TPZ Newsletter Juni 2019

TPZ in eigener Sache: ECHT JETZT! – gleich gehts los

Dieser Newsletter möchte viel von unserem Projekt ECHT JETZT! berichten:

Vom 5. bis 13. Juli wird das Performance-Art Festival stattfinden und die Innenstädte von Tübingen und Reutlingen zu vielgestaltigsten Bühnen machen.

Über 20 regionale und internationale Performancekünstler*innen sind dabei, 7 Schultheatergruppen zeigen ihre Performances und 8 sehr unterschiedliche Amateur-Theatergruppen haben zu ECHT JETZT! gearbeitet und führen die Ergebnisse vor – alles draußen und umsonst!

ECHT JETZT! – Workshops

Ein besonderes Angebot sind die Workshops, für die wir internationale Performancekünstler gewinnen konnten: Antoni Karwowski (Polen), Aye Ko (Myanmar) und Arjan Toi (Thailand). Lesen Sie mehr im anhängenden Flyer und lassen Sie sich diese einmalige Gelegenheiten nicht entgehen. Es bedarf keiner speziellen Voraussetzung für die Workshops!

ECHT JETZT!_Flyer_Workshops

ECHT JETZT!__Anmeldung_Workshops

ECHT JETZT! – Programm-Plakat

Als weiteren Anhang finden Sie unser Plakat-Programm, welches grade im Druck ist. Sehr gerne lassen wir Ihnen Exemplare zukommen, wenn Sie diese auslegen oder verteilen möchten.

EchtJetzt_ProgrammPlakat

ECHT JETZT! – Hilfe

Wir sind noch auf der Suche nach weiteren ehrenamtlichen Helfer*innen für die Festivalzeit und auch die Tage davor: Es gibt viel zu organisieren, die Künstler*innen müssen betreut werden, die Parcours-Stationen brauchen Hilfe und Ansprechpartner. Bitte melden Sie sich, wenn Sie Interesse haben: hunze@tpz-bw.de

ECHT JETZT! – Specials

Und dann noch die Hinweise an dieser Stelle, was rund um die Performance-Parcours-Tage bei ECHT JETZT! passiert:

FR 5. Juli, 19.30 Uhr

Im Stuttgarter Linden-Museum wird eine gemeinsame Performance der Künstler*innen aus Asien zu sehen sein.

 

SA 6. Juli, 19.30 Uhr

Prof. Dr. Johannes Meinhardt wird im Reutlinger TPZ einen Impulsvortrag zur Kunstform Performance halten – mit anschließender Talk-Runde von Künstler*innen und Publikum

 

MI 10. Juli, ab 17 Uhr

An unserem sogenannten „Brückentag“ werden Gruppen – nicht motorisiert startend um 17 Uhr von den Marktplätzen in Reutlingen und Tübingen – auf dem Rathausplatz in Kirchentellinsfurt zusammen treffen, um dort ab 18.30 Uhr an einer gemeinsamen langen Tafel unter dem Motto BROT & ROT ein performativ gestaltetes Mahl einzunehmen und die Begegnung der beiden Städte zu feiern. Gehen Sie mit?!

TPZ in eigenen Sachen sonst noch

Spielend Sprechen 2019

Das vom TPZ und Dialog gemeinsam veranstaltete Theaterprojekt in den Pfingstferien vom 11. bis 22. Juni ist ausgebucht. 50 Kinder werden teilnehmen und ihre Aufführungen am Samstag, den 22. Juni im TPZ in der Heppstraße präsentieren.

Theaterkoffer 2019/20

Auch in der kommenden Spielzeit, im nächsten Schuljahr wollen wir unsere Workshop-Reihe THEATERKOFFER fortsetzen mit Impulsen für die praktische Theaterarbeit für alle möglichen Bereiche. Das Programm entsteht grade und Sie hätten die Möglichkeit, spezielle Wünsche zu äußern. Nur zu – wir schauen, was sich machen lässt! Ideen & Wünsche an hunze@tpz-bw.de

Reutlinger Kulturnacht mit TPZ MASKENBALL

Am Samstag, den 21. September ist wieder Reutlinger Kulturnacht angesagt: Alle zwei Jahre wird die ganze Stadt an einem Tag, in einer Nacht bespielt, beleuchtet, befestet. In diesem Jahr möchten wir uns mit einer großen Masken-Aktion beteiligen: Alle Menschen, die in den Grundlagenbildungen MASKENBAU + MASKENSPIEL bei Andreas Hoffmann belegt hatten – und das müssen mittlerweile hunderte von Teilnehmer*innen gewesen sein – sind aufgefordert, am 21.9. zur Eröffnung der Kulturnacht um 19 Uhr in den Reutlinger Spitalhof am Marktplatz zu kommen – MIT IHRER MASKE natürlich!

Denn darum geht es dann: Mit den Masken zu agieren, die Menge der Zuschauer *innen anzuspielen, aufzumischen, in Kontakt zu treten … und dann in die Stadt auszuschwärmen nach Lust und Laune. Mit vielen Teilnehmer*innen kann das eine enorme Wirkung haben mit den Masken-Mengen.

Wer Lust hat bitte kurze Rückmeldung an hunze@tpz-bw.de – es kommen dann Informationen, wie es weiter geht und was es Neues gibt.

° in anderen Sachen: Projekte unserer Theaterpädagog*innen BuT °

Aufführungen Hügel-Schule Tübingen

Silke Saracoglu, Theaterpädagogin BuT und im Vorstand des TPZ BW, leitet seit Jahren große Theaterprojekte an der Hügel-Schule, die dann in der Werkstatt des Landestheaters zur Aufführung kommen.

Am 4. und 5. Juni ist es wieder soweit und das Stück FEE & FERKEL kommt zur Premiere. Unbedingt hingehen!

Fee und Ferkel

Aufführungen Spranger-Schule Reutlingen

Mit dem Theaterstück DER JUNGE MIT DEM KOFFER von Mike Kenny hat sich die Stufe 7 der Eduard-Spranger-Gemeinschaftsschule ein vielschichtiges Thema um die Geschichte des geflüchteten Jungen Naz vorgenommen. Unter der Leitung ihrer Fachlehrer*innen setzte die Schauspielgruppe den Text in Szenen um, brachte die Videogruppe auf einer zweiten Ebene aktuelle Bezüge zum Thema Flucht auf die Leinwand, wurden Geschichten „vertanzt“, erarbeitete die Combo eine musikalische Untermalung des Bühnengeschehens. Ihre Sicht von Fluchtwegen brachten die Schüler*innen auf bemalten Bahnen zum Ausdruck, die zusammen mit ebenfalls selbst hergestellten Holz-Glas-Würfeln das Bühnenbild darstellen. Die Gesamtleitung hat Cordelia Honigberger, eine der ersten Teilnehmer*innen, die bei LAG TheaterPädagogik BW mit Theaterpädagogin BuT abgeschlossen hat.

Spieltermine im franz. K, Unter den Linden 23, Reutlingen am  DO 6.6., 19:30 Uhr und FR 7.6., 10:00 Uhr.

Der Junge mit dem Koffer

Thema: Kommunikation

Dr. Martin Kramer ist nicht nur Mathematik- und Physiklehrer und Dozent, sondern auch Theaterpädagoge BuT.

Er beschäftigt sich schwerpunktmässig mit dem „Angewandten Theater“, hat viele Bücher geschrieben zum Beispiel über theaterpädagogische Methoden im naturwissenschaftlichen Unterricht oder auch zum Thema Kommunikation.

Hier ein Link zu einer Leseprobe seines jüngsten Buches.

https://www.unterricht-als-abenteuer.de/download/leseprobe_kommunikation_sichtbar.pdf

Mehr Projekte !?

Möchten Sie IHR Projekt hier im Newsletter lesen? Dann bitte bis zum 25sten des Monats für den Folgemonat  Informationen und Material an hunze@tpz-bw.de

Jobs und Praktika

Theater Dortmund sucht Theaterpädagog*in

Das Kinder- und Jugendtheater Dortmund sucht zur Spielzeit 2019/20 eine*n Theaterpädagog*in (m/w/d) in Vollzeit zur Verstärkung des Theaterpädagogikteams. Ein abgeschlossenes Studium der Theaterpädagogik (BuT), sowie theaterpädagogische Erfahrungen und Kenntnisse über die Arbeitsabläufe am öffentlichen Theater werden erwartet. Neben fachlichen Kompetenzen in den Bereichen Theaterpädagogik, Projektarbeit und Kinder- und Jugendtheater, sollte eine besondere Affinität für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Lehrer*innen gegeben sein. Leitende Theaterpädagogin Erika Schmidt-Sulaimon, t. 0231-50 28 771. Bewerbungen bis zum 31. Mai unter https://www.theaterdo.de/theater/jobs/

Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle: Transfer ins Berufsfeld

Das Zentrum für Zeitgenössischen Tanz (ZZT) an der Hochschule für Musik und Tanz Köln sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Mitarbeiterstelle (m/w/d): Transfer ins Berufsfeld. Näheres zu den Aufgaben, dem Anforderungsprofil und den Bewerbungsmodalitäten finden Sie in der Stellenausschreibung auf https://www.hfmt-koeln.de/nc/aktuelles/stellenangebote.html

Stelle im Organisationsbüro des TPZ Hildesheim

Das TPZ Hildesheim ist ein Zusammenschluss von Theater-, Tanz-, Musik- und Medienpädagog*innen in Hildesheim und Umgebung. Ziel ist die Bereitstellung eines vielseitigen theaterpädagogischen Angebots für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Für die Geschäftsstelle wird eine motivierte Person gesucht, die administrative Kompetenzen sowie ein Verständnis für kulturelle Bildungsprozesse mitbringt. Hierfür werden 25 bis 35 Stunden pro Woche veranschlagt. Bewerbung bis zum 10. Juni 2019 ausschließlich im digitalen Format mit maximal drei pdf-Dokumenten an info@tpz-hildesheim.de. Stichwort: Bewerbung
Nachfragen bei Katrin Löwensprung (Geschäftsführung), t. 05121 – 31 432.

TURBOtheater Villach: freche/n Theaterpädagogin/Theaterpädagoge oder 
TheatermacherIn/PerformerIn (ca. 50%)

Das TURBOtheater Villach ist ein künstlerisch radikal-naives Theaterkollektiv mit einem untergeordneten Hang zur Rationalität, das in dem ganzen Chaos, in dem es steckt, jährlich fünf Produktionen mit/von/für Kinder, Jugendliche und/oder Erwachsene macht, überwiegend entwickelt. Außerdem noch jede Menge Schulprojekte, Auftragsarbeiten, spontane Performances und eine Radiosendung.
Gesucht wird zur Erhöhung der Schlagkraft und zur Bewusstseinserweiterung nach einer Person, die beim Entwickeln mitarbeitet und Projektverantwortung übernehmen kann, aber ganz klar einen frechen Zugang zu Theater für bzw. mit Kinder/n und Jugendliche/n hat – nix mit pädagogisch wertvoll, sondern rein in das Gemüse, auch wenn das Stück sich nicht verkaufen lässt. Und eine Neigung zum Selber-Spielen/Performen wäre auch wünschenswert. Zusätzlich wären Stücknachbereitungen gefordert, und alles was so anfällt. Bei alle dem ist ein künstlerischer Zugang gefragt. Wer also Lust auf die Provinz hat (Voraussetzung ist Leben in Villach bzw. Kärnten) wo viel Entwicklungsarbeit wartet, bitte gleich mal melden unter zentrale@turbotheater.at

Leitung Spiel & Theaterwerkstatt Ostalb e.V.

Gesucht wird eine Person die sich mit theaterpädagogischem Wissen und Können für das Leitbild der Spiel & Theaterwerkstatt engagiert, die mit ihren didaktischen Fähigkeiten Menschen Kultur und soziale Kompetenz im Rahmen von Theaterprojekten nahebringt und dabei selbstständig und tatkräftig Verantwortung übernimmt. Bewerbungsunterlagen bis zum 19.6. vorzugsweise per E-Mail an spiel.theaterwerkstatt@gmail.com

Theaterpädagog*in in Teilzeit 50% in Köln

Das COMEDIA Theater ist das drittgrößte Theater in Köln und mit seinen zwei Bühnen, fünf Probebühnen und bis zu 600 Zuschauerplätzen das größte freie Kinder- und Jugendtheater in Köln und Nordrhein-Westfalen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab 01.07.2019 eine*n Theaterpädagog*in in Teilzeit 50%. Die Tätigkeit umfasst: Konzeption und Durchführung von Workshops für Schulklassen zu Stücken des laufenden Repertoires, Konzeption und Durchführung von Workshops für Multiplikator*innen basierend auf unserem Programm für junges Publikum, allgemeine Organisations- und Bürotätigkeiten, insbesondere Organisation der Besuche von Schulklassen und Kitagruppen im Theater sowie Pflege der Schulkontakte und Vorbereitung spezifischer Veranstaltungen für Lehrende, enge Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen der Abteilung, der Dramaturgie und der Abteilungsleitung Theater für junges Publikum, Veranstaltungsleitungen bei Vormittags- und Abendvorstellungen, sowie gelegentlich auch am Wochenende.

Manuel Moser, t. 0221-88877-310, Bewerbung an COMEDIA Theater Köln; Manuel Moser; Vondelstrasse 4; 50677 Köln; oder manuel.moser@comedia-koeln.de