Performance Workshop für junge Menschen

Das TPZ bietet einen offenen Performance-Workshop für alle zwischen 15 und 27 Jahren an – Abschluss soll ein Auftritt beim Echt Jetzt!-Festival 2022 – Freiheit Regeln sein.

Termine: Freitag, 13. Mai, Freitag, 27. Mai, Montag, 04. Juli jeweils 17:15-20:15 Uhr – Auftritt ECHT JETZT!22 in Reutlingen oder Tübingen 20.-24. Juli.

Die Erfahrungen der letzten zwei Jahre mit der Pandemie, die Herausforderungen des Klimawandels, ein Erstarken von Populismus und die weltweite Ausbreitung autoritärer Strukturen, Krieg in Europa! Militärdiktaturen in Asien! Aushöhlung demokratischer Werte, sowie eine eskalierende Diskussionskultur sind Zeichen einer Zuspitzung. Das sind Themenfelder, die wir forschen wollen.
Was für eine Haltung haben wir dazu, was ist uns wichtig?  Wir starten eine Suchbewegung zwischen diesen Themen und für ein Publikum entschlüsselbaren Bilder, Zeichen, und Handlungen.
In Kleingruppen entstehen eigene experimentelle Theater – Performances, die diese Haltungen widerspiegeln. Grundlage dieser Performances sind Spielanordnungen, Spielregeln und Aufgaben, die es ermöglichen, auf offener Bühne live und sichtbar diese Haltungen zu verhandeln oder in symbolischen Handlungen und Bildern um zusetzt.

Projektleitung: Andreas Hoffmann – Performer, Künstler, Dozent.

Die Teilnahme ist kostenlos! Bitte melden unter 07121-21116 oder hunze@tpz-bw.de

Spielend Sprechen: 22 wieder in den Pfingstferien

In diesem Jahr nimmt das Projekt SPIELEND SPRECHEN wider seine “normalen” Verlauf: Vom 7. bis 18. Juni können Kinder zwischen 8 und 12 Jahren an dem Theaterprojekt teilnehmen und gemeinsam mit dem Leitungsteam Stücke erarbeiten und auf die Bühne bringen.

Infos und Anmeldungen: hunze@tpz-bw.de oder 07121-21116

 

SPIELEND SPRECHEN  hatte letztes Jahr in den Herbstferien stattgefunden: 30 Kinder entwickelten unter der Leitung von Nicole Hassmann und Sabrina Dannenhauer zwei Aufführungen, die sie am 7.11. vor ihren Familien in den Räumen des Dialog e. V. aufführen konnten. Alle waren sehr froh, dass das Projekt nach 1 1/2 Jahren Pause wieder stattfinden konnte. Im nächsten Jahr planen wir wieder für die Pfingstferien – mit mehr Zeit und Aufführungen im TPZ in der Heppstraße.

SpSp21_Tagblatt4.11.21 1

SpSp21_Südwestpresse9.11.21

SpSp21_GEA10.11.21

Weitere Infos: hunze@tpz-bw.de und Galina.lerner@bim-rt.de

Offene Kurse 1/22

Hier finden Sie das offene Kursangebot in der ersten Jahreshälfte 2022 – im Flyer und auch nochmal in der Übersicht mit den jeweiligen Anmeldeformularen.

OF_Flyer_1HJ_2022_web

 

THEATERKOFFER März-Juli 2022

HANDYS RAUS UND LOS!

Das Smartphone kennenlernen als Aufnahmegerät für Ton, Bild, Video und Lust bekommen auf die vielfältigen Möglichkeiten des Gestaltens und den kreativen Umgang mit den technischen Möglichkeiten.

Leitung: Roland Altenburger (SWR), Journalist, Autor, Dozent

Termin: Montag, 14. März, 18-21 Uhr

 

ANKOMMEN-ANFANGEN-ABGEHEN – muss wegen zu geringer Anmeldungen leider ausfallen!

Der erste Teil einer Theaterprobe ist dem Ankommen gewidmet, dem Locker- und Warmwerden mit sich und den anderen und dem wiederholten Üben von Theatergrundlagen, damit die Hauptenergie ins Theaterspiel gehen kann. Die Gruppe soll mit Konzentration und Spiellust bei der Probe sein!

Dieser Theaterkoffer widmet sich der wichtigen Anfangsphase von Theaterproben mit Spielen, Übungen und kleinen Impro-Aufgaben.

Leitung: Ulrike Tilke, Theaterpädagogin BuT

Termin: Montag, 11. April, 18-21 Uhr

 

VIEW POINTS

Viewpoints ist ein Improvisations- und Wahrnehmungstraining. Die Prinzipien sind Raum, Zeit und Bewegung. An diesem Abend lernen die Teilnehmer*innen einzelne Viewpoints kennen und probieren sie spielerisch aus. Sie erleben Viewpoints als eine Technik, die die gemeinschaftliche kreative Arbeit fördert, und erkunden den Einsatz von Körper und Bewegung im Bühnenraum.

Leitung: Anja Winker, Kunst- und Theaterpädagogin, Erziehungswissenschaftlerin

Termin: Montag, 16. Mai, 18-21 Uhr

 

EINFACH. SCHILLER!

Wie finde ich selbst einen ersten Zugang zu klassischen Dramentexten? Wie vermittle ich ihn anderen spielerisch und wecke dabei möglichst auch das Interesse meiner Schüler*innen, Kursteilnehmer*innen an der ästhetischen, gefühlsbetonten Sprache aus dem 18. Jahrhundert – ganz ohne Blankvers-Schock und Pathos-Allergie? In unserem Workshop beschäftigen wir uns mit exemplarisch ausgewählten Textpassagen aus Friedrich Schillers „Don Karlos-Infant von Spanien“. Gemeinsam entdecken wir, was diesen besonderen Theatertext ausmacht, nähern uns seiner Bedeutung auf unterschiedlichste kreative Arten und erschließen uns dabei nach und nach immer mehr Möglichkeiten, auf der Bühne im szenischen Spiel authentisch auf die von Schiller so kunstvoll-ästhetisch geschrieben Worte zuzugreifen.

Leitung: Hannah Sophia Küpper, Theaterpädagogin BuT, Schauspielerin

Termin: Montag, 27. Juni, 18-21 Uhr

 

KÖRPER, ATEM, STIMME, KLANG – TECHNIK UND ANWENDUNG
Atemtechnik hilft uns, uns in unserem Körper zu verankern. Er erdet uns, ist unser Instrument. Stimme findet in ihm, den für sie vorbereiteten Klangraum. In unterschiedlichen Facetten ersprechen und erklingen sich die Teilnehmer neue Sphären der eigenen sinnlichen Wahrnehmung. Ganz haptisch, technisch zu Beginn bis hin zum Circle-Singing wie auch der Textarbeit. Von minimalistisch bis extremistisch, von meditativ bis humoristisch, von non-verbal bis zum Geplapper.
Leitung: Sarah Juric, Theaterpädagogin BuT, Musikerin

Termin: Montag, 11. Juli, 18-21 Uhr

 Ort: TPZ, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Gebühr: 40,- / 30,- pro Abend

2022__Theaterkoffer_Anmeldung

 

EINE LINIE IST EIN PUNKT, DER SPAZIEREN GEHT – LEIDER ABGESAGT!!!

Ein Workshoptag, für Erzieher*innen und alle, die mit Kindern über Kunstwerke theaterpädagogisch arbeiten wollen – ganz einfach!
Leitung: Silke Saracoglu und Tanja Egeler Stephan, Theaterpädagoginnen BuT, Erzieherinnen

Termin: Samstag 26. März, 10-18 Uhr

Ort: TPZ, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Gebühr: 100,- / 80,- (TPZ Mitglieder)

Eine Linie ist ein Punkt_26.03.22

 

DAS HANDY ALS MEDIENWERKZEUG

Der Umgang mit dem Smartphone was Aufnahmen von Ton, Bild, Video wird erprobt und Grundlagen der Bildgestaltung und Filmsprache werden erlernt.

Wenn mit Handys mittlerweile Hollywoodfilme und Netflix-Serien gedreht werden, warum das Mittel nicht auch in der theaterpädagogischen Arbeit einsetzen?

Selbst aufgenommene Töne, Fotos und Videos können wunderbar in Inszenierungen eingesetzt werden, Werbe-Fotos und Videotrailer sind leicht und überall zu produzieren.

Leitung: Roland Altenburger, SWR Redakteur, Journalist, Autor, Dozent

Termin: SA 30.4., 11-19 Uhr

Gebühr: 100,- / 80,-

2022_HandyAlsMedienwerkzeug_Anmeldung

 

 DER KÖRPER ERZÄHLT – UND DIE STIMME FOLGT – LEIDER ABGESAGT!

Das spielerische Körper-Stimm-Training mit Elementen aus dem Physical Theatre und der Methode Fitzmaurice Voicework beinhaltet eine Körper-, Bewegungs- und Stimmanalyse sowie Improvisationseinheiten anhand derer wir mehr darüber erfahren, welche Geschichten in unserem Körper stecken und was wir in unserem täglichen Tun körperlich und stimmlich ausdrücken.

Je mehr wir über unsere Körpersprache wissen und darüber, was unsere Stimme ausdrücken will, desto größer wird die Möglichkeit unseres Ausdrucksspektrums.

Ein Training als Entdeckungsreise, mitzubringen sind Neugier und Experimentierfreude.

Leitung: Barbara Draeger, physical theatre creator, movement and voice coach

Termin: SA 2.7. 11-18 Uhr und SO 3.7., 10-16 Uhr

Gebühr: 140,- / 120,-

2022_DerKörperErzählt_Anmeldung

 

Sommerakademie 2022

TANZIMPROVISATION – DIE KUNST DES AUGENBLICKS

Im Tanz die Inspiration in sich selber finden. Bewegungsthemen erkennen und vertiefen.  Mit den Anderen gemeinsam in den Moment eintauchen. Gemeinsames Timing im bewusst gewordenen Raum – sich einlassen auf das Nicht-Wissen. Es entsteht ein Tanzstück aus dem Jetzt. Ein kurzes Intensivtraining in Tanzimprovisation als Bühnenkunstform.

Leitung: Oliver Lange, Dozent für Zeitgenössischen Tanz & Improvisation, Theaterpädagoge BuT®

Termin: SA 3.9, 11-17 & SO 4.9., 10-15 Uhr

Gebühr: 120,- / 100,-

2022_SoAk_Tanzimprovisation_Anmeldung

 

EINTAUCHEN IN DIE CLOWNSWELT

Wir erleben unseren Clown und Spaß und Lust am Spielen. Sind ganz im Moment, allein, zu zweit und auch mal in der Gruppe. In Improvisation und angeleiteten Übungen entdecken wir unseren Clown (wieder) ganz neu und lernen die Welt aus einer neuen Perspektive kennen – aus der des eigenen Clowns! Der Workshop ist für Anfänger und erfahrene Clowns gleichermaßen geeignet.

Leitung: Ines Rosner, Clownin, Theaterpädagogin BuT

Termin: MI 7.9. / DO 8.9. / FR 9.9., jeweils 10-17 Uhr

Gebühr: 240,- / 200,-

2022_SoAk_Clownskurs_Anmeldung

 

Performance-Theater: HALTUNG ZEIGEN
Was “trickert” mich an, was nervt mich, begeistert mich – politisch, persönlich, gesellschaftlich?
Welche Ausdrucksmittel, was für Bilder und künstlerisch-ästhetische Formen finden wir dafür? In Kleingruppen entstehen eigene experimentelle Theater-Performances.

Leitung: Andreas Hoffmann, Performer, Theaterpädagoge BuT

Termin: SA 10.9, 11-17 & SO 11.9., 10-15 Uhr

Gebühr: 120,- / 100,-

2022_SoAk_Performance-Theater_Anmeldung

 

 

 

 

 

 

 

Netzwerk Fortbildung BW – NEU! FiFo 2021

Seit Anfang des Jahres ist das TPZ Mitglied im Netzwerk berufliche Fortbildung – Landkreises Reutlingen/Tübingen.

Hier das ganz frische Jahresprogramm FiFo 2021, in dem auch das TPZ und unsere Kursangebote vertreten sind:

https://www.fortbildung-rt-tue.de/fifo-2122.pdf

Die Mitgliedschaft bedeutet aber nicht nur, dass unser Kursangebot landesweit als Fort- und Weiterbildung vernetzt kommuniziert wird in Broschüren, auf Homepages und Bildungsmessen, über Kanäle des Wirtschaftsministeriums, sondern auch, dass unsere Mitglieder kostenlos an Veranstaltungen teilnehmen dürfen. Stöbern Sie im Programm Februar-Juli 2021!

Zudem bietet das TPZ für Netzwerkmitglieder am DO 2.12., 18-20 Uhr eine FEIERABENDGESPRÄCH zum Thema BESSER SCHEITERN! an. Es folgen Impro-Workshops für das Netzwerk zu Beginn 2022.

2021_1Hj_Programmheft_Netzwerk_Fortbildung