Kultur, unserer Musik, unserem Humor. Lernen wir uns kennen, vielleicht auch ein bisschen besser zu verstehen.

Leitung: Volker Schubert (Theaterpädagoge, Regisseur, Autor) – schubert@tpz-bw.de

MI 10.01.24, 18 bis 22 Uhr

Teil 1 – KULTUREN –  des Essens und des Spielens

Verschiedenste Menschen und Nationalitäten treffen sich und bringen ihre Gerichte mit. Zum Essen wird erzählt aus dem Land und zu den Speisen.

Teil 2 – Film und Gespräch über Theaterkultur

Warum ist dir Theater wichtig? Warum spielst du selbst Theater? Was ist das Besondere an deiner Theatergruppe? Über diese und viel mehr Fragen sind wir mit Amateurtheatergruppen ins Gespräch gekommen. Wir wollten wissen, wer spielt überhaupt Theater und wo – das schwäbische Dorftheater, die Studierenden an der Uni, junge und alte Menschen, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Wir haben Interviews geführt, die Probenarbeit mitverfolgt oder waren bei einer Aufführung dabei. Daraus sind kurze Videos geworden. Im Anschluss gibt es eine moderierte Gesprächsrunde mit den Macherinnen des Films.

Leitung: Sabine Altenburger (Theaterpädagogin, Regisseurin, Autorin), Anja Winker (Kunst- und Theaterpädagogin, Erziehungswissenschaftlerin)

Ort: TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99, 72770 Reutlingen

Info & Anmeldung: 07121-21116 oder hunze@tpz-bw.de

Dranbleiben_2024_Flyer

Modul 1 in Konstanz

Im Februar 24 startet ein neues erstes Modul der Grundlagenbildung und hat im Februar 25 seinen Abschluss.

KN1M2024_web

Anmeldung_KN1M2024_inter

Kursleiterin Sabine Altenburger bietet am SO 14. Januar 24 (Werkstatt, Stadttheater Konstanz; nach der Matinee DIE NASHÖRNER der Gruppe des Modul 2) eine kostenlose und unverbindliche Einführung an.

Bitte eine kurze Anmeldung unter info@tpz-bw.de oder 07121-21116.

Abschlussaufführung in Konstanz

Die Teilnehmer:innen des 2. Ausbildungsmoduls Theaterpädagogik spielen DIE NASHÖRNER von Eugène Ionesco.

An einem ganz normalen Sonntagnachmittag werden der Büroangestellte Bérenger und sein Freund Jean Zeugen eines merkwürdigen Vorfalls: Ein Nashorn stürmt in vollem Galopp durch die Stadt. Oder waren es zwei? Und wie viele Hörner hatte es? Während das Ganze noch im Büro diskutiert wird, tauchen immer weitere Nashörner auf, wutschnaubend und alles niederwälzend. Allmählich wird ihnen klar, dass es sich bei den Nashörnern um ihre verwandelten Mitmenschen handelt. Sind sie vielleicht doch ganz harmlos? Vielleicht sogar irgendwie schön? Vielleicht sind Nashörner ja die neue Mode? Und man sollte ja mit der Zeit gehen!

Ionesco hat eine verrückte Parabel über Massenwahn und Anpassung geschaffen, die erschreckend aktuell erscheint und eindrücklich zeigt, mit welcher Geschwindigkeit unreflektierte Meinungen zu weitverbreiteten Stimmungen werden können – bis hin zu totalitären gesellschaftlichen Umwälzungen.

Machen Sie mit uns eine absurde Reise durch eine berührende Welt, die eine unerwartete gesellschaftliche Verwandlung erfährt. Sehen Sie eine Inszenierung, in der anhand der merkwürdigen „Nashorn-Transformation“ einer ganzen Stadt, Fragen über Individualität, Konformität und Menschlichkeit aufgeworfen werden.

Es spielen: Sophie Bernlochner, Sabina Bettini, Julia Katterfeld, Fabiano Lorusso, Oskar Riedmann, Margit Schlenker, Franz Schmelz, Sybille Schmelz, Annette Vietor, Hildegard Zimmer / Leitung: Sabine Altenburger

Termine: SA 13.1.24, 20 Uhr & SO 14.1.24, 11 Uhr im Stadttheater Konstanz, Werkstatt, Inselgasse 2

https://theaterkonstanz.de

Die Nashörner Flyer

Modul 1 in Freiburg

Ab März 2024 werden Kursleiter Andreas Hoffmann und Oliver Lange eine neue Grundlagenbildung in Freiburg anbieten.

FR1M2024_v3

Anmeldung_FR1M2024_inter

Am Sonntag, den 21. Januar 24, 17.00-19.00 Uhr gibt es den zweiten kostenlosen und unverbindlichen Info-Termin im SpielRaum, Brombergstraße 17c, Freiburg.

Bitte eine kurze Anmeldung unter info@tpz-bw.de oder 07121-21116.

Spendenübergabe: Junges TPZ stellt sich vor

Am Freitag, den 26. Januar, ab 18 Uhr laden wir alle Interessierten ein, das JUNGE TPZ kennen zu lernen.

Es wird die Performance ZUSAMMEN FINDEN präsentiert, bei der Spieler:innen aus allen Gruppen mitwirken.

Außerdem gibt es eine offizielle Spendeübergabe: Der VK-plus e. V. (Verein zur Förderung der beruflichen Kompetenz im Sozialbereich) hat bei seiner Auflösung 2022 beschlossen, einen Teil des verbleibenden Vereinsvermögens der TPZ-Jugendarbeit zukommen zu lassen.

Am Ende gibt es bei Getränken und einem Imbiss die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen.

2023_FR26.1._Einladung

Zwei neue kostenfreie Theatergruppen für Kinder und Jugendliche

Das Junge TPZ  sucht für zwei neue Theaterprojekte noch junge Menschen, die Lust haben Theater zu spielen! Schnuppern ist jederzeit möglich und bei Fragen, gern einfach an uns wenden. Dank der Projektförderung von KULTUR MACHT STARK sind beide Angebote komplett kostenfrei.

Im ersten Projekt können alle Kinder von 7 bis 12 Jahren mitmachen, es findet donnerstags von 16.15 bis 17.45 Uhr statt.

Ort: TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Flyer_TheatermachtMut

Das zweite Projekt richtet sich an Jugendliche von 13 bis 18 Jahren – Proben sind donnerstags von 18.00 bis 20.00 Uhr.

Ort: TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Flyer_WegeinsTheater

Mehr über die Sparte und die Spielgruppen auf unserer Homepage:

https://www.tpz-bw.de/junges-tpz/

Bei Fragen oder Interesse kurze Mail an Janne Mareike Heyde: jugendtheater@tpz.de

TPZ – Zukunftswerkstatt
Die Zukunftswerkstatt soll am DO 1. Februar 24, ab 20 Uhr online stattfinden. Auch hierzu sei jetzt schon eingeladen – bitte kurze Rückmeldung, damit der Link zur Teilnahme verschickt werden kann: hunze@tpz-bw.de
THEATER TACKLACK im TPZ

Das Theater TACKLACK Reutlingen, eine Gruppe, die vor langer Zeit aus einem theaterpädagogischen Ausbildungsjahrgang entstanden war und seitdem im TPZ beheimatet ist, hatte im November um Tübinger Sudhaus Premiere mit dem Stück ANGST REIST MIT von Sibylle Berg.

Es ist kein idyllisches Urlaubserlebnis, das die vier Reisenden, die sich auf einer Insel irgendwo in der sogenannten  Dritten Welt wiederfinden, erleben: Die Versprechungen der Urlaubsprospekte („heilsame Quellen inmitten unberührter Natur“) entpuppen sich als Übertreibungen, denn auf dieser Insel ist wirklich: Nichts! Und wo Nichts ist, da wird die eigene Nichtigkeit zur Projektionsfläche, die den Zivilisationsmüll heraufbeschwört, den man eigentlich zu Hause lassen wollte: Selbstentfremdung, Ehehöllen, Generationskonflikt, Sextourismus, zerstörerischer Umgang mit der Natur und die Selbstausbeutung moderner Arbeitsplätze. Und wer sind eigentlich die seltsamen, sich immer diktatorischer gebenden Animateure?

Es spielen Ulrike Tilke, Michael Schwarzkopf, Sylvia Minde, Paul Siemt, Elke Neumeyer,  Mike Lechner

Leitung: Paul Siemt & Ensemble

Samstag, 03. Februar 2024, 19.00 Uhr und Sonntag, 04. Februar 2024, 17.00 Uhr im TheaterPädagogikZentrum Reutlingen

Eintritt: 15,- €/ermäßigt 10,- €

Kartenvorbestellung: paulsiemt@aol.com oder geschichtenwerkstatt@freenet.de

Offenes Kursangebot Januar & Februar im TPZ Reutlingen

Sa 13.01., 11-18 Uhr & So. 14.01.24, 10-14 Uhr (nur noch ganz wenige Plätze)

FORUMTHEATER – spielende Diskussion

Die Methode des Forumtheaters von Augusto Boal bietet eine Art „Lernlabor“, um jede Form von Gewalt und Konflikten sichtbar zu machen und zuzuspitzen. Am Anfang stehen jede Menge Spiele. Dann wird mit der Gruppe spielerisch eine modellhafte Konfliktsituation gesucht und gefunden. Eine Forumtheaterszene entwickelt sich daraus und die spielende Diskussion schließt sich an, in der verschiedenste Lösungsideen durchgespielt werden. Dieser Workshop eignet sich sowohl für Menschen, die schon mit Forumtheater zu tun hatten als auch für Anfänger:innen.

Leitung: Uschi Famers – Theaterpädagogin, Psychodramatikerin (Moreno/DGSV) und Supervisorin

Gebühr: 120,- € / 100,- €

 

Sa 20.01., 11-17 Uhr & So 21.01.24, 10-15 Uhr 

DAS OBJEKT & MATERIAL IM TANZTHEATER

Objekte und Material als Tanzpartner:innen zu begreifen und zum „Erzählen“ zu bringen ist Thema dieses Wochenendes. Objekte auf der Bühne bereichern unseren Ausdruck um ein Vielfaches und sind spannend, poetisch, bizarr, witzig oder widerständig. Jedes „Ding“ hat seine eigene Bewegungsqualität und Geschichte, die wir erforschen und mit unserem Körper in Beziehung setzen. Wir tanzen das Objekt, das Objekt tanzt uns – ein Partnering ganz besonderer Art! Ausgehend von dem System der Bewegungsqualitäten nach Rudolph von Laban, welches besonders den expressiven Umgang mit Objekten fördert, entstehen Sequenzen und Momente einer Verwandlung des bewegten Körpers durch das Material. Improvisationen nach Anna Halprin strukturieren den Kurs. Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte ein Objekt mitbringen, mit dem Du Lust hast zu tanzen.

Leitung: Anne-Kathrin Klatt – Figurenspielerin, Tanzpädagogin, Leiterin des Theater am Torbogen, Rottenburg

Gebühr: 120,- € / 100,- €

 

So 17.2, 11-17 Uhr & So 18.02.24, 10-15 Uhr

SPRECH-KUNST – Sprechen was man fühlt – fühlen was man spricht

Wenn wir Bühnentexte sprechen, dann purzeln uns die Worte aus dem Mund. Und doch wird jeder Gedanke, den wir versprachlichen geboren im Herz. In diesem Workshop erarbeiten wir das „Sprechdenken“, also die „allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Sprechen“, wie Kleist es einst in einem Text so schön ausdrückte. Neben Elementen der Sprecherziehung und der Leselehre lassen wir aus Schrift Sprache werden und erarbeiten wie geschriebene Texte auf der Bühne gesprochen werden, um sich zu voller Blüte zu entfalten. Damit Sprache auf unser Publikum einen größeren Eindruck macht, und um selbst an den Eindrücken & Gefühlen zu wachsen, die in jedem Text verborgen schlummern. Nach diesem Workshop können Sie: • Sprecherzieherische & sprechkünstlerische Elemente besser weitergeben • Das eigene Sprechdenken besser in Textarbeit integrieren • Authentischer Theaterrollen spielen • Besser artikulieren und somit vom Publikum besser verstanden werden • Authentisch Gefühl in das gesprochene Wort legen • Theaterpädagogische Elemente der Hinwendung & Abgrenzung im gemeinsamen Spiel auf der Bühne erfahren und vermitteln.

Leitung: Ramon Schmid – Sprecher, Autor, Musiker, Kommunikationspädagoge, Schauspieler

Gebühr: 120,- € / 100,- €

2023_Forumtheater_Anmeldung_inter

2023_Objekt_Anmeldung_inter

2023_Sprech_Anmeldung_inter

Offenes Kursangebot in Schwäbisch Hall

Unser Kursleiter Andreas Entner macht zwei theaterpädagogische Angebote über die VHS in Schwäbisch Hall.

ZUSAMMEN SIND WIR MEHR – kooperative Abenteuerspiele mit Jugendgruppen

Gemeinsame, nachhaltige Erlebnisse schaffen Beziehung, Verständnis und Toleranz. Mit anderen Menschen Neues erfahren, erweitert den persönlichen Horizont und stärkt das Wir-Gefühl. Mit Hilfe kooperativer Spiele, die sowohl Spielfreude vermitteln als auch eine Herausforderung für die Gruppe darstellen, lassen sich gruppendynamische Prozesse beobachten und lenken. Dieser praxisnahe Workshop richtet sich an Pädagog*innen und andere Menschen, die mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten. Es werden verschiedene Kooperationsspiele vorgestellt und erprobt. Hinweis: Bitten tragen Sie bequeme Kleidung.

Leitung: Andreas Entner (Schauspieler, Theaterpädagoge)

Termin: SA 02. März 2024, 10:00 – 15:00 Uhr

Kursgebühr: 60,- € /Auszubildende ermäßig 50,- €

Anmeldung über die Volkshochschule Schwäbisch Hall www.vhssha.de

 

DRAMATISCHER AUFTAKT  – Einblick in Grundlagen Theaterpädagogik

Theaterarbeit bietet vielfältige Übungen und Methoden, pädagogische Ziele zu verfolgen, gruppendynamische Prozesse anzustoßen und Spielfreude zu fördern sowie Persönlichkeiten bei ihrer Entwicklung zu unterstützen. In diesem Kurs werden Basis-Grundlagen zum Spieleinstieg mit Kinder- und Jugendgruppen im pädagogischen Alltag vermittelt und erprobt. Er richtet sich in erster Linie an pädagogische Fachkräfte, die ihr Repertoire erweitern möchten. Hinweis: Bitte tragen Sie bequeme Kleidung.

Leitung: Andreas Entner (Schauspieler, Theaterpädagoge)

Termin: 03. März 2024, 10:00 – 15:00 Uhr

Kursgebühr: 60,- € /Auszubildende ermäßig 50,- €

Anmeldung über die Volkshochschule Schwäbisch Hall www.vhssha.de

Save the Date: L.I.E.B. spielt DAS WIRD SCHON. NIE MEHR LIEBEN!

Im März hat die Gruppe L.I.E.B. ihre erste Premiere mit DAS WIRD SCHON. NIE MEHR LIEBEN! von Sibylle Berg.

Silvesterabend: Der Moment für gute Vorsätze für das neue Jahr. Die Teilnehmerinnen des Workshops „Nie mehr Lieben!“ haben sich vorgenommen, dass sich ihr Leben ändern muss. Unter Anleitung eines zwielichtigen Workshopleiters, der lieber ein Bier trinken gehen würde und seinem abgebrühtes Miet-Klageweib durchleben die Frauen Stationen ihres bisherigen Liebeslebens. Ein „rigoroser Exorzismus aller Wunschbilder, Träume und sonstiger Schönfärbereien“. (Rowohlt Theater Verlag)

Es spielen: Alina Codreanu, Steffi Kauffmann, Annika Messerschmidt, Anna Schwagerus und Katrin Stadel

Regie: Volker Schubert

Termine: Samstag, 16. März 19.00 Uhr, Sonntag, 17. März 17.00 Uhr

Ort: TheaterPädagogikZentrum Reutlingen, Heppstr. 99/1, 72770 Reutlingen

Preis: 15 € / 10 € (ermäßigt für TPZ Mitglieder, Auszubildende)

Kartenreservierungen per Email unter schubert@tpz-bw.de

Performance-Reise in den fernen Osten

Andreas Hoffmann, TPZ Vorstand und Kursleiter in Freiburg, war zusammen mit Monika Weber zwei Monate in verschiedensten Performance-Projekten in Asien unterwegs. Mehr in seinem anhängenden Newsletter.

Newsletter-Dezember

Und was macht eigentlich …

Dorothee Heilig – Teilnehmerin der Grundlagenbildung 2020-22 in Reutlingen? Sie spielt seit Jahrzehnten in der Laienspielgruppe der Kolpingfamilie in Ergenzingen Theater. Im Januar gibt es die nächste Premiere: OH – NE DIE FAMILIE?”! eine Komödie in drei Akten von Bernd Gombold. Dorothee Heilig ist wieder auf der Bühne dabei – ist aber zum ersten mal auch an der Spielleitung beteiligt. TOI TOI TOI!

Termine: 4./5.1., 19 Uhr/6.1., 15 Uhr/7.1., 15+19 Uhr/12.+13.1., 19 Uhr/14.1., 15+19 Uhr.

Ort: Adolph-Kolping-Saal in Ergenzingen, Utta-Eberstein-Straße

Kartenbestellungen mittwochs, 17 – 19 Uhr unter 0170 5242413

° aus den Verbänden ° befreundete Sachen °

true!moments …

… Neues aus den Clownswelt.

Dezember 2023

Tanzangebot im TPZ

Einmal monatlich bietet Petra Vetter im Reutlinger TPZ einen Tanz-Workshop an: In uns sind unterschiedliche Lebensrhythmen verankert. Sie entspringen primären, biologischen Funktionen. Daher begleiten sie uns von frühester Zeit an, inspirieren unsere Bewegung und sind Teil unseres Ausdrucks geworden. Hüpfen, schwingen, wogen, schaukeln, springen, gehen, laufen, rennen … . In allem schwingt und pulsiert Lebendigkeit, Freude – wir erleben uns verbunden mit unseren Gefühlen, mit Kraft, Spannung und Entspannung. Wir nehmen uns Zeit unterschiedliche Rhythmen zu erspüren und erfahren ihren Einfluss auf uns. In den Kurs fließen Körpermethoden mit ein, die sich vielgestaltig mit Rhythmen befassen: Body-Mind Centering©, Kestenberg- Bewegungs-Profil, die 5 Rhythmen. Freue mich auf ein gemeinsames wogen, wiegen, pendeln und tanzen.

Nächste Termine: 18.01., 22.02.2024 im TPZ, Heppstraße 99, Reutlingen

Informationen und Anmeldung: Petra Vetter, pe.vetter@web.de, www.freiraeume-koerpertanzbewegung.de/aktuelles/

Theater ÜberHall mit Kassandra

Das Theater ÜberHall, einst entstanden aus einem LAG-Ausbildungsjahrgang, spielt am Samstag, den 20. Januar 19.30 Uhr in der Werkstatt des Landestheaters Tübingen seine jüngste Produktion KASSANDRA GESTERN-HEUTE-MORGEN. Die Gestalt der Kassandra, Seherin und Mahnerin, die schon vor 4000 Jahren das Unheil Trojas voraussagte, ist immer noch hochaktuell. Ihr Dilemea, dass man eher die bestraft, die die Tat benennen, als die, die sie begehen, ist ihr bis heute geblieben. Ausgehend vom Kassandra-Mythos werden in 3 Szenen und Zwischenspielen Schlaglichter auf verschiedene Phänomene geworfen: Darf und kann die Wahrheit noch ausgesprochen werden? Wie wird Kassandra heute zum Schweigen gebracht? Wird mit der künstlichen Intelligenz das trojanische Pferd schlechthin gerbaut? Gibt es einen Weg, der uns nicht in die Katastrophe führt?

https://www.landestheater-tuebingen.de/events/view/id/195398/date/1705705200

Eninger-Kultur-Initiative

In Eningen unter Achalm gibt es eine neue Kulturinitiative – kurz EKI genannt. Lesen Sie im Anhang, was da alles so veranstaltet wurde und werden soll.

EKI_Newsletter12.23

LABW

Der Landesverband Amateurtheater BW hat sein Fortbildungsprogramm 1. Hälfte 2024 veröffentlicht. Alle Kurse unter www.amateurtheater-bw.de/kurse

Achtung: Wer bis zum 15.01.2024 bucht, bekommt einen Frühbucher:innenrabatt  von 10% auf den Teilnahmebeitrag.

Außerdem gibt es veränderte Förderrichtlinien beim LABW: Neue Förderkategorien und auch Einreichfristen. Lesen Sie darüber im Anhang – es lohnt sich.

LABW_Flyer Förderrichtlinien

Aus dem LVTS

Vom 19. bis 22. März 2024 finden angedockt an die Theatertage am See wieder die Jugend- und Schultheatertage BW statt – justBW. Motto: THEATER DARF DAS! Im Anhang der Teaser mit dem Link zum umfangreichen Kursprogramm des Festivals.

39.theatertageamsee2024_kurse_teaser1

Das Schultheater der Länder 2024 wird vom 22. bis 27. September im Bundesland Bremen veranstaltet. Motto: SCHULTHEATER.LEBEN

NLjan24_SDL 2024

Jugendkunstpreis BW 24

Die Landeskunstschulen schreiben auch im kommenden Jahr den Jugendkunstpreis aus: TARNUNG lautet das Thema.

Jugendkunstpreis 2024

LKJ

Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung bietet eine 5-tägige Projektwoche: Was bin ich? – Kreative Berufsorientierung

Wann: 12. – 16. Februar 2024

Wer: Jugendliche bis 26 Jahre

Wo: Karl-Kloß-Jugendbildungsstätte Stuttgart

Kosten: 60€ für die Projekt-Woche inklusive Vollpension und Übernachtung

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Eine rasche Anmeldung wird daher empfohlen! Anmeldeschluss: 13.01.2024 – www.lkjbw.de/was-bin-ich

Kubuzz im Neuen Jahr

KUBUZZ vermittelt Wissen rund um das Thema künstlerische Selbstständigkeit in Workshops, Coachings und via E-Learning – kostenlos!

https://kubuzz.de/aktuelle-angebote/

° Jobs & Praktika°

Deutschsommer 24

Die Veranstalter des jährlich stattfindenden “Deutschsommer” im Juli/August suchen noch verschiedene Mitarbeiter:innen. www.deutschsommer.de

Deutschsommer

DeutschZweitsprache

Deutschsommer_pädagogischeFachkraft

Deutschsommer_Praktikum

Deutschsommer_Theaterpädagogik

DeutschsommerSozialpädagogik

JES sucht …

Das Junge Ensemble Stuttgart sucht Veranstaltungstechniker:in, Öffentlichkeitsmitarbeit, Kulturvermittler:innen.

www.jes-stuttgart.de/service

Wir wünschen allen ein friedvolles, gesundes und erfülltes Neues Jahr!

Dezember 23

° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ °

Modul 1 in Konstanz

Im Februar 24 startet ein neues erstes Modul der Grundlagenbildung und hat im Februar 25 seinen Abschluss.

KN1M2024_web

Anmeldung_KN1M2024_inter

Kursleiterin Sabine Altenburger bietet am DO 07. Dezember 23, 19.00-21.00 Uhr (Neuwerk-Saal) und SO 14. Januar 24 (Werkstatt, Stadttheater Konstanz; nach der Matinee DIE NASHÖRNER der Gruppe des Modul 2) eine kostenlose und unverbindliche Einführung an.

Bitte eine kurze Anmeldung unter info@tpz-bw.de oder 07121-21116.

Abschlussaufführung in Konstanz

Die Teilnehmer:innen des 2. Ausbildungsmoduls Theaterpädagogik spielen DIE NASHÖRNER von Eugène Ionesco.

An einem ganz normalen Sonntagnachmittag werden der Büroangestellte Bérenger und sein Freund Jean Zeugen eines merkwürdigen Vorfalls: Ein Nashorn stürmt in vollem Galopp durch die Stadt. Oder waren es zwei? Und wie viele Hörner hatte es? Während das Ganze noch im Büro diskutiert wird, tauchen immer weitere Nashörner auf, wutschnaubend und alles niederwälzend. Allmählich wird ihnen klar, dass es sich bei den Nashörnern um ihre verwandelten Mitmenschen handelt. Sind sie vielleicht doch ganz harmlos? Vielleicht sogar irgendwie schön? Vielleicht sind Nashörner ja die neue Mode? Und man sollte ja mit der Zeit gehen!

Ionesco hat eine verrückte Parabel über Massenwahn und Anpassung geschaffen, die erschreckend aktuell erscheint und eindrücklich zeigt, mit welcher Geschwindigkeit unreflektierte Meinungen zu weitverbreiteten Stimmungen werden können – bis hin zu totalitären gesellschaftlichen Umwälzungen.

Machen Sie mit uns eine absurde Reise durch eine berührende Welt, die eine unerwartete gesellschaftliche Verwandlung erfährt. Sehen Sie eine Inszenierung, in der anhand der merkwürdigen „Nashorn-Transformation“ einer ganzen Stadt, Fragen über Individualität, Konformität und Menschlichkeit aufgeworfen werden.

Es spielen: Sophie Bernlochner, Sabina Bettini, Julia Katterfeld, Fabiano Lorusso, Oskar Riedmann, Margit Schlenker, Franz Schmelz, Sybille Schmelz, Annette Vietor, Hildegard Zimmer / Leitung: Sabine Altenburger

Termine: SA 13.1.24, 20 Uhr & SO 14.1.24, 11 Uhr im Stadttheater Konstanz, Werkstatt, Inselgasse 2

https://theaterkonstanz.de

Die Nashörner Flyer

Modul 1 in Freiburg

Ab März 2024 werden Kursleiter Andreas Hoffmann und Oliver Lange eine neue Grundlagenbildung in Freiburg anbieten.

FR1M2024_v3

Anmeldung_FR1M2024_inter

Kostenlose und unverbindliche Info- und Schnuppertermine:

DO 14. Dezember 23, 18.30-20.00 Uhr und SO 21. Januar 24, 17.00-19.00 Uhr im SpielRaum, Brombergstraße 17c, Freiburg

Bitte eine kurze Anmeldung unter info@tpz-bw.de oder 07121-21116.

TPZ – Zukunftswerkstatt
Wir möchten alle TPZ-Mitglieder und Interessierte hinweisen auf die Vorbereitung einer TPZ-ZUKUNFTSWERKSTATT.
Zum Brainstormen und Sammeln von Ideen für diesen Abend gibt es ein Treffen am DO 30. November, um 19.30 Uhr live im Reutlinger TPZzu dem wir herzlich eingeladen möchten.
Die Zukunftswerkstatt soll am DO 1. Februar 24, ab 20 Uhr online stattfinden. Auch hierzu sei jetzt schon eingeladen – bitte kurze Rückmeldung, damit der Link zur Teilnahme verschickt werden kann. hunze@tpz-bw.de
Zwei neue kostenfreie Theatergruppen für Kinder und Jugendliche

Das Junge TPZ  sucht für zwei neue Theaterprojekte noch junge Menschen, die Lust haben Theater zu spielen! Schnuppern ist jederzeit möglich und bei Fragen, gern einfach an uns wenden. Dank der Projektförderung von KULTUR MACHT STARK sind beide Angebote komplett kostenfrei.

Im ersten Projekt können alle Kinder von 7 bis 12 Jahren mitmachen, es findet donnerstags von 16.15 bis 17.45 Uhr statt .

Ort: TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Flyer_TheatermachtMut

Das zweite Projekt richtet sich an Jugendliche von 13 bis 18 Jahren – Proben sind donnerstags von 18.00 bis 20.00 Uhr.

Ort: TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Flyer_WegeinsTheater

Mehr über die Sparte und die Spielgruppen auf unserer Homepage:

https://www.tpz-bw.de/junges-tpz/

Bei Fragen oder Interesse kurze Mail an Janne Mareike Heyde: jugendtheater@tpz.de

Offenes Kursangebot Januar & Februar im TPZ Reutlingen

Sa 06.01. & 02.03.24, jeweils von 11-18 Uhr

IM DSCHUNGEL DER PROJEKTE NICHT ALLEIN – eine psychodramatische Supervision

Alle, die in theaterpädagogischen Projekten stecken oder eines anbieten wollen, können sich im geschützten Raum der Supervision austauschen und neue Ideen, neue Energien, neue Motivationen holen. Mit psychodramatischen Methoden und den Kompetenzen der Gruppe können aktuelle Fragen oder Probleme leichter angegangen werden.

Leitung: Uschi Famers – Theaterpädagogin, Psychodramatikerin (Moreno/DGSV) und Supervisorin

Gebühr: 160,- € / 130,- € (beide Termine) //80,- € / 65,- € (Einzeltermin)

 

Sa 13.01., 11-18 Uhr & So. 14.01.24, 10-14 Uhr

FORUMTHEATER – spielende Diskussion

Die Methode des Forumtheaters von Augusto Boal bietet eine Art „Lernlabor“, um jede Form von Gewalt und Konflikten sichtbar zu machen und zuzuspitzen. Am Anfang stehen jede Menge Spiele. Dann wird mit der Gruppe spielerisch eine modellhafte Konfliktsituation gesucht und gefunden. Eine Forumtheaterszene entwickelt sich daraus und die spielende Diskussion schließt sich an, in der verschiedenste Lösungsideen durchgespielt werden. Dieser Workshop eignet sich sowohl für Menschen, die schon mit Forumtheater zu tun hatten als auch für Anfänger:innen.

Leitung: Uschi Famers – Theaterpädagogin, Psychodramatikerin (Moreno/DGSV) und Supervisorin

Gebühr: 120,- € / 100,- €

 

Sa 20.01., 11-17 Uhr & So 21.01.24, 10-15 Uhr 

DAS OBJEKT & MATERIAL IM TANZTHEATER

Objekte und Material als Tanzpartner:innen zu begreifen und zum „Erzählen“ zu bringen ist Thema dieses Wochenendes. Objekte auf der Bühne bereichern unseren Ausdruck um ein Vielfaches und sind spannend, poetisch, bizarr, witzig oder widerständig. Jedes „Ding“ hat seine eigene Bewegungsqualität und Geschichte, die wir erforschen und mit unserem Körper in Beziehung setzen. Wir tanzen das Objekt, das Objekt tanzt uns – ein Partnering ganz besonderer Art! Ausgehend von dem System der Bewegungsqualitäten nach Rudolph von Laban, welches besonders den expressiven Umgang mit Objekten fördert, entstehen Sequenzen und Momente einer Verwandlung des bewegten Körpers durch das Material. Improvisationen nach Anna Halprin strukturieren den Kurs. Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte ein Objekt mitbringen, mit dem Du Lust hast zu tanzen.

Leitung: Anne-Kathrin Klatt – Figurenspielerin, Tanzpädagogin, Leiterin des Theater am Torbogen, Rottenburg

Gebühr: 120,- € / 100,- €

 

So 17.2, 11-17 Uhr & So 18.02.24, 10-15 Uhr

SPRECH-KUNST – Sprechen was man fühlt – fühlen was man spricht

Wenn wir Bühnentexte sprechen, dann purzeln uns die Worte aus dem Mund. Und doch wird jeder Gedanke, den wir versprachlichen geboren im Herz. In diesem Workshop erarbeiten wir das „Sprechdenken“, also die „allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Sprechen“, wie Kleist es einst in einem Text so schön ausdrückte. Neben Elementen der Sprecherziehung und der Leselehre lassen wir aus Schrift Sprache werden und erarbeiten wie geschriebene Texte auf der Bühne gesprochen werden, um sich zu voller Blüte zu entfalten. Damit Sprache auf unser Publikum einen größeren Eindruck macht, und um selbst an den Eindrücken & Gefühlen zu wachsen, die in jedem Text verborgen schlummern. Nach diesem Workshop können Sie: • Sprecherzieherische & sprechkünstlerische Elemente besser weitergeben • Das eigene Sprechdenken besser in Textarbeit integrieren • Authentischer Theaterrollen spielen • Besser artikulieren und somit vom Publikum besser verstanden werden • Authentisch Gefühl in das gesprochene Wort legen • Theaterpädagogische Elemente der Hinwendung & Abgrenzung im gemeinsamen Spiel auf der Bühne erfahren und vermitteln.

Leitung: Ramon Schmid – Sprecher, Autor, Musiker, Kommunikationspädagoge, Schauspieler

Gebühr: 120,- € / 100,- €

2023_Dschungel_Anmeldung_inter

2023_Forumtheater_Anmeldung_inter

2023_Objekt_Anmeldung_inter

2023_Sprech_Anmeldung_inter

Offenes Kursangebot in Schwäbisch Hall

Unser Kursleiter Andreas Entner macht zwei theaterpädagogische Angebote über die VHS in Schwäbisch Hall.

ZUSAMMEN SIND WIR MEHR – kooperative Abenteuerspiele mit Jugendgruppen

Gemeinsame, nachhaltige Erlebnisse schaffen Beziehung, Verständnis und Toleranz. Mit anderen Menschen Neues erfahren, erweitert den persönlichen Horizont und stärkt das Wir-Gefühl. Mit Hilfe kooperativer Spiele, die sowohl Spielfreude vermitteln als auch eine Herausforderung für die Gruppe darstellen, lassen sich gruppendynamische Prozesse beobachten und lenken. Dieser praxisnahe Workshop richtet sich an Pädagog*innen und andere Menschen, die mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten. Es werden verschiedene Kooperationsspiele vorgestellt und erprobt. Hinweis: Bitten tragen Sie bequeme Kleidung.

Leitung: Andreas Entner (Schauspieler, Theaterpädagoge)

Termin: SA 02. März 2024, 10:00 – 15:00 Uhr

Kursgebühr: 60,- € /Auszubildende ermäßig 50,- €

Anmeldung über die Volkshochschule Schwäbisch Hall www.vhssha.de

 

DRAMATISCHER AUFTAKT  – Einblick in Grundlagen Theaterpädagogik

Theaterarbeit bietet vielfältige Übungen und Methoden, pädagogische Ziele zu verfolgen, gruppendynamische Prozesse anzustoßen und Spielfreude zu fördern sowie Persönlichkeiten bei ihrer Entwicklung zu unterstützen. In diesem Kurs werden Basis-Grundlagen zum Spieleinstieg mit Kinder- und Jugendgruppen im pädagogischen Alltag vermittelt und erprobt. Er richtet sich in erster Linie an pädagogische Fachkräfte, die ihr Repertoire erweitern möchten. Hinweis: Bitte tragen Sie bequeme Kleidung.

Leitung: Andreas Entner (Schauspieler, Theaterpädagoge)

Kursgebühr: 60,- € /Auszubildende ermäßig 50,- €

Anmeldung über die Volkshochschule Schwäbisch Hall www.vhssha.de

Dranbleiben – save the dates!

Nach den vielen neuen Projekten und Angeboten, die durch die WEITERKOMMEN!-Förderung des Zentrums für Kulturelle Teilhabe möglich waren, gibt es jetzt die Folgeförderung DRANBLEIBEN für das TPZ BW. Unter dem Arbeitstitel KULTUREN – THEATER – KULTUREN sind zwei besondere Abende und Formate geplant. Die Teilnahme ist dank der Förderung kostenlos.

DI 09.01.24, 18 bis 22 Uhr IM SPIEGEL DER KULTUREN – ein Workshop

Ein Mensch, der mir gegenüber sitzt, kann wie ein Spiegel sein, der spricht. Wenn ich sicher bin, dass er mich respektiert, kann ich zuhören, was er mir sagt. Wie mich dieser Mensch wahrnimmt, mit dem, was mich umgibt – meinen Gewohnheiten, meinen Meinungen, meiner Kultur. Von außen kann man manches besser sehen, aber vielleicht nicht wirklich verstehen. Aber man kann nachfragen. Den Menschen, der mir gegenüber sitzt, kann ich fragen und mich selbst: Wo kommen diese Bilder her, diese Vorstellungen, diese Meinungen, die jemand anderes hat? Was hat das mit mir zu tun?

Erzählen wir uns von unseren Geschichten, die unserer Kultur, unserer Musik, unserem Humor. Lernen wir uns kennen, vielleicht auch ein bisschen besser zu verstehen.

Leitung: Volker Schubert (Theaterpädagoge, Regisseur, Autor); schubert@tpz-bw.de

MI 10.01.24, 18 bis 22 Uhr

Teil 1 – Rezepte und Geschichten aus aller Welt

Verschiedenste Menschen und Nationalitäten treffen sich und bringen ihre Gerichte mit. Zum Essen wird erzählt aus dem Land und zu den Speisen.

Teil 2 – Film und Gespräch über Theaterkultur

Warum ist dir Theater wichtig? Warum spielst du selbst Theater? Was ist das Besondere an deiner Theatergruppe? Über diese und viel mehr Fragen sind wir mit Amateurtheatergruppen ins Gespräch gekommen. Wir wollten wissen, wer spielt überhaupt Theater und wo – das schwäbische Dorftheater, die Studierenden an der Uni, junge und alte Menschen, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Wir haben Interviews geführt, die Probenarbeit mitverfolgt oder waren bei einer Aufführung dabei. Daraus sind kurze Filme geworden. Im Anschluss gibt es eine moderierte Gesprächsrunde mit den Macherinnen des Films.

Leitung: Sabine Altenburger (Theaterpädagogin, Regisseurin, Autorin), Anja Winker (Kunst- und Theaterpädagogin, Erziehungswissenschaftlerin)

Info & Anmeldung: 07121-21116 oder hunze@tpz-bw.de

THEATER TACKLACK im TPZ

Das Theater TACKLACK Reutlingen, eine Gruppe, die vor langer Zeit aus einem theaterpädagogischen Ausbildungsjahrgang entstanden war und seitdem im TPZ beheimatet ist, hatte im November um Tübinger Sudhaus Premiere mit dem Stück ANGST REIST MIT von Sibylle Berg.

Es ist kein idyllisches Urlaubserlebnis, das die vier Reisenden, die sich auf einer Insel irgendwo in der sogenannten  Dritten Welt wiederfinden, erleben: Die Versprechungen der Urlaubsprospekte („heilsame Quellen inmitten unberührter Natur“) entpuppen sich als Übertreibungen, denn auf dieser Insel ist wirklich: Nichts! Und wo Nichts ist, da wird die eigene Nichtigkeit zur Projektionsfläche, die den Zivilisationsmüll heraufbeschwört, den man eigentlich zu Hause lassen wollte: Selbstentfremdung, Ehehöllen, Generationskonflikt, Sextourismus, zerstörerischer Umgang mit der Natur und die Selbstausbeutung moderner Arbeitsplätze. Und wer sind eigentlich die seltsamen, sich immer diktatorischer gebenden Animateure?

Es spielen Ulrike Tilke, Michael Schwarzkopf, Sylvia Minde, Paul Siemt, Elke Neumeyer,  Mike Lechner

Leitung: Paul Siemt & Ensemble

Samstag, 03. Februar 2024, 19.00 Uhr und Sonntag, 04. Februar 2024, 17.00 Uhr im TheaterPädagogikZentrum Reutlingen

Eintritt: 15,- €/ermäßigt 10,- €

Kartenvorbestellung: paulsiemt@aol.com oder geschichtenwerkstatt@freenet.de

Und was macht eigentlich …

… Caroline Renz – TPZ Abgängerin BuT des Jahrgangs 2013-15?

Sie hat mal wieder ein besonderes Theaterprojekt vor: NÄCHSTER HALT REICHENAU heißt das inclusive Theaterprojekt, welches sie zum 1300jährigen Jubiläum der Bodensee-Gemeinde auf die Beine stellt. Es werden noch Mitwirkende gesucht. Lesen Sie mehr!

PlakatNächsterHaltReichenau

Reichenau-Projekt_Ausschreibung

° befreundete Sachen ° aus den Verbänden ° befreundete Sachen °

Stadtbibliothek Reutlingen

Die Stadtbibliothek Reutlingen, mit der das TPZ und der Dialog e. V. lange die Kooperation der zweisprachigen MÄRCHENREISEN hatten, veranstaltet am Samstag, den 2. Dezember ein dreisprachiges Theaterstück für Kinder ab 4 Jahren. Lesen Sie mehr im Anhang.

Plakat_Kindertheater_Dez2023

Aus dem LABW

Weiterbildungen des LABW unter https://amateurtheater-bw.de/kurse/

True!Moments …

… Neues aus der Clownswelt.

November 2023

Aus dem LVTS

Vom 19. bis 22. März 2024 finden angedockt an die Theatertage am See wieder die Jugend- und Schultheatertage BW statt – justBW. Motto: THEATER DARF DAS! Bewerbungsschluss war der 25. November. Im Anhang der Teaser mit dem Link zum umfangreichen Kursprogramm des Festivals.

39.theatertageamsee2024_kurse_teaser1

Aus der LKJ

Es gibt eine neue Hauptkategorie „Workshops“ im KulturPass des Bundes, in der kreative Angebote der kulturellen Bildung und partizipative Angebote über alle Sparten hinweg ihren Platz finden. Weiterhin gelten für den KulturPass zunächst noch folgende Kriterien für das Einstellen von Angeboten in diesem Bereich.

Speziell für Anbieter:innen der kulturellen Bildung und der Soziokultur bieten die LKJ am 13.12.2023, 11.00-12.30 Uhr eine weitere Online-Veranstaltung zur allgemeinen Einführung und zur Einführung in das Marktplatzsystem an. Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden: Anmeldung Digitaler Workshop Kulturelle Bildung:: kulturpass.de

Theatertreffen der Jugend 2024

Gesucht werden  junge Künstler:innen, deren Sprache das Theater ist. Gewünscht sind alle Arten von Aufführungen: nach Textvorlagen, eigene Texte, Rechercheprojekte oder selbst entwickelte Stücke. Es gibt keine zeitlichen, formalen oder thematischen Vorgaben, die Bühne kann klein, groß, drinnen oder draußen sein. Alles ist möglich: Klassische Erzählformen, Arbeiten aus dem Performancebereich, Experimente mit Theater, Medien können einbezogen oder die Grenzen zu anderen Kunstformen überschritten werden. Bewerbungsschluss ist am 31. Januar 2024.
Sichtungszeitraum 26. Februar bis 20. März 2024/Bekanntgabe der Preisträger*innen 25. März 2024/Theatertreffen der Jugend 01. bis 08. Juni 2024

Hier bewerben

Schultheaterfestival 2024 am Württembergischen Staatstheater

Vom 08. bis 12. Juli 2024 gibt das Schauspiel Stuttgart die Bühne frei für alle, die an der Schule Theater spielen!

Bewerbungen für das Festival können bis zum 18. Dezember 2023 eingereicht werden. Ein Auswahlgremium wird sich dann für insgesamt 12 Inszenierungen (von 3 Grundschulen und 9 weiterführenden Schulen) entscheiden. Die ausgewählten Theaterstücke werden im Kammertheater präsentiert. Die teilnehmenden Gruppen dürfen die Inszenierungen der anderen Schulen ansehen und während der Festivalwoche an einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm teilnehmen.

https://www.schauspiel-stuttgart.de/mitmachen/schultheaterfestival-2024/

N.N. Theater Kirchentellinsfurt sucht Nachwuchs

Hat du Lust auf Theater? Liegst du altersmäßig zwischen 16 und 40? Dann melde dich einfach bei uns. Es sind keine Vorerfahrungen nötig.

Kontakt: k.frommer-eisenlohr@gmx.de oder 07121-600131

Das N.N. Theater wurde 1986 als freie Theatergruppe von Klaus Frommer-Eisenlohr gegründet. Seit 2000 probt und spielt die Theatergruppe als N.N. Theater Kirchentellinsfurt e. V. 14 abendfüllende Stücke. Auch eine Jugendgruppe ist geplant (Leitung: Ralf Eisele).

° Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit °

 

 

 

 

 

 

November 23

° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ °

Modul 1 in Konstanz

Im Februar 24 startet ein neues erstes Modul der Grundlagenbildung und hat im Februar 25 seinen Abschluss.

KN1M2024_web

Anmeldung_KN1M2024_inter

Kursleiterin Sabine Altenburger bietet am DO 07. Dezember 23, 19.00-21.00 Uhr (Neuwerk-Saal) und SO 14. Januar 24 (Werkstatt, Stadttheater Konstanz; nach der Matinee DIE NASHÖRNER der Gruppe des Modul 2) eine kostenlose und unverbindliche Einführung an.

Bitte eine kurze Anmeldung unter info@tpz-bw.de oder 07121-21116.

Offenes Kursangebot im November

Sa 18.11.23, 11-19 Uhr

SPIELEN! ABER WIE? – EINBLICKE IN SCHAUSPIELTECHNIKEN

In diesem Kurs werden die unterschiedlichen Schauspieltechniken nach Stanislawski, Tschechow, Strasberg und Brecht vorgestellt. Die Teilnehmenden bekommen einen Überblick über die charakteristischen Besonderheiten, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der vier Techniken und können sie in praktischen Theater-Übungen auch selbst ausprobieren.

Leitung: Hannah Sophia Küpper– Schauspielerin, Theaterpädagogin, Regisseurin

Gebühr: 100,- € / 80,- €

Ort: TheaterPädagogikZentrum BW, Heppstraße 99, 72770 Reutlingen

2023_Spielen_Anmeldung_inter

 

Sa 25.11., 11-17 Uhr & So 26.11.23, 10-15 Uhr

TANZIMPROVISATION UND CHOREOGRAFIE

An diesem Wochenende widmen wir uns der Tanzimprovisation unter Berücksichtigung choreografischer Aspekte. Im Fokus liegen dabei die raumstrukturie- renden Gestaltungsmöglichkeiten und das improvisatorische Zusammenspiel innerhalb einer Gruppe. Wir erproben einfache Spielregeln sowie komplexe Impro- visationskonzepte, mit deren Hilfe wir den Verlauf einer Improvisation im Sinne einer künstlerisch-ästhetischen Absicht lenken können. Eigene kleine Improvisations- konzepte werden entwickelt und vorgestellt. Wir arbeiten in Stille und zu ausgewählten Musikstücken. Körperarbeit und improvi- satorische Bewegungstechniken runden den Workshop ab.

Leitung: Anke Zapf-Vaknin – Rhythmikerin, Tanzpädagogin, Performerin, Eutonie-Pädagogin

Gebühr: 120,- € / 100,- €

Ort: TheaterPädagogikZentrum BW, Heppstraße 99, 72770 Reutlingen

2023_Tanzimpro_Anmeldung_inter

 

Hier der Flyer mit dem gesamten Programm bis Februar 2024.

OF_Flyer_H23F24_web

2023_Dschungel_Anmeldung_inter

2023_Forumtheater_Anmeldung_inter

2023_Objekt_Anmeldung_inter

2023_Sprech_Anmeldung_inter

Junges TPZ

Nach den Sommerferien haben die drei Spielgruppen des Jungen TPZ wieder begonnen.

Mehr über die Sparte und die Spielgruppen auf unserer Homepage:

https://www.tpz-bw.de/junges-tpz/

Bei Fragen oder Interesse kurze Mail an Janne Mareike Heyde: jugendtheater@tpz.de

Das Junge TPZ ist einer Mischung aus allen drei Gruppen mit der Performance ZUSAMMEN FINDEN gleich zweimal aufgetreten im Oktober:

Bei der Reutlinger Demokratiekonferenz SCHÖNER STREITEN! und beim Festakt der KSK-Jugendstiftung anlässlich der diesjährigen Verleihung der Projektgelder. Die MINIS des Jungen TPZ wurden im letzten Jahr von der KSK-Stiftung gefördert. Die Theatergruppe der Jugendlichen bekam schon mehrfach Unterstützung aus dem Topf “Demokratie Leben”.

Es besteht die Möglichkeit für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren kostenlos in eine Spielgruppe einzusteigen: geprobt wird donnerstags 16.15 bis 17.45 im TPZ in der Reutlinger Heppstraße.

Flyer_WegeinsTheater

Dranbleiben – save the dates!

Nach den vielen neuen Projekten und Angeboten, die durch die WEITERKOMMEN!-Förderung des Zentrums für Kulturelle Teilhabe möglich waren, gibt es jetzt die Folgeförderung DRANBLEIBEN für das TPZ BW. Unter dem Arbeitstitel KULTUREN – THEATER – KULTUREN sind zwei besondere Abende und Formate geplant und in Arbeit.

DI 09.01.24, 18 bis 22 Uhr – Selbst-Verständigung – ein Workshop

Wir haben Vorstellungen von Menschen anderer Kulturen. Aber welche Vorstellung haben wir von uns selbst als Teil einer Kultur? Und wie werden wir selbst gesehen von Menschen anderer Kulturen? Wo kommen Vorstellungen her, die wir haben? Der Workshop ist eine Einladung zum interkulturellen Dialog zur eigene Herkunft, zur Geschichte der eigenen Kultur und zur Verständigung über (Selbst-)Verständliches, das oft nicht so verständlich ist. Mit Geschichten und Geschichtlichem, aber gerne auch mit Musik, Worten, Bewegung und Humor. Die Teilnahme ist kostenlos.

Kontakt: Volker Schubert, schubert@tpz-bw.de

MI 10.01.24, 18 bis 22 Uhr – Rezepte und Geschichten aus aller Welt

Verschiedenste Menschen und Nationalitäten treffen sich und bringen ihre Gerichte mit. Zum Essen wird erzählt aus dem Land und zu den Speisen. Gezeigt wird auch ein Film, der verschiedeneTheatergruppen portraitiert und ihre unterschiedlichsten Ansätze und Motivationen spiegelt.

Info & Anmeldung: 07121-21116 oder hunze@tpz-bw.de

Praktikant:in gesucht!

Im Reutlinger TheaterPädagogikZentrum wird eine neue Praktikantin/ein neuer Praktikant gesucht.

Idealerweise wäre das eine Möglichkeit für eine Studentin oder einen Studenten im Praxissemester – zum Beispiel Erziehungswissenschaften an der Uni Tübingen oder Theatertherapie am der HfWU in Nürtingen.

23_Praktikumsstelle_Ausschreibung_09.2023

Premiere THEATER TACKLACK

Das Theater TACKLACK Reutlingen, eine Gruppe, die vor langer Zeit aus einem theaterpädagogischen Ausbildungsjahrgang entstanden war und seitdem im TPZ beheimatet ist, feiert Premiere mit dem Stück ANGST REIST MIT von Sibylle Berg.

Es ist kein idyllisches Urlaubserlebnis, das die vier Reisenden, die sich auf einer Insel irgendwo in der sogenannten  Dritten Welt wiederfinden, erleben: Die Versprechungen der Urlaubsprospekte („heilsame Quellen inmitten unberührter Natur“) entpuppen sich als Übertreibungen, denn auf dieser Insel ist wirklich: Nichts! Und wo Nichts ist, da wird die eigene Nichtigkeit zur Projektionsfläche, die den Zivilisationsmüll heraufbeschwört, den man eigentlich zu Hause lassen wollte: Selbstentfremdung, Ehehöllen, Generationskonflikt, Sextourismus, zerstörerischer Umgang mit der Natur und die Selbstausbeutung moderner Arbeitsplätze. Und wer sind eigentlich die seltsamen, sich immer diktatorischer gebenden Animateure?

Es spielen Ulrike Tilke, Michael Schwarzkopf, Sylvia Minde, Paul Siemt, Elke Neumeyer,  Mike Lechner

Leitung: Paul Siemt & Ensemble

Freitag, 24.11.2023, 20.00 Uhr und Samstag, 25.11.2023, 20.00 Uhr im Sudhaus Tübingen

Samstag, 03.2.2024, 19.00 Uhr und Sonntag, 04.2.2024, 17.00 Uhr im TheaterPädagogikZentrum Reutlingen

Eintritt: 15,- €/ermäßigt 10,- €

Kartenvorbestellung: paulsiemt@aol.com oder geschichtenwerkstatt@freenet.de

Und was macht eigentlich …

Tanja Egeler-Stephan – TPZ Abgängerin BuT des Jahrgangs 2017-19?

Tanja hatte die Projektleitung beim Wandertheater “Wer und wo ist Herrenberg” – lesen Sie den Pressebericht in der Stuttgarter Zeitung!

StgttZeitung_26.09.2023_web

° befreundete Sachen ° aus den Verbänden ° befreundete Sachen °

New pArt Space Ammertal

Kursleiter und TPZ Vorständler Andreas Hoffmann wird zusammen mit Monika Weber im November und Dezember für einige Projekte auf die Philippinen und Indonesien reisen. Durch die Kontakte nach Asien waren schon viele internationale Performer:innen bei ECHT JETZT!-Festivals dabei.

Im letzten halben Jahr ist der neue Kunst Ort – New pArt Space – weiter entwickeln worden. Als eine Art preview waren einige internationale Künstler:innen hier zu Gast und es haben sich Veranstaltungen ergeben. Offizielle Eröffnung wird im Frühjahr 2024 sein.

Hier ein Newsletter zum Stand der Dinge im New pArt Space.

spaceART_Newsletter-2023-web

Neues von True!moments …

aus der Welt der Clownerie.

TrueMoments_Oktober 2023

Aus dem LABW

Viel los beim Landesverband Amateurtheater BW: Das LAMATHEA-Preisträgerfestival in Pforzheim steht an vom 03. bis 05. November im Zentrum Kulturhaus Osterfeld. Die Preisträger und das Programm zum Wochenende hier

Weiterbildungen des LABW:
Aus dem LVTS

Der Landesverband Theater Schulen BW konnte durch Förderung aus dem Kultusministerium den Projekttopf THEATER ALS MITTEL ZUM GESELLSCHAFTLICHEN ZUSAMMENHALT ausschreiben. Insgesamt 22 Anträge gingen ein von 4 SBBZ, 6 Grundschulen, 6 Gymnasien, 1 HWRS, 2 beruflichen Schulen, 1 GMS, 2 Realschulen. Gefördert werden können 15 Projekte.

Vom 19. bis 22 März 2024 finden angedockt an die Theatertage am See wieder die Jugend- und Schultheatertage BW statt – justBW. Motto: THEATER DARF DAS! Bewerben können sich Gruppen noch bis zum 25. November. Im Anhang finden Sie die Ausschreibung.

Ausschreibung_justBW2024_final

Aus der LKJ

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) lädt Fachkräfte der kulturellen Bildung und der außerschulischen (sozio-)kulturellen Jugendarbeit aus Deutschland und Frankreich, die an einer internationalen Zusammenarbeit und der Organisation von künstlerisch-kreativen Jugendbegegnungen interessiert sind, zu einer Partnerbörse ein. Weitere Infos:  https://www.bkj.de/termin/deutsch-franzoesische-partnerboerse-fuer-kuenstlerisch-kreative-jugendbegegnungen/

Seit 2017 führt die LKJ Baden-Württemberg die Fortbildung zum*zur „Koordinator*in Kinder & Kultur“ im Rahmen des gleichnamigen Programms der Stiftung Kinderland in Kooperation mit dem Deutschen Kinderhilfswerk durch. Die Teilnehmenden werden befähigt, kulturelle Bildungsangebote für Kinder von 6 bis 10 Jahren zu entwickeln und anschließend mit Partner*innen vor Ort in den Kommunen umzusetzen. Für die Finanzierung der Projekte steht ein gemeinsamer Fonds der Kooperationspartner zur Verfügung. Ab sofort sind wieder Plätze für diese kostenfreie Fortbildung ab Februar zu vergeben. Die Ausschreibung erhalten Sie im Anhang, weitere Informationen zum Programm gibt es unter: https://www.lkjbw.de/inklusion-qualifizierung/kinder-kultur/

INKLUSION BÜHNENREIF – Film, Diskussion und Workshop in Schwäbisch Hall und Freiburg
INKLUSION BÜHNENREIF ist ein Inklusionsprojekt, das mit blinden, sehbehinderten, stotternden, sozial-phobischen und von Krebs betroffenen Menschen Improvisation- und Playbacktheater spielt. Das inklusive Team bietet ehrenamtlich Workshoptage zum Theaterspiel an (https://www.inklusion-buehnenreif.de).
Ein Dokumentarfilm wurde gedreht, der die Arbeit dokumentiert und in besonderer Weise die positiven Wirkungen des Bühnenspiels für die Stärkung von Teilhabe und Lebensfreude nachzeichnet.
Dieser informative und sehr berührende Film wird nun in Schwäbisch Hall am 17.11.2023 im Kino Schafstall um 20:00 Uhr aufgeführt.
In Freiburg wird er am 21. November 2023, um 19:30 Uhr im Kommunalen Kino gezeigt. Anschließend wird jeweils eine Podiumsdiskussion stattfinden, an der der der Regisseur und Doku-Filmer Jörg Gottschalk und Protagonisten des Film zur Diskussion zur Verfügung stehen.
Zusätzlich wird ein Workshop zu unserer Bühnenarbeit in der vhs-Schwäbisch Hall am 18.11.2023 ganztags durchgeführt.
Ein erster kleiner Eindruck zum Film vermittelt der folgende Link:
Premiere in Kirchentellinsfurt NN Theater

Das NN Theater in Kirchentellinsfurt spielt die Komödie „Eine für Alles“ von Alan Ayckbourn. Premiere ist am 17. November und Ralf Eisele, Teilnehmer der Aufbaufortbildung 2021-23 ist mit von der Partie.

NN Theater Kfurt SAVE THE DATE

° Jobs ° Praktika ° Jobs °

Regie gesucht

Die Jagsttalbühne Möckmühl sucht eine:n Regisseur:in für das Freilichttheaterstück im kommenden Jahr.
2024 soll an der Spielstätte am Ruchsener Tor ROBIN HOOD gespielt werden. Das Ensemble besteht aus Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen.
Bei Interesse oder Fragen eine Nachricht an Michael Dier, Tel.: 06298/5666, mdier@jagsttalbuehne.de oder Saskia Bleiwa, Tel.: 01523 1952380, Saskai.bleiwa@jagsttalbuehne.de

www.jagsttalbuehne.de

Theaterpädagog:in am Theater gesucht

Das Mainfranken Theater Würzburg sucht ab Dezember eine/n Theaterpädagogen/in mit Schwerpunkt Musiktheater, Tanz und Konzert als Elternzeitvertretung.

theaterpaedagogik_musiktheatertanzkonzert_23_24_elternzeitvertretung

EPIZ Reutlingen sucht Mitarbeiter:in

Das Entwicklungspädagogische Informationszentrum EPIZ sucht zum 1. Januar 24 eine/n Mitarbeiter:in für Geschäftsführende und Verwaltungs-Tätigkeiten mit  einer 50% Stelle. Lesen sie mehr.

2023_EPiZ_Stellenausschreibung

TPZ Lingen sucht Mitarbeiter:in

Das Theaterpädagogische Zentrum der Emsländischen Landschaft e. V. mit Sitz in Lingen sucht eine Assistenz der Leitung in Elternzeitvertretung zum 01.02.24.

2024 Ausschreibung Assistenz Leitung Elternzeitvertretung (002) (002)

° Wir wünschen Ihnen einen schönen Herbst °

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oktober 23

° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ °

Unsere neuen theaterpädagogischen Fortbildungsmodule:

Reutlingen – Modul 1

In Reutlingen wird die neue Grundlagenbildung mit Modul 1 von Oktober 23 bis Juni 24 angeboten unter der Kursleitung von Volker Schubert.

Kursbeginn ist am 14./15. Oktober  – der Kurs ist ausgebucht.

RT1M2023_web

Anm_RT1M2023_inter

Weitere Informationen: info@tpz-bw.de; 07121-21116

Stuttgart – Modul 3

In Stuttgart sind alle Teilnehmer:innen aus dem abgeschlossenen 2. Modul im September in das 3. Modul gestartet. Die Kursleitung hat Sonja Doerbeck.

S3M2023

Freiburg – Modul 3

In Freiburg beginnt am 29. September das 3. und letzte Modul der Grundlagenbildung in der Kursleitung von Andreas Hoffmann und Oliver Lange.

FR3M2023

In Konstanz wird im Frühjahr 2024 eine neue Grundlagenbildung mit Modul 1 angeboten.

Offenes Kursangebot Herbst 23 / Frühjahr 24

Für alle, die keine langfristige Fortbildung suchen, aber gerne in bestimmte Themen der darstellenden Künste eintauchen möchten, ist unser offenes Kursangebot interessant. Hier finden Sie Workshops zu Schauspiel, Tanz, Forumtheater, Objekt- und Materialtheater, Sprache oder können sich eine Supervision zu ihrem Projekt gönnen.

Die beiden ersten Angebote im November machen Hannah Sophia Küpper mit SPIELEN! ABER WIE? – EINBLICKE IN SCHAUSPIELTECHNIKEN am SA 18.11. und Anke Zapf-Vaknin mit TANZIMPROVISATION UND CHOREOGRAFIE am SA 25.+SO 26.11. – lesen Sie mehr im Flyer OFFENE KURSANGEBOTE.

OF_Flyer_H23F24_web

2023_Spielen_Anmeldung_inter

2023_Tanzimpro_Anmeldung_inter

2023_Dschungel_Anmeldung_inter

2023_Forumtheater_Anmeldung_inter

2023_Objekt_Anmeldung_inter

2023_Sprech_Anmeldung_inter

Junges TPZ

Nach den Sommerferien haben die drei Spielgruppen des Jungen TPZ wieder begonnen.

Mehr über die Sparte und die Spielgruppen auf unserer Homepage:

https://www.tpz-bw.de/junges-tpz/

Bei Fragen oder Interesse kurze Mail an Janne Mareike Heyde: jugendtheater@tpz.de

Die TPZ-Minis bekamen im letzten Jahr Unterstützung von der KSK-Jugendstiftung: Bei der diesjährigen Verleihung der Projektgelder am Dienstag, den 24.10., ab 19 Uhr in der Reutlinger KSK Hauptstelle wird sich Gruppe mit einer kleinen Präsentation bedanken.

Am Donnerstag, den 19.10. sind die Gruppen des Junges TPZ Teil der Reutlinger Demokratiekonferenz SCHÖNER STREITEN! und präsentieren eine Performance unter dem Titel “zusammen finden”.

Das TPZ wurde aus dem Topf  “Demokratie Leben” schon mehrfach gefördert.

230929_Flyer_Demokratiekonferenz_210x297mm_lh_WEB

Praktikant:in gesucht!

Im Reutlinger TheaterPädagogikZentrum wird eine neue Praktikantin/ein neuer Praktikant gesucht.

Idealerweise wäre das eine Möglichkeit für eine Studentin oder einen Studenten im Praxissemester – zum Beispiel Erziehungswissenschaften an der Uni Tübingen oder Theatertherapie am der HfWU in Nürtingen.

23_Praktikumsstelle_Ausschreibung_09.2023

° aus den Verbänden ° befreundete Sachen ° aus den Verbänden °

LVTS BW – Landesverband Theater in Schulen

Neue Projektförderung

Der Landesverband Theater in Schulen BW e. V. kann Dank finanzieller Unterstützung aus dem Kultusministerium eine neue Projektförderung ausschreiben.  Alle Schulen in BW können sich bis zum 15. Oktober 23 bewerben mit Projekten zum Thema  THEATER ALS MITTEL ZUM GESELLSCHAFTLICHEN ZUSAMMENHALT.

Diese Förderlinie möchte Theaterprojekte aller Schularten unterstützen, die sich zum Ziel setzen, Zusammenhalt und demokratisches Grundverständnis zum Thema schulischer Theaterarbeit zu machen. Der LVTS versteht dies auch als wichtigen Impuls zur Schulentwicklung. Theaterprojekte fördern Zusammenhalt auf sehr vielfältige Weise. Lesen Sie bitte die Ausschreibung im Anhang und bewerben Sie Ihre Schule mit einem Projekt!

2023_LVTS-Antrag_ THEATER ALS MITTEL ZUM GESELLSCHAFTLICHEN ZUSAMMENHALT

JUST BW

Im kommenden Frühjahr wird es wieder baden-württembergische Jugend- und Schultheatertage geben – angedockt an die Theatertage am See in Friedrichshafen – vom 19. bis 22. März 24.

Das Motto: THEATER DARF DAS!

Lesen Sie im Anhang die Ausschreibung und Teilnahmebedingungen.

Ausschreibung_justBW2024_final

LABW – Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg

Fortbildungen

Der Landesverband Amateurtheater BW unterstützt nicht nur Theaterproduktionen, Festivals, Investitionen von Amateurtheatergruppen, er bietet auch ein umfassendes und hochkarätiges Fortbildungsprogramm an!

Lesen Sie über die Kurse ab Herbst 23 auf der Homepage: https://amateurtheater-bw.de/kurse/

Projektanträge

Bis zum 1. Oktober können beim Landesverband Amateurtheater Projektanträge gestellt werden in den Bereichen Bau- und Investition, Projekte, Internationale Spielbegegnungen, Theaterfestivals, Bildungsmaßnahmen, Kooperation Schule & Verein.

https://amateurtheater-bw.de/foerdermoeglichkeiten/

LAMATHEA 2023

Vom 3. bis 5. November findet im Kulturhaus Osterfeld das LAMATHEA-Preisträgerfestival statt; das Programm erscheint demnächst. Im Anhang die Pressemitteilung zu Auswahl der Preisträger:innen.

2023_038_PM_MWK_LAMATHEA2023

BuT – Bundesverband Theaterpädagogik

Der Bundesverband Theaterpädagogik e.V. veranstaltet seine 36. Bundestagung zusammen mit der Theaterwerkstatt Bethel in Bielefeld vom 20.-22. Oktober 2023.

Unter dem Motto: „Alle Achtung! Für eine offene, soziale, vielfältige Kulturelle Bildung!“ sind nicht nur Theaterpädagog:innen sondern auch alle Interessierte, Kulturschaffende, Bildungsträger und sozial Arbeitende aus der Region und ganz Deutschland eingeladen.

Der Flyer zur Bundestagung im Anhang ebenso wie das BuT-Fortbildungsangebot MULTIK.

BUT_36_BundesTagung_Flyer

BUT_Multiplik_RZ_screen

TRUE!MOMENTS …

… Clowns in Weiterbildung, in der Schule, in Workshops und Projekten – Neuigkeiten hier.

September 2023

Leselust 23 am LTT

Vom 22. bis 27. Oktober findet am Landestheater Tübingen die Kinder- und Jugendbuchwoche statt mit Theaterstücken, Lesungen, Erzählstunden und einer Ausstellung. Lesen Sie mehr!

https://www.landestheater-tuebingen.de/Spielplan/Extras.html?id=5

Saal frei: LABOR vom 30.10. bis 4.11.23

Die Stuttgarter Performance Plattform SAAL FREI bietet eine Veranstaltungsreihe und Workshops an.

Lesen Sie das spannende Programm!

SAALFREI_Labor2023_Programm_digital

° Jobs ° Praktika ° Jobs °

Villingen-Schwennigen sucht Theaterpädagoge:in

Das Stadt Villingen-Schwennigen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Theaterpädagogin.

Ausschreibungstext final

Assistenz gesucht auf der Reichenau

Carolin Renz, TPZ-Theaterpädagogin BuT, arbeitet im Zentrum für Psychiatrie Reichenau (ZfP). In diesem Rahmen initiiert sie immer wieder große Theaterprojekte. Jetzt sucht sie für die Produktion “Nächster Halt: Reichenau”, einem inklusiven Theaterprojekt des ZfP Reichenau und der Gemeinde Reichenau, eine tatkräftige theaterpädagogische Unterstützung. Lesen Sie weitere Details in der Ausschreibung.

AusschreibungAssistenz

Kulturvermittler:innen in Reutlingen gesucht

Das Kulturamt Reutlingen sucht für die städtischen Museum Kulturvermittler:innen auf Honorarbasis.

Lesen Sie mehr in der Ausschreibung.

Stellenbeschreibung_HeimatmuseumRT

Theaterpädagog:innen BuT gesucht

Die Kunstschule LABYRINTH in Bietigheim-Bissingen/Ludwigsburg sucht kurzfristig (regieführenden) Theaterpädagoginnen. Lesen Sie die Ausschreibungen.

Theaterpädagogen gesucht

Theaterpädagogen mir Regieerfahrung gesucht

Allen einen schönen Herbst!

September 23

° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ °

Echt Jetzt!23 – zwei Filme sind entstanden

SA 15. Juli – der Tübinger Tag auf der Platanenallee – Film von Nico Afentoulidis & Antonia Lehn

https://unitc-my.sharepoint.com/:v:/g/personal/zxoky01_s-cloud_uni-tuebingen_de/EXq41FGU3kVEvXq_LJouz3AB0LvcvxWOP8BMvh3pdonudA?nav=eyJyZWZlcnJhbEluZm8iOnsicmVmZXJyYWxBcHAiOiJPbmVEcml2ZUZvckJ1c2luZXNzIiwicmVmZXJyYWxBcHBQbGF0Zm9ybSI6IldlYiIsInJlZmVycmFsTW9kZSI6InZpZXciLCJyZWZlcnJhbFZpZXciOiJNeUZpbGVzTGlua0RpcmVjdCJ9fQ&e=43rxJl

SO 16. Juli – Zusammen gehen in der Reutlinger Innenstadt – Film von Volker Schubert

https://youtu.be/3UDj0QB_SAU

Unser neuen theaterpädagogische Fortbildungen beginnen!

Reutlingen – Modul 1

In Reutlingen wird die neue Grundlagenbildung mit Modul 1 von Oktober 23 bis Juni 24 angeboten.

RT1M2023_web

Anm_RT1M2023_inter

Ein zweiter kostenlose und unverbindlicher Infotermin mit Kursleiter Volker Schubert ist am Mittwoch, 20. September 23, 19-21 Uhr im Reutlinger TPZ, Heppstraße 99/1,

Bitte eine kurze Anmeldung: info@tpz-bw.de; 07121-21116

Stuttgart – Modul 1

In Stuttgart startet die neue Grundlagenbildung mit Modul 1 am 30.9./1.10. 23.

Ein zweiter kostenlose und unverbindlicher Infotermin mit Kursleiterin Sonja Doerbeck ist am Samstag, 9. September (Werk 7, Trochtelfinger Str. 9a, Möhringen), 9.45-12.00 Uhr.

S1MJ2023_web

Anm_S1M2023_inter

Bitte eine kurze Anmeldung: info@tpz-bw.de; 07121-21116

Schwäbisch Hall – Modul 1

In Schwäbisch Hall wird eine neue Grundlagenbildung mit Modul 1 ab Oktober angeboten.

TPZ_SHA1M23_web

Anm_SHA1M2023_inter

Ein zweiter kostenloser und unverbindlicher Infotermine mit Kursleiter Andreas Entner ist am Samstag, 16. September, 11.00-14.00 Uhr in der VHS, Salinenstraße 6, Schwäbisch Hall.

Interesse? Bitte eine kurze Anmeldung: info@tpz-bw.de; 07121-21116

Offenes Kursangebot Herbst 23 / Frühjahr 24

Es gibt ein Leben nach den Sommerferien! Lesen Sie unser offenes Kursangebot Oktober bis Februar mit Schauspiel, Tanz, Forumtheater, Supervision, Objekt- und Materialtheater, Sprache. Und einigen neuen interessanten Dozent:innen. In den Anhängen auch gleich alle Anmeldeformulare!

OF_Flyer_H23F24_web

2023_Spielen_Anmeldung_inter

2023_Tanzimpro_Anmeldung_inter

2023_Dschungel_Anmeldung_inter

2023_Forumtheater_Anmeldung_inter

2023_Objekt_Anmeldung_inter

2023_Sprech_Anmeldung_inter

FORUMTHEATER zum Thema KLIMA

Das TPZ veranstaltet in Kooperation mit der Reutlinger Citykirche am Klimaaktions- und Mobilitätstag des Klimanetzwerks Reutlingen eine FORUMTHEATER-Aktion zum Thema. Zu sehen sind die “gespielten Diskussionen” am Freitag, 22. September, 15.00 und 17.00 Uhr in der Citykirche am Nikolaiplatz bei freiem Eintritt. Mehr im Flyer und auch das Gesamtprogramm im Anhang.

Forumtheater in der Citykirche 22.09.23

20230905_Veranstaltungsprogramm

Junges TPZ

Nach den Sommerferien starten die drei Spielgruppen des Jungen TPZ.

Mehr über dir Sparte auf unserer Homepage und bei Fragen oder Interesse kurze Mail an Janne Heyde: jugendtheater@tpz.de

JungesTPZ_2022_web

Und was macht eigentlich … Regina Greis?

Sie ist nicht nur Teilnehmerin der TPZ Aufbaufortbildung 21-23, sondern auch ausgebildete Sängerin und Schauspielerin. Mit ihrem aktuellen Chansonprogramm “Edith Piaf – ses chansons”, das sie zusammen mit dem Pianisten Klaus Hügl präsentiert, gastiert sie am 9. September, 20 Uhr im THEATER LINDENHOF in Melchingen und am 16. September, 19 Uhr im Café DREI KÖNIG in Kiebingen.

www.regina-greis.de

° aus den Verbänden ° befreundete Sachen ° aus den Verbänden °

LVTS BW – Landesverband Theater in Schulen

Neue Projektförderung

Der Landesverband Theater in Schulen BW e. V. kann Dank finanzieller Unterstützung aus dem Kultusministerium eine neue Projektförderung ausschreiben.  Alle Schulen in BW können sich bis zum 15.10.23 bewerben mit Projekten zum Thema  THEATER ALS MITTEL ZUM GESELLSCHAFTLICHEN ZUSAMMENHALT.

Diese Förderlinie möchte Theaterprojekte aller Schularten unterstützen, die sich zum Ziel setzen, Zusammenhalt und demokratisches Grundverständnis zum Thema schulischer Theaterarbeit zu machen. Der LVTS versteht dies auch als wichtigen Impuls zur Schulentwicklung. Theaterprojekte fördern Zusammenhalt auf sehr vielfältige Weise. Lesen Sie bitte die Ausschreibung im Anhang und bewerben Sie Ihre Schule mit einem Projekt!

2023_LVTS-Antrag_ THEATER ALS MITTEL ZUM GESELLSCHAFTLICHEN ZUSAMMENHALT

JUST BW

Im kommenden Frühjahr wird es wieder baden-württembergische Jugend- und Schultheatertage geben – angedockt an die Theatertage am See in Friedrichshafen – vom 19. bis 22. März 24. Motto: THEATER DARF DAS!

Lesen Sie im Anhang die Ausschreibung und Teilnahmebedingungen.

Ausschreibung_justBW2024_final

Schultheater der Länder in Trier

Vom 16. bis 21. September findet das diesjährigen Schultheater der Länder-Treffen in Rheinland-Pfalz statt. Baden-Württemberg wird vertreten durch die Produktion HAMLET Oberstufen AG des Gymnasiums Bammental unter der Leitung von Stefanie Bittner.

2309_SDL-Trier_BVTS&-RP-Bildungs-Ministerium

Saal frei im Herbst

Im Anhang der Newsletter der Performance-Plattform SAAL FREI – spannende Sachen!

SaalFrei

Humortage KEB Reutlingen

Vom 6. bis 8. Oktober lädt die keb Reutlingen erstmals alle Interessierten ein, aus verschiedenen Perspektiven “Humor” zu erleben und ihren eigenen inneren Clown zu entdecken. Lesen Sie im Anhang das ganze Programm.

Nähere Informationen unter www.keb-rt.de

Flyer_Humor_2023_RZ02

LABW – Fortbildungen

Der Landesverband Amateurtheater BW unterstützt nicht nur Theaterproduktionen, Festivals, Investitionen von Amateurtheatergruppen, er bietet auch ein umfassendes und hochkarätiges Fortbildungsprogramm an! Lesen Sie über die Kurse ab Herbst 23 auf der Homepage: https://amateurtheater-bw.de/kurse/

° Jobs ° Praktika ° Jobs °

Theater Aalen sucht Theaterpädagoge:in

Das Stadttheater in Aalen sucht für diese Spielzeit noch eine/n Theaterpädagog:in in Festanstellung.

Ausschreibung Theaterpädagogik 23_24 NB_20.06.2023

Assistenz gesucht auf der Reichenau

Carolin Renz, TPZ-Theaterpädagogin BuT, arbeitet im Zentrum für Psychiatrie Reichenau (ZfP). In diesem Rahmen initiiert sie immer wieder große Theaterprojekte. Jetzt sucht sie für die Produktion “Nächster Halt: Reichenau”, einem inklusiven Theaterprojekt des ZfP Reichenau und der Gemeinde Reichenau, eine tatkräftige theaterpädagogische Unterstützung. Lesen Sie weitere Details in der Ausschreibung.

AusschreibungAssistenz

Kulturvermittler:innen in Reutlingen gesucht

Das Kulturamt Reutlingen sucht für die städtischen Museum Kulturvermittler:innen auf Honorarbasis.

Lesen Sie mehr in der Ausschreibung.

Stellenbeschreibung_HeimatmuseumRT

Theaterpädagog:innen BuT gesucht

Die Kunstschule LABYRINTH in Bietigheim-Bissingen/Ludwigsburg sucht kurzfristig (regieführenden) Theaterpädagoginnen. Lesen Sie die Ausschreibungen.

Theaterpädagogen gesucht

Theaterpädagogen mir Regieerfahrung gesucht

Allen einen guten Start nach der Sommerpause!

August 23

° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ °

Echt Jetzt!23 ist über die “Freilicht-Bühnen” gelaufen in Reutlingen und Tübingen: mit 40 unterschiedlichsten Beiträgen von verschiedensten Gruppen und Künstler:innen – insgesamt waren mehr als 250 Menschen beteiligt.

Hier die Links zur Bildergalerie und zum Pressespiegel auf unserer Homepage.

https://tpz-bw.de/echt-jetzt-23-bilder

https://tpz-bw.de/performance-festival-echt-jetzt-2023/

Flyer_EchtJetzt2023

Die beteiligten Gruppen, Ensembles, Künstler:innen in der Reihenfolge des Auftretens:

Performancekollektiv Fierke/Hoffmann/Siemt, Johannes Deimling, Autorinnen-/Seniorinnengruppe LABW, Studenten:innen ev. Hochschule für soziale Arbeit Reutlingen, LiTh-Kurse Albert-Einstein-Gymnasium Reutlingen & Kepler-Gymnasium Tübingen, Theaterjugendclub der DAT Kunstschule Böblingen, Performancegruppe äöü Bochum, L.I.E.B. TPZ, Blickfänge Junges TPZ, TSG Tübingen ON AIR, Kindertheatergruppe Jugendhaus kult19 Eningen, Minis Junges TPZ,  Jugendgruppe Junges TPZ, TheaterTeens Musenstall5 & LuT-Kurs K1 List-Gymnasium Reutlingen, Lustiger Dienstag BAFF Reutlingen, Berufliches Schulzentrum Hechingen: Schüler:innen der internationalen Klassen (VABO) & 11. Klasse Gymnasium, Jugendclub Theater Reutlingen Die Tonne, Ü30-Gruppen TPZ, Tanja Rost & Lydia Gewehr, saaw – Sabine Altenburger/Anja Winker, Kindertanzgruppe SSC Tübingen, Silvana Mammone, Teresa Isabella Mayer/Robert Mayer, Student:innen University of applied Science Frankfurt, Inklusive Theatergruppe Lebenshilfe Tübingen/LTT, Frauentanzgruppe Liberty Dance, TATÜ Tanztheater Tübingen, Monika Golla/Elisabeth A.M. Kaiser, internationale Studierendentheatergruppe der Universität Tübingen, TÜater Freizeit-Studierendentheatergruppe, Zirkus Primel, Seebrücke Reutlingen, EPIZ Reutlingen, T.o.N. Bruderhaus Diakonie.

Reutlingen – Modul 1

In Reutlingen wird die neue Grundlagenbildung mit Modul 1 von Oktober 23 bis Juni 24 angeboten.

RT1M2023_web

Anm_RT1M2023_inter

Ein zweiter kostenlose und unverbindlicher Infotermin mit Kursleiter Volker Schubert ist am Mittwoch, 20. September 23, 19-21 Uhr im Reutlinger TPZ, Heppstraße 99/1,

Bitte eine kurze Anmeldung: info@tpz-bw.de; 07121-21116

Stuttgart – Modul 1

In Stuttgart startet die neue Grundlagenbildung mit Modul 1 am 30.9./1.10. 23.

Ein zweiter kostenlose und unverbindlicher Infotermin mit Kursleiterin Sonja Doerbeck ist am Samstag, 9. September (Werk 7, Trochtelfinger Str. 9a, Möhringen), 9.45-12.00 Uhr.

S1MJ2023_web

Anm_S1M2023_inter

Bitte eine kurze Anmeldung: info@tpz-bw.de; 07121-21116

Schwäbisch Hall – Modul 1

In Schwäbisch Hall wird eine neue Grundlagenbildung mit Modul 1 ab Oktober angeboten.

TPZ_SHA1M23_web

Anm_SHA1M2023_inter

Ein zweiter kostenloser und unverbindlicher Infotermine mit Kursleiter Andreas Entner ist am Samstag, 16. September, 11.00-14.00 Uhr in der VHS, Salinenstraße 6, Schwäbisch Hall.

Interesse? Bitte eine kurze Anmeldung: info@tpz-bw.de; 07121-21116

Offenes Kursangebot Herbst 23 / Frühjahr 24

Es gibt ein Leben nach den Sommerferien! Lesen Sie unser offenes Kursangebot Oktober bis Februar mit Schauspiel, Tanz, Forumtheater, Supervision, Objekt- und Materialtheater, Sprache. Und einigen neuen interessanten Dozent:innen.

OF_Flyer_H23F24_web

FORUMTHEATER zum Thema KLIMA

Das TPZ plant in Kooperation mit der Reutlinger Citykirche am Klimaaktions- und Mobilitätstag des Klimanetzwerks Reutlingen eine FORUM-Theater-Aktion zum Thema. Zu sehen sind die “gespielten Diskussionen” am Freitag, 22. September, 15.00 und 17.00 Uhr in der Citykirche am Nikolaiplatz bei freiem Eintritt. Mehr im Flyer.

Forumtheater in der Citykirche 22.09.23

True Moments

Auch die Schulclowns gehen in die Sommerpause. Hier noch, was so passiert ist im letzten Monat.

Juli 2023

° aus den Verbänden ° befreundete Sachen ° aus den Verbänden °

Landesverband Theater in Schulen

Neue Projektförderung

Noch vor den Sommerferien konnte der Landesverband Theater in Schulen BW e. V. Dank finanzieller Unterstützung aus dem Kultusministerium eine neue Projektförderung ausschreiben.  Für folgendes Förderprogramm können sich Schulen in BW bis zum 15.10.23 bewerben: THEATER ALS MITTEL ZUM GESELLSCHAFTLICHEN ZUSAMMENHALT.

Diese Förderlinie möchte Theaterprojekte aller Schularten unterstützen, die sich zum Ziel setzen, Zusammenhalt und demokratisches Grundverständnis zum Thema schulischer Theaterarbeit zu machen. Der LVTS versteht dies auch als wichtigen Impuls zur Schulentwicklung. Theaterprojekte fördern Zusammenhalt auf sehr vielfältige Weise. Lesen Sie bitte die Ausschreibung im Anhang und bewerben Sie Ihre Schule mit einem Projekt!

2023_LVTS-Antrag_ THEATER ALS MITTEL ZUM GESELLSCHAFTLICHEN ZUSAMMENHALT

JUST BW

Im kommenden Frühjahr wird es wieder baden-württembergische Jugend- und Schultheatertage geben – angedockt an die Theatertage am See in Friedrichshafen – vom 19. bis 22. März 24. Motto: THEATER DARF DAS!

Lesen Sie im Anhang die Ausschreibung und Teilnahmebedingungen.

Ausschreibung_justBW2024

Theaterspieler:innen in Freiburg gesucht

Eine feste Gruppe aus spielfreudigen Menschen, die schon länger Theaterpädagogik oder Theater machen, möchte nun gerne ein Theaterstück auf die Bühne bringen. Seit einem Jahr treffen sie sich jeden Montag (19.30-21.30 Uhr) im Freiburger SpielRaum und wollen nun auf weitere persönliche und gemeinschaftliche Theaterabenteuer mit einer theaterpädagogischen Regisseurin gehen. Wer hat noch Lust dabei zu sein?

Bei Interesse bitte gerne zur offenen Probe am 11.09.23 kommen und/oder per Mail melden bei Theresa (t.borggrefe@posteo.de).

° Jobs ° Praktika ° Jobs °

Der Tübinger Kinder- und Jugendzirkus Zambaioni e.V. sucht dringend für das Zirkusjahr 2023/24 (ggf. auch längerfristig) eine Honorarkraft (d/w/m) als künstlerische und pädagogische Leitung für unser Jugendprojekt ZIP. Gefragt ist eine kreative, (zirkus-)pädagogisch kompetente Person mit Regieerfahrung, die Interesse hat, mit einem hochmotivierten Trainer*innen-Team und 40 aktiven und interessierten Jugendlichen die nächste Zirkussaison zu gestalten.

https://www.zambaioni.de/aktuelles/stellenausschreibung-k%C3%BCnstlerisch-p%C3%A4dagogische-leitung-zip/

Allen eine gute erholsame Zeit !