Theaterkoffer AUF DIE FRESSE!

Bühnenkampf ohne blaue Flecken heißt es am Montag, den 13.12., 18-21 Uhr im letzten Theaterkoffer den Jahres. Kursleiter wird Schauspieler und Theaterpädagoge Andreas Entner sein.

Eine deftige Ohrfeige, ein Faustschlag in die Magenkuhle, so dass das Publikum zusammenzuckt: Solche Aktionen werden auf der Bühne gebraucht – egal ob in der Komödie, dem Beziehungsdrama oder dem schlachtenreichen Klassiker. Wird körperliche Gewalt aber nur halbherzig dargestellt, wirkt sie schnell lächerlich und zerstört die Illusion des Spiels. Aber wie lässt sich eine Schlägerei oder eine einzelne Ohrfeige glaubhaft darstellen, ohne dass sich die Spieler*innen tatsächlich verletzen? Durch präzise Technik und Körperspannung – beides soll in diesem Workshop vermittelt und trainiert werden. Vorkenntnisse sind weder nötig, noch ein Hindernis. Dieser Kurs vermittelt Grundlagen und knüpft an vorhandene Kenntnisse an.

Achtung: Es gilt die 2 G-Regelung.

2021-22__Theaterkoffer_Anmeldung_inter

 

OF_Flyer_2.HJ2021_web

 

DIE THEATERKOFFER

Mo 11.10.21, 18-21 Uhr

FORUMTHEATER – theatrale Konflikbearbeitung

Leitung: Volker Schubert

 

Mo 15.11.21, 18-21 Uhr

BIN ICH KOMISCH? – Die Entdeckung der eigenen Komik durch Techniken des modernen Clownsspiels

Leitung: Veronika Reichard-Bakri

 

Mo 13.12.21, 18-21 Uhr

AUF DIE FRESSE! – Bühnenkampf ohne blaue Flecken

Leitung: Andreas Entner

 

Mo 17.1.22, 18-21 Uhr

STAU IN DER NERVENZELLE! – Angewandtes Theater in den Naturwissenschaften

Leitung: Stefanie Roos

 

Mo 14.2.22, 18-21 Uhr

WO KOMME ICH HER? WO WILL ICH HIN? – ein theaterpädagogischer Reflexionsraum

Leitung: Lydia Gewehr

 

Ort: TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Teilnahmegebühr: pro Abend 40,- €  /30,- €  (TPZ Mitglieder, Auszubildende)

2021-22_Theaterkoffer_Ausschreibung

2021-22__Theaterkoffer_Anmeldung_inter

Onlineseminar: SAGENHAFT schreiben – ein Theaterautoren- und Aufführungsprojekt

Termine: 23.10./13.11., jeweils 11-14.15 Uhr

Ausgangspunkt der zwei Workshops ist die Schlangen-Sage von Wannweil. In zwei Workshops gibt es fachlichen Input zum Schreiben von Szenen, die auf einer Sage basieren. Danach entwickeln die Teilnehmer*innen in verschiedenen kleinen Teams eigene Bühnen-Texte, die inspiriert sind von der Schlangensage – in verschiedenen Stilen z.B. komisch oder tragisch – transferiert ins Heute, verankert in anderen Welten… alles ist erlaubt! Das Besondere: Das Theaterensemble WannDelbar nimmt die entstandenen Szenen als Grundlage seiner nächsten Theaterproduktion, die 2022 in Wannweil Premiere hat. Die Autoren sehen also ihre Texte auf der Bühne.

Leitung: Sabine Altenburger, Theaterpädagogin, Dramaturgin, Theaterautorin

Kosten für die zwei Online-Termine: 80,- € / 60,- € (TPZ-Mitglieder, Auszubildende)

2021_OnlineSchreiben_Sagenhaft_Anmeldung_inter

AUF DIE BÜHNE, FERTIG LOS!  Mit Kindern einfach Theater machen!

Kursreihe für Menschen, die mit Kindern theaterpädagogisch arbeiten und ihre Arbeit reflektieren möchten.

Zielgruppe: Erzieher*innen, Pädagog*innen, Lehrer*innen (GS) – alle, die mit Kindern leben und/oder arbeiten

Einfach Theater machen mit Kindern? Wie geht das überhaupt? Was ist Theaterpädagogik eigentlich genau und wo liegen die Möglichkeiten in der eigenen Arbeit mit Kindern? Diese Weiterbildung (6×2 Tage) nimmt praxisnah mit allen Sinnen und sofort umsetzbaren theaterpädagogischen Methoden die Scheu vor dem „Großem Theater“: Auf die Bühne, fertig los!

FR 1.10.21, 18-21 Uhr – Kennenlernkurs

2021_EinfachTheaterMachen!_Kennenlern

SA/SO 6.+7.11.21 – Wo fängt Theater an?

Hier werden Basics gelernt: Ich selbst bin Bühne, Spieler*in und Zuschauer*in. Die Teilnehmer*innen reflektieren (Theater-)Spiel aus dem eigenen (beruflichen) Erleben.

SA/SO 4.+5.12.21 – Theater konkret!

Was brauche ich eigentlich für eine gelungene Theaterinszenierung? Ein erster Handwerkskoffer wird gepackt.

SA/SO 8.+9.1.22 – Wie soll das gehen?

Theater mit Finger-, Kreis- und Singspielen, Liedern und Gedichten- erlebbar gemacht für jede Gelegenheit.

SA/SO 5.+6.2.22 – Ein Fundus

Das Bilderbuch ist unendlicher Quell fürs Theaterspielen und ganz einfach zu inszenieren.

SA/SO 26.+27.2.22 – Das is’n Ding!

Über das Spiel mit Natur-Materialien, Figuren, Objekten werden die Dinge lebendig gemacht und dargestellt.

SA/SO 26.+27.3.22 – Mach dein eigenes Ding

Von der Idee zum Theaterstück entstehen in Kleingruppen Mini-Inszenierungen mit Elementen aus der Kursreihe – Einfach Theater machen!

Leitung: Tanja Egeler Stephan – Theaterpädagogin BuT, Erzieherin

Silke Saracoglu – Theaterpädagogin BuT, Figurenspielerin, Erzieherin, Supervisorin / Coach i.A.

Kurszeiten: Sa 10-18 Uhr und So 10-15 Uhr

Ort: TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Teilnahmegebühr: 960,- €  / Kennenlernkurs: 20,- €

Auf die Bühne fertig los_small

2021_EinfachTheaterMachen!_inter

EINFACH BASICS! Übungen und Methoden, um Spieler*innen auf einen guten Stand zu bringen

Termine (5 Abende á 2 Stunden) werden noch bekannt gegeben

Leitung: Ulrike Tilke

Ort: TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Teilnahmegebühr: 100,-€/ 80,-€

2021_EinfachBasics!_inter

Clownerie

MEIN CLOWN UND SEIN KUSCHELTIER // Sa 23.10., 10-19 Uhr & So 24.10.21, 10-17 Uhr

Leitung: Lisa Schnee, Figurenspielerin und Klinikclownin

Teilnahmegebühr: 175,-  € // Anmeldung: www.Truemoments-clowns.com/weiterbildung

 

MEIN CLOWN UND DER ABSCHIED // Sa 4.12., 10-19 Uhr & So 5.12.21, 10-17 Uhr

Leitung: Miriam Brenner, Klinikclown, Bestatterin, Musikerin

Teilnahmegebühr: 175,- € // Anmeldung: www.Truemoments-clowns.com/weiterbildung

THEATERPÄDAGOGIK trifft die THEATERTHERAPIE

Sa 6.11.,12-19 Uhr & So 7.11.21, 10-17 Uhr

Immer wieder tauchen in der Theaterpädagogik Fragen auf, wann und wo gibt es Schnittstellen zur Theatertherapie und welche Ansätze der Theatertherapie könnten für die Theaterpädagogik interessant und ergänzend sein.

So treffen sich eine Theaterpädagogin und Psychodramatikerin und eine Schauspielerin und Theatertherapeutin und gehen mit den Seminar-Teilnehmer*innen gemeinsam auf Spurensuche zur ursprünglichen Heilkraft des Theaters. Wir wollen hier das Theater als einen Möglichkeitsraum begreifen, in dem wir alte Ordnungen ablegen und Chaos willkommen heißen.

Ort: TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Leitung: Uschi Famers (Theaterpädagogin, Psychodramatikerin) und Franca Casabonne (Schauspielerin, Theatertherapeutin)

Teilnahmegebühr: 180,- €  / 150,- €

2021_TheaterpädagogikTheatertherapie_inter

DIREKTE REDE – authentisch improvisieren

Sa, 6.11., 11-17 Uhr + So 7.11., 10-15 Uhr

Was will ich eigentlich sagen?

Habe ich überhaupt etwas zu sagen?

Wie sichtbar bin ich für meine Mitmenschen in dem, was ich sage und tue?

Was erlaube ich mir und was nicht?

Diese und ähnliche Fragen führen uns direkt in das Spannungsfeld zwischen Innen und Außen, Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung, meditativer Selbsterfahrung und spielerischer Selbstentfaltung.

Deshalb möchte ich in diesem Workshop mit euch auf die Suche gehen nach der Wahrheit des Augenblicks. Wir werden ausprobieren, was aus dem Jetzt heraus entsteht und uns auf den schwierigen Weg zur Leichtigkeit begeben.

Praktische Impulse kommen dabei aus dem Improvisationstheater nach Keith Johnstone, der buddhistischen Methode des Einsichtsdialogs nach Gregory Cramer und vom Konzept des „Evolving out loud“ von Kyle Cease.

Leitung: Jakob Nacken, Theaterpädagoge, Kabarettist, Improvisationskünstler

Ort: TheaterPädagogikZentrum, Heppstraße 99/1, 72770 Reutlingen

Teilnahmegebühr: 120,- €  / 100,- €

2021_DirekteRede_Anmeldung_inter

 

Kontakt und Infos: info@tpz-bw.de, 07121-21116, www.tpz-bw.de