Newsletter April 2020

° in eigener Sache ° in eigener Sache ° in eigener Sache ° in eigener Sache °

Das TPZ BW hat momentan sämtliche Kurse, Spielgruppen, Veranstaltungen, Workshops, Projekte ausgesetzt – wie alle Theater, Kultur- und Bildungseinrichtungen, Schulen. Das ist richtig und notwendig, aber auch bitter.

Unsere Kursleiter*innen arbeiten und probieren an Formaten, die einen Teil der Kursmodule Online und in Konferenzschaltungen alternativ anbieten können. Aber auch da sind Grenzen gesetzt: Theater und Theatermachen passiert eben zunächst live und im Moment.

Es werden Pläne gestrickt, wie es mit Verschiebungen von Modulen und Abschlüssen der Kursjahre, dadurch vertagten Beginnen der Folgejahre weitergehen könnte. Die Kursleiter*innen sind mit ihren Teilnehmer*innen in Kontakt, auch viele Gruppen kommunizieren weiterhin intern. Das ist wichtig – hält zusammen.

Vor uns liegen liegen sicher noch Wochen des Ausnahmezustandes und niemand kann momentan sagen, ob es nach dem 20. April anders aussieht.

Deshalb dieser ungewöhnliche Newsletter – frei von Kurs- und Workshopangeboten, live-Veranstaltungen jeder Art – aber mit aktuellen Online-Aktionen und vielleicht hilfreichen Informationen und Links.

Herzliche Grüße,

Ihr TPZ-Team

 

° im Krisenmodus: Tipps ° Initiativen ° Hilfestellungen ° Kontakte ° Kreatives °

Soforthilfe über Wirtschaftsministerium

Das Wirtschaftsministerium hat ein Soforthilfeprogramm für unmittelbar von der COVID-Pandemie mit Ausfällen betroffene gewerbliche und Sozialunternehmen, von Soloselbstständigen und von Angehörigen der Freien Berufe, einschließlich Künstler*innen aufgelegt.

https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/soforthilfe-corona/

Landesverband Amateurtheater BW

Der LABW ist sehr aktiv, gut und aktuellst informiert, was Fragen rund ums (Amateur)Theater in Sachen der momentanen Situation anbetrifft. www.

Zudem hat er mit „Verein(t) Zusammen“ eine Initiative ins Leben gerufen, die den Zusammenhalt, den Austausch fördern will und zusammengetragenes Wissen weitergeben. Mehr hier aus dem Verband:

LABW_COVID-Newsletter KW 13

Aufruf Vereint Zusammen 26 März 2020

Information zum Soforthilfe Fonds in Baden-Württemberg für Vereine

Mal was Schönes: ZARTBITTER nominiert bei AMARENA

In der Kategorie „Seniorentheater“ ist das Altentanztheater Ensemble Zartbitter aus Ludwigsburg mit seiner Produktion „Jetzt machen wir erstmal nichts. Und dann warten wir ab“ unter der Leitung von Nina Kurzeja & Lisa Thomas (TPZ-Fachfrau für Tanz und Bewegung) für den Deutschen Amateurtheaterpreis 2020 nominiert worden. Demnächst entscheidet sich, welche Nominierten dann als Preisträger am Festival im September in Friedrichshafen auftreten. Herzlichen Glückwunsch nach Ludwigsburg jetzt schon mal!

Nominierungen_amarena2020

Zwei BuT-Newsletter

Hier der vorletzte BuT-Newsletter – von Mitte März, aber vielleicht ist doch auch aktuell Wissenswertes dabei und er aktuellste, der grade eingegangen ist.

NL_März_BuT

NL_April_BuT

LKJ: Stay Kreativ

Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung lädt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ein, in ihren kreativen Arbeiten zu zeigen, wie sie mit der aktuellen Situation umgehen und lobt den Wettbewerb #staycreative aus. Kreatives aus drei Sparten kann eingesendet werden:
1. Literatur: Kurzgeschichten und Gedichte
2. Audio: Podcasts und Hörspiele
3. Visuelles: Comics, Filme, Trickfilme oder Fotostorys

Mitmachen dürfen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 26 Jahre aus Baden-Württemberg. In jeder Kategorie werden die besten Einsendungen prämiert. Die Preisträger*innen werden zu einem Kreativwochenende mit künstlerischen Workshops im Frühjahr 2021 eingeladen. Digitale Einsendungen sind bis 30. April 2020 an info@lkjbw.de unter dem Stichwort #staycreative möglich. Weitere Infos und den Teilnahmebogen finden Sie unter: www.lkjbw.de/service/staycreative

Minidramen-Wettbewerb – schon immer online

Eine Webseite rund ums Thema „Minidramen“: Junge Autor*innen im Alter bis zu 18 Jahren können hier eigene Texte hochladen sowie die Minidramen von anderen jungen Autor*innen bewerten und kommentieren. Außerdem gibt es viele Anregungen und Impulse für das eigene Schreiben von dramatischen Texten. Die eingesandten Minidramen nehmen  an einem Wettbewerb des Theaterhauses Stuttgart teil, der im Jahr 2020 unter dem Motto „Phantastische Welten“ steht und im Rahmen des Kinder- und Jugendliteratursommers 2020 Baden-Württemberg stattfindet. Einsendeschluss ist der 2. Juli 2020.

https://minidrama.de

Fräulein Blume und Herr Unkraut

Silke Saracoglu ist im TPZ ausgebildete Theaterpädagogin und auch Vorstandsmitglied. Und sie ist erfinderisch in dieser Zeit und schreibt:
Virusoffensive: Fräulein Blume spinnt… viral
Viele von Euch kennen sie ja schon, die freche Dame mit der Berliner Schnauze. Nun hat sie sich einen jungenhaften Praktikanten gesucht, den etwas naiven Herrn Unkraut, der davon träumt, zum Film zu gehen. Die zwei wollen jetzt groß „So onlein, in ‘ner Commjunitie und so!“ rauskommen mit den schönen Märchen, die Balsam für die Seele sind! Denn was wäre denn unsere Welt ohne die uralten und fast vergessenen Märchen, die uns immer wieder zum Nachdenken, Staunen und Lachen bringen und uns unsere Ängste bezwingen lassen?! Und wer könnte uns besser Märchen erzählen als das schräge Fräulein Blume? Ein bisschen Kindlichkeit steht uns allen in dieser Zeit!

Lucas Glück ist in der Tat mein echter Praktikant (in dem jetzt auch abgesagten Grundschulprojekt in Tübingen), wir haben auch schon andere Projekte miteinander gemacht. Läuft gut mit uns, sehr kreativ und ideenreich, so freuen wir uns schon sehr auf unseren gemeinsamen Figurentheater-Plan: Wir lesen Märchen (Audio), spielen mit den Figuren (Video) und machen mit kreativen Spielaufgaben für Jede*n diese Zeit zu einer ein bisschen besseren! Das Online-Angebot soll frei zugänglich sein für alle. 

„Fräulein Blume spinnt … viral!“ bei Startnext.

heißt unsere Kampagne, für die Märchen, die Herzen, die Kinder und ihre Großen, die Einsamen, für eine Community, für dich als (Märchen-) Freund*in und auch für uns!

Denn bloß wegen der ganzen abgesagten Projekte zu jammern wär doch doof – ist ja wie bei so vielen. Ich möchte aber nicht auf staatliche Rettung hoffen, ich will machen, was ich liebe: Kreativ sein, bunt sein, meine Ideen sprudeln lassen.

https://www.startnext.com/virusoffensive-fraeulein-blume

http://virusoffensive.de/

https://www.facebook.com/virusoffensive

Bleiben Sie gesund vor allem!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter März 2020

TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ

Kursbeginn …

… in Konstanz am 14. März 2020 – Achtung: verschobener Beginn – Anmeldungen noch möglich!

TPZ_1Konstanz2020

… in Freiburg am 28. März 2020 – 2. Infotermin mit Kursleiter Andreas Hoffmann am MO 16. März 20, 18-21 Uhr

Zum Infoabend Freiburg

TPZ_1Freiburg2020

… in Stuttgart am 20. Juni 2020 – Infotermine mit Kursleiterin Sonja Doerbeck am SA 28. März + 16. Mai 20, 9.45-12 Uhr

TPZ_1Stuttgart2020

Abschlüsse …

Reutlingen: 1. Jahr am SA 7. März. 19.30 Uhr & SO 8. März, 11 Uhr im Reutlinger TPZ

1JahrRT_Ausrisse

Reutlingen: 2. Jahr am SA 28. und SO 29. März im Reutlinger TPZ

2.JahrRT_Hauptsache Arbeit

Freiburg: 1. Jahr am SA 14. und SO 15. März im SpielRaum Freiburg

Freiburg: 3. Jahr am SA 25. April, 19 Uhr und SO 26. April im SpielRaum Freiburg

Kommen Sie gucken?! Anmeldungen unter hunze@tpz-bw.de

Weiterbildung zum Schul-Clown

Gleich ist es soweit: Am 1. März findet der Schnuppertag für die neue Fortbildungsmöglichkeit am TPZ statt. TRUE MOMENTS möchte Clowns für die theatrale Sozialarbeit an Schulen ausbilden.

Lesen Sie mehr über diesen spannenden neuen Ansatz!

Weiterbildungsflyer

Anmeldung Schnuppertag

MOVEMENT – neue Spielgruppe

Am Mittwoch, den 5. März trifft sich erstmalig die Frauentheatergruppe MOVEMENT – offen und kostenlos für alle weiblichen Spielerinnen ab 16 Jahren. Eine Kooperation von EPIZ und TPZ Reutlingen.

Lesen Sie mehr:

Movements – ein Theaterprojekt für Frauen

Theaterkoffer VOLL!

Der Theaterkoffer im März mit Veronika Reicherd-Bakri und dem Thema „BIN ICH KOMISCH? Entdeckung der eigenen Komik durch die Techniken des modernen Clownsspiels“ ist bis zum letzten Platz belegt. Eine Chance vielleicht noch auf der Warteliste … Es scheint ein Bedürfnis nach komischen Elementen zu geben in diesen ernsten Zeiten.

Theaterkoffer19-20_Ausschreibung

Märchenreise im März

In der zweisprachigen Lesereihe MÄRCHENREISEN geht es am Freitag, den 20. März, 15.30 Uhr in der Zweigstelle Betzingen der Stadtbibliothek Reutlingen um kurdische Märchen. Die deutsche Übersetzung liest Silke Saracoglu und am Freitag, den 27. März liest Monika Weber neben dem Original die deutsche Übersetzung arabischer Märchen. Die Reihe ist ein Kooperation von BiM, Stadtbibliothek Reutlingen und TPZ.

Märchenreise_2020_Flyer

Dreiteiliger Maskenworkshop

Im April, Mai und Juni 2020 gibt es im Reutlinger TPZ ein umfangreiches, dreiteiliges Angebot, sich mit der Maske auf dem Theater zu beschäftigen. Andreas Hoffmann und Walter Koch arbeiten seit Jahrzehnten mit dieser Bühnenform und Darstellungskunst: In hochkompetentem Team werden sie die drei Module anleiten.

Lesen Sie mehr im Anhang über Inhalt, Termine und TN-Gebühren. Und rufen Sie uns gerne an!

MaskenTheater2020_Ausschreibung

MaskenTheater2020_Anmeldung

Spielend Sprechen 2020

In diesem Jahr findet zum bereits zum neunten mal das Pfingstferien-Theaterprojekt SPIELEND SPRECHEN statt. Die erprobte und erfolgreiche Kooperation von Dialog e. V. und TPZ Reutlingen gibt Kindern die Möglichkeit, unter fach(theater)pädagogischer Anleitung über 10 Tage hinweg Aufführungen zu entwickeln und auf die Bühne zu bringen. In diesem Jahr gibt es einen Personalwechsel in der theaterpädagogischen Leitung: Nachdem Ulrike Tilke und Volker Schubert das Projekt die Jahre hindurch geleitet, weiter entwickelt und zu einem festen Bestandteil des Reutlinger Integrations- und Kulturangebots gemacht haben, geben sie es nun in andere Hände weiter: Nicole Hassmann und Sabrina Dannenhauer, ausgebildete Spielleiterin bzw. Theaterpädagogin BuT am TPZ, werden das Projekt 2020 weiter führen. Volker Schubert wird in diesem Jahr noch einmal als Coach dabei sein. Jetzt anmelden: Ihre Kinder zwischen 10 und 13 Jahren.

ACHTUNG: Gesucht wird noch eine Regieassistenz für eine Gruppe des Projekts. Die honorierte Tätigkeit könnte auch z. B. als theaterpädagogisches Praktikum angerechnet werden. Interessierte bitte melden im TPZ Reutlingen, 07121-21116, hunze@tpz-bw.de

Flyer Spielend Sprechen 2020

ECHT JETZT! Reutlingen 2020: Meine Stadt-Deine Stadt

Vom 22. bis 26. Juli möchte das TPZ BW in Reutlingen ein Festival veranstalten: Unter dem Titel ECHT JETZT! REUTLINGEN 2020 soll im öffentlichen Raum in der Innenstadt von Reutlingen theatralisch über die Stadt und ihre Bürger*innen geforscht werden. Viele verschiedene Amateurtheatergruppen werden sich an diesem Projekt beteiligen, sich Formate überlegen und umsetzen, mit denen sie mit dem Publikum in Interaktion treten. Lesen Sie im Anhang das ausführliche Konzept und melden Sie sich mit IHRER Idee, IHRER Gruppe oder einfach nur zum Helfen oder Zuschauen.

KONZEPT – ECHT JETZT! RT 2020

ORPHEUS in Balingen

Am 6. März hat das Musiktheaterprojekt ORPHEUS IN DER UNTERWELT – Operette von Jaques Offenbach –  als Eigenproduktion der Balinger Stadthalle Premiere. Gillian Hughes, BuT-Abgängerin im TPZ 2014, führt Regie bei dieser ambitionierten Produktion, in der neben jungen, professionellen Solisten auch der Balinger Opernchor sowie theaterspielende und tanzende Schüler*innen auf der Bühne stehen. Es spielt das Orchester arcademia sinfonica unter der Leitung von Dietrich Schöller-Manno. Für die Choreografie in Nena Keller zuständig, ebenfalls TPZ ausgebildete Theaterpädagogin BuT, die Theater- und LuT Lehrerin Laura Hermenau assistiert und Monika Hunze (GF TPZ & Theaterpädagogin BuT) stand für die Mitarbeit an der Textfassung und dramaturgische Beratung zur Seite.

https://www.stadthalle-balingen.de/startseite.html

Dusslinger ALBTRAUM-REVUE

Silke Saracoglu, Theaterpädagogin BuT und TPZ-Vorstand, hat gemeinsam mit der 16-köpfigen Generationentheatergruppe der Bürgerstiftung Dußlingen – Menschen im Alter von 12-82 Jahren – eine knallbunte Theater-Revue mit Musik, Tanz, Figurenspiel entwickelt zu der Frage: Wer macht die Träume eigentlich? Premiere ist am Samstag, 07. März, 19.30 Uhr in der Aula der Anne-Frank- Schule, Kugelwörth 3, Dußlingen, Eintritt: 6,-€, freie Platzwahl; Vorverkauf ab sofort in der Brücken-Apotheke Dußlingen

Weitere Termine: SO 8. März, 19.00 Uhr / SA 14. März, 19.30 Uhr / SO 15. März 19.00 Uhr

Albtraum_Plakat.jpg

Saal Frei

Lesen Sie im Anhang den Newsletter der Stuttgarter Tanz- und Performance-Plattform SAAL FREI, in der unsere Dozentin Lisa Thomas Mitgründerin und Initiatorin ist.

SaalFrei_Newsletter

befreundete Verbände ° assoziierte Projekte ° befreundete Verbände

Landesverband Theater in Schulen BW

Der LVTS BW bietet im Rahmen der dritten Jugend- und Schultheatertage BW vom 30. März bis 2. April Fachtagsworkshops an – kostenlos und für Lehrer*innen als Fortbildungen zu buchen.

Lesen Sie mehr über JUST BW und auch die 36. Theatertage am See sowie im Anhang die Ausschreibung und Anmeldung zu den Workshops.

Just2020_Programmflyer

JUST2020_Fachtagungsworkshops_Ausschreibung_aktiv

Landesverband Amateurtheater BW

Plätze gibt es noch in drei Fortbildungen:

„Grundkurs Sprechen – Sprache auf der Bühne“ – Leitung: Ulrike Möller in Stuttgart, 20.+21. März

„Devised Theatre“ – Leitung von Maja Sviben aus Kroatien (Kurssprache: Englisch) in Esslingen, 21.+22. März

„Grundkurs Maskenbild“ – Leitung von Lilla Slomka-Seeber in Bruchsal, 21.+22. März

http://www.amateurtheater-bw.de/index.php/de/anmeldung_fortbildung.html

 

LABW-Jugendcamp bei den Theatertagen am See

Die Theaterjugend des LABW lädt Theaterspielerinnen und -spieler, -macherinnen und -macher zwischen 16 und 29 Jahren ein, gemeinsam die Theatertage am See in Friedrichshafen zu besuchen. Vom 3. bis 5. April
– schauen wir gemeinsam die gastierenden Inszenierungen aus aller Welt an,
– nehmen an den Fachdiskussionen teil,
– veranstalten gemeinsam einen Theaterworkshop, zu dem ihr eigene Übungen mitbringen könnt und
– knüpfen Kontakte, die unsere eigene Arbeit und unsere Persönlichkeiten bereichern werden.

Ort: Bodensee-Schule St. Martin, Zeisigweg 1, 88045 Friedrichshafen

Anmeldeschluss: 27. März 2020

Teilnehmerzahl max. 25

Kontakt: nora.winker@amateurtheater-bw.de

Anmeldung: www.amateurtheater-bw.de.

LVTS & LABW

Der Landesverband Theater in Schulen hat in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Amateurtheater ein Positionspapier zum Thema „Amateurtheater und kulturelle Bildung“ erarbeitet. Es kann dazu dienen, das Fundament sowie auch Ziele von theaterpädagogischer Arbeit zu beschreiben, Argumentationshilfen geben gegenüber Institutionen und politischen Entscheidungsträgern.

Amateurtheater ist kulturelle Bildung

Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung

Rückblick: Kamingespräch

Am 29. Januar 2020 fand das Kamingespräch „Kulturelle Bildung“ im Stuttgarter JES statt.
Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg und rund 80 weitere Akteur*innen der kulturellen Bildung diskutierten mit Vertreter*innen der Fraktionen des Landtags (Manfred Kern GRÜNE, Raimund Haser CDU, Daniel Born SPD und Jürgen Keck FDP) über Potentiale und Absicherung der kulturellen Bildung in Baden-Württemberg für eine starke Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Pressemitteilung_LKJ_Kamingespräch

 

ALLE DA?! – Fachtag in Stuttgart

Schnell noch anmelden für den Fachtag „Alle da?! Inklusion in der kulturellen Bildung“ am 11. März 2020 von 9:00 Uhr bis 17:15 Uhr im Hospitalhof in Stuttgart! Neben einer Podiumsdiskussion mit Akteur*innen aus Politik und Kultur und der Vorstellung von inklusiven kulturellen Projekten erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich in Workshops mit verschiedenen Aspekten inklusiver Kulturarbeit auseinanderzusetzen. Engagierte aus Kunst, Kultur, Sozialem und Politik können ihr Wissen vertiefen und Erfahrungen austauschen.

LKJ_Fachtag_Alle da

Bundesverband Theaterpädagogik

30. Bundestreffen JUGENDCLUBS AN THEATERN
Für das 30. Bundestreffen „Jugendclubs an Theatern“, welches vom 13. bis 18. September 2020 im Theater Döbeln stattfindet, wurde die Bewerbungsfrist verlängert. Bewerbungen bitte bis zum 04.03.2020 an: bundestreffen-jugendclubs@butinfo.de

 

Jahresprogramm
Hier kann man das BuT-Jahresprogramm online einsehen:
https://www.butinfo.de/downloads/jubilaeumsprogramm-2020
Es wurde auch per Post verschickt. Nicht bekommen? Dann bitte melden! mail@butinfo.de

Festivals & Theatertage

INCLUDO – inklusives Theaterfestival 27.8.- 30.8.2020 in Kiel
Bewerben können sich Produktionen mit:

… Spieler*innen mit und ohne Behinderungen ab 18 Jahre

… multikulturellen Teilnehmenden

… Fokus auf das ästhetische Ergebnis

… Sprechtheater/Tanz/Performance

Bewerbung bis Ende März 2020 – mit kurzer Beschreibung der Gruppe inkl. Anzahl der Mitreisenden; konzeptioneller Arbeitsgrundlage; Angaben zur regionalen Verortung/Trägerschaft; kurzer Beschreibung und Dauer Ihres Theaterstückes und einer Aufzeichnung Ihres Theaterstückes auf DVD.

includo Festival, c/o Claudia Schmidt, Schützenwall 53, 24114 Kiel

Ausschreibung_includo Festival_

www.includo-festival.com

 

Heidelberger Theatertage 2020

Das Festival findet vom 28.10. – 7.11.2020 in Heidelberg statt, richtet sich an freie Sprechtheaterproduktionen für Erwachsene (Amateur und Profi) und wird im gesamten deutschsprachigen Raum ausgeschrieben. Im Rahmen des Festivals wird zum 23. Mal der HEIDELBERGER THEATERPREIS verliehen.“

HeidelbergerTheatertage2020_Flyer

Bewerbungsformular Heidelberger Theatertage 2020

Weitere Infos unter www.theaterverein-hd.de.

 

Göppinger Theatertage

Vom 18.-21.11.2020 finden die 48. Göppinger Theatertage statt. Nach einer dreijährigen Pause, in der die Organisationsstruktur des internationalen Amateurtheaterfestivals neu aufgestellt wurde, werden sich im November wieder zahlreiche Gruppen aus dem In- und Ausland auf den Weg nach Göppingen machen.
Die Göppinger Theatertage sind ein Spektakel aus Aufführungen, spannenden Begegnungen und Gesprächen. Sie leben von Spielfreude, Austausch und gegenseitigen Impulsen.
Für die Teilnahme an der Theaterwerkstatt am 17.11.20 in Ebersbach können sich Kinder-, Jugend-  und Schultheatergruppen aus dem Landkreis Göppingen bewerben. Hier läuft der Bewerbungszeitraum bis Ende Mai.
Für die Göppinger Theatertage vom 18.-21.11.2020 läuft der Bewerbungszeitraum von Februar bis April 2020.
Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen sind zu finden unter https://de-de.facebook.com/goeppingertheatertage.“

 

Workshops

TSB Montagsreihe

Menschenrechtsbildung – Übungen und Methoden (auch) mit Blick auf den Schulkontext

In der aktuellen Zeit, wo Antisemitismus, Ausländerfeindlichkeit und Extremismus steigen und das Demokratieverständnis und der gesellschaftliche Zusammenhalt in Gefahr scheinen, ist es wichtig, die Menschen darin zu fördern, ihre Menschenrechte wahrzunehmen, auszuüben und die Rechte anderer zu achten und hochzuhalten. Menschenrechte sind Grundlage von Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt. Doch wie können sie mit Kindern und Jugendlichen praktisch behandelt werden? Es geht nicht nur um Wissen, sondern auch um Einstellungen und Verhalten. In diesem Workshop soll versucht werden, einige Methoden aus den Bereichen des partizipativen Theaters (Forumtheater von Augusto Boal), anderen Ansätzen der Theaterpädagogik und der Erlebnispädagogik zusammenzutragen und damit ein Beispiel zu entwickeln, wie unter anderem Toleranz und Gleichberechtigung praktisch gefördert werden können.

Leitung: Vera Krüger, Studentin Theater- und Sonderpädagogik, PH HD, und Lara Ellerbrock, Studentin Theater -und Grundschulpädagogik, PH HD
Termin: Montag, 16. März, 20.00-22.00 Uhr

Ort: Probebühne Carl, Carl-Bosch-Straße 4, 69115 Heidelberg

Teilnahmegebühr: 5 Euro

Anmeldung:bis 10. Februar 2020 an info@theaterberatung-bw.de

 

Professionelle Bühnenarbeit mit Menschen mit Behinderung

53° NORD-Workshop im Theater Augenblick, Würzburg und dem Theater Thikwa, Berlin am 24. – 26. April 2020. Zum vierten Mal bietet 53° NORD einen inklusiven Workshop zum Thema „Professionelle Bühnenarbeit mit Menschen mit Behinderung“. Dieser vierte Workshop stellt den Tanz in den Mittelpunkt. Er versteht Tanz als Element des Theaters oder als eigenständige Darstellungsform und nimmt den Faden der drei vorausgegangenen Veranstaltungen auf: Menschen mit und ohne Behinderung erarbeiten die Inhalte der Aufführungen gemeinsam. Nicht das Defizit steht im Mittelpunkt, sondern, wie überall in der Bühnenarbeit, der künstlerische Ansatz: Kunst kennt keine Behinderung.

Der Workshop vermittelt Handwerkszeug für die Anleitung und ermöglicht einen offenen Austausch über die Praxiserfahrungen der Teilnehmer.

TanzTheaterworkshop 2020

http://www.53grad-nord.com/

Fördertöpfe Ministerium

Förderprogramm „Freiräume“

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg lädt interessierte Kultureinrichtungen, öffentliche Bibliotheken, Kommunen und bürgerschaftliche Initiativen ein, das neue Fördermodul „FreiRäume“ kennen zu lernen. An vier Terminen, die zusammen mit den Fachstellen für das öffentliche Bibliothekswesen der Regierungspräsidien Freiburg, Karlsruhe, Stuttgart und Tübingen organisiert werden, wird es um wichtige Informationen zur Förderung, aber auch um gute Beispiele und erste Ideen gehen.

Die Themen der Impulsvorträge reichen von Kulturveranstaltungen in verlassenen Gebäuden über Kunst- bzw. Begegnungsräume und den „Dritten Ort Bibliothek“ bis hin zu Kooperationsprojekten von Profi- und Amateurmusik.

Bitte melden Sie sich bis 2. März 2020 für eine Teilnahme an – telefonisch unter 0711 279 3302 oder per E-Mail an freiraeume@mwk.bwl.de.
MI 4. März, 10 bis 13 Uhr: Freiburg, Regierungspräsidium, Bissierstraße 7, Raum Ortenau, 4.OG

FR 6. März, 10 bis 13 Uhr: Stuttgart, Regierungspräsidium, Ruppmannstraße 21

MO 9. März, 10 bis 13 Uhr: Karlsruhe, Regierungspräsidium, Schlossplatz 4-6, Kraichgau-Saal (012)

MO 16. März, 13 bis 16 Uhr: Tübingen, Regierungspräsidium, Konrad-Adenauer-Straße 40

 

Innovationsfonds KUNST 2020

Das Land BW fördert „innovative Kunst- und Kulturprojekte“ sowie „Kunst und Kultur für das ganze Land“. Bis zum 14. März können Anträge eingereicht werden. Die Programmlinien zur Förderung von Projekten der kulturellen Bildung und Interkultur werden künftig vom geplanten Kompetenzzentrum kulturelle Bildung und Kulturvermittlung verantwortet und ausgeschrieben.

Ausschreibung und Unterlagen: https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/ausschreibungen/.

Bitte beachten Sie, dass in der Regel nur gemeinnützige Institutionen, die dem Ressortbereich der Kunstabteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg zugeordnet sind, antragsberechtigt sind.

Jobs & Praktika

Geschäftsführer*in (m/w/d) gesucht
Die Landesarbeitsgemeinschaft  Soziokultur Schleswig-Holstein e.V.  (LAG Soziokultur) sucht zum 1. Juni 2020 oder später eine/n Geschäftsführer*in. Die LAG Soziokultur e.V., gegründet 1985, ist der Fach- und Interessensverband für Soziokultur in Schleswig-Holstein, ein gemeinnütziger Verein, dem derzeit 32 soziokulturelle Zentren und Initiativen aus Schleswig-Holstein angehören. Die Finanzierung des Verbandes erfolgt durch Landesmittel und Mitgliedsbeiträge. Bewerbung bis zum 31. März 2020 an: vorstand@soziokultur-sh.de           

 

Theaterpädagog*in (m,w,d) im Festengagement mit einem Stellenumfang von 60%
wird von der Württembergischen Landesbühne Esslingen (WLB) ab der Spielzeit 2020/21 gesucht. Die WLB ist ein Zweispartenhaus mit Schauspiel und Kinder- und Jugendtheater. Die Theaterpädagogen*innen betreuen den Spielplan des Hauses, bieten verschiedene Projekte an und führen Workshops an Schulen und anderen Institutionen durch. Es bestehen enge Kontakte zu Schulen, Partnerschulen und Kulturämtern in Esslingen sowie an unseren Gastspielgemeinden. Die zu besetzende Stelle betreut unsere Gastspielorte inhaltlich theaterpädagogisch als auch substantiell in der Entwicklung und dem Weiterführen von Schulkooperationen in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Kulturämtern. Genaue Details der Stellenbeschreibung finden Sie auf unsere Homepage unter wlb-esslingen.deVoraussetzung: Abschluss einer BuT zertifizierten Ausbildung oder eines entsprechenden Studiums. Bewerbung bis 31. März 2020 an die theaterpädagogische Leitung: Tobias Metz, Ritterstraße 11, 73728 Esslingen oder gerne per Mail an metz@wlb-esslingen.de (Bitte nur in den Formaten pdf und jpg). Bei Fragen wenden Sie sich an Tobias Metz, 0711/3512-3018.

 

Das Junge Theater am Landestheater Tübingen sucht für die Spielzeit 2020/21 jemanden für den Bundesfreiwilligendienst.

https://www.landestheater-tuebingen.de/Haus/Jobs/Bundesfreiwilligendienstleistende-r_im_Jungen_LTT.html

 

Bleiben Sie gesund und freuen Sie sich auf den Frühling!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter Februar 2020

TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ

Kursbeginne der ersten Jahre …

REUTLINGEN am SA 1./SO 2. Februar 20 – kurzfristige Anmeldung noch möglich!

TPZ_RT_2020

KONSTANZ  am SA 15./SO 16. Februar 20 – Infotermin mit Kursleiterin Sabine Altenburger am FR 31. Januar 20, 19-21 Uhr

TPZ_KN_2020

SCHWÄBISCH HALL  am SA 7./SO 8. März 20 – Infotermin mit Kursleiter Andreas Entner am SA 25. Januar 20, 11-14 Uhr

TPZ_SHA_2020

FREIBURG am SA 28./SO 29. März 20 – Infotermin mit Kursleiter Andreas Hoffmann am MO 16. März 20, 18-21 Uhr

TPZ_FB_2020

STUTTGART am SA 20./SO 21. Juni 20 – Infotermine mit Kursleiterin Sonja Doerbeck SA 28. März +16. Mai 20, 9.45-12 Uhr

TPZ_1Stuttgart2020

Abschlussaufführung in Stuttgart

Am Sonntag, den 16. Februar, um 17 Uhr präsentiert das erste Ausbildungsjahr in Stuttgart seine Abschluss-Collage JAGDGRÜNDE – einfach gucken kommen! Ort:  Produktionszentrum, Tunnelstr. 16 , Stuttgart

Theaterkoffer im Februar

Wir freuen uns sehr, dass wir Marco Graša aus Heidenheim – ausgebildeter Theaterpädagoge am TPZ – für einen Theaterkoffer gewinnen konnten. Jetzt anmelden!

IN FREMDEN SCHUHEN – Vom Kostüm zur Figur
In fremde Rollen zu schlüpfen heißt meist auch, Kostüme zu tragen und buchstäblich in fremden Schuhen zu stehen. Wir wollen dieses Vorgehen auf den Kopf stellen: Ausgehend vom Gehen in fremden Schuhen wird eine Figur entstehen. Der Impuls kommt aus dem Kostüm, geht über in den Gang, also die veränderte eigene Körperlichkeit und endet im Festhalten einer Rollenbiografie und dem Anspielen kurzer Szene „aus dem Leben“ der Figuren.
Der fremde Schuh wird so zum Ausgangspunkt einfacher Rollenarbeit, die, je nach Zielgruppe, komplexer und intensiver gestaltet werden kann.
Kursleitung: Marco Graša – Theaterpädagoge BuT®, Theaterlehrer, www.marcograsa.de
Termin: Montag, 17. Februar 2020, 18-21 Uhr

Unkosten: 25/20 (Mitglied TPZ)

TK_19:20_Anmeldung

Märchenreise – diesmal Italienisch

Das TPZ kooperiert mit der Stadtbibliothek Reutlingen und BiM bei einer Reihe, in der Märchen zweisprachig gelesen werden. Am Freitag, den 21. Februar, um 15.30 Uhr wird Flavia Rizzi in der Betzinger Bücherei Episoden aus der berühmten ABENTEUERN DES PINOCCHIO von Carlo Collodi lesen. Dazu wird auch gebastelt und gespielt.

Die Veranstaltung ist für Grundschulkinder geeignet, kostenlos, ohne Anmeldung. Weitere Lesungen im Flyer.

Märchenreise_2020_Flyer

Wieder zu sehen: TACKLACK mit GANZE TAGE – GANZE NÄCHTE

Am 14. und 15. Februar 2020, jeweils um 20 Uhr zeigt das Theater TACKLACK  seine jüngste Produktion GANZE TAGE – GANZE NÄCHTE von Xavier Durringer im Tübinger Sudhaus.

Nicht verpassen! Karten über das Sudhaus:

Tacklack Flyer

Weiterbildung zum Schulclown im TPZ Reutlingen

Am 1. März 20 gibt es einen Schnuppertag zur neuen Schul-Clown-Ausbildung am TPZ. Es gibt noch wenige frei Plätze! Jetzt anmelden und mehr unter www.truemoments-clowns.com

Weiterbildungsflyer

Theatergruppe für Frauen

Am Donnerstag, den 5. März, um 19.30 Uhr startet das TPZ in Kooperation mit dem Reutlinger EPIZ (Entwicklungspädagogisches Informationszentrum) eine neue Spielgruppe: MOVEMENT möchte Frauen ab 16 Jahren ansprechen, die einfach Lust aufs Theaterspielen haben.

Das Angebot ist kostenlos und soll zunächst wöchentlich bis zu den Sommerferien dauern.

Leitung: Verena Brenner (EPIZ), Monika Weber (TPZ)

Ort: EPIZ, Wörthstraße 17, Reutlingen

Anmeldung: hunze@tpz-bw.de oder 07121-21116

Pfingstferien-Theaterprojekt sucht Assistent*innen

Für unser Theaterprojekt SPIELEND SPRECHEN 2020 in den Pfingstferien vom 2. bis 13. Juni suchen wir noch zwei Regieassistent*innen. Theatererfahrung ist von Vorteil; Theater- und Theaterpädagogik-Interesse Voraussetzung. Die Assistenz kann auch als Praktikum anerkannt, angerechnet werden. Eine Vergütung ist vorgesehen. Bei Interesse bitte kontakten Monika Hunze: hunze@tpz-bw.de oder 07121-21116

aus den Verbänden ° aus den Verbänden ° aus den Verbänden

Aus dem LVTS BW – Landesverband Theater in Schulen

In diesem Jahr finden die 3. Jugend- und Schultheatertage BW (JUST BW) statt, angedockt an die Theatertage am See, vom 30. März bis zum 2. April. Neben dem sehenswerten, dichten Vorstellungsprogramm gibt es Rückspiele, Spielleiterrunden, Workshops.

Und ein besonderes Angebot, dank eines Zuschusses vom Ministerium, für Lehrer*innen (und auch andere Theaterinteressierte): Am 30.3./31.3./1.4./2.4. gibt in Friedrichshafen, Bodensee-Schule St. Martin, Fachtagungsworkshops zum Thema „Ästhetik im Jugend- und Schultheater“.

Die Fachtage können einzeln belegt werden und sind kostenlos: Neben den gemeinsamen Vorstellungsbesuchen werden verschiedene Methoden der theaterpädagogischen Nachbereitung und Aufführungsanalyse kennengelernt und erprobt. Lehrer*innen können sich dafür freistellen lassen.

Lesen sie mehr im Anhang und melden Sie sich an!

LVTS_FachtagungsworkshopJUST-BW2020

SDL 2020

Das Schultheater der Länder findet in diesem Jahr von 20. bis 25. September in Ingelheim/Rheinland-Pfalz statt. Bewerbungen aus Baden-Württemberg bitte bis zum 30. April an die LVTS Geschäftsstelle, Heppstraße 99, 72770 Reutlingen.

SDL-2020-Ausschreibung PDF

Aus dem LABW – Landesverband Amateurtheater

Wettbewerb und Festival AMARENA . Der AMARENA-Preis wird vergeben vom Dachverband Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) / Preisträgerfestival ist vom10. bis 13. September 2020 in Friedrichshafen. Bewerbungsschluss: 13. Februar 2020.
Der Deutsche Amateurtheaterpreis ist eine Auszeichnung, die der Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) an Theatergruppen und Theatermache*innen für Inszenierungen in unterschiedlichen Genres vergibt. Prämiert wird dabei die künstlerische Leistung im ehrenamtlichen kulturellen Engagement.
Bewerben können sich alle Amateurtheater-Ensembles der Darstellenden Künste innerhalb Deutschlands mit Premiere-Terminen zwischen dem 01.02.2018 bis 01.02.2020. Die Preisträger-Ensembles werden auch zum amarena-Festival eingeladen, wo sie ihre Inszenierungen präsentieren.
Folgende Kategorien werden ausgeschrieben:  • Schauspiel  • Kinder- und/oder Jugendtheater  • Seniorentheater  • Inszenierung im ländlichen Raum  • Theater ist Leben! 
Preisgeld: insgesamt 10.000 Euro. Die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier: 
https://bdat.info/projekte/amarena/deutscher-amateurtheaterpreis/

44. BDAT-Multiplikator*innenschulung im Kinder- und Jugendtheater, 21. bis 24. Mai 2020 in Wetzlar (Hessen). 

Die aktuelle Ausschreibung zur 44. BDAT Multiplikator*innenschulung im Kinder- und Jugendtheater, die vom 21. bis 24. Mai 2020 in Wetzlar (Hessen) stattfindet, ist online. In den sechs angebotenen Werkstätten wird sich Marco Merz dem Sounddesign widmen, Cansu İncesu bietet eine Kostümwerkstatt zum Thema Upcycle/Recycle an. Christel Gbaguidi untersucht mit den Teilnehmenden Erzählformen beim Theaterspiel mit Kindern auf der Bühne, Katrin Klewitz bringt ihnen den Bühnenkampf nahe, Elisabeth Aguilera Fariñas und Rafael Martínez Rodríguez improvisieren Situationen, die einen dramatischen Konflikt erzeugen und Katrin Janser wird theaterpädagogische Grundlagen vermitteln, Spielerfahrungen reflektieren und Kompetenzen schärfen. Anmeldeschluss: 03. März 2020. Mehr Infos und Bewerbungsunterlagen:

REGISSEUR*IN MIT GRIECHISCHKENNTNISSEN in Stuttgart gesucht: Die griechischsprachige Amateurtheatergruppe „Theaterbühne Nefeli“ sucht eine Regisseur*in. Zeitraum: ab sofort bis Ende Mai 2020 Voraussetzungen: Griechischkenntnisse, regelmäßig Zeit z. B. wöchentlich, ein- oder mehrmals im Monat; Erfahrung und Wissen im Bereich Regie. Eine Vergütung ist möglich. Bei Interesse melden bei maria.tramountani@gmail.com

Aus dem BuT

Nächste Fortbildung aus dem MULTIPLIK-Programm: STIMMEN IM SCHWARM — CHORISCHES THEATER UND ROY HART STIMMARBEIT am 7. und  8. März 2020 in Grafik bei München.

Im chorischen Spiel entfalten sich ästhetische, politische und soziale Wirkungen im theatralen Feld. Der Chor ist gelebte theatrale Teilhabe. Mit Atem und Stimme, Körper und Bewegung entstehen im Chor ganz neue Formen der Achtsamkeit, der Kraft und des eigenen Ausdrucks. Die Stimmarbeit nach Roy Hart ist dafür eine ideale Ergänzung. Mit Neugierde und Lust am Gestalten, über Bewegung und Improvisation mit der eigenen Stimme entdecken wir ganz neue Stimmen, Geräusche und Melodien: Es geht um einen Befreiungsvorgang, der uns hilft, auch widersprüchlichen Seiten von uns Raum zu geben und damit zu experimentieren. So erweitern wir die Möglichkeiten unseres künstlerischen Ausdrucks in der Gruppe: synchrones und asynchrones Spiel, flüstern, sprechen und schreien, Echos entwickeln, einen Rhythmus finden und diesen variieren. Wir bewegen und gestalten uns im Flow des Chores. Leitung: Lutz Pickardt und Harald Volker Sommer

BuT_Multiplik Programm 2020

BuT_Anmeldeformular_Multiplik_2020

Aus der LKJ (Landvereinigung Kulturelle Jugendbildung BW)

Am 11. März 2020 findet der Fachtag „Alle da?!“ zum Thema Inklusion in der kulturellen Bildung im Hospitalhof in Stuttgart statt. Neben einer Podiumsdiskussion mit Akteur*innen aus Politik und Kultur und der Vorstellung von inklusiven kulturellen Projekten erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich in Workshops mit verschiedenen Aspekten inklusiver Kulturarbeit auseinanderzusetzen. Engagierte aus Kunst, Kultur, Sozialem und Politik können ihr Wissen vertiefen und Erfahrungen austauschen. Der Tag blickt zurück auf das, was das Programm „Alle da?!“ in den letzten drei Jahren erreicht hat und richtet den Blick gleichzeitig nach vorne: Was muss verändert werden, damit wirklich alle an kulturellen Bildungsprojekten teilnehmen können? Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie im angehängten Flyer oder unter www.lkjbw.de/inklusion-qualifizierung/alle-da

LKJ_Fachtag_Alle da

TSB (Theater- und Spielberatung Heidelberg)

Montagsreihe der TSB im Februar: GEFÜHLE IN BEWEGUNG – Stimmungen und Gedanken tänzerisch darstellen. Der Workshop vermittelt mit Methoden der Tanzpädagogik und des Tanztheaters, wie Stimmungen, Gedanken und Gefühle körperlich ausgedrückt und in Bewegung umgesetzt werden können – ohne Worte. Denn kommt man mit Worten nicht weiter, ist Tanz eine Möglichkeit. Darüber hinaus erhalten die Workshop-Teilnehmer*innen einen Einblick in die choreografische Arbeit, wenn es darum geht, zuvor erarbeitete Bewegungen zu einem aufführbaren „Tanz“ zusammenzusetzen.  Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Bitte bequeme Kleidung und warme Socken mitbringen.

Leitung Katja Körber, freischaffende Tanzpädagogin und Choreografin, HD

Termin Montag, 17. Februar, 20-22 Uhr

Ort Probebühne Carl, Carl-Bosch-Straße 4, 69115 Heidelberg

Teilnahmegebühr 5 Euro

Anmeldung bis 10. Februar 2020 an info@theaterberatung-bw.de

° Befreundete Projekte ° Befreundete Projekte ° Befreundete Projekte °

Beim Performancefestival ECHT JETZT! 2019 gestarteten sie den Tübinger Auftakt mit: das FIGURENTHEATER ANNE-KATHRIN KLATT & MICHAEL MIENSOPUST zeigte einen Ausschnitt aus GLAMOUR PHOENIX – FASHION & WAR. Jetzt ist das Stück wieder in Gänze zusehen im FITZ in Stuttgart am 28./29.2., 20.30 und 1.3., 19.30 Uhr – unbedingt hingehen!
Wo? FITZ, Eberhardstr. 61, 70173 Stuttgart
Wie? Kartentelefon: 0711-241541 zwischen 10.30 und 13.30 Uhr oder ABENDKASSE!
Warum? Eine spannende Inszenierung, poetisch, exzentrisch und bitterböse. Eine Farce über die dunkle Verbandelung  von Mode und Kapital, von Luxus und Zerstörung. Hier wird der Körper selbst zum Objekt eines verrückten, Bedrohungsszenariums. Dabei sind alle Mittel recht um den Markt zu erobern: Krieg ist fashionable. Fashion ist Krieg.
„Atemberaubende Kostüme- schrill, schräg, absurd , wild und bunt!“ LKZ, Arnim Bauer

Generationen-Ensemble LUFTSCHLOSS in Ulm

Am 7. und 8. März, um 18.00 Uhr spielt das Generationen-Ensemble des Theater Luftschloss seine neueste Produktion DIE STERNE  SIND EIN OZEAN in der Stadtbücherei Neu-Ulm. Das Stück für Zuschauer ab 12 Jahren ist überraschend, spannend, emotional und mit herrlich schrägen Charakteren, wie man es von den Luftschlösslern kennt. Die Spielleitung haben Hanna Pelikan (Theaterpädagogin BuT ausgebildet am TPZ) und Saskia Hinze.

Die Sterne sind ein Ozean _ Flyer

Bitte um Unterstützung

Sabrina Dannenhauer, die 2019 am TPZ den Abschluss zur Theaterpädagogin BuT erhielt, hat es mit ihrem Theaterprojekt #therealmi ins Online-Voting der Porsche Challenge geschafft. Damit hat ihr Projekt zum Thema Online-Medienkonsum die Chance auf bis zu 100.000€. Alle Infos zum Projekt finden Sie unter diesem Link: https://ferry-porsche-challenge.de/online_voting/impact-e-v-therealmi/?cat=6

Wir bitten um Unterstützung des Projekts, indem Sie dafür abstimmen und auch weiter teilen. Einfach dem Link folgen, auf „Für dieses Projekt stimmen“ klicken, Mailadresse eingeben und fertig (keine Sorge – was folgt keine lästige Werbung!). Bis zum 21. Februar kann abgestimmt werden. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

° Jobs ° Praktika ° Jobs ° Praktika ° Jobs°

ASSISTENZ DER GESCHÄFTSFÜHRUNG MIT SCHWERPUNKT MEDIEN UND KOMMUNIKATION (60 %) IN STUTTGART
Das Kulturkabinett e.V. (KKT) ist ein soziokulturelles Zentrum in Stuttgart Bad Cannstatt. Das Haus agiert basisorientiert sowie interdisziplinär und bietet ein Dach für viele (Theater-)Gruppen, Initiativen und Kulturprojekte. Der Verein möchte zur Kommunikation und Vernetzung zwischen Bürger*innen anregen, dies geschieht auf lokaler, regionaler wie auch internationaler Ebene.
Neben rund 100 Veranstaltungen im Jahr realisiert das KKT viele Projekte. Wichtige Säulen unserer Arbeit sind hierbei unsere zahlreichen theaterpädagogischen sowie nachbarschaftsorientierten Projekte mit einem Schwerpunkt auf dem bürgerschaftlichem Engagement.

Zum frühestmöglichen Zeitpunkt sucht das Kulturkabinett eine Assistenz der Geschäftsführung für eine 60%-Stelle mit circa 24 h/Woche:

Arbeitsbereiche: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – Projektmanagement im Kulturbereich – Verfassen von Presseinformationen und Newslettern – Arbeiten mit Datenbanken – Koordination von Druckmedien – Sonstige Büroarbeiten.

Wir bieten: Vielseitige Tätigkeiten mit persönlichem Entwicklungspotential in einem kleinen, engagierten Team
– Vielfältige Möglichkeiten, eigene Ideen einzubringen und Projekte zu verwirklichen – Abwechslungsreiche Arbeit
– Ein kollegiales und kreatives Umfeld – Weiterbildungsmöglichkeiten

Ihr Profil:  Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – Erfahrung mit Projektarbeit im Kulturbereich – Sehr gute Team- und Kommunikationsfähigkeit im direkten Umfeld mit den auftretenden Künstler*innengruppen und Ehrenamtlichen – Bereitschaft zur gelegentlichen Arbeit an Wochenenden oder in den Abendstunden – Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift und eine Affinität zur Verfassung von Texten – Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise – Flexibilität und Engagement – Gute Englischkenntnisse – ehr gute EDV Kenntnisse: Microsoft Office, Content-Management-Systeme – Gute Kenntnisse von Adobe Suite (InDesign, Photoshop oder vergleichbar)

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 31.01.2020 ausschließlich per E-Mail an Kathrin Wegehaupt, wegehaupt@kkt-stuttgart.de.

Kommen Sie gut durch den Winter & die närrische Zeit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter Januar 2020

° TPZ BW ° in eigenen Sachen ° TPZ BW ° in eigenen Sachen ° TPZ BW °

Jetzt wird’s ernst! Die neuen Kurse beginnen …

… in Reutlingen am 1. Februar 2020 – 2. Infotermin mit Kursleiter Volker Schubert am MI 15. Januar 20, 19-20.30 Uhr

TPZ_RT_2020

… in Konstanz am 15. Februar 2020 – Infotermin mit Kursleiterin Sabine Altenburger am FR 31. Januar 20, 19-21 Uhr

TPZ_1Konstanz2020

… in Schwäbisch Hall am 7. März 2020 – Infotermine mit Kursleiter Andreas Entner am SA 25. Januar 20, jeweils 11-14 Uhr

TPZ_SHA_2020

… in Freiburg am 28. März 2020 – Infotermin mit Kursleiter Andreas Hoffmann am FR 17. Januar 20, 18-21 Uhr

TPZ_FB_2020

… in Stuttgart am 20. Juni 2020 – Informtermine mit Kursleiterin Sonja Doerbeck am SA 28. März und 16. Mai 20, 9.45-12 Uhr

Neu! Impro-Theater-Workshop-Reihe

Ab Januar wird es im Reutlinger TPZ ein Angebot zum Impro-Theaterspielen geben:  Am Montag, den 13. Januar startet die 10-teilige Reihe, die am 4. Mai mit einer kleine Präsentation abschließt. An je drei Montagen im Monat von 19-21 Uhr wird Impro-Theater-Theater gespielt; als vierter Montag ist dann – als unverbindliches Zusatz-Angebot und extra zu bezahlen – der TPZ-Theaterkoffer des Monats im Programm.

Ort: TPZ, Heppstraße 99, Reutlingen

Unkosten: 10 Termine ( 150 /120 TPZ Mitglieder)

Leitung: Sabine Altenburger und Ulrike Tilke

Anmeldung & Infos: 07121-21116 und hunze@tpz-bw.de

Impro-Theater-Reihe 2020_Ausschreibung

Impro-Theater-Reihe_2020_Anmeldung

Abschlussaufführung in Konstanz

Am Samstag, 18.1.20, 20.00 (und Sonntag, 19.1.20, 11.00 Uhr) kommt die Abschlussaufführung des zweiten Fortbildungsjahres Konstanz in der Werkstatt des Stadttheater Konstanz zur Premiere.

Die Gruppe unter der Leitung von Sabine Altenburger spielt KÖNIG UBU von Alfred Jarry.

Lesen Sie mehr im Plakat-Flyer über Inhalt, Besetzung und Kartenbestellung.

König Ubu Abschlussaufführung Konstanz

Theaterkoffer im Januar: WAS UNSER KÖRPER ERZÄHLT

Ohne Sprache zu sprechen – das wird in diesem Maskenworkshop erprobt. Im Zusammenspiel aus Maske, Gefühl, Imagination und dem daraus entstehenden Körperausdruck entwickelt sich eine Maskenspielfigur. Jede Figur hat eine Geschichte zu erzählen und ihre kleinen Geschichten werden im Spiel zusammen gebracht. Ein Fundus an Masken wird den Teilnehmer*innen zur Verfügung gestellt oder aber sie bringen vorhandene Masken mit. Körpersprache, die Präsenz auf der Bühne, die Einfachheit und Klarheit im Spiel als wichtige Grundbausteine werden im Spiel mit der Maske erprobt.

Kursleitung: Andreas Hoffmann – Theaterpädagoge BuT®, Performer, bildnerischer Gestalter

Termin: Montag, 20. Januar 2020, 18-21 Uhr

Theaterkoffer Anmeldung

Weiterbildung zum Schul-Clown

Im April startet im Reutlinger TPZ eine neuer Angebot: Ines Rosner und Andrea Geser-Novotny haben „true!moments“ gegründet und möchten mit ausgebildeten Clowns einen glücklicheren und humorvolleren Schulalltag gestalten.

Lesen Sie in den Anhängen über Termine und Inhalte sowie Voraussetzungen der Fortbildung.

Am 1. März ist Schnuppertag zum Kennenlernen und zur  Entscheidungshilfe.

www.truemoments-clowns.com

Ausschreibungsflyer_Weiterbildung_Schulclown

Anmeldung Schnuppertag

Spieler*innen in Freiburg gesucht

Für ihr Praxis-Spielprojekt WAS HEISST FRAU SEIN? sucht Julia Oexle, Teilnehmerin der TPZ-Aufbaufortbildung, noch Spieler*innen aus dem Raum Freiburg. Interessiert? Lesen Sie mehr.

Theaterprojekt_Frau SEIN_Freiburg

Neue Spielgruppe für Frauen: MOVEMENTS – eine Kooperation vom EPIZ und TPZ BW

Woher komme ich und wohin möchte ich gehen?

Wann bewege ich mich, wann werde ich bewegt und was kann ich bewegen?

Frauen, die Lust darauf haben, sich ihre „movements„ anzuschauen, sie mit denen anderer Teilnehmerinnen zu verbinden und daraus Bilder und Geschichten entstehen zu lassen, die erzählt, getanzt, gesungen, gespielt werden, sind herzlich eingeladen, in dieser Gruppe dabei zum sein,

Wer?   Jede Frau ab16 Jahren

Wo?   Im EPIZ und im TPZ Reutlingen

Wann:  Einmal abends unter der Woche, ab 19.30 Uhr; Beginn im März; Ende im Juli

Voraussetzungen:  nur Lust am Spiel – Sprachkenntnisse spielen keine Rolle! Das Angebot ist kostenlos.

Leitung: Verena Brenner (EPIZ) und Monika Weber (TPZ BW)

LINKS für Interessierte

Andreas Hoffmann, TPZ-Vorstand und Dozent, hat Ende 2019 einige Wochen mit dem Projekt „Exploring the original nature“ in China verbracht. Den Newsletter, zu dieser Mischung aus Kunstprojekt und anthropologischer Annäherung an die Musou-Kultur im Norden von Yunnan, gibt es unter:

https://www.dropbox.com/sh/t6teqhz5vwpmuv2/AACtDtnb4p5aU7pRhnXTeE3Oa?dl=0

Unser Performancefestival ECHT JETZT! ist jetzt in Bildern/Film dokumentiert – danke an alle Beteiligten! https://www.dropbox.com/sh/kh823hc69jfolu8/AACapa–F4LPcMCU2x70jcola?dl=0

Befreundete Projekte – Verbände – Veranstaltungen und mehr

JUST BW 2020 – Achtung: Bewerbungsschluss!

Für alle, die es noch nicht getan haben: Schleunigst mit dem Theaterprojekt bewerben bei den landesweiten Schul- und Jugendtheatertagen am See in Friedrichshafen vom 30. März bis 2. April 2020 – noch bis zum 8. Januar ist das möglich.

JUST BW_Ausschreibung2020

Theaterspielen im Musenstall5 in Wannweil

Der Musenstall geht in sein 10. Jahr und bietet gleich zu Jahresbeginn etwas für junge Theaterspieler*innen an.

In Kooperation mit der Musikschule Kirchentellinsfurt gibt es Theaterworkshops für Kinder und Jugendliche in den Weihnachtsferien.

Am Montag, den 6. Januar, 10.30-12.30 Uhr: Workshop für Kinder von 8-12 Jahren – es geht um Spiel, Kontakt, sich ausprobieren, improvisieren und vor allem Spaß haben!

Leitung: Nicola Haßmann; Unkosten: 10 Euro

Am Montag, den 6. Januar, 14-17 Uhr: Schnuppernachmittag für Jugendliche ab 13 Jahren

In Bewegung kommen ohne Sportklamotten, Auseinandersetzen ohne Streit, Querdenken ohne Rätselheft, Stimme erheben mit Spaß, Präsenz zeigen mit dem Körper, neue Rollen ausprobieren, leise die Phantasie erwecken. Und wer Spaß daran findet, ist herzlich eingeladen, danach im wöchentlichen Rhythmus bei der neuen Theatergruppe für Jugendliche mitzumachen und vielleicht einmal die Ergebnisse auf der Bühne zu präsentieren. Der Termin und die Kosten werden noch festgelegt.

Leitung: Nicola Haßmann; Unkosten: 12 Euro

Bitte Socken, Gymnastik- oder Hallenturnschuhe und bequeme Kleidung mitbringen.

Anmeldung: info@musenstall5.de oder 07121 1363778

Musenstall5, Degerschlachter Str. 5, D-72827 Wannweil

www.musenstall5.de

Premiere Frauentheater PURPUR

ENDE GUT? Wo geht’s hier bitte raus aus dem Pflegenotstand? heißt das Stück, das in der Form des Forumtheaters – in spielenden Diskussion – am 10. Januar in der Werkstatt des Landestheaters Tübingen auf die Bühne kommt. Die Leitung haben Uschi Famers und Sabine Altenburger.

Das Frauentheater PURPUR hat sich für seine neue Produktion an ein richtig heißes Eisen gewagt: Das Thema des Stückes ist der Pflegenotstand, der sehr viele Menschen betrifft und bewegt. Über die in Teilen ungenügende Versorgung der ältesten Generation unserer Gesellschaft wird fast täglich in den Medien berichtet. Alle wissen, es gibt nicht nur zu wenig Personal für die Versorgung in den Pflegeheimen, sondern es fehlt auch an dem, was die Spezies Mensch dringend braucht: Zuwendung, Gespräch und sozialer Kontakt. Die Leidtragenden sind nicht nur die Gepflegten, die Angehörigen sondern ganz massiv auch die Pflegerinnen und Pfleger.
Zudem hat das Ensemble Purpur auch eine ganz besondere Form des Theaters gewählt: Das Forumtheater, das der brasilianische Regisseur und Theaterpädagoge Augusto Boal entwickelt hat. Boal hat Schluss gemacht mit der Trennung zwischen Bühne und Publikum. Hier wird nicht vor-gespielt und dann geht man mit seinen Gedanken und Ideen nach Hause. Die Theaterform der spielenden Diskussion bietet nämlich zweierlei an – einmal eine Reihe von aufs Wesentliche konzentrierten, zugespitzten Theaterszenen, die die Problematik künstlerisch verdichten und im zweiten Teil des Abends folgt eine spielende Diskussion gemeinsam mit den Zuschauern. Soll heißen, das Publikum ist gefragt und erspielt gemeinsam mit dem Ensemble, begleitet von der Spielleitung, verschiedene Lösungsansätze der dargestellten Konflikte. Hierbei ist nicht Reden sondern Handeln gefragt. Und es gibt in der spielenden Diskussion nicht nur eine Lösung, sondern verschiedene – ebenso wie es bei einem so großen Thema und Problem auch verschiedene Perspektiven gibt.
 
Die Vorstellung ist eine mobile Produktion und kann auch für Veranstaltungen gebucht werden!
Weitere Vorstellungen: 16./24.1.2020 & 28./29.4.2020, LTT Werkstatt
Karten:  kasse@landestheater-tuebingen.de; 07071 / 15 92 49
Auch im Musenstall: Volker Ranisch – literarisches Porträt des Dichters Theodor Fontane
Am Samstag, den 25. Januar, ab 20.15 Uhr, wendet sich der Schauspieler, Sänger und Entertainer Volker Ranisch dem deutschen Dichter Theodor Fontane zu. Dieser hätte einen knappen Monat vorher seinen 200. Geburtstag gefeiert. „Laß ab von diesem Zweifeln, dem Zerklauben, vor dem das Beste selbst zerfällt, und wahre dir den vollen Glauben an dieser Welt trotz dieser Welt.“
In diesem Künstlerportrait von Volker Ranisch wird es also sowohl um Fontanes Werke gehen, als auch um den Menschen, der sich hinter diesem großartigen Dichter verbirgt. Dass Fontane mit einer kräftigen Portion Mutterwitz und dem dazugehörigen Humor ausgestattet war, ist hinlänglich bekannt. Daher verspricht es eine recht amüsante und vergnügliche Angelegenheit zu werden, Fontane als Mensch näher unter die Lupe zu nehmen. „Mit der Zeit kommt alles – Orden, Titel, Tod.“
Wer je die Chance hatte, Volker Ranisch live auf einer Bühne zu sehen, wird diesen Abend nicht vergessen. Der u.a. aus Filmen wie dem ARD-Tatort, Derrick und Der Alte bekannte Schauspieler gab hier im Musenstall5 unter anderem auch schon den “Felix Krull”, “Auguste Bolte” und “Professor Unrat”.
Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro; Kartenreservierung www.musenstall5.de oder (07121) 13 63 778
Premiere DienstAG
Am Freitag, den 31. Januar feiert die Theatergruppe DienstAG im Tübinger Sudhaus Premiere mit BLÜTENTRÄUME von Erfolgsautor Lutz Hübner. Die Spielleitung hat Janina Fahrner, Dozentin und Vorstandsmitglied im TPZ BW. Lesen Sie über weitere Termine und Inhalte im Flyer.
Landestheater Tübingen – IMPULSE

Der Workshop „Goethe, Schiller, Shakespeare und Co – klassische Texte auf der (Schultheater-)Bühne“ am LTT wurde auf den 16. Januar verschoben. Anmeldungen sind noch möglich.

LTT_Impulse_19_20

TSB-Montagsreihe

Auch im Neuen Jahr bietet die Theater- und Spielberatung in Heidelberg wieder regelmäßig Workshops Inder Montagsreihe an: am 20.1., 20-22 Uhr heißt es „Literatur und Theater – Arbeit mit Objekten“.

In diesem Workshop wird ausprobiert, wie Objekte im Kurs Literatur und Theater als Interpretationshilfe und Spielimpuls genutzt werden können. Als Beispiel soll „Yvonne, die Burgunderprinzessin“ von Witold Gombrowics dienen. Bitte nach Möglichkeit ein Objekt mitbringen.

Leitung: Pia Keßler, Lehrerin, Theaterpädagogin, Fachleiterin Französisch und Theater am Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte (SAF) in HD

Ort: Probebühne Carl, Carl-Bosch-Straße 4, 69115 Heidelberg

Teilnahmegebühr: 5 Euro

Anmeldung bis 15. Januar 2020 an info@theaterberatung-bw.de

Kamingespräch „Kulturelle Bildung“ am 29. Januar 2020

Im Jungen Ensemble Stuttgart (JES) diskutieren Kulturschaffende und Vertreter*innen der Fraktionen des Landtags über Potenziale und Absicherung der kulturellen Bildung in Baden-Württemberg.
Anmeldung bei Kirsten Humpfer: humpfer@lkjbw.de, Tel. 0711-95802817

Kamingespraech_kulturelle _bildung_2020

Theater Lindenhof sucht Akteur*innen für das Sommertheater 2020

Für das Tübinger Sommertheater 2020 auf der Neckarinsel werden für das Stück „Am Tage, da die schöne Welt für uns begann… Mit Hölderlin unterwegs auf der Neckarinsel“ junge Mitspieleri*innen sowie auch Chorsänger*innen gesucht.

Probenbeginn: voraussichtlich Anfang März 2020 Spieltermine: 10. Juli – 13. August 2020

Kontakt: Naemi Walter 07126 – 929310, kbb@theater-lindenhof.de

Lindenhof_Sommertheater_Junge Mitspieler*innen

Lindenhof_Sommertheater_Sänger*innen

Wir wünschen Ihnen allen ein gesundes und friedliches Neues Jahr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter Dezember 19

 ° TPZ ° in eigenen  Sachen ° TPZ ° in eigenen Sachen ° TPZ °

Kommen Sie und Informieren Sie sich unverbindlich & kostenlos! Neue Kurse beginnen …

… in Reutlingen am 1. Februar 2020 – Infotermin mit Kursleiter Volker Schubert am MI 4. Dezember 19, 19-21 Uhr

TPZ_Reutlingen2020

… in Konstanz am 15. Februar 2020 – Infotermin mit Kursleiterin Sabine Altenburger am FR 31. Januar 20, 19-21 Uhr

TPZ_Konstanz2020

… in Schwäbisch Hall am 7. März 2020 – Infotermine mit Kursleiter Andreas Entner am SA 14. Dezember 19 & SA 25. Januar 20, jeweils 11-14 Uhr

TPZ_SHA_2020

… in Freiburg am 28. März 2020 – Infotermin mit Kursleiter Andreas Hoffmann am FR 17. Januar 20, 18-21 Uhr

TPZ_FB2020

… in Stuttgart am 20. Juni 2020 – Informtermine mit Kursleiterin Sonja Doerbeck am SA 28. März und 16. Mai 20, 9.45-12 Uhr

TPZ_Stuttgart2020

Quereinstiege möglich

Für alle, die es noch nicht wissen: Es ist u. U. möglich, in neue 2. oder 3. Jahre einzusteigen – falls Sie pausiert hatten oder aber von anderen Ausbildungsinstituten kommen. Wenden Sie sich mit Fragen diesbezüglich an uns: Wir beraten Sie gerne. t. 07121-21116, info@tpz-bw.de

NEU: Weiterbildung zum SCHULCLOWN am TPZ mit TRUE!MOMENTS

Ines Rosner ist Theaterpädagogin BuT, Clownin und Schulsozialarbeiterin und hat sich zusammen mit ihrer Kollegin Andrea Geser-Novotny eine Vision erfüllt: Die beiden langjährigen Schulsozialarbeiterinnen haben TRUE!MOMENTS gegründet und wollen mit Begegnungs-Clownerie mehr Lachen und Spielerisches an die Schulen bringen.

Um ein ganzes Netzwerk aufzubauen, bieten Sie eine Ausbildung zum Schulclown an: Schnuppertag ist Sonntag, 1. März; der Kurs beginnt dann im April. Lesen Sie mehr über Termine und Inhalte im Anhang und über Konzept und Leitbild auf www.truemoments-clowns.com

trueMoments_Info-Blatt

Anmeldung Schnuppertag

THEATERKOFFER: Wer ist der Boss?

Am 9. Dezember ist wieder Theaterkoffer-Tag und es geht um die Frage nach den Machtverhältnissen auf der Bühne. Wie im täglichen Leben wird auch auf der Bühne zwischen den Figuren ständig ausgelotet, wer die Oberhand hat. Grundlegend für das Verständnis der Figuren und damit für das Spiel wichtig ist das Machtgefälle: Wer hat den Hoch-, wer den Tiefstatus, wer liegt dazwischen? Nichts ist vergnüglicher, als wenn eine vermeintliche Autorität demontiert und der anfangs Schwache zum Starken wird. Das Verhalten von Menschen ändert sich mit dem Status, und es ist spannend zu beobachten, wie Macht korrumpieren und welche Auswirkungen Ohnmacht haben kann.

Mit angeleiteten Spielen und Übungen nähert sich die Gruppe dem Thema, spielt erfundene Szenen und solche aus eigener Erfahrung sowie Beispielszenen aus Theaterstücken.

Kursleitung: Ulrike Tilke – Theaterpädagogin BuT®

Termin: Montag, 9. Dezember 2019, 18-21 Uhr

Unkostenbeitrag: 25,- / 20,- Euro (Mitglieder)

Der Theaterkoffer findet auf jeden Fall statt; es gibt noch frei Plätze.

TK_19:20_Ausschreibung

TK_19:20_Anmeldung

Kindertheaterreihe im Dezember

Am Sonntag, den 8. Dezember, um 16 Uhr fällt das Stück MEIN KOPF IST MEIN KOPF leider aus.

Am Sonntag, den 15. Dezember entführt Janina Fahner kleine und große Zuschauer in eine kuschelige Erzähl-Höhle – extra eingebaut in den Keller im TPZ. Lesen Sie mehr und bestellen Sie Karten vor bitte: hunze@tpz-bw.de

KindertheaterReihe_Flyer

NEU: Theatergruppe für Jugendliche am TPZ

Es gibt ab sofort eine neue Theatergruppe für Jugendliche im Reutlinger TheaterPädagogikZentrum: ab dem 29. November treffen sich alle interessierte Spieler*innen ab 15 Jahren jeweils freitags von 16-18.30 Uhr im TPZ in der Heppstraße. Janne Mareike Heyde, Teilnehmerin in unserem 2. Fortbildungsjahr, wird die Gruppe anleiten. Bei Interesse eine kurze Mail schreiben an: janne.mareike.heyde@gmx.de oder einfach vorbeikommen und reinschnuppern.

WEITER: ZusammenSpiel

In der interkulturellen Theatergruppe ZusammenSpiel haben sich vor einem Jahr geflüchtete und nichtgeflüchtete Menschen gefunden und das Stück MEHR WASSER – UND ANDERE EREIGNISSE erarbeitet und mehrfach aufgeführt. Die Finanzierung durch die Stadt Reutlingen hatte das Projekt ermöglicht, ist aber mittlerweile ausgelaufen.

Die Gruppe und die beiden Theaterpädagogen Andreas Hoffmann und Paul Siemt wollen aber unbedingt weiter machen: Treffen donnerstags um 18 Uhr. Es werden auch wieder neue Spieler*innen aufgenommen.

Die nächsten Termine: Do, 05.12. mit Theaterbesuch im Franz K.; Do, 12.12.; Do, 19.12. (Weihnachtsfeier)

Am Donnerstag, den 09.01.20 ist offizieller Beginn des neuen Projekts.

NEU: Impro-Theater-Reihe

Mit dem neuen Jahr startet ein 10-teiliger Impro-Theater-Kurs im Reutlinger TPZ: Sabine Altenburger und Ulrike Tilke werden gemeinsam und auch einzeln in die Kunst des Improvisierens einführen: Es soll Spaß machen!

Impro-Theater-Reihe2020_Ausschreibung

Improreihe_2020_Anmeldung

Zweisprachige Lesereihe MÄRCHENREISE

Am Freitag, den 13. Dezember wird die letzte Lesung in diesem Jahr stattfinden: um 15.30 in der Bibliotheks-Zweigstelle in Betzingen wird ein spanisches Märchen in der Originalsprache und der deutschen Übersetzung vorgelesen.

Die beliebte Reihe wird im nächsten Jahr fortgesetzt – jeweils an einem Freitag im Monat – als Kooperation von BiM, Stadtbücherei und TPZ.

Grosses Projekt 2020: Maskenbau- Maskenspiel – Theaterspektakel

Im April, Mai und Juni des kommenden Jahres gibt es im Reutlinger TPZ ein umfangreiches, dreiteiliges Angebot, sich mit der Maske auf dem Theater zu beschäftigen. Andreas Hoffmann und Walter Koch arbeiten seit Jahrzehnten mit dieser Bühnenform und Darstellungskunst: In hochkompetentem Team werden sie die drei Module anleiten.

Lesen Sie mehr im Anhang über Inhalt, Termine und TN-Gebühren. Und rufen Sie uns gerne an!

MaskenTheater_2020

MaskenTheater2020_Anmeldung

° LVTS: Theater & Schule ° aus den Verbänden °

NEU: LVTS unterstützt Schultheater durch Coaching

Durch eine Finanzierung des Kultusministerium ist es zur Zeit möglich, dass Schulen für ihre Theaterprojekte professionelle theaterpädagogische Unterstützung beantragen können. Der Landesverband Theater in Schulen BW hat erwirkt, das bis zu 25 Unterrichtseinheiten Coaching pro Projekt finanziert werden.

Lesen Sie mehr in der Ausschreibung und nutzen Sie das angefügte Bewerbungsformular – die Bewerbungsfrist konnte auf den 30.1.2020 verlängert werden.

LVTS_Coaching_Ausschreibung_bis30.1.20

LVTS BW_KonzeptbewerbungCoaching_bis30.1.20

3. Jugend-und Schultheatertage in Friedrichshafen

Noch bis zum 8. Januar können sich schulische wie auch außerschulische Theatergruppen mit ihren Produktionen bei den 3. JUST-BW vom 30.3. bis 3.4.20 bewerben. Lesen Sie mehr in der Ausschreibung.

JUSTAusschreibung2020

Zudem findet im Rahmen des Festivals ein kostenloser Fachtagungs-Workshop zum Thema „Aufführungsanalyse und Formate konstruktiven Feedbacks“ statt.

LVTS_FachtagungsworkshopJUST-BW_bis30.1.20

SDL 2020 in Ingelheim

Das nächste Schultheater der Länder findet im September 2020 in Ingelheim/Rheinland-Pfalz statt. Hier die Ausschreibung und mehr zu Thema und Fristen.

SDL-2020-Ausschreibung

Neues aus dem Landesverband Amateurtheater BW

Die Fortbildungen des LABW im ersten Halbjahr 2020 finden  Sie auf dem Flyer.

LABW_2020 FoBi

Lesen Sie über die Projektausschreibung  LANDLUFT 2.0 – da können Zuschüsse beantragt werden.

LABW_TheaterLändlicherRaum

TSB Montagsreihe

Die Theater- und Spielberatung Heidelberg bietet im Dezember das Thema „Vom Interview zur Szene“ an. Umfragen auf der Straße, Expert*innen-Interviews oder ein Selbstversuch – mit diesen Methoden kann ein Thema von einer Theatergruppe in allen Facetten erforscht werden. So ist nicht nur die eigene Phantasie Ausgangspunkt für ein selbst entwickeltes Stück, sondern vor allem die individuelle Recherche. Das Ergebnis ist bestenfalls eine Fülle an Erkenntnissen und Erfahrungen, die die Teilnehmenden im Forschungsprozess gewonnen haben.
Doch wie bringt man dieses Material jetzt auf die Bühne? In diesem Workshop werden verschiedene Ansätze und Methoden vorgestellt, wie Forschung und Theater verbunden werden können.

Leitung: Nelly Sauter, Leitung Theater.Schule TSB, Theaterpädagogin M. A., HD

Termin: Montag, 16. Dezember 2019, 20-22 Uhr

Ort: Probebühne Carl, Carl-Bosch-Straße 4, 69115 Heidelberg

Teilnahmegebühr: 5 Euro

Anmeldung bis 9. Dezember 2019 an info@theaterberatung-bw.de

° Theater ° Theateraufführungen ° Theateraufführungen ° Theater °

SpielRaum Freiburg

Im SpielRaum Freiburg, wo das TPZ BW die theaterpädagogischen Grundlagen anbietet, hat am 30. November EIN SCHAF FÜRS LEBEN nach dem gleichnamigen Buch von Maritgen Matter Premiere. In der Regie von Bernd Bosse spielen Monika Mara und Bastian Wienands diese wunderbare Geschichte über eine ungewöhnliche Freundschaft für alle ab 7 Jahren. Lesen Sie alle Spieltermine und mehr im Anhang und sichern Sie sich Karten! spielraumtheater@t-online.de
t. 0761/286305

Spielraum_Flyer Ein Schaf fürs Leben

JES Stuttgart

Am 23. November hatte TPZ-Dozentin Uschi Famers eine tolle Premiere mit der Seniorengruppe „5te Jahreszeit“ am Jungen Ensemble Stuttgart. Bearbeitet und auf die Bühne gebracht wurde Moliere: DIE EINGEBILDETE KRANKE heißt die Produktion, in der mit Charme, Biss und viel Spielwitz agiert wird und natürlich die Frauen das Sagen haben.

Lesen Sie mehr und die Spieltermine im Dezember.

JES_Postkarte_Die eingebildete Kranke

Generationentheater in Geisingen

Marianne Engbers, im TPZ ausgebildet zur Theaterpädagogin BuT, leitet „Die Unverwüstlich Couragierten“ in Geisingen an der jungen Donau. Immer wieder arbeitet die Gruppe auch als Mehrgenerationen-Theater und holt sich Kinder mit in die Produktionen. Aktuell beleuchtet die Gruppe in einer Collage aus lustigen und ernsten Szenen und Bildern das Thema „Glück“ von verschiedenen Seiten und will die Zuschauer auch zum Umdenken und Nachdenken anregen. DEM GLÜCK AUF DER SPUR hat Premiere am 2. Dezember in Trossingen.

Glueck_Flyer_2019

Schwäbisch Hall

Das „Kleine Theater Hall“ feiert sein 30jähriges Bestehen. Und lädt anlässlich dieses Jubiläums am SA 28. und SO 29. Dezember, 19 Uhr zum Schauspiel JOSEF UND MARIA von Peter Turini ins Neue Globe in SHA ein.

Karten bitte vorbestellen: www.kleinestheaterhall.de

KleinesTheaterHall_30 Jahre

Experiment am Landestheater in Tübingen

Mit ihrer Seniorinnen-Theatergruppe PURPUR wagt Uschi Famers am LTT etwas ganz Neues: „ENDE GUT? Wo geht’s hier bitte raus aus dem Pflegenotstand?“ heißt die Produktion, in der mit dem Forumtheater „eine spielende Diskussion“ auf die Bühne kommt. Premiere ist am 10.01.2020

° Festivals ° Festivals ° Festivals ° Festivals ° Festivals ° Festivals °

Amarena-Preis 2020

Das Preisträgerfestival „Amarena“ findet vom 10. bis 13.09.2020 in Baden-Württemberg statt. Im Rahmen dieses Festivals stellen sich die prämierten Inszenierungen vor. Lesen Sie mehr über die Bewerbungsbedingungen in der Ausschreibung.

amarena-2020_Ausschreibung

Theatertreffen der Jugend 2020

Das 41. Theatertreffen der Jugend findet vom 22. bis 30. Mai 2020  in Berlin statt. Bewerbungen sind noch bis zum 31. Januar 2020 möglich.  Gesucht werden Stücke von jugendlichen Theatergruppen. Es gibt keine zeitlichen, formalen oder thematischen Vorgaben. Egal, ob nach Textvorlage oder auf Recherchebasis, mit Spielleitung oder ohne, 10 Minuten oder 2 Stunden lang. Mehr Infos: renate.kligge@berlinerfestspiele.de, +49 30 254 89-151,
www.berlinerfestspiele.de

° Jobs °

Theaterpädagog*in in Emmendingen gesucht

„in.be.we e.V.“ ist ein gemeinnütziger Verein und freier Träger in Emmendingen der zum Ziel hat, junge Menschen mit Förderbedarf am Übergang von Schule zu Beruf zu unterstützen. Zu diesem Zweck bietet er verschiedene Maßnahmen und Projekte an, die in Kooperation mit der Agentur für Arbeit sowie dem Jobcenter durchgeführt werden.

Im Januar 2019 ist ein Projekt für Schüler*innen mit einer Laufzeit von 2 Jahren gestartet, welches ein zusätzliches,  theaterpädagogisches Angebot beinhaltet. Für dieses Projekt wird dringend ein/e Theaterpädagog*in auf Honorarbasis für einmal wöchentlich ca. 2-3 Stunden gesucht.  Bei Interesse und Fragen: Thies Bosch,  07641 959 205 oder auch per mail unter : thies.bosch@in-be-we.de

Eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten & guten Jahreswechsel!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter November 2019

Was ist los im TPZ BW ? Das ist los bei uns !

Die neuen Kurse beginnen in

… Reutlingen am 1. Februar 2020 – Infotermin mit Kursleiter Volker Schubert am MI 4. Dezember 19, 19-21 Uhr

TPZ_RT_2020

… in Konstanz am 15. Februar 2020 – Infotermin mit Kursleiterin Sabine Altenburger am FR 31. Januar 20, 19-21 Uhr

TPZ_1Konstanz2020

… in Schwäbisch Hall am 7. März 2020 – Infotermine mit Kursleiter Andreas Entner am  SA 14.12.19 & 25.01.20, 11-14 Uhr

TPZ_SHA_2020

… in Freiburg am 28. März 2020 – Infotermin mit Kursleiter Andreas Hoffmann am FR 17. Januar 20, 18-21 Uhr

… in Stuttgart am 20. Juni 2020 – Informtermine mit Kursleiterin Sonja Doerbeck am SA 28. März und 16. Mai, 9.45-12 Uhr

TPZ_1Stuttgart2020

Wir bitten um kurze Anmeldung per Mail, wenn Sie an den unverbindlichen und kostenlosen Info- und Schnupperterminen teilnehmen möchten: info@tpz-bw.de. Gerne können Sie uns anrufen und Fragen stellen 07121-21116.

Offenes Kursangebot für Schwäbisch Hall

In Schwäbisch Hall gibt es ein Kursangebot mit Wochenenden zum Thema CLOWN und KÖRPER/BEWEGUNG/TANZ – unabhängig von einander zu buchen. Lesen Sie mehr:

TPZ_SHA_Herbst19_2Workshops

TPZ_SHA_Herbst19_WS_Anmeldung

Kindertheaterreihe beginnt

Im TPZ Reutlingen gibt es an drei Sonntagen in der Vorweihnachtszeit eine kleine Kindertheaterreihe: Am 3. November startet das Theater KRAUSEMINZE mit einer Lese- und Spielvorstellung des Märchens TISCHLEIN DECK DICH für alle ab 3 Jahren.

Termin: Sonntag, 3. November, 16 Uhr im TPZ Reutlingen

Unkosten: 5,- Erwachsene / 3,- Kinder, ermäßigt / 12,- Familienkarte

Reservierungen: 07121-21116 oder hunze@tpz-bw.de

Lesen Sie mehr auch über die Vorstellungen im Dezember im Flyer.

KindertheaterReihe_Flyer

Theaterkoffer im November

Unsere 4. Auflage der Reihe für praktische Impulse für die Theaterarbeit startet am Montag, den 18. November:

AUF DIE FRESSE! – Außen krass & innen harmlos – Bühnenkampf ohne blaue Flecken 

Eine deftige Ohrfeige, ein Faustschlag in die Magenkuhle, ein Tritt in des Mannes Heiligstes, so dass das Publikum zusammenzuckt: Solche Aktionen werden auf der Bühne gebraucht – egal ob in der Komödie, dem Beziehungsdrama oder dem schlachtenreichen Klassiker. Wird körperliche Gewalt aber nur halbherzig dargestellt, wirkt sie schnell lächerlich und zerstört die Illusion des Spiels. Aber wie lässt sich eine Schlägerei oder eine einzelne Ohrfeige glaubhaft darstellen, ohne dass sich die Spieler*innen tatsächlich verletzen? Durch präzise Technik und Körperspannung – beides soll in diesem Workshop vermittelt und trainiert werden.

Kursleitung: Andreas Entner – Schauspieler, Theaterpädagoge

Termin: Montag, 18. November 2019, 18-21 Uhr im TPZ Reutlingen

Unkosten: 25,- /20,- (Mitglieder)

TK_19:20_Anmeldung

Theaterkoffer19-20_Ausschreibung

HEPPamFREITAG im November

Am 22. November kommt es bei der HEPPamFREITAG -Reihe zu einer Premiere: NIE HÄLT DER WIND SEIN WORT heißt das neueste Programm von Klaus Möller und Uwe Bauer, in dem sie inszenierte Lieder und Texte von Draußen auf die Bühne bringen. 

Termin: Freitag, 22. November, 20.30 Uhr im TPZ Reutlingen

Unkosten: 10,- /8,- Euro (Mitglieder)

Reservierungen: 07121-21116 oder hunze@tpz-bw.de

WIND_11-19_verteiler

Neue Impro-Theatergruppe

Im Oktober gab es ein sehr nachgefragtes Impro-Theater-Wochenende im TPZ Reutlingen. Geplant ist jetzt, eine Gruppe aufzubauen, die sich wöchentlich trifft – wahrscheinlich am Montag. Wer hätte Interesse und Lust? Bitte melden unter 07121-21116 oder hunze@tpz-bw.de

Theater TACKLACK spielt weiter …

Am 18. Oktober hatte das Theater TACKLACK eine ausverkaufte und bejubelte Premiere mit der neuesten Produktion GANZE TAGE – GANZE NÄCHTE von Xavier Durringer. Am 14. und 15.  Februar wird die Inszenierung im Tübinger Sudhaus nochmals gezeigt. Nicht verpassen!

Aus den Verbänden

LABW:  LAMATHEA-Preiträgerfestival in Winnenden

Vom 1. bis 3. November werden die mit dem Landesamateurtheaterpreis BW ausgezeichneten Inszenierungen im Rahmen der Heimattage in Winnenden gezeigt. Aus sechs verschiedenen Kategorien und insgesamt 148 Bewerbungen wurden die Produktionen von einer fachkundigen, 15-köpfigen Jury ausgewählt. Eine besondere Ehrung kommt unter dem Titel „Lebenswerk“ dazu.

LAMATHEA-Festival 2019_Programmbroschuere

Bundesverband Theaterpädagogik

Der BuT wird 30! Aus diesem Anlass werden Statements gesucht: Bitte bis zum 4. November abgeben über mail@butinfo.de.

Die 33. Bundestagung Theaterpädagogik findet vom 22.- 24. November 2019 in Halle statt – in Kooperation mit den Bühnen Halle.

Über den Horizont, und weiter … Grenzbereiche der Künste in der Theaterpädagogik

In der Theaterarbeit fließen schon immer die verschiedensten Künste zusammen. In den letzten Jahrzehnten haben sich die Grenzen der Kunstbereiche aber noch weiter verflüchtigt — die Künste sind durchlässiger geworden. Das zeitgenössische Theater öffnet sich gegenüber allen Genres und nimmt Impulse aus unterschiedlichsten Bereichen der Kunst und der Gesellschaft auf.
Im Fokus der Bundestagung Theaterpädagogik steht das Theater mit unbelebten Dingen: Figuren- und Objekttheater, die theatrale Auseinandersetzung mit Medien und Materialien, performative Installationen, narrative Arrangements etc. In Form von Workshops und Präsentationen von Studierenden überprüft und vertieft die Tagung bisherige Konzepte, Formen und Methoden und tangiert dabei auch Bereiche wie Puppentheater, Performance, Maskenspiel, Neue Medien u.a. Eine weitere Absicht der Tagung ist die Reflexion über den Transfer dieser Formenvielfalt und Methodiken in der kulturellen Bildungsarbeit.

but_bundestagung2019_es

Landesverband Theater in Schule BW

Das Schultheater der Länder 2019 in Halle ist erfolgreich über die Bühne gegangen und schon steht das nächste SDL auf dem Plan: Das Festival findet 2020 vom 20. bis 25. September in Ingelheim/Rheinland-Pfalz statt. Motto ist: global.lokal. Lesen Sie mehr in der Ausschreibung und bewerben Sie sich mit Ihrem Schultheaterprojekt für den Beitrag aus Baden-Württemberg: Eine Woche hochklassiges Schultheater, viel Input und Austausch, ein bleibendes Erlebnis für alle Schüler*innen sind garantiert!

SDL-2020-Ausschreibung PDF

JUST BW – die landesweiten Jugend- und Schultheatertage – finden nun schon zum dritten Mal angedockt an die Theatertage am See in Friedrichshafen statt: vom 30. März bis 3. April 2020. Bewerbungen sind möglich bis zum 8. Januar 2020. Nicht nur Schultheatergruppen sind angesprochen, sondern jede Theatergruppe, die aus Kindern oder Jugendlichen besteht. Lesen Sie mehr in der Ausschreibung.

JUSTAusschreibung2020web

Wichtige Information für die langfristige Planung von Schultheater-Projekten: 2021 ist Baden-Würtemberg mit der Ausrichtung des Schultheater der Länder an der Reihe. Austragungsort wird aller Voraussicht nach die Stadt Ulm sein; als Zeitraum ist der 19. bis 26. September 2021 geplant und als Motto „digitalitaet“. Save the date!

Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung

Die LKJ lädt zu den nächsten beiden Veranstaltungen rund um das Bundesförderprogramm „Kultur macht stark“ ein: Am 19.11. (franz K., Reutlingen) und 05.12. (Stadtpalais, Stuttgart) besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Akteur*innen der Jugend- und Kulturarbeit auszutauschen, mit Ideen zu jonglieren, mögliche Projekte zu entwickeln oder einfach Menschen kennen zu lernen, die für dieselbe Sache brennen. Nebenbei geht es um alles Wichtige rund um das Förderprogramm und die Antragstellung von „Kultur macht stark“ – mit zwei best-practise Beispielen.

Infos über Louisa Egbaiyelo, Beratungsstelle „Kultur macht stark“ Baden-Württemberg, LKJ, t. 0711 95 80 28 25, egbaiyelo@lkjbw.de

NLnov19_LKJ_KMS_Vernetzung_Stuttgart.Reutlingen

Migrantenorganisationen in Baden-Württemberg

Am Samstag, 23. November 2019 wird im Haus der Wirtschaft in Stuttgart eine Landesfachtagung zum Thema „Migrantenorganisationen in Baden-Württemberg“ veranstaltet – in Kooperation des Ministeriums für Soziales und Integration und dem Forum der Kulturen. Das TPZ BW ist beim Podiumsgespräch betreten. Lesen Sie das ganze Tagesprogramm.

Landesfachtagung_Migrantenorganisationen_BW_23.11.19

Veranstaltungen

Im Wannweiler MUSENSTALL: Erna Schmidt

Am Samstag, 16. November kommt sie aus Berlin endlich wieder in den Musenstall5: Erna Schmidt! Und wird als Sängerin und Multiinstrumentalistin mit unwiderstehlichem Charme und musikalischem Können das Publikum erneut betören.

Erna Schmidt singt mal traurig, mal lustig, mal böse – aber immer geistreich und mit überraschender Wendung. Mit überbordender Energie, sprühendem Witz und großer Virtuosität am E-Piano oder E-Bass verzaubert sie mit ihren Chansons das Publikum. Wichtig ist ihr, dass eine kleine, feine Intimität zwischen Künstler und Publikum entstehen kann, die das Konzert zu einer Reise macht, nach welcher der Zuschauer frisch gewaschen, ein wenig durchgewalkt und gut gelaunt nach Hause geht.

Beginn & Ort: 20.15 Uhr, Musenstall5, Degerschlachter Str, 5, Wannweil

Eintritt: 15,- / 10,- ermäßigt / 7,- Kinder

https://musenstallfuenf.de/erna-schmidt-mai-2016/

Anmeldung: info@musenstall5.de oder telefonisch 07121 13 63 778

Premiere „die5te Jahreszeit“ am JES

Am SA 23. November hat die TPZ-Dozentin Uschi Famers Premiere mit ihrer Seniorentheatergruppe am Jungen Ensemble Stuttgart: DIE EINGEBILDETE KRANKE ist inspiriert durch Mobileres Komödie natürlich – aber dreht einiges und wirbelt den Plot durcheinander. Lesen Sie mehr im Flyer und auch die weiteren Termine.

Postkarte_Die eingebildete Kranke

Aktionstag „Abenteuer Demenz“

Am 23. November wird im Bürgerhaus Stuttgart Möhringen ein Tag „Abenteuer Demenz – Mut zur Begegnung“ stattfinden. Der Verein DialogTheater e. V. gemein­sam mit den Kooperationspartnern möchte aufklären und um mehr Verständnis für Menschen mit Demenz werben, den Austausch fördern zwischen Angehörigen, Pflegekräften und interessierten Bürgern, zu einer größeren Offenheit gegenüber dem Thema Demenz in der Stadt beitragen und eine stärkere Vernetzung der Akteure und Initiativen zwischen den Stadtteilen bewirken. Die Teilnahme ist kostenlos; um Spenden wird gebeten. Lesen Sie mehr über das Tagesprogramm mit Impulsvortrag, vielen Workshops, Theateraufführung im anhängenden Flyer.

NLnov19_Demenztag_Flyer-Aktionstag-Abenteuer-Demenz-Druckerversion

Einen guten Herbst Ihnen allen weiterhin!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter OKTOBER 2019

Was ist los im TPZ BW?

Die neuen Grundlagenkurse starten…

… in Reutlingen am 1. Februar 2020 – Infotermin mit Kursleiter Volker Schubert am MI 4. Dezember, 19-21 Uhr

TPZ_RT_2020

… in Konstanz am 15. Februar 2020 – Infotermin mit Kursleiterin Sabine Altenburger am FR 31. Januar, 19-21 Uhr

TPZ_1Konstanz2020

… in Stuttgart am 20. Juni 2020 – Informtermine mit Kursleiterin Sonja Doerbeck am SA 28. März und 16. Mai, 9.45-12 Uhr

TPZ_1Stuttgart2020

Das Programm des neuen ersten Jahres in Schwäbisch Hall folgt demnächst. Hier aber das Angebot an offenen Kursen in Schwäbisch Hall, für alle, die erstmal „Schnuppern“ möchten, zwei Wochenenden zum Thema CLOWN und KÖRPER/BEWEGUNG/TANZ.

TPZ_SHA_Herbst19_2Workshops

TPZ_SHA_Herbst19_WS_Anmeldung

Offene Workshops im TPZ Reutlingen

IMPRO-THEATER für Einsteiger am 12. und 13. Oktober ist ausgebucht.

MUT-MACH-GESCHICHTEN AUF DIE BÜHNE BRINGEN! – diese Stückentwicklung mit Silke Saracoglu vom 11.- 13. Oktober sucht noch Interessierte – nur Mut!

Mutmachgeschichten

Mutmachgeschichten__Anmeldung

ALLES ZUVIEL UND NIE GENUG – ein Körper-Mantel-Coaching mit Klaus Möller am 26. + 27. Oktober hat noch Plätze frei!

Körper-Mental-Coaching_Ausschreibung_Okt19

Körper-Mental-Coaching_AnmeldungOkt19

THEATER TACKLACK hat Premiere bei HEPPamFREITAG

Am Freitag, den 18. Oktober, um 20 Uhr hat das THEATER TACKLACK Premiere mit GANZE TAGE  – GANZE NÄCHTE von Xavier Durringer. Lesen Sie mehr über Stück und Besetzung und sichern Sie sich Karten!

Tacklack_10-19_verteiler

Der THEATERKOFFER ist gepackt

Die TPZ Workshop-Reihe geht in die vierte Runde: Vom November 2019 bis April 2020 werden wieder einmal im Monat Impulse für die praktische Theaterarbeit angeboten. Diesmal dabei Bühnenkampf, Status-Spiel, Masken, Clown, Figurenarbeit und Forumtheater.

TK_19:20_Ausschreibung

TK_19:20_Anmeldung

Das wars: Der TPZ-Maskenball bei der Reulinger Kulturnacht

Am Samstag, den 21. September waren über 30 maskierte TPZler – Kursteilnehmer*innen, Spieler*innen, Dozent*innen – in der Innenstadt von Reutlingen unterwegs und mischten die Kulturnacht-Besucher*innen auf. 

Das Schwäbische Tagblatt berichtete: „Der Marktplatz füllt sich schon am frühen Abend mit Schaulustigen. Die TPZ-Theaterpädagogen tanzen mit ihren Masken zu Walzerklängen, auch ein Rollifahrer ruckelt im Takt. Eine saubere Truppe: Einer geht mit Gießkanne umher, einer schrubbt die Mittanzenden mit der Bürste ab, ein anderer fegt den Platz. Als kurz der Lautsprechen versagt, tanzen sie ungerührt weiter …“ 

Bilder MASKENBALL_Kulturnacht

Vorschau: Kindertheaterreihe

Im TPZ Reutlingen ist eine Theaterreihe für Kinder ab 4 Jahren und ihre Familien geplant an vier Sonntagen bis zum Jahresende.

SO 13. Oktober, 16 Uhr  MUT-MACH-GESCHICHTEN – Präsentation des Workshops (wenn dieser stattfinden kann)

SO 3. November, 16 Uhr TISCHLEIN DECK DICH – ein Lese-Theater mit KRAUSE MINZE

SO 8. Dezember, 16 Uhr MEIN KOPF IST MEIN KOPF – Kleine Monstergeschichten mit Figuren & Musik mit Silke Saracoglu

SO 15. Dezember, 16 Uhr GESCHICHTEN ERFINDEN – die Schauspielerin Janina Fahrner erzählt & spielt mit dem Publikum

Bitte melden Sie Ihr Interesse an: hunze@tpz-bw.de

Befreundete Projekte

SAAL FREI!

Auch im Oktober ist die Performance-Szene im Stuttgarter Produktionszentrum wieder sehr aktiv – lesen Sie im Anhang das Programm vom Saal-Frei-Team.

NLokt19_SaalFrei

3. Jugend- und Schultheatertage BW in Friedrichshafen

Vom 30. März bis 3. April 2020 finden die nächsten Jugend- und Schultheatertage – JUST BW – statt. Angedockt an die Theatertage am See, in den Räumen und vielgestaltigen Bühnen der Bodenseeschule werden ausgewählte Produktionen aus Baden-Württemberg gezeigt. Bewerbungsschluss ist der 8. Januar 2020. Lesen Sie mehr in der anhängenden ausführlichen Ausschreibung.

JUSTAusschreibung2020web

Veranstaltungen im Lande und aus den Verbänden

Theater- und Spielberatung Heidelberg

Die TSB bietet am 19. und 20. Oktober einen Workshop mit dem Titel „global.lokal – weltweite Vernetzung! Du hast die Wahl?“ an; Kursleiter ist Wulf Dominicas. Das Angebot ist offen für alle Interessierten, richtet sich aber thematisch aus am Thema des Schultheater der Länder 2020 in Rheinland-Pfalz und ist als Fortbildung für potentielle Teilnehmer*innen konzipiert.

NLokt_TSB_SdL Workshop Ausschreibung

SDL-2020-Ausschreibung PDF

LKJ: Kamingespräch „Kulturelle Bildung“ – VERSCHOBEN auf Jan/Feb 2020!
Am 23. Oktober 2019 findet in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz von 18.00-21.00 Uhr das Kamingespräch „Kulturelle Bildung“ statt. Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg und weitere Akteur*innen der kulturellen Bildung diskutieren mit Vertreter*innen der Fraktionen des Landtags über die Potentiale sowie die strukturelle Entwicklung und Absicherung der kulturellen Bildung in Baden-Württemberg. Kulturelle Bildung ist integraler Bestandteil der Allgemeinbildung. In Baden-Württemberg findet sie in Kulturinstitutionen, Vereinen, Verbänden und Initiativen ebenso wie in Schulen und Kindergärten, in den urbanen Zentren sowie in den ländlichen Räumen statt. Ansätze und Methoden der kulturellen Bildung fördern die Auseinandersetzung mit gesellschaftlich bedeutsamen Themen und leisten so einen Beitrag zur Entwicklung einer demokratischen, vielfältigen und zukunftsfähigen Gesellschaft. Die Veranstaltung ist öffentlich. Anmeldung und weitere Infos unter www.lkjbw.de
Bundesverband Theaterpädagogik

Der Vorstand des BuT sucht Verstärkung: Am 22. November sind wieder Wahlen in der Mitgliederversammlung, die dieses Mal in Halle vor Beginn der Herbsttagung stattfinden wird. Insgesamt sollen 5 von 7 Plätzen im erweiterten Vorstand neu besetzt werden. Alte, Junge, Erfahrene und Neulinge, Männer oder Frauen, jeder ist aufgerufen! In der Regel verfolgt jedes Vorstandsmitglied ein oder zwei Projekte, z.B. Mehr Drama Baby: Tag der Theaterpädagogik, Entwicklung und Organisation von Fachtagungen, Öffentlichkeitsarbeit, soziale Netzwerke, Website; Vertretung in Gremien und Ausschüssen wie dem Bundestreffen der Jugendclubs, dem Ausschuss Kulturelle Bildung international, dem Deutschen Kindertheaterfest etc.; Berufsanerkennung für Theaterpädagog*innen; Verbesserung der Rahmenbedingungen und Bezahlung von Theaterpädagog*innen, Sponsoring.

Fragen und Kontakt: Lutz Pickardt (lutz.pickardt@butinfo.de) oder Geschäftsstelle (mail@butinfo.de), t. 0221/9521093

Die 33. Bundestagung Theaterpädagogik findet vom 22.- 24. November 2019 in Kooperation mit den Bühnen Halle statt unter dem Titel: ÜBER DEN HORIZONT, UND WEITER … GRENZBEREICHE DER KÜNSTE IN DER THEATERPÄDAGOGIK.

but_bundestagung2019_es

LABW – LAMATHEA steht vor der Tür

Vom 1. bis 3. November findet das 4. LAMATHEA-Preisträgerfestival statt – diese mal in Winnenden/Rens-Murr-Kreis: Preisgekröntes Amateurtheater, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und Vernetzung mit Theatergruppen und -interessierten aus dem Bundesland und ganz Deutschland. Spielplan und Links zum Ticketkauf und alle Infos zum LAMATHEA-Festival: www.lamathea.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NEWSLETTER September 2019

Es geht wieder los: Was im TPZ ab Herbst alles startet!

Kulturnacht: TPZ Maskenball

Im Rahmen der Reutlingen Kulturnacht am Samstag, den 21. September ist das TPZ bei der Eröffnung dabei: Aktuelle und ehemalige Kursteilnehmer*innen (und auch sonstige Interessierte!) sind eingeladen, sich mit ihren Masken, die im Modul Maskenbau- und Maskenspiel von Andreas Hoffmann entstanden sind, an dem Abend zu beteiligen. Wir treffen uns ab 17.30 Uhr im TPZ in der Reutlinger Heppstraße um uns zu präparieren und ggf. im Fundus zu bedienen. Wer keine eigene Maske hat, wird hier eine passende Maske bekommen. Um 19 Uhr startet die Eröffnung der Kulturnacht im Reutlinger Spitalhof – da werden sich die Maskenträger*innen dann unter die Leute mischen und danach ausschwärmen … Bitte kurze Mail an hunze@tpz-bw.de wenn Sie dabei sein möchten.

Nachlese: ZusammenSpiel

Die interkulturelle Theatergruppe ZusammenSpiel hatte Anfang August Premiere mit ihrem Stück MEHR WASSER – UND ANDERE EREIGNISSE. Nach gut einem halben Jahr gemeinsamer Theaterarbeit und fünf öffentlichen Auftritten geht die Förderung leider zu Ende: Wir bedanken uns auch im Namen aller Spieler*innen bei der Stadt Reutlingen für die Unterstützung des Projekts. Im Anhang lesen Sie die Rezension im Reutlinger Generalanzeiger.

GeA_ZusammenSpiel

Spezielle Kurse: AUSLESE in Schwäbisch Hall

Momentan findet in Schwäbisch Hall keine Grundlagenbildung statt. Deshalb haben wir für Interessierte ein dreiteiliges, offene Kursangebot mit den Modulen Maskenbau+Maskenspiel, Clown und Körper/Bewegung/Tanz entworfen und ausgeschrieben. Jeder Workshop kann einzeln belegt und auch auf eine kommende Grundlagenbildung angerechnet werden.  Wir planen für 2020 ein neues erstes Jahr der Grundlagenbildung. Lesen Sie mehr in der Ausschreibung.

TPZ_SHA_Herbst19_3Workshops

TPZ_SHA_Herbst19_WS_Anmeldung

NEU: Workshop IMPROTHEATER

Am 12. und 13. Oktober bietet Louise Fiegel ein Wochenende für Einsteiger ins Impro-Theater an. Lesen Sie mehr im Flyer und melden Sie sich bald an.

Improtheater_Okt19_Flyer

NEU: STÜCKENTWICKLUNG mit Objekten und Material

Vom 11. bis 13. Oktober können Sie mit der Theaterpädagogin und Expertin für Figuren- und Objekttheater Silke Saracoglu ausprobieren und erleben, wie ein Theaterstück entstehen kann. Die Gruppe entwickelt unter ihrer Anleitung kleine Szenen, Texte, Spielformen, Mut-Mach-Geschichten, die dann zusammengesetzt und am Ende vor einem Kinder- und Familienpublikum öffentlich präsentiert werden. Keine Angst – das macht Spaß und bringt eine Menge an Theaterfahrung, Bühnenpräsenz und Gruppenenergie!

Mutmachgeschichten_Ausschreibung_Okt19

Mutmachgeschichten__Anmeldung

Nachgefragt: KÖRPER-MENTAL-COACHING

Im Frühjahr gab es diesen Workshop zum ersten Mal: Der Atemtherapeut und Fachmann für Stimme und Sprache, Klaus Möller – langjähriger Mitarbeiter am TPZ – bot ein Wochenende zur Arbeit mit dem Körper an. Der Workshop wurde sehr gut angenommen, so dass wir ihn jetzt am 26. und 27. Oktober wiederholen. Seien Sie neugierig auf diese besondere Erfahrung und gründliche Begegnung mit Körper.

Körper-Mental-Coaching_Ausschreibung_Okt19

Körper-Mental-Coaching_Anmeldung_Okt19

Neue 1. Jahre: KONSTANZ, STUTTGART, REUTLINGEN und voraussichtlich SCHWÄBISCH HALL

Im nächsten Jahr werden vier Grundlagenbildungen beginnen. In den Anhängen finden Sie die Flyer mit den Terminen und Inhalten für Konstanz und Stuttgart – im neuen TPZ-Design! Nehmen Sie gerne unsere kostenlosen und unverbindlichen Einführungen und Info-Termine wahr.

TPZ_1Konstanz2020

TPZ_1Stuttgart2020

Tanz im TPZ

Im September bzw. Oktober beginnen zwei neue Tanz-Kurse, die Petra Vetter im TPZ anbieten jeweils Donnerstagabends: NEW DANCE und YOGA & TANZ. Lesen Sie mehr auf der Karte.

NLsep19_TanzVetter

Es geht wieder los: Auch andernorts im Ländle!

SpielRaum Freiburg: Abschlussprojekt

Am Samstag, den 14. September um 20 Uhr präsentieren die elf Teilnehmer*innen des 5. Ausbildungsjahres Theaterpädagogik des SpielRaums ihr Abschlussprojekt: PROBEN FÜR DEN ERNSTFALL heißt die Performance, die unter der Leitung von Bernd Bosse entstanden ist. Weitere Vorstellungen: 15.9., 18 Uhr, 19.+20.+21.9., jeweils 20 Uhr Kartenreservierung: spielraumtheater@t-online.de oder 0761/286305

NLsep19_Spielraum_Theaterperformance

Bürgertheater Ludwigsburg

Im Kunstzentrum Karlskaserne hat das BürgerTheater Ludwigsburg am Donnerstag, den 19. September, 20 Uhr Premiere mit dem Stück TROJA MACHT KRIEG. Lesen Sie mehr über das Großprojekt im Plakat-Flyer.

NLsep19_TTW_LB_TrojaMachtKrieg_Flyer_PDF

Zweisprachige Märchenstunden

Bereits seit August veranstaltet die Reutlinger Stadtbücherei zusammen mit BiM (Bildungszentrum in Migrantenhand e. V.)  eine Lesereihe, in der einmal im Monat Märchenreisen in verschiedene Länder und ihre Sprachen gemacht werde. Bei der nächsten Reise am Freitag, den 20. September wird Englisch und Deutsch gelesen von 15.30-17 Uhr in der Betzingen Bücherei und das TPZ ist auch aktiv dabei. Zielgruppe sind Grundschulkinder, der Eintritt ist frei und es ist keine Anmeldung nötig.

NLsep19_Märchenreisenb

ELEVEN SPACE ART: Mixed Media Installation

Im Rahmen der Reutlinger Kulturnacht findet im Kunstmuseum Reutlingen/Galerie die Eröffnung einer umfassenden Rauminstallation von ELEVEN SPACE ART statt. Das ist ein Kunstort in der ehemaligen Werkrealschule der Gemeinde Börstingen, an dem die Klang- und Performancekünstlerin Monika Golla und der Installationskünstler Frank Fierke seit 2015 wirken und dorthin internationale Künstler*innen einladen sowie Einzelveranstaltungen, Festivals, Symposien und Artist in Residence-Projekte initiieren. Die beiden Künstler*innen waren auch mit mehreren Beiträgen am Performancefestival ECHT JETZT! beteiligt.

In Reutlingen stellen sie ihre Arbeit in Form einer Rauminstallation vom 21. 9.19 bis 19.1.20 vor. Es finden auch Führungen und ein Rahmenprogramm statt.

www.kunstmuseum-reutlingen.de

LABW – Verbandstag und viel mehr!

Am Samstag, den 21. September findet der Verbandstag des Landesverband Amateurtheater in Weinheim statt. Lesen Sie mehr auf der Einladung.

NLsep19_LABW_Landesverbandstag 2019 Einladung

Der LABW bietet auch im Herbst wieder sehr spannende und anspruchsvolle Fortbildungen an – schauen Sie und melden Sie sich an!

NLsep19_LABW_Fortbildungsflyer_2_2019

NLsep19_LABW-Fortbildungsheft_2_2019

Vom 1. bis 3. November findet das 4. LAMATHEA-Preisträgerfestival statt – diese mal in Winnenden/Rens-Murr-Kreis: Erleben Sie preisgekröntes Amateurtheater, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und vernetzen Sie sich – mit Theatergruppen und -interessierten aus dem ganzen Bundesland und ganz Deutschland sowie Vertreter*innen aus Wirtschaft und Politik.
Spielplan und Links zum Ticketkauf und alle Infos zum LAMATHEA-Festival: www.lamathea.de.

Figurentheatermacher*innen in Tübingen mit PENG!

Am Sonntag, den 22.9. wird in Tübingen von 14 bis 18 Uhr Figurentheater gezeigt: Unter dem Titel PENG! geht es um die Sichtbarkeit und Präsenz der Darstellungsform Figurentheater in seiner Bandbreite und Vielfalt in Tübingen und seiner Region.
Die ehemalige Maschinenhalle der SWT am Wehr spielt mit: offen, roh, prozessorientiert, ideal für Neues. Ein Kreativraum für Alle: Familien, Theaterbegeisterte, Neugierige und Rentner aus Tübingen, Reutlingen und der Peripherie. Drei Theaterstücke, eine Lecture-Performance mit „Live-Bau“ einer Figur, Fotos von internationalen Tourneen und Theaterprojekten aus Asien, Europa und Afrika. Das alles bei einer Tasse Kaffee. Figurentheater will sich zeigen!  Veranstaltungsort: SWT-Kulturwerk, Werkstrasse,  Tübingen

NLsep19_PENG!

www.figurentheater-klatt.de

Theaterpädagogik am Theater Lindenhof

Am Freitag, den 27. September um 20 Uhr findet in der Pausa Bogenhalle in Mössingen das Stück DAS IST NUR DER ANFANG des Theaterexperimentierclubs unter der Leitung von Carola Schwelien statt – anschließend gibt es ein Publikumsgespräch.

Bereits um 19 Uhr steht ein Vortrag passend zum Thema auf dem Programm: Prof. Carmen Zahn (Hochschule für Angewandte Psychologie in Olten, CH und Psychologisches Institut an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen) spricht über „Lernen in Zeiten der Digitalisierung“.

Wer den Theaterexperimentierclub des Theater Lindenhof ein weiteres mal erleben will: Am Sonntag, den 13. Oktober 19 Uhr und Freitag, 18. Oktober 20 Uhr wird in Melchingen das Stück TRÄUM WEITER wieder aufgenommen.

NLsep19_Lindenhof_Pausa

NLsep19_Lindenhof_Träum weiter

Musenstall Wannweil

Bettina Böhme zeigt „Figürliches“: Ausstellungseröffnung am Samstag, den 28. September um 20.00 Uhr. Und im Anschluss wie jedes Jahr das Musenfiz – Lauschen und Helfen für Ärzte ohne Grenzen. Es treten auf: Soundstick, Bayram Agusev und Albert Schnauzer in Stücken.

www.musenstall5.de

Saal Frei – Tanz-Performance in Stuttgart

Die Gruppe INSTANT PIG aus Stuttgart – entstanden aus der Saal Frei-Performance-Reihe – hat unser Performance-Festival ECHT JETZT! mit einer grandiosen 3-stündigen Tanz-Performance auf dem Reutlinger Marktplatz bereichert und mit einem Höhepunkt enden lassen.

Hier jetzt der Saal Frei-Newsletter für Oktober – schauen Sie, was da alles wieder los ist!

NL_SEP19_SaalFrei

Tanztheater Treibhaus

Die neue Produktion des tanztheater treibhaus „taschen voller sterne“ wird am Freitag, den 4. Oktober zur Uraufführung kommen. Die Zeichnungen zum Stück von Ena Lindenbaur sind ausgestellt und im tanzlokal boccanegra bis Ende Oktober zu sehen sind.

Weitere Termine: 5.10.; 29.+30.11., jeweils 20.00 Uhr
Ort: tanzlokal boccanegra, Provenceweg 22 (unterm Dach von holz + form)
Preise: 18.- Euro/ermäßigt 16.- Euro / bonuscard 5.- Euro
Kartenreservierung: telefonisch bei Elke Pfeiffer 07072/60237 und per Mail über: karten@tanztheater-treibhaus.de

www.tanztheater-treibhaus.de

Theater zur Deutschen Teilung und Einheit

Am Samstag, den 5. Oktober wird die Dramatisierung des Jugendromans „Lilly unter den Linden“ von Anne C. Voorhoeven, eine Familiengeschichte im Erzähltheaterformat über die deutsche Teilung, an der Kunstschule in Böblingen Premiere haben.

NLsep19_DAT_Flyer

Workshop: TSB Heidelberg

Die Theater- und Spielberatung Heidelberg bietet am 19. und 20. Oktober einen Workshop an, der die Teilnehmer*innen speziell auf eine Beteiligung und Bewerbung zum Schultheater der Länder 2020 vorbereiten soll. Diese finden im nächsten Jahr in Ingelheim/Rheinland Pfalz statt unter dem Motto „global.lokal“. Lesen Sie mehr in der Ausschreibung.

NLsep_TSB_SdL Workshop Ausschreibung

Vorschau: Göppinger Theatertage

Vom 18.-22.11.2020 ist es soweit – die Göppinger Theatertage finden wieder statt. Nach einer dreijährigen Pause, in der die Organisationsstruktur neu aufgestellt wurde, kann das etablierte und traditionsreiche Theaterfestival jetzt fortgeführt werden.  Zahlreiche Amateurtheatergruppen aus dem In- und Ausland werden mit ihren aktuellen Produktionen auftreten. Im Mittelpunkt stehen, wie immer, der Austausch vor und nach den Stücken, sowie das Erlebnis der Spielfreude. Seid dabei und bewerbt euch, wir erwarten spannende Tage. Der Bewerbungszeitraum läuft von Februar bis April 2020. Weitere Informationen unter https://www.landkreis-goeppingen.de/,Lde/start/Tourismus/Goeppinger+Theatertage.html

Einen guten Start in die Spielzeit und ins Schuljahr!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter August 2019

ECHT JETZT! liegt hinter uns …

… mit Performances der internationalen Künstler*innen im Lindenmuseum, sechs Parcours in den Innenstädten von Tübingen und Reutlingen mit insgesamt 80 Performances an 20 verschiedenen Plätze sowie einem Brückentag und performativer Begegnung  in Kirchentellinsfurt.

gea-31-05-19-kultur-08

gea-15-07-19-kultur-07

gea-13-07-19-kultur-45

gea-12-07-19-kultur-08

gea-09-07-19-kultur-24

gea-04-07-19-kultur-08

DANKE an alle beteiligten Schüler*innen und Schüler, Lehrer*innen, Künstler*innen, Spiel- und Projektgruppen, an alle Helfer*innen und Unterstützer*innen, an alle Sponsoren. ECHT JETZT!

(Dank auch an die Fotografen Otmar Mahlmeister und Roland Frick)

 

GLÜCKWUNSCH!

an alle Teilnehmer*innen der Aufbaufortbildung 2017-19, die vom 18. bis 21. Juli ihr Kolloquium abgelegt haben.

Premiere ZusammenSpiel

Die interkulturelle Theatergruppe des TPZ hat am 1. August Premiere mit MEHR WASSER – und andere Ereignisse – um 20 Uhr im Reutlinger TPZ und am Freitag, 2.8., 20 Uhr die zweite Vorstellung.

ZusammenSpiel_Flyer_Aufführungen-1

Workshops im Oktober

Im Oktober bieten wir gleich zwei neue spannende Workshop-Wochenenden an: einen mit Impro-Theater für Einsteiger und Mut-mach-Geschichten, wo es ums Spiel mit Material und Objekten und eine Stückentwicklung mit kleiner Aufführung geht.

Ferner gibt es eine Neuauflage des Kurses KÖRPER-MENTAL-COACHING, der schon im Frühjahr gelaufen ist und weiter nachgefragt wird.

Lesen Sie in in den Anhängen.

Improtheaterworkshop-WE1019-Flyer

Mutmachgeschichten

Mutmachgeschichten__Anmeldung

Körper-Mental-Coaching_AnmeldungOkt19

Körper-Mental-Coaching_AnmeldungOkt19

Offenes Kursangebot in Schwäbisch Hall

Momentan findet in Schwäbisch Hall keine Grundlagenbildung statt. Deshalb haben wir für Interessierte ein dreiteiliges, offene Kursangebot mit den Modulen Maskenbau+Maskenspiel, Clown und Tanz entworfen und ausgeschrieben. Jeder Workshop kann einzeln belegt werden undauch auf eine kommende Grundlagenbildung angerechnet werden. Lesen Sie mehr in der Ausschreibung.

TPZ_SHA_Herbst19_3Workshops

TPZ_SHA_Herbst19_WS_Anmeldung

Erste Jahren in Reutlingen, Stuttgart, Konstanz …

Im Frühjahr 2020 beginnen neue Grundlagenbildungskurse. Die Ausschreibungen mit Termin- und Inhaltsübersicht sind demnächst auf unserer Homepage zu lesen. Es gibt kostenlose und unverbindliche Einführungen.

Konstanz: FR 31. Januar 20., 19-21 Uhr

Stuttgart: SA 28. März + SA 16. Mai 20, 9.45-12.00 Uhr

Reutlingen: wird demnächst bekannt gegeben

Melden Sie sich an und fragen Sie uns gerne! t. 07121-21116 oder info@tpz-bw.de

Der Theaterkoffer …

… geht in die 4. Runde. Ab November gibt es wieder einmal im Monat montags einen praktischen Impuls für die theaterpädagogische Arbeit. Das Programm entsteht grade – es können Wünsche geäußert werden!

Projekte an anderen Orten

Qualifizierung Inklusion

Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg (LKJ) organisiert vom 14. bis 16. Oktober 2019 die fünfte und letzte Qualifizierung „Prozessbegleitung für Inklusion in der kulturellen Bildung“ – diesmal in Herrenberg.

Lesen Sie mehr im Flyer oder wenden Sie sich an Louisa Egbaiyelo, Projektkoordinatorin „Alle da?! – Für Vielfalt in der kulturellen Bildung in Baden-Württemberg“ (LKJ), egbaiyelo@lkjbw.de

NLaugust19_LKJ_Programm_Herrenberg_14.-16.10.19

Schultheater der Länder

Das Schultheater der Länder findet in diesem Jahr vom 22. bis 28. September in Halle statt.

Und auch die Ausschreibung fürs nächste Jahr in Ingelheim/Rheinland-Pfalz gibt es schon. Motto: global.lokal

SDL-2020-Ausschreibung PDF

Übrigens: 2021 ist Baden-Württemberg mit der Ausrichtung der SDL an der Reihe!

JOBS

Theaterpädagog*in Freiberg

Die Mittelsächsische Theater und Philharmonie gGmbH, ist ein Mehrspartentheater mit Musiktheater, Schauspiel und Philharmonie. Als ältestes Stadttheater der Welt in der Universitätsstadt Freiberg/ Sachsen bietet es mit seinen weiteren Spielstätten Konzerthalle Nikolaikirche, Theater Döbeln und der Seebühne Kriebstein ein umfangreiches kulturelles Angebot im Herzen Sachsens. Die Mittelsächsische Theater und Philharmonie gGmbH hat ab dem 01.09.2019 eine Stelle im Bereich Theaterpädagogik schwerpunktmäßig für die Sparten Musiktheater und Schauspiel zu besetzen.

http://www.mittelsaechsisches-theater.de/texte/theaterpaedagoge-m-w-d

 

Theaterpädagog*in Theater Pforzheim

Das Theater Pforzheim sucht ab 16.9.2019 eine*n weitere*n Mitarbeiter*in in der Theaterpädagogik mit dem Schwerpunkt Musikvermittlung. Aufgaben:
– Organisation und Durchführung von musiktheaterpädagogischen/produktionsbegleitenden Workshops und anderen Formaten
– Dramaturgie und Planung von Kinder- und Jugendkonzerten
– Mitarbeit bei der erfolgreich intensivierten Öffnung des Theaters in die Stadt Pforzheim und die Region, insbesondere Kontakt mit Schulen, Kindergärten und sozialen Einrichtungen
– Aufgaben im Bereich der Dramaturgie und ergänzenden Tätigkeitsbereichen
Voraussetzungen
– Abgeschlossene Ausbildung oder Studium im Bereich Musikvermittlung, der Theaterpädagogik oder eine vergleichbare Qualifikation
– Bei entsprechender Eignung wird ein Engagement über mindestens zwei Spielzeiten angestrebt
Bewerbungen mit Motivationsschreiben und Lebenslauf bitte an:
Theater Pforzheim, Intendanz, Am Waisenhausplatz 5; 75172 Pforzheim

 

Projektmanagement (24,5 h/Woche)

Bund Deutscher Amateurtheater e.V. (BDAT) schreibt mit Besetzung zu spätestens 01.09.2019 folgende Stelle aus: am Arbeitsort Berlin Die Projektdurchführung für das BDAT-Projekt „Landluft 2.0 – Vernetzungsprojekt mit innovativen Impulsen für Amateurtheaterbühnen im ländlichen Raum“, gefördert vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BuLE), und Aufgaben in der Entwicklung des Bundesfreiwilligendienstes „Kultur und Bildung 27 plus“ (BFD) bilden die Arbeitsinhalte. Die vollständige Stellenausschreibung findet sich hier: https://bdat.info/der-verband/bdat/jobs/

Einen schönen Sommer!